Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Monitor in der dritten Dimension - erster 3D-Monitor von LG verwöhnt Gamer und Film-Fans

03.03.2010
3D-Entertainment der Extraklasse fur zu Hause - dafur steht der neue 23-Zoll-Monitor W2363D von LG und wuchert mit Pfunden wie hervorragender Bildqualitat und kraftvollem Sound.

Mit einem Kontrastverhaltnis von 70.000:1 uberzeugt der Monitor mit satten Farben und einer Reaktionszeit von nur drei Millisekunden. Dreidimensionales Gaming- und Entertainment-Vernugen ist so garantiert.

Entertainment pur
Der W2363D uberwindet Grenzen: Dank der 3D-Technologie sind Anwender ab sofort ein Teil des Geschehens. "Ob Computerspiele oder Kinofilme: Mit unserem 3D-Monitor erleben die Nutzer ein vollig neues Entertainment-Gefuhl", so Stefan Tiefenthal, Sales Director Business Solutions bei der LG Electronics Deutschland GmbH. "Durch technische Features, wie zum Beispiel die Moglichkeit die 3D-Tiefe zu verandern, wird so das Home-Office zur Multimedia-Spielwiese fur professionelle Anwender, Gamer und Film-Fans."
Dreidimensionales Vergnügen
Mit einer Auflosung von 1920x1080 Pixel ist der 120Hz Full-HD-Monitor ideal ausgestattet fur das Abenteuer 3D. Das optionale NVIDIA 3D Vision Kit mit Spezialbrille ermoglicht dabei eine Konvertierung von 2D auf 3D in Echtzeit. Die extrem kurze Reaktionszeit wird im 2D-Betrieb durch den Thru-Modus unterstutzt, der noch scharfere und kristallklare Bilder liefert und mogliche Verzogerungszeiten ausschliest - ein Plus fur Computerspieler, die so direkt reagieren konnen. Actionreiche Darstellungen verlieren jetzt nicht mehr an Dynamik. Komfortabel fur die Augen: Die automatische Helligkeitsanpassung stimmt die Helligkeit der Daten auf die Darstellung auf dem 23-Zoll-Bildschirm ab. Das SRS Tru- Surround HD-System sorgt dabei fur virtuellen Surround Sound, optimierte Basse und klare hochfrequente Tone und macht die 3D-Erfahrung komplett. Bestmogliche Verbindung ist mit der DVI-D und zwei HDMIAnschlussen sichergestellt.

Der W2363D (23 Zoll) ist in schwarz ab Mai 2010 zu einem Preis von 379 € (UVP) auf dem deutschen Markt erhaltlich.

LG auf der CeBIT 2010: Planet Reseller, Halle 14, H36

Über LG Electronics, Inc.
LG Electronics, Inc., (Koreanische Borse: 06657.KS) gehort zu den weltweit fuhrenden Unternehmen und technologischen Impulsgebern fur Elektronik-, Informations- und Kommunikationsprodukte. Der Weltkonzern beschaftigt zurzeit mehr als 84.000 Mitarbeiter in 84 Niederlassungen rund um den Globus. Der Gesamtumsatz des Unternehmens betrug im Geschaftsjahr 2008 44,7 Milliarden US-Dollar. LG ist weltweit der groste Hersteller von Mobiltelefonen, Flachbildfernsehern, Klimageraten, Waschmaschinen, optischen Laufwerken, DVD-Playern sowie Heimkinoanlagen. LG Electronics hat eine langfristige Vereinbarung mit der Formel1™ unterzeichnet und ist dadurch "Globaler Partner der Formel1™" und "Technologie-Partner der Formel1™". Bestandteil dieser Verbindung sind die exklusiven Nennungen und Marketingrechte fur LG als der offizielle Unterhaltungselektronik-, Mobiltelefon- und Datenverarbeitungspartner des globalen Sportereignisses.

Weitere Informationen zu LG Electronics Inc. finden Sie unter www.lge.com.

Über LG Electronics Deutschland GmbH
Bereits seit 1976 engagiert sich LG auf dem deutschen Markt. Heute beschaftigt die LG Electronics Deutschland GmbH uber 280 Mitarbeiter in den Bereichen Unterhaltungselektronik, Mobiltelefone, Informationstechnologie, Business Solutions und Hausgerate. Die deutsche Tochtergesellschaft des Global Players erzielte im Jahr 2008 einen Umsatz von 684,61 Millionen Euro. Im Jahr 2006 erhielt das LG Corporate Design Center die hochste Auszeichnung des red dot design awards: "Designteam des Jahres 2006".
LG Business Solutions
Im Geschaftsbereich Business Solutions ist LG Electronics mit einem breiten Produktportfolio digitaler Gerate inklusive LCD Monitoren und Digital Signage Produkten fuhrender Anbieter im Business-to-Business (B2B) Geschaft. Im Jahr 2008 konnte dieser Geschaftsbereich global einen Umsatz von 4,3 Milliarden US Dollar verzeichnen und sein kontinuierliches Wachstum fortfuhren.

Weitere Informationen finden Sie unter www.lge.de/presse.

Bildmaterial, Datenblatter und weitere Infos konnen bei der Presseagentur angefordert werden:

Kontakt Presse:
LG Electronics
Deutschland GmbH
Nils Seib
Manager Public Relations
Jakob-Kaiser-Str. 12
47877 Willich
Tel.: 0 21 54 / 492 - 269
Fax: 0 21 54 / 492 - 111
nils.seib@lge.com
F&H Public Relations GmbH
Presseagentur
Julia Heymann
Brabanter Str. 4
80805 München
Tel.: 0 89 / 12175 - 190
Fax: 0 89 / 12175 - 197
lge@f-und-h.de

| Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2010:

nachricht Neue Freiheit für IT-Leiter - Die todo GmbH bringt flexIT 2010 heraus
24.03.2010 | todo GmbH

nachricht Neue Version der SAP-Lösung von Kaba noch anwenderfreundlicher
24.03.2010 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2010 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Smarte Sensoren für effiziente Prozesse

Materialfehler im Endprodukt können in vielen Industriebereichen zu frühzeitigem Versagen führen und den sicheren Gebrauch der Erzeugnisse massiv beeinträchtigen. Eine Schlüsselrolle im Rahmen der Qualitätssicherung kommt daher intelligenten, zerstörungsfreien Sensorsystemen zu, die es erlauben, Bauteile schnell und kostengünstig zu prüfen, ohne das Material selbst zu beschädigen oder die Oberfläche zu verändern. Experten des Fraunhofer IZFP in Saarbrücken präsentieren vom 7. bis 10. November 2017 auf der Blechexpo in Stuttgart zwei Exponate, die eine schnelle, zuverlässige und automatisierte Materialcharakterisierung und Fehlerbestimmung ermöglichen (Halle 5, Stand 5306).

Bei Verwendung zeitaufwändiger zerstörender Prüfverfahren zieht die Qualitätsprüfung durch die Beschädigung oder Zerstörung der Produkte enorme Kosten nach...

Im Focus: Smart sensors for efficient processes

Material defects in end products can quickly result in failures in many areas of industry, and have a massive impact on the safe use of their products. This is why, in the field of quality assurance, intelligent, nondestructive sensor systems play a key role. They allow testing components and parts in a rapid and cost-efficient manner without destroying the actual product or changing its surface. Experts from the Fraunhofer IZFP in Saarbrücken will be presenting two exhibits at the Blechexpo in Stuttgart from 7–10 November 2017 that allow fast, reliable, and automated characterization of materials and detection of defects (Hall 5, Booth 5306).

When quality testing uses time-consuming destructive test methods, it can result in enormous costs due to damaging or destroying the products. And given that...

Im Focus: Cold molecules on collision course

Using a new cooling technique MPQ scientists succeed at observing collisions in a dense beam of cold and slow dipolar molecules.

How do chemical reactions proceed at extremely low temperatures? The answer requires the investigation of molecular samples that are cold, dense, and slow at...

Im Focus: Kalte Moleküle auf Kollisionskurs

Mit einer neuen Kühlmethode gelingt Wissenschaftlern am MPQ die Beobachtung von Stößen in einem dichten Strahl aus kalten und langsamen dipolaren Molekülen.

Wie verlaufen chemische Reaktionen bei extrem tiefen Temperaturen? Um diese Frage zu beantworten, benötigt man molekulare Proben, die gleichzeitig kalt, dicht...

Im Focus: Astronomen entdecken ungewöhnliche spindelförmige Galaxien

Galaxien als majestätische, rotierende Sternscheiben? Nicht bei den spindelförmigen Galaxien, die von Athanasia Tsatsi (Max-Planck-Institut für Astronomie) und ihren Kollegen untersucht wurden. Mit Hilfe der CALIFA-Umfrage fanden die Astronomen heraus, dass diese schlanken Galaxien, die sich um ihre Längsachse drehen, weitaus häufiger sind als bisher angenommen. Mit den neuen Daten konnten die Astronomen außerdem ein Modell dafür entwickeln, wie die spindelförmigen Galaxien aus einer speziellen Art von Verschmelzung zweier Spiralgalaxien entstehen. Die Ergebnisse wurden in der Zeitschrift Astronomy & Astrophysics veröffentlicht.

Wenn die meisten Menschen an Galaxien denken, dürften sie an majestätische Spiralgalaxien wie die unserer Heimatgalaxie denken, der Milchstraße: Milliarden von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresbiologe Mark E. Hay zu Gast bei den "Noblen Gesprächen" am Beutenberg Campus in Jena

16.10.2017 | Veranstaltungen

bionection 2017 erstmals in Thüringen: Biotech-Spitzenforschung trifft in Jena auf Weltmarktführer

13.10.2017 | Veranstaltungen

Tagung „Energieeffiziente Abluftreinigung“ zeigt, wie man durch Luftreinhaltemaßnahmen profitieren kann

13.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

ESO-Teleskope beobachten erstes Licht einer Gravitationswellen-Quelle

16.10.2017 | Physik Astronomie

Was läuft schief beim Noonan-Syndrom? – Grundlagen der neuronalen Fehlfunktion entdeckt

16.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Gewebe mit Hilfe von Stammzellen regenerieren

16.10.2017 | Förderungen Preise