Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Rechenzentrum "Out of the Box": Die Private Cloud für jedermann

01.03.2011
Mikro-Rechenzentrum für den Mittelstand von Rittal und Bechtle
Rittal auf der CeBIT
1. bis 5. März 2011
Halle 11, Stand E06

Im Rahmen einer CeBIT-Pressekonferenz haben Rittal und Bechtle am 1. März 2011 erstmals ein Mikro-Rechenzentrum für kleine und mittelständische Unternehmen vorgestellt, das sofort einsatzfähig ist.

Das Komplettpaket basiert auf dem Basicsafe von Rittal und ist in drei Ausstattungsvarianten erhältlich. Während Rittal die gesamte Infrastruktur und physikalische Sicherheitstechnik liefert, ist Bechtle für die eigentlichen IT-Geräte und die Einbindung der Software verantwortlich. Die Lösung kann mit nur einer Bestellnummer direkt bei Bechtle bezogen werden.

Der IT-Dienstleister Bechtle und der Systemanbieter für IT-Infrastrukturen Rittal haben im Rahmen einer Pressekonferenz heute gemeinsam das ausfallsichere Mikro-Rechenzentrum vorgestellt. Diese Gesamtlösung eignet sich besonders für kleine und mittelständische Unternehmen und wurde auf Basis des Rittal Basicsafes, einem Brandschutz-Safe, entwickelt. Rittal liefert bei diesem Gemeinschaftskonzept die gesamte Infrastruktur und physikalische Sicherheitstechnik: den Basicsafe als Gehäuse, die Klimatisierung, das Brandschutz- und Löschsystem sowie die Energieverteilung. Bechtle ist für die eigentlichen IT-Geräte sowie die Einbindung der Software verantwortlich. Das Mikro-Rechenzentrum wird als Komplettpaket ausgeliefert und ermöglicht praktisch ein Plug-and-Play. Auch in der Anschaffung ist Einfachheit oberstes Gebot – das Mikro-Rechenzentrum kann über Bechtle mit nur einer Bestellnummer bezogen werden.

Genug Power für bis zu 5.000 SAP-User
Um die gerade im Mittelstand sehr unterschiedlichen Anforderungen der Anwender hinsichtlich Verfügbarkeit, Ausfallsicherheit und Rechenleistung abzudecken, gibt es drei Varianten des Mikro-Rechenzentrums: Basic, Advanced und Premium. Diese unterscheiden sich hinsichtlich Storage-System und Systemredundanz. Alle Varianten weisen dabei eine extrem hohe Leistungsdichte auf: Auf nur einem Quadratmeter Stellfläche bündeln sie genug Rechenleistung, um bis zu 5.000 SAP-User gleichzeitig zu versorgen.
Realisierung der Private Cloud
In Kooperation mit der Hochschule Niederrhein hat Bechtle die Kosten des Mikro-Rechenzentrums mit einer äquivalenten Cloud-Lösung verglichen. Das Ergebnis: Die Kosten sind annähernd identisch. Michael Guschlbauer, Vorstand IT Systemhaus & Managed Services, Bechtle AG: "Das Mikro-Rechenzentrum bietet dabei zusätzliche Vorteile: Beispielsweise lässt sich eine 'Private Cloud' realisieren, bei der die Nutzer die Gewissheit haben, dass die Unternehmensdaten nicht irgendwo sind, sondern sicher im hauseigenen Rechenzentrum." Christoph Caselitz, Chief of Customer Operations bei Rittal: "Wir freuen uns, dass wir mit der Bechtle AG einen starken Partner haben. Wir bieten dem Mittelstand gemeinsam mit Bechtle eine attraktive Lösung. Durch die Einfachheit des Systems und den sofortigen Einsatz vor Ort ist das Mikro-Rechenzentrum eine echte Alternative 'Out of the Box'. Aus der Zusammenarbeit ist eine Komplett-Lösung entstanden, die wir mit Stolz als vollwertiges Rechenzentrum bezeichnen können. Auf den Punkt gebracht: Die Private Cloud für jedermann und für jedes Unternehmen."
Rittal GmbH & Co. KG
Die Rittal GmbH & Co. KG mit Hauptsitz in Herborn, Hessen, ist ein weltweit führender Systemanbieter für Schaltschränke, Stromverteilung, Klimatisierung, IT-Infrastruktur sowie Software & Service. Systemlösungen von Rittal kommen in allen Bereichen der Industrie, im Maschinen- und Anlagenbau sowie in der ITK-Branche zum Einsatz.

Zum breiten Leistungsspektrum gehören dabei auch Komplettlösungen für modulare und energieeffiziente Rechenzentren, vom innovativen Sicherheitskonzept (ehemals Litcos) bis zur physikalischen Daten- und Systemsicherung der IT-Infrastruktur (ehemals Lampertz). Der führende Softwareanbieter Eplan sowie der Softwarehersteller Mind8 sind Tochtergesellschaften von Rittal und ergänzen die Rittal Systemlösungen durch disziplinübergreifende Engineering-Lösungen.

1961 gegründet, ist Rittal mittlerweile mit 10 Produktionsstätten, 63 Tochtergesellschaften und 40 Vertretungen weltweit präsent. Mit insgesamt 10.000 Mitarbeitern ist Rittal das größte Unternehmen der inhabergeführten Friedhelm Loh Group, Haiger, Hessen. Die gesamte Unternehmensgruppe beschäftigt mehr als 11.000 Mitarbeiter und plant für das Jahr 2011 einen Umsatz von 2,2 Milliarden Euro.


Über Bechtle
Die Bechtle AG ist mit rund 60 IT-Systemhäusern in Deutschland, Österreich und der Schweiz aktiv und zählt mit Handelsgesellschaften in 13 Ländern europaweit zu den führenden IT-E-Commerce-Anbietern. Das 1983 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Neckarsulm beschäftigt derzeit rund 4.800 Mitarbeiter. Seinen mehr als 56.000 Kunden aus Industrie und Handel, Öffentlichem Dienst sowie Finanzmarkt bietet Bechtle herstellerübergreifend ein lückenloses Angebot rund um IT-Infrastruktur und IT-Betrieb aus einer Hand. Bechtle ist seit 2000 an der Börse notiert und seit 2004 im Technologieindex TecDAX gelistet. 2010 lag der Umsatz bei über 1,7 Milliarden Euro.

Rittal Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Anthia Reckziegel
Tel.: 02772/505-2527
Fax: 02772/505-2537
eMail: reckziegel.a@rittal.de

Anthia Reckziegel | Rittal GmbH & Co. KG
Weitere Informationen:
http://www.rittal.de
http://www.bechtle.de
http://www.friedhelm-loh-group.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2011:

nachricht GUS Group im CeBIT-Aufschwung
11.03.2011 | GUS Deutschland GmbH

nachricht Die Top-Trends der CeBIT 2011 für Unternehmen und Consumer
07.03.2011 | Deutsche Messe AG Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2011 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vorstoß ins Innere der Atome

Mit Hilfe einer neuen Lasertechnologie haben es Physiker vom Labor für Attosekundenphysik der LMU und des MPQ geschafft, Attosekunden-Lichtblitze mit hoher Intensität und Photonenenergie zu produzieren. Damit konnten sie erstmals die Interaktion mehrere Photonen in einem Attosekundenpuls mit Elektronen aus einer inneren atomaren Schale beobachten konnten.

Wer die ultraschnelle Bewegung von Elektronen in inneren atomaren Schalen beobachten möchte, der benötigt ultrakurze und intensive Lichtblitze bei genügend...

Im Focus: Attoseconds break into atomic interior

A newly developed laser technology has enabled physicists in the Laboratory for Attosecond Physics (jointly run by LMU Munich and the Max Planck Institute of Quantum Optics) to generate attosecond bursts of high-energy photons of unprecedented intensity. This has made it possible to observe the interaction of multiple photons in a single such pulse with electrons in the inner orbital shell of an atom.

In order to observe the ultrafast electron motion in the inner shells of atoms with short light pulses, the pulses must not only be ultrashort, but very...

Im Focus: Good vibrations feel the force

Eine Gruppe von Forschern um Andrea Cavalleri am Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD) in Hamburg hat eine Methode demonstriert, die es erlaubt die interatomaren Kräfte eines Festkörpers detailliert auszumessen. Ihr Artikel Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, nun online in Nature veröffentlich, erläutert, wie Terahertz-Laserpulse die Atome eines Festkörpers zu extrem hohen Auslenkungen treiben können.

Die zeitaufgelöste Messung der sehr unkonventionellen atomaren Bewegungen, die einer Anregung mit extrem starken Lichtpulsen folgen, ermöglichte es der...

Im Focus: Good vibrations feel the force

A group of researchers led by Andrea Cavalleri at the Max Planck Institute for Structure and Dynamics of Matter (MPSD) in Hamburg has demonstrated a new method enabling precise measurements of the interatomic forces that hold crystalline solids together. The paper Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, published online in Nature, explains how a terahertz-frequency laser pulse can drive very large deformations of the crystal.

By measuring the highly unusual atomic trajectories under extreme electromagnetic transients, the MPSD group could reconstruct how rigid the atomic bonds are...

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Von festen Körpern und Philosophen

23.02.2018 | Veranstaltungen

Spannungsfeld Elektromobilität

23.02.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vorstoß ins Innere der Atome

23.02.2018 | Physik Astronomie

Wirt oder Gast? Proteomik gibt neue Aufschlüsse über Reaktion von Rifforganismen auf Umweltstress

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Wie Zellen unterschiedlich auf Stress reagieren

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics