Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mobile Elektronik – technische Freiheit

07.02.2011
  • Gemeinschaftsstand Bayern Innovativ auf der CeBIT 2011 in Halle 9 Stand B20
  • 15 Unternehmen, 4 Hochschulen und 6 eGovernment- Lösungen
  • Traditioneller Bayerntag auf dem Gemeinschaftsstand, Donnerstag, 3. März 2011
  • Mobile Computerlösungen in neuem Design, sichere Datenablage sowie eine Vielzahl innovativer Produkte und Projekte

In Zeiten heutiger technischer Freiheit und der Möglichkeit, mobile Kommunikationsdienste immer und überall zu nutzen, ist der persönliche Gebrauch von Mobiltelefonen mit integrierten PC-Funktionalitäten schon fast „alltäglich“ geworden. In Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung oder dem Gesundheitswesen bedeutet der Einsatz von professionellen mobilen Systemen Arbeitserleichterung und Kostenersparnis durch Datenerfassung und -verarbeitung am Ort der Datenentstehung.

Die Firma Bormann EDV + Zubehör GmbH aus Neusäß bei Augsburg entwickelt bereits seit 40 Jahren mobile Tablet-PCs nach Kundenwünschen. Hierbei wird das Design auf den Einsatzort des Computers zugeschnitten. Das mobile Bormann FLATBOOK für den Polizeieinsatz ermöglicht dem Beifahrer durch große Tasten und integrierte Beleuchtung sicherste Bedienung auch während der Fahrt. Das FLATBOOK kann mit einem Fingerprint-Modul ergänzt werden, so dass im Einsatz sofort ein Fingerabdruck-Identifizierungs-System zur Verfügung steht.

In den Bereichen der technischen Anlagenwartung und Logistik hat Bormann einen „Technical Assistent“ entwickelt. Dies ist ein robustes mobiles Informations- und Kommunikationsgerät, das einfach mit dem Finger über einen integrierten Touchscreen bedient werden kann, was dem Techniker oder Fahrer vor Ort die Dokumentation erleichtert.

Der „Mobile Clinical Assistant“ der Bormann EDV + Zubehör GmbH, desinfizierbar und wasserabweisend, ist in Kliniken im Einsatz, um während der Visite Patientendaten zu aktualisieren oder direkt am Krankenbett Fotos mit der integrierten Kamera aufzunehmen. Dieses Gerät erhielt 2009 für seine hohe Designqualität den „reddot design award“.

Ein besonders innovatives System stellt die FTAPI Software UG aus München aus. FTAPI setzt auf eine neuartige Übertragungs- und Speichertechnologie, welche eine wesentlich stabilere und sicherere Datenübertragung ermöglicht. Gerade für kleine und mittlere Unternehmen ist die Komplexität umfassender Datensicherheit eine große Herausforderung. FTAPI biete eine Lösung, Einfachheit mit höchstmöglichem Schutz zu kombinieren. Die Technologie ermöglicht eine bis zu tausendfach höhere Sicherheit der Datenablage als aktuelle Systeme am Markt.

Neben den beschriebenen Unternehmen stellen noch weitere 13 Unternehmen, sechs Behörden und Institutionen sowie vier Universitätslehrstühle ihre innovativen Produkte und Projekte aus.

Die gesamte Liste der Aussteller mit Informationen zu Produkten und Projekten finden Sie hier: http://www.bayern-innovativ.de/cebit2011

Einladung zum Bayerntag am 3. März 2011 ab 12 Uhr

Am Donnerstag, den 3. März 2011 findet der traditionelle CeBIT-Bayerntag statt, mit Besuch und Standrundgang von Bayerns Justiz- und Verbraucherschutzministerin Dr. Beate Merk und Finanzstaatssekretär Franz Josef Pschierer, der gleichzeitig der IT-Beauftragte der Bayerischen Staatsregierung ist.

Um 12:30 Uhr findet eine Diskussionsrunde zum aktuellen Thema „Verbraucherschutz im Netz“ statt.

Teilnehmer sind die bayerische Verbraucherschutzministerin Dr. Beate Merk, Roland Appel, Vorsitzender des D21-Gütesiegelboards, Prof. Dieter Kempf, Vorsitzender des Vereins „Deutschland sicher im Netz e. V.“, Dr. Stephan Zoll, Geschäftsführer der ebay GmbH unter der Moderation von Jürgen Zurheide, WDR.

Um 18.00 Uhr beginnt die „Bayern Party“ auf dem Gemeinschaftsstand.

Zu allen Terminen sind CeBIT-Aussteller und Medienvertreter herzlich eingeladen.

Sonja Henning | idw
Weitere Informationen:
http://www.bayern-innovativ.de
http://www.bayern-innovativ.de/cebit2011

Weitere Berichte zu: Bayerntag Datenablage Design Thinking EDV Elektronik FLATBOOK FTAPI

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2011:

nachricht GUS Group im CeBIT-Aufschwung
11.03.2011 | GUS Deutschland GmbH

nachricht Die Top-Trends der CeBIT 2011 für Unternehmen und Consumer
07.03.2011 | Deutsche Messe AG Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2011 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Im Focus: XENON1T: Das empfindlichste „Auge“ für Dunkle Materie

Gemeinsame Meldung des MPI für Kernphysik Heidelberg, der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

„Das weltbeste Resultat zu Dunkler Materie – und wir stehen erst am Anfang!“ So freuen sich Wissenschaftler der XENON-Kollaboration über die ersten Ergebnisse...

Im Focus: World's thinnest hologram paves path to new 3-D world

Nano-hologram paves way for integration of 3-D holography into everyday electronics

An Australian-Chinese research team has created the world's thinnest hologram, paving the way towards the integration of 3D holography into everyday...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

Branchentreff für IT-Entscheider - Rittal Praxistage IT in Stuttgart und München

22.05.2017 | Veranstaltungen

Flugzeugreifen – Ähnlich wie PKW-/LKW-Reifen oder ganz verschieden?

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Myrte schaltet „Anstandsdame“ in Krebszellen aus

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

22.05.2017 | Physik Astronomie

Wie sich das Wasser in der Umgebung von gelösten Molekülen verhält

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie