Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bundesdruckerei auf der CeBIT 2012: So können Unternehmen, Behörden, Kunden und Bürger vom neuen Ausweis profitieren

02.03.2012
Wie kaum ein anderes Unternehmen verkörpert die Bundesdruckerei GmbH das diesjährige CeBIT-Thema „Managing Trust“.

Das Unternehmen zeigt auf der Hightech-Leitmesse vom 6. bis 10. März 2012 in Hannover ihre Lösungen und Ideen für das Identitätsmanagement in der analogen und digitalen Welt von heute, morgen und übermorgen.

Unter dem Motto HOME OF TRUST & IDENTITY werden auf dem Messestand der Bundesdruckerei im Public Sector Parc, Halle 7, Stand C18, neue Anwendungen und Innovationen für Business, Government und den hoheitlichen Bereich vorgestellt. Am eID-Business-Infopoint können sich Besucher informieren und stündlich Kurzvorträge zu aktuellen Anwendungsbeispielen erleben.

Personalausweis macht Bankgeschäfte einfacher

Gemeinsam mit den Partnern XCOM AG und biw AG zeigt die Bundesdruckerei, wie Bankprozesse durch die Online-Funktionen des Ausweises effizienter und sicherer werden.

De-Mail ergänzt D-TRUST Business Portal

Mit dem Business Portal der Bundesdruckerei-Tochter D-TRUST wird das Management von Dokumenten effizienter. Auf der CeBIT wird erstmals gezeigt, wie De-Mail das Dokumentenmanagementsystem ergänzt und welche neuen Einsparpotenziale sich dadurch ergeben.

Online-Unterschreiben und Formalitäten erledigen

Wie einfach das Unterschreiben im Internet mithilfe von nachladbaren Signaturzertifikaten für den neuen Ausweis zukünftig sein kann, ist unter anderem bei der Beantragung eines Führungszeugnisses zu sehen. Die Online-Unterschrift-Lösung der Bundesdruckerei ermöglicht das benutzerfreundliche Unterschreiben von digitalen Formularen jeder Art minutenschnell über das Internet und angepasst an die individuellen Prozesse in Unternehmen und Verwaltungen.

Neue Lösungen für den hoheitlichen Sektor

Für Behörden zeigt die Bundesdruckerei eine mobile Koffer-Lösung zur Datenerfassung für hoheitliche Dokumente. Grenzbeamte werden sich für die „Border Control“-Lösungen interessieren, die durch Dokumentenprüfung und Prozessoptimierung den Reiseverkehr effizienter und sicherer machen. Am Behörden-Terminal können Bürger künftig Führungszeugnisse beantragen, ohne lange Wartezeiten und mithilfe der Online-Unterschrift-Funktion des neuen Personalausweises.

Innovationen der Bundesdruckerei

Auf dem Messestand zeigt die Innovationsabteilung der Bundesdruckerei, wie die Stromnetze der Zukunft durch Smart-Metering intelligenter werden. Aber wer stellt die Absicherung dieser vernetzten Systeme sicher? Als Trusted Service Manager sorgt die Bundesdruckerei für die sichere Vermittlung von Diensten und ist Mittler zwischen Endverbrauchern und Energieversorgern. Da die Verbreitung des mobilen Internets täglich zunimmt, müssen die Online-Funktionalitäten des neuen Personalausweises zukünftig auch für mobile Anwendungen verfügbar sein. Ein Szenario der Bundesdruckerei zeigt, wie die mobile Nutzung des Personalausweises auf dem Handy aussehen kann. Weitere Innovationsprojekte sind die 3-D-Gesichtserkennung und die Konzeption von multifunktionalen ID-Karten der Zukunft.

Über die Bundesdruckerei
Die Bundesdruckerei GmbH, Berlin, entwickelt und liefert Systemlösungen und Dienstleistungen für sichere Identifikation und zählt weltweit zu den führenden Unternehmen in diesem Bereich. Neben kompletten Pass- und Ausweissystemen bietet das Unternehmen Personaldokumente, Hochsicherheitskarten, Dokumentenprüfgeräte, Sicherheitssoftware sowie Trustcenter-Leistungen für nationale und internationale Kunden an. Darüber hinaus fertigt die Bundesdruckerei Banknoten, Postwertzeichen und Steuerzeichen sowie elektronische Publikationen. Mit ihren Tochtergesellschaften BIS Bundesdruckerei International Services GmbH, D-TRUST GmbH, Maurer Electronics GmbH und iNCO sp. z o.o. beschäftigt die Bundesdruckerei-Gruppe rund 1.900 Mitarbeiter weltweit und erzielte im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von 351 Millionen Euro. Das Unternehmen ist Gründungsmitglied des Fraunhofer-Innovationsclusters „Sichere Identität Berlin-Brandenburg" und Stifter des Lehrstuhls „Secure Identity" an der Freien Universität Berlin. Weitere Informationen unter www.bundesdruckerei.de.
Referentin Unternehmenskommunikation
Alexandra Haberstroh
Bundesdruckerei GmbH
Oranienstrasse 91
10969 Berlin
GERMANY
Phone: + 49 (0) 30 - 2598-2810
Mobil: + 49 (0) 175-581 85 46
Fax: + 49 (0) 30 - 2598-2808
alexandra.haberstroh@bdr.de

Alexandra Haberstroh | Bundesdruckerei GmbH
Weitere Informationen:
http://www.bundesdruckerei.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2012:

nachricht Praktisches Handgerät zum Lesen und Beschreiben von Hochfrequenz-RFID-Datenträgern
24.07.2012 | Contrinex GmbH

nachricht Rittal und Siemens stellen integrierte Energieverteilungslösung vor
20.03.2012 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2012 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einzelne Proteine bei der Arbeit beobachten

08.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Intelligente Filter für innovative Leichtbaukonstruktionen

08.12.2016 | Messenachrichten

Seminar: Ströme und Spannungen bedarfsgerecht schalten!

08.12.2016 | Seminare Workshops