Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Intelligente Technologien für die Stadt von morgen

18.01.2012
Die fünf Sieger eines Ideenwettbewerbs für das städtische Leben von morgen stehen fest

Den "Urban Solutions' Pitch 2012" von BITKOM und CeBIT haben das Energie-Konzept "Cloud Power" von Capgemini, die Mitfahr-Community "flinc", die Stadtwerke-Initiative "ladenetz.de", die Kita-Verwaltungssoftware "Little Bird" und das Konzept "RIO" für bessere Ampelschaltungen gewonnen.

- Sieger des Ideenwettbewerbs "Urban Solutions' Pitch" stehen fest
- Lösungen für e-Energy, Verkehr und Vergabe von Kita-Plätzen ausgezeichnet
- Gewinner präsentieren ihre Lösungen auf der CeBIT 2012
Insgesamt 70 Projekte wurden eingereicht. Die Jury bestand aus Fachvertretern der Deutschen Messe AG, des BITKOM, des Deutschen Städte- und Gemeindebundes sowie des Fraunhofer Ver-bundes IuK-Technologien. Die Leuchtturmprojekte werden auf der CeBIT vom 6. - 10. März 2012 in der Urban Solutions Area in Halle 8 dem Publi-kum präsentiert. Weitere Infos im Internet unter: http://www.cebit.de/de/urban-solutions.

Gewinner des Urban Solutions Pitch 2012 sind:

Cloud Power für Texel (Hamburg / Texel (NL)

Nutzung erneuerbarer Energien für autarke Strom-Communities

Das von Capgemini entwickelte Konzept "Cloud Power¿, ermöglicht die technische und betriebswirtschaftliche Umsetzung des Ziels, bis zum Jahr 2020 den gesamten Energiebedarf der Inselgemeinde Texel (Holland) durch umweltverträgliche Energien abzudecken. Durch die Kombination von intelligenten Zählern und Home Energy Management Systemen (HEMS) bei den Verbrauchern und einem zentralen Energiemanagement-system (ZEMS) wird der Energiefluss innerhalb einer so genannten Cloud-PowerGemeinschaft koordiniert. Eine solche typische Gemeinde kann für mehrere hundert Teilnehmer wirtschaftlich sinnvoll arbeiten, wobei die Teil-nehmer geographisch nicht nahe beieinander leben müssen. www.de.capgemini.com/doc/capgemini-hintergrund-texel.pdf

flinc (Ludwigshafen)

Social Mobility Network - Die clevere Mitfahrzentrale für den Alltag

flinc verknüpft auf der Basis eines Social Networks internetfähige Navigati-onsgeräte mit Smartphones. So ist es möglich, ein neues Verkehrsmittel zu etablieren: die Mitfahrzentrale für den Alltag, egal ob für kurzfristige, regelmäßig oder langfristig geplante Fahrten. Umständliche Abstimmungs-prozesse und das Vereinbaren von Treffpunkten entfallen. www.flinc.org

Initiative ladenetz.de (Aachen)

Stadtwerke Kooperation für Interoperabilität in der Elektromobilität

ladenetz.de ist eine Stadtwerke-Kooperation mit dem Ziel, durch einheitli-che Standards und Roaming-Abkommen im In- und Ausland ein flächen-deckendes Netz von kommunalen Ladestationen aufzubauen. Grundlage für dieses "E-Roaming" ist ein standardisierter und automatisierter Aus-tausch von Daten wie Vertragsnummern, RFID-Kartenmerkmalen, PINs oder Telefonnummern. Inzwischen sind bereits über 150 Ladepunkte in Deutschland an ladenetz.de angeschlossen. www.smartlab-gmbh.de

Little Bird (Berlin)

Die interaktive Lösung für Suche, Vergabe und Verwaltung von KinderbetreuungsangebotenDie interaktive und prozessgesteuerte Softwarelösung Little Bird ermög-licht eine Neustrukturierung des Anmelde-, Vergabe und Verwaltungsprozesses von Kinderbetreuungsplätzen. Sie hilft, starre Verwaltungen zu entbürokratisieren. Eltern, Kitas und freie Träger sind durch die transparente Lösung aktiv in den Prozess der Platzvergabe einbezogen. www.little-bird.de

RIO ¿ Road Intersection Optimization (Karlsruhe)

Großräumig optimierende Ampelschaltung mit einem nachfragebasierten Verkehrsmodell

Mit RIO können Ampeln so geschaltet werden, dass der Verkehrsfluss einer ganzen Stadt optimiert wird. Die Methode baut auf einem nachfragebasierten Verkehrsmodell auf. Neu ist, dass der Ansatz verkehrsplanerische und verkehrstechnische Aspekte, sowie Verfahren und Elemente des Operations Research kreativ miteinander verbindet und eine für Nutzer und Umwelt gute und faire Verteilung der Verkehrsströme ermöglicht. www.ptv.de

Der Wettbewerb wurde vom Green IT Beratungsbüro beim BITKOM be-gleitet. Das Beratungsbüro bietet seit 2009 kostenlose Beratungen zu den Fördermöglichkeiten für Energieeffizienz-Projekte (Green IT) der Spitzen- und der Breitenförderung an. Es wurde im Rahmen des Förderschwerpunktes "IT goes green" im Umweltinnovationsprogramm (UIP) des Bun-desumweltministeriums eingerichtet und unterstützt professionelle Anwender bei der Umsetzung von Energieeffizienz-Projekten. Weitere Informatonen finden Sie unter www.green-it-beratungsbuero.de.

Ansprechpartner BITKOM:
Marc Thylmann
Pressesprecher
Technologien & Märkte
Tel. +49.30.27576-111
Fax +49.30.27576-400
m.thylmann@bitkom.org
Florian König
Projektleiter
Green IT Beratungsbüro
Tel. +49.30.27576-456
Fax +49.30.27576-400
f.koenig@bitkom.org

| Deutsche Messe Hannover
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2012:

nachricht Praktisches Handgerät zum Lesen und Beschreiben von Hochfrequenz-RFID-Datenträgern
24.07.2012 | Contrinex GmbH

nachricht Rittal und Siemens stellen integrierte Energieverteilungslösung vor
20.03.2012 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2012 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Im Focus: Neuer Sensor: Was im Inneren von Schneelawinen vor sich geht

Ein neuer Radarsensor erlaubt Einblicke in die inneren Vorgänge von Schneelawinen. Entwickelt haben ihn Ingenieure der Ruhr-Universität Bochum (RUB) um Dr. Christoph Baer und Timo Jaeschke gemeinsam mit Kollegen aus Innsbruck und Davos. Das Messsystem ist bereits an einem Testhang im Wallis installiert, wo das Schweizer Institut für Schnee- und Lawinenforschung im Winter 2016/17 Messungen damit durchführen möchte.

Die erhobenen Daten sollen in Simulationen einfließen, die das komplexe Geschehen im Inneren von Lawinen detailliert nachbilden. „Was genau passiert, wenn sich...

Im Focus: Neuer Rekord an BESSY II: 10 Millionen Ionen erstmals bis auf 7,4 Kelvin gekühlt

Magnetische Grundzustände von Nickel2-Ionen spektroskopisch ermittelt

Ein internationales Team aus Deutschland, Schweden und Japan hat einen neuen Temperaturrekord für sogenannte Quadrupol-Ionenfallen erreicht, in denen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie