Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"CeBIT - PreView 2010" startet am 20.1. in München

12.01.2010
  • Die exklusive CeBIT-Neuheitenshow
  • ASUS, FUJITSU, GARMIN, INTEL, MSI, RITTAL, T-MOBILE, VODAFONE & Co zeigen CeBIT-Highlights vorab
  • BITKOM informiert über "Broadband World" - Deutsche Messe über "Connected World", "CeBIT Sounds" und Partnerland Spanien

Die zwölfte "CeBIT-PreView" informiert am 20./ 21. Januar in München und am 27./ 28. Januar in Hamburg vorab welche Neuheiten und Trends auf der CeBIT 2010 (2.-6. März) eine Rolle spielen werden.

Ob ASUS, FUJITSU, INTEL, GARMIN, SOFTWARE AG, T-MOBILE oder VODAFONE - hochkarätige Referenten aller wichtigen CeBIT-Bereiche werden wieder auf dem bekannten Presse-Event vor der weltgrößten ICT-Messe vertreten sein. Nach Akkreditierung unter www.preview-event.com können sich Medienvertreter hier traditionell einen Großteil ihrer CeBIT-Berichterstattung zeitsparend und kompakt erschließen und mit Geschäftsführern und Produktmanagern ins Gespräch kommen.

Die Deutsche Messe wird auf der "CeBIT-PreView" gleich mit drei Pressekonferenzen zu den Schwerpunktthemen der CeBIT dabei sein: Am 20. Januar stellt die Deutsche Messe um 9:30 Uhr in München die neue internationale Plattform für Musik und IT vor: "CeBIT sounds!". Ab 14 Uhr informiert der Hightech-Verband BITKOM über die neue CeBIT-Präsentation "BITKOM Broadband World" und über "CeBIT greenIT".

Am 27.1. stehen in Hamburg dann ab 9:30 Uhr das Partnerland Spanien und deren Aussteller im Vordergrund, ab 14:30 Uhr das Schwerpunktthema "Connected Worlds".

Nach den Auftakt-PKs des CeBIT-Veranstalters werden Aussteller erstmals ihre Neuheiten präsentieren. Von führenden Notebook-Herstellern wie ASUS und MSI über renommierte Hard- und Software-Anbieter wie FUJITSU, INTEL, RITTAL, STRATO oder SOFTWARE AG bis hin zum Bereich Navigation (GARMIN) und den führenden Providern T-MOBILE und VODAFONE werden Top-Anbieter der jeweiligen Branchen auf der "CeBIT-PreView" vertreten sein. Mit dabei u.a.: ASUS, CITEQ, COVUM, ERICSSON, FUJITSU, GARMIN, INTEL, MSI, NETVIEWER, SYMANTEC-NORTON, PEARL, RITTAL, SENNHEISER, SOFTWARE AG, STRATO, T-MOBILE, TREND MICRO, VIDEOWEB, VODAFONE.

Neben den Neuheiten-Präsentationen in Form von Presse-Konferenzen werden eine Reihe bedeutender CeBIT-Aussteller Journalisten wieder die Möglichkeit bieten, neue Geräte und Dienstleistungen an Infoständen oder in Presse-Lounges in aller Ruhe anzuschauen und zu testen. Infostände und Presse-Lounges sind die Plätze für Fotos, Interviews und individuelle Gespräche.

Neben den Messe-Neuheiten geht es auf der "CeBIT-PreView" immer auch um Trends, Branchen-Informationen, Marktentwicklungen und Gespräche mit Entscheidern wichtiger CeBIT-Aussteller. Eben alles, was Journalisten im Vorwege wissen müssen, um qualifiziert über die CeBIT berichten zu können.

Hochkarätig besetzte Keynotes verschaffen Überblick, bieten prominente Zitatgeber und vermitteln hintergründige Informationen aus erster Hand über wichtige CeBIT-Themen. Ein Schwerpunkt der "CeBIT-PreView 2010" wird das Thema Sicherheit sein. Der größte Kreditkartentausch der deutschen Finanzgeschichte ist ein Beleg für die Bedeutung und Brisanz dieses Themas. PreView-Teilnehmer werden u.a. Zeugen von Live-Hacks. "Profi-Einbrecher" Sebastian Schreiber (Geschäftsführer SySS GmbH; 20.1. - München, 28.1. - Hamburg) ist einer der wenigen Experten, der über die vermeintlich "trockene Materie" spannend, fesselnd und titelstoryverdächtig berichten kann.

Rolf von Rössing, International Vice President of ISACA, wird in seiner Keynote (21.1. - Hamburg) erklären, warum wir eine dramatische Zunahme von Phishing-Angriffen befürchten müssen. Ob biegsame Monitore, Sensoren, Batterien, Solarzellen, Leuchtdioden, … Elektronik wird bald zu "Schleuderpreisen" aus dem Drucker kommen. Prof. Karlheinz Bock (Fraunhofer Institut IZM) wird am 27.1. in Hamburg und am 19.1. am Vorabend der "CeBIT-PreView" in München auf dem 3. INNOVATIONSGIPFEL erläutern wie.

Unter dem Titel "Wird das Smartphone der bessere PC?" geht die PreView in Kooperation mit der CHIP im "CeBIT Trend-Talk" am 21. Januar in München der Frage nach, was es bedeutet, wenn immer mehr Intelligenz in immer kleinere, mobile Endgeräte integriert wird. Mit dabei sein werden u.a. Michael Stenberg (Partner Director Central & Eastern Europe Yahoo! Mobile) und Carolina Milanesi (Research Director, Mobile Devices, Technology & Service Provider Research, Gartner).

Zum Abschluss werden die an der PreView beteiligten Journalisten unterschiedlichster Medien wieder den "PreView-Award" für "Die Innovation der CeBIT" verleihen. Der Innovation-Award wird von den Journalisten für richtungsweisende Technologien vergeben, die den ITK-Markt nachhaltig beeinflussen werden.

Der Zugang zu diesem exklusiven Event ist nur möglich nach vorheriger Akkreditierung unter: www.preview-event.com

Die aktuelle Agenda, Anfahrtsskizzen zur "CeBIT-PreView" und weitere Details finden Sie unter: www.preview-event.com/eflyer

Ansprechpartner für die Redaktion bei Preview Event & Communication:
Peter Becker
Tel. +49 40 70280-50
E-Mail: becker(at)preview-event.de

| Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.preview-event.com
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: Asus BITKOM Broadband CeBIT-Aussteller CeBIT-PreView Fujitsu Garmin Intel Keynote MSI PreView Rittal Strato T-Mobile Vodafone mobile Endgeräte

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2010:

nachricht Neue Freiheit für IT-Leiter - Die todo GmbH bringt flexIT 2010 heraus
24.03.2010 | todo GmbH

nachricht Neue Version der SAP-Lösung von Kaba noch anwenderfreundlicher
24.03.2010 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2010 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie