Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wissen teilen - Wissen vermehren - Wissen nutzen: Wissen als entscheidender Wettbewerbsvorteil

15.01.2010
"CeBIT Forum Learning & Knowledge Solutions" bietet Wissensmanagement-Lösungen und digitale Lernkonzepte

Wissen zählt in unserer Gesellschaft zu den wichtigsten Ressourcen für den Erfolg eines Unternehmens. Firmen, in denen die Mitarbeiter Informationen, Wissen und Erfahrungen offen teilen, aktiv einbringen und damit zum Erhalt sowie zur Weiterentwicklung unternehmerischer Kernkompetenzen beitragen, haben folglich einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil.

Neben der Bereitschaft zur Wissenskooperation kommt es zudem darauf an, dass Mitarbeiter ihr Wissen kontinuierlich vermehren. Ferner muss das gesammelte Wissen optimal gespeichert und für alle anderen Mitarbeiter nutzbar gemacht werden. Um dies alles zu erreichen, bedarf es digitaler Lernangebote und moderner Wissensmanagement-Lösungen. Die "lernende Organisation" ist daher für viele Unternehmen eine zentrale Zielsetzung in 2010.

Die CeBIT 2010 widmet sich diesem Thema und stellt die wichtigsten Trends, Entwicklungen und Lösungsansätze im "CeBIT Forum Learning & Knowledge Solutions" vor.

Im Mittelpunkt des Forums in Halle 6 stehen die verschiedenen Anwendungsfelder von digitalen Lernkonzepten - vom Blended Learning über neue Ansätze des Social- und Game-Based-Learning bis hin zum Kompetenz- und Talent-Management. Aber auch konzeptionelle Themen wie neue Ansätze beim Learning Engineering und E-Assessment stehen vom 2. bis 6. März 2010 in Hannover auf dem Programm.

Im Bereich Wissensmanagement schildern Experten ihre Erfahrungen mit Community-of-Practices sowie neuen Kollaborations- und Wissensbewahrungsansätzen aus dem Bereich des Enterprise 2.0. Außerdem geht es um Konzepte zur Wissensbilanzierung und des Wissenscontrollings.

Neue Programmstruktur im Forum
Um die verschiedenen Zielgruppen wie Geschäftsleitung, Fachabteilungen, Personaler und IT-Experten noch besser zu adressieren, wurde das Forumsprogramm in verschiedene Themenpanels gegliedert. Die Formate der Panels variieren dabei von reinen Diskussionsrunden bis hin zu Lösungsvorstellungen, Expertenvorträgen und Erfahrungsberichten von Projektverantwortlichen aus Unternehmen und Institutionen wie ABB, Blechwarenfabrik Limburg, Deutsche Bahn, Deutsche Bundeswehr, Fraunhofer Gesellschaft und Siemens.

Außerdem werden täglich exklusive Keynote-Panels angeboten. Experten aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft referieren zu verschiedenen Schlüsselthemen: "Die Lernende Organisation. Unternehmen im Umbruch", "Enterprise 2.0 - Neue Formen des Informations- und Kollaborationsmanagements", "Der E-Learning-Markt im Wandel", "Aufbruch in die Wissensgesellschaft" sowie "Schule 2.0".

Damit ist das "CeBIT Forum Learning & Knowledge Solutions" die ideale Anlaufstelle für alle, die sich ausführlich über die Themen E-Learning und Wissensmanagement informieren möchten.

WikiCamp 2010 am CeBIT-Samstag, 6. März

Erstmals ist das "CeBIT Forum Learning & Knowledge Solutions" Location-Sponsor für das WikiCamp 2010, welches nach dem Barcamp-Prinzip unter http://wikicamp.mixxt.org organisiert und am CeBIT-Samstag, 6. März 2010, teils auf und teils neben der Vortragsbühne ausgerichtet wird. Das WikiCamp richtet sich an IT-Verantwortliche, IT-Berater und IT-Entwickler, die sich mit Wiki-Strategien beschäftigen oder in ihren Unternehmen Wiki-Technologien einsetzen möchten. Wikis ermöglichen das gemeinschaftliche Arbeiten an einem Dokument. Sie lassen sich in vielerlei Hinsicht im Unternehmen einsetzen: als Basis einer Wissensdatenbank, als Kommunikationsplattform, als Projektmanagementwerkzeug oder zur Erstellung von Dokumentationen. Eine bekannte Anwendung ist das Online-Lexikon Wikipedia.

Anne-Kathrin Seibt | Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2010:

nachricht Neue Freiheit für IT-Leiter - Die todo GmbH bringt flexIT 2010 heraus
24.03.2010 | todo GmbH

nachricht Neue Version der SAP-Lösung von Kaba noch anwenderfreundlicher
24.03.2010 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2010 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie