Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationale Zusammenarbeit auf der CEBIT 2011

03.01.2011
Die Kooperationsbörse Future Match bringt Unternehmen und Forschende an einen Tisch

Forschungseinrichtungen und Firmen, die gezielt Partner aus anderen europäischen Ländern zur Zusammenarbeit suchen oder sich einen Überblick über neue Technologien verschaffen möchten, sind beim Future Match des Enterprise Europe Networks auf der CeBIT 2011 genau richtig.

Enterprise Europe Network ist das europäische Exzellenznetzwerk zur umfassenden Unterstützung der Zusammenarbeit von Wirtschaft - insbesondere den kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) - Hochschulen und Wissenschaft.

Während einer Kooperationsbörse von Dienstag, 1., bis Samstag, 5. März 2011, werden am Future Match Stand im Future Parc, Halle 9, Stand 24, erste persönliche Kontakte geknüpft. Die Registrierung steht allen Interessierten unter www.futurematch.cebit.de bis Donnerstag, 10. Februar 2011, offen.

Interessierte Forschungseinrichtungen, Hochschulen und Unternehmen können sich anmelden und ihre Kooperationsprofile einstellen. Über einen Online-Profilkatalog haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer anschließend die Möglichkeit, potenzielle Gesprächspartnerinnen oder -partner auszuwählen und bilaterale Treffen auf dem Future Match Stand zu buchen. Die individuellen Zeitpläne werden den Teilnehmenden rechtzeitig vor Beginn der CeBIT zugeschickt.

Die Kontaktbörse wird von uni transfer, der Forschungs- und Technologiekontaktstelle der Leibniz Universität Hannover, als Partnerin im Enterprise Europe Network in Niedersachsen organisiert.

Wie erfolgreich der Future Match ist, zeigen Zahlen aus dem Jahr 2010: Mehr als 440 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 46 Ländern nutzten die Chance, sich in rund 1.300 bilateralen Gesprächen über technische Kooperationen, gemeinsame Entwicklungen, Forschungsprojekte oder Lizenzvereinbarungen auszutauschen.

Hinweis an die Redaktion:
Für weitere Informationen steht Ihnen Maja Gorczynska von uni transfer, der Forschungs- und Technologiekontaktstelle der Leibniz Universität Hannover, unter Telefon +49 511 762 19490 oder per E-Mail unter Maja.Gorczynska@zuv.uni-hannover.de gern zur Verfügung.

| Leibniz Universität Hannover
Weitere Informationen:
http://www.uni-hannover.de
http://www.futurematch.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2011:

nachricht GUS Group im CeBIT-Aufschwung
11.03.2011 | GUS Deutschland GmbH

nachricht Die Top-Trends der CeBIT 2011 für Unternehmen und Consumer
07.03.2011 | Deutsche Messe AG Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2011 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung