Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Intelligente Technologien für die Stadt von morgen

18.01.2012
Die fünf Sieger eines Ideenwettbewerbs für das städtische Leben von morgen stehen fest

Den "Urban Solutions' Pitch 2012" von BITKOM und CeBIT haben das Energie-Konzept "Cloud Power" von Capgemini, die Mitfahr-Community "flinc", die Stadtwerke-Initiative "ladenetz.de", die Kita-Verwaltungssoftware "Little Bird" und das Konzept "RIO" für bessere Ampelschaltungen gewonnen.

- Sieger des Ideenwettbewerbs "Urban Solutions' Pitch" stehen fest
- Lösungen für e-Energy, Verkehr und Vergabe von Kita-Plätzen ausgezeichnet
- Gewinner präsentieren ihre Lösungen auf der CeBIT 2012
Insgesamt 70 Projekte wurden eingereicht. Die Jury bestand aus Fachvertretern der Deutschen Messe AG, des BITKOM, des Deutschen Städte- und Gemeindebundes sowie des Fraunhofer Ver-bundes IuK-Technologien. Die Leuchtturmprojekte werden auf der CeBIT vom 6. - 10. März 2012 in der Urban Solutions Area in Halle 8 dem Publi-kum präsentiert. Weitere Infos im Internet unter: http://www.cebit.de/de/urban-solutions.

Gewinner des Urban Solutions Pitch 2012 sind:

Cloud Power für Texel (Hamburg / Texel (NL)

Nutzung erneuerbarer Energien für autarke Strom-Communities

Das von Capgemini entwickelte Konzept "Cloud Power¿, ermöglicht die technische und betriebswirtschaftliche Umsetzung des Ziels, bis zum Jahr 2020 den gesamten Energiebedarf der Inselgemeinde Texel (Holland) durch umweltverträgliche Energien abzudecken. Durch die Kombination von intelligenten Zählern und Home Energy Management Systemen (HEMS) bei den Verbrauchern und einem zentralen Energiemanagement-system (ZEMS) wird der Energiefluss innerhalb einer so genannten Cloud-PowerGemeinschaft koordiniert. Eine solche typische Gemeinde kann für mehrere hundert Teilnehmer wirtschaftlich sinnvoll arbeiten, wobei die Teil-nehmer geographisch nicht nahe beieinander leben müssen. www.de.capgemini.com/doc/capgemini-hintergrund-texel.pdf

flinc (Ludwigshafen)

Social Mobility Network - Die clevere Mitfahrzentrale für den Alltag

flinc verknüpft auf der Basis eines Social Networks internetfähige Navigati-onsgeräte mit Smartphones. So ist es möglich, ein neues Verkehrsmittel zu etablieren: die Mitfahrzentrale für den Alltag, egal ob für kurzfristige, regelmäßig oder langfristig geplante Fahrten. Umständliche Abstimmungs-prozesse und das Vereinbaren von Treffpunkten entfallen. www.flinc.org

Initiative ladenetz.de (Aachen)

Stadtwerke Kooperation für Interoperabilität in der Elektromobilität

ladenetz.de ist eine Stadtwerke-Kooperation mit dem Ziel, durch einheitli-che Standards und Roaming-Abkommen im In- und Ausland ein flächen-deckendes Netz von kommunalen Ladestationen aufzubauen. Grundlage für dieses "E-Roaming" ist ein standardisierter und automatisierter Aus-tausch von Daten wie Vertragsnummern, RFID-Kartenmerkmalen, PINs oder Telefonnummern. Inzwischen sind bereits über 150 Ladepunkte in Deutschland an ladenetz.de angeschlossen. www.smartlab-gmbh.de

Little Bird (Berlin)

Die interaktive Lösung für Suche, Vergabe und Verwaltung von KinderbetreuungsangebotenDie interaktive und prozessgesteuerte Softwarelösung Little Bird ermög-licht eine Neustrukturierung des Anmelde-, Vergabe und Verwaltungsprozesses von Kinderbetreuungsplätzen. Sie hilft, starre Verwaltungen zu entbürokratisieren. Eltern, Kitas und freie Träger sind durch die transparente Lösung aktiv in den Prozess der Platzvergabe einbezogen. www.little-bird.de

RIO ¿ Road Intersection Optimization (Karlsruhe)

Großräumig optimierende Ampelschaltung mit einem nachfragebasierten Verkehrsmodell

Mit RIO können Ampeln so geschaltet werden, dass der Verkehrsfluss einer ganzen Stadt optimiert wird. Die Methode baut auf einem nachfragebasierten Verkehrsmodell auf. Neu ist, dass der Ansatz verkehrsplanerische und verkehrstechnische Aspekte, sowie Verfahren und Elemente des Operations Research kreativ miteinander verbindet und eine für Nutzer und Umwelt gute und faire Verteilung der Verkehrsströme ermöglicht. www.ptv.de

Der Wettbewerb wurde vom Green IT Beratungsbüro beim BITKOM be-gleitet. Das Beratungsbüro bietet seit 2009 kostenlose Beratungen zu den Fördermöglichkeiten für Energieeffizienz-Projekte (Green IT) der Spitzen- und der Breitenförderung an. Es wurde im Rahmen des Förderschwerpunktes "IT goes green" im Umweltinnovationsprogramm (UIP) des Bun-desumweltministeriums eingerichtet und unterstützt professionelle Anwender bei der Umsetzung von Energieeffizienz-Projekten. Weitere Informatonen finden Sie unter www.green-it-beratungsbuero.de.

Ansprechpartner BITKOM:
Marc Thylmann
Pressesprecher
Technologien & Märkte
Tel. +49.30.27576-111
Fax +49.30.27576-400
m.thylmann@bitkom.org
Florian König
Projektleiter
Green IT Beratungsbüro
Tel. +49.30.27576-456
Fax +49.30.27576-400
f.koenig@bitkom.org

| Deutsche Messe Hannover
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2012:

nachricht Praktisches Handgerät zum Lesen und Beschreiben von Hochfrequenz-RFID-Datenträgern
24.07.2012 | Contrinex GmbH

nachricht Rittal und Siemens stellen integrierte Energieverteilungslösung vor
20.03.2012 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2012 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Im Focus: Neu entdeckter Exoplanet könnte bester Kandidat für die Suche nach Leben sein

Supererde in bewohnbarer Zone um aktivitätsschwachen roten Zwergstern gefunden

Ein Exoplanet, der 40 Lichtjahre von der Erde entfernt einen roten Zwergstern umkreist, könnte in naher Zukunft der beste Ort sein, um außerhalb des...

Im Focus: Resistiver Schaltmechanismus aufgeklärt

Sie erlauben energiesparendes Schalten innerhalb von Nanosekunden, und die gespeicherten Informationen bleiben auf Dauer erhalten: ReRAM-Speicher gelten als Hoffnungsträger für die Datenspeicher der Zukunft.

Wie ReRAM-Zellen genau funktionieren, ist jedoch bisher nicht vollständig verstanden. Insbesondere die Details der ablaufenden chemischen Reaktionen geben den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

Licht - ein Werkzeug für die Laborbranche

20.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligenter Werkstattwagen unterstützt Mensch in der Produktion

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Forschungszentrum Jülich auf der Hannover Messe 2017

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten