Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neues CeBIT-Fachforum zur intelligenten Heimvernetzung

25.11.2011
Die CeBIT baut ihr Konferenzprogramm aus und widmet der intelligenten Heimvernetzung erstmals ein eigenes Fachforum. Vom 6. bis 10. März 2012 werden dort sämtliche Fragestellungen rund um das vernetzte Haus diskutiert.

Neben dem ITK-Branchenverband BITKOM engagiert sich auch das Innovationszentrum Connected Living an der Gestaltung des Programms. "Wir freuen uns, dass der BITKOM das Thema Heimvernetzung auf der CeBIT künftig verstärkt aufgreift und das Programm unseres neuen Smart Home Forums aktiv mit gestaltet", betonte Frank Pörschmann, CeBIT-Chef bei der Deutsche Messe AG.

Die digitale Vernetzung von Wohn- und Lebensräumen sei eines der Zukunftsthemen der ITK-Industrie. Vor allem auf dem Gebiet des Energiemanagements gäbe es noch viel Potenzial. Allerdings müssten dazu zunächst Standards geschaffen und branchenübergreifende Kooperationen entwickelt werden, die neue Geschäftsmodelle ermöglichen. "Der Energie-Markt steht vor einem Umbruch.

Umdenken ist gefragt. Die CeBIT zählt zu den weltweit wichtigsten Veranstaltungen, auf der sich die relevanten Player der ITK- und Energie-Wirtschaft treffen und austauschen können. Sie ist der ¿Matchmaker¿ für die konvergente Welt", sagte Pörschmann weiter.

Laut einer Studie des BITKOM soll der Markt für vernetzbare IT-, Telekommunikations- und Unterhaltungselektronik-Geräte in Deutschland noch im Jahr 2011 auf 16 Millarden Euro wachsen. Das entspricht einer Steigerung von fast 28 Prozent gegenüber 2010. Michael Schidlack, Experte für Heimvernetzung beim BITKOM sieht das Ende des Insel-Daseins von Fernseher, Waschmaschine und Beleuchtung immer näher rücken: "Das Interesse für Smart-Home-Lösungen steigt. Allerdings herrscht noch viel Beratungs- und Aufklärungsbedarf. Das Smart Home Forum auf der CeBIT ist die ideale Informationsplattform für jeden, der sich mit dem Thema Heimvernetzung auseinandersetzt. Außerdem hilft es bei der Suche nach neuen Kooperationspartnern und liefert Impulse für neue Geschäftsmodelle."

Zahlreiche namhafte Sprecher sind dabei, unter anderem Volker Müller, Vorstandsvorsitzender der Expert AG, Dr. Michael Westermeier, Technischer Produktmanager RWE Smart Home sowie Prof. Lothar Abicht, Geschäftsführer am Institut für Strukturpolitik und Wirtschaftsförderung (isw). Das Forum bietet Platz für mehr als 50 Zuhörer und befindet sich in der Halle 19 im Bereich CeBIT life. Neben Händlern, Handwerkern, Architekten, und Bauingenieuren werden auch Systemintegratoren, Versorger und technikbegeisterte Konsumenten angesprochen.

Auf der Smart Home Ausstellungsfläche präsentieren Firmen aus der Energie-, Elektro- und Entertainment-Branche Technologien und Lösungen für das intelligente Wohnen heute und morgen. Besucher sind herzlich eingeladen, sich bei einem Rundgang durch das dort aufgebaute Smart Home von den Vorteilen der digitalen Vernetzung zu überzeugen.

Anne-Kathrin Seibt | Deutsche Messe Hannover
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: BITKOM CeBIT-Fachforum Heimvernetzung Smart Home Vernetzung smart bridges

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2012:

nachricht Praktisches Handgerät zum Lesen und Beschreiben von Hochfrequenz-RFID-Datenträgern
24.07.2012 | Contrinex GmbH

nachricht Rittal und Siemens stellen integrierte Energieverteilungslösung vor
20.03.2012 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2012 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Im Focus: «Kosmische Schlange» lässt die Struktur von fernen Galaxien erkennen

Die Entstehung von Sternen in fernen Galaxien ist noch weitgehend unerforscht. Astronomen der Universität Genf konnten nun erstmals ein sechs Milliarden Lichtjahre entferntes Sternensystem genauer beobachten – und damit frühere Simulationen der Universität Zürich stützen. Ein spezieller Effekt ermöglicht mehrfach reflektierte Bilder, die sich wie eine Schlange durch den Kosmos ziehen.

Heute wissen Astronomen ziemlich genau, wie sich Sterne in der jüngsten kosmischen Vergangenheit gebildet haben. Aber gelten diese Gesetzmässigkeiten auch für...

Im Focus: A “cosmic snake” reveals the structure of remote galaxies

The formation of stars in distant galaxies is still largely unexplored. For the first time, astron-omers at the University of Geneva have now been able to closely observe a star system six billion light-years away. In doing so, they are confirming earlier simulations made by the University of Zurich. One special effect is made possible by the multiple reflections of images that run through the cosmos like a snake.

Today, astronomers have a pretty accurate idea of how stars were formed in the recent cosmic past. But do these laws also apply to older galaxies? For around a...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

VDI-Expertenforum „Gefährdungsanalyse Trinkwasser"

20.11.2017 | Veranstaltungen

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungen

Roboter für ein gesundes Altern: „European Robotics Week 2017“ an der Frankfurt UAS

17.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Klein aber Fein: Das Designhaus "Frankel" aus England

20.11.2017 | Unternehmensmeldung

Mehr Sicherheit beim Fliegen dank neuer Ultraschall-Prüfsysteme

20.11.2017 | Maschinenbau

Spin-Strom aus Wärme: Neues Material für höhere Effizienz

20.11.2017 | Physik Astronomie