Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wissen teilen - Wissen vermehren - Wissen nutzen: Wissen als entscheidender Wettbewerbsvorteil

15.01.2010
"CeBIT Forum Learning & Knowledge Solutions" bietet Wissensmanagement-Lösungen und digitale Lernkonzepte

Wissen zählt in unserer Gesellschaft zu den wichtigsten Ressourcen für den Erfolg eines Unternehmens. Firmen, in denen die Mitarbeiter Informationen, Wissen und Erfahrungen offen teilen, aktiv einbringen und damit zum Erhalt sowie zur Weiterentwicklung unternehmerischer Kernkompetenzen beitragen, haben folglich einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil.

Neben der Bereitschaft zur Wissenskooperation kommt es zudem darauf an, dass Mitarbeiter ihr Wissen kontinuierlich vermehren. Ferner muss das gesammelte Wissen optimal gespeichert und für alle anderen Mitarbeiter nutzbar gemacht werden. Um dies alles zu erreichen, bedarf es digitaler Lernangebote und moderner Wissensmanagement-Lösungen. Die "lernende Organisation" ist daher für viele Unternehmen eine zentrale Zielsetzung in 2010.

Die CeBIT 2010 widmet sich diesem Thema und stellt die wichtigsten Trends, Entwicklungen und Lösungsansätze im "CeBIT Forum Learning & Knowledge Solutions" vor.

Im Mittelpunkt des Forums in Halle 6 stehen die verschiedenen Anwendungsfelder von digitalen Lernkonzepten - vom Blended Learning über neue Ansätze des Social- und Game-Based-Learning bis hin zum Kompetenz- und Talent-Management. Aber auch konzeptionelle Themen wie neue Ansätze beim Learning Engineering und E-Assessment stehen vom 2. bis 6. März 2010 in Hannover auf dem Programm.

Im Bereich Wissensmanagement schildern Experten ihre Erfahrungen mit Community-of-Practices sowie neuen Kollaborations- und Wissensbewahrungsansätzen aus dem Bereich des Enterprise 2.0. Außerdem geht es um Konzepte zur Wissensbilanzierung und des Wissenscontrollings.

Neue Programmstruktur im Forum
Um die verschiedenen Zielgruppen wie Geschäftsleitung, Fachabteilungen, Personaler und IT-Experten noch besser zu adressieren, wurde das Forumsprogramm in verschiedene Themenpanels gegliedert. Die Formate der Panels variieren dabei von reinen Diskussionsrunden bis hin zu Lösungsvorstellungen, Expertenvorträgen und Erfahrungsberichten von Projektverantwortlichen aus Unternehmen und Institutionen wie ABB, Blechwarenfabrik Limburg, Deutsche Bahn, Deutsche Bundeswehr, Fraunhofer Gesellschaft und Siemens.

Außerdem werden täglich exklusive Keynote-Panels angeboten. Experten aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft referieren zu verschiedenen Schlüsselthemen: "Die Lernende Organisation. Unternehmen im Umbruch", "Enterprise 2.0 - Neue Formen des Informations- und Kollaborationsmanagements", "Der E-Learning-Markt im Wandel", "Aufbruch in die Wissensgesellschaft" sowie "Schule 2.0".

Damit ist das "CeBIT Forum Learning & Knowledge Solutions" die ideale Anlaufstelle für alle, die sich ausführlich über die Themen E-Learning und Wissensmanagement informieren möchten.

WikiCamp 2010 am CeBIT-Samstag, 6. März

Erstmals ist das "CeBIT Forum Learning & Knowledge Solutions" Location-Sponsor für das WikiCamp 2010, welches nach dem Barcamp-Prinzip unter http://wikicamp.mixxt.org organisiert und am CeBIT-Samstag, 6. März 2010, teils auf und teils neben der Vortragsbühne ausgerichtet wird. Das WikiCamp richtet sich an IT-Verantwortliche, IT-Berater und IT-Entwickler, die sich mit Wiki-Strategien beschäftigen oder in ihren Unternehmen Wiki-Technologien einsetzen möchten. Wikis ermöglichen das gemeinschaftliche Arbeiten an einem Dokument. Sie lassen sich in vielerlei Hinsicht im Unternehmen einsetzen: als Basis einer Wissensdatenbank, als Kommunikationsplattform, als Projektmanagementwerkzeug oder zur Erstellung von Dokumentationen. Eine bekannte Anwendung ist das Online-Lexikon Wikipedia.

Anne-Kathrin Seibt | Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2010:

nachricht Neue Freiheit für IT-Leiter - Die todo GmbH bringt flexIT 2010 heraus
24.03.2010 | todo GmbH

nachricht Neue Version der SAP-Lösung von Kaba noch anwenderfreundlicher
24.03.2010 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2010 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

Tagung widmet sich dem Thema Autonomes Fahren

21.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

23.11.2017 | Geowissenschaften

Leistungsfähigere und sicherere Batterien

23.11.2017 | Energie und Elektrotechnik

Ein MRT für Forscher im Maschinenbau

23.11.2017 | Maschinenbau