Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Klimawandel im Rechenzentrum

26.02.2010
Anders & Rodewyk auf der CeBIT 2010
Halle 12, Stand B49 (bei APC)

Klimawandel im Rechenzentrum - unter diesem Motto demonstriert Anders & Rodewyk auf der CeBIT seine umfassende Kompetenz für das Design und den Aufbau moderner Rechenzentren. Den Lösungsschwerpunkt legt das hannoversche Systemhaus auf die modulare InfraStruxure-Architektur von APC by Schneider Electric, mit der sich die Parameter von Serverräumen und Rechenzentren wie Stromversorgung, Kühlung und Racks zentral verwalten lassen. Messebesucher erfahren am CeBIT-Stand von APC bei Anders & Rodewyk, wie richtig eingesetzte Kühltechnik die Verfügbarkeit der IT steigert. Und nicht nur das: Die präzise Kühlung von einfachen Serverschränken über Computerräume bis hin zu Rechenzentren hilft Strom sparen und trägt in Organisationen jeder Größe zu einem effektiveren und effizienteren IT-Betrieb bei.

"Kühlung ist ein ernstes Problem in professionellen IT-Umgebungen", sagt Anders & Rodewyk Geschäftsführer Bernward Anders. "Der Platz ist vielerorts knapp, so dass Blade Server und dicht bestückte herkömmliche Server auf engstem Raum stehen. Ihre Verlustwärme lässt die Temperaturen im Raum und in den Schränken steigen. Die Folgen sind erhöhtes Ausfallrisiko, wachsende Stromkosten und oft genug eine überlastete Kühltechnik. Wir wollen CeBIT-Besucher über die Vorteile eines Klimawandels im Rechenzentrum informieren und zeigen, was mit moderner Rechenzentrumstechnologie Stand heute machbar ist."

Die Praxis demonstriert Anders & Rodewyk im Democenter der APC direkt auf dem Messestand. Hier werden neben der neuesten APC-Technik auch ModularPower Blade-Systeme von Anders & Rodewyk im Einsatz sein. Die kompakte Plattform inklusive integriertem SAN-Storage ist ideal für die Servervirtualisierung.

Lösungen für Kühlung, Server und Datenspeicher, Beratung, Planung, Umsetzung und Support gehören bei Anders & Rodewyk ebenso zum Angebot aus einer Hand wie die Leitung baulicher Maßnahmen. Das bislang größte Rechenzentrum, das der Integrationsspezialist unter anderem mit Kühlungslösungen von APC ausgestattet hat, betreibt die Medizinische Hochschule Hannover.

Während der CeBIT können Fachbesucher von 2. bis 5. März täglich ab 7.30 Uhr das beliebte Messefrühstück im Hause Anders & Rodewyk nutzen, um sich in ungezwungener Atmosphäre auf den Messetag und das Neueste aus Infrastruktur und Applikationen einzustimmen. Kurzvorträge von APC (modulare Infrastrukturen) und NetApp (Datenmanagement) gehören ebenso dazu wie Präsentationen rund um VMware, Exchange 2010 und Citrix aus dem eigenen Haus. Individuelle Gespräche zu allen Themen können kurzfristig vereinbart werden.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Anders & Rodewyk gehört zu den erfolgreichsten IT-Firmen in der Region Hannover. Das Unternehmen entwickelt ganzheitliche IT-Lösungen für mittelständische Betriebe und öffentliche Einrichtungen und ist spezialisiert auf Netzwerk- und Serverinfrastruktur. Mehr als 22 Jahre Erfahrung, hervorragende Marktkenntnis und umfassendes technisches Know-how machen Anders & Rodewyk regional zu einem der kompetentesten IT-Dienstleister und Experten in Fragen rund um die moderne Servertechnologie. Anders & Rodewyk ist in erster Linie im Consulting, Vertrieb und Service tätig. 2003 haben die IT-Spezialisten in Zusammenarbeit mit Intel erstmals auch ein eigenes Produkt auf den Markt gebracht: das "ModularPower" Blade-System. Der Vertrieb erfolgt über ein Partnernetz in ganz Deutschland und europäischen Nachbarstaaten. www.ar-hannover.de

APC by Schneider Electric, ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Critical Power & Cooling Services, bietet Kunden aus Industrie, Großunternehmen sowie mittelständischen Unternehmen und dem Privatbereich leistungsstarke Software und Systeme für IT- und Prozessanwendungen. Hierzu zählen Produkte für Büros, Heimanwender, Rechenzentren und den Industriebereich. Durch die Stärke, Erfahrung und das breite Netzwerk von Schneider Electrics Critical Power & Cooling Services, liefert APC über den gesamten Lebenszyklus hinweg exakt geplante sowie einwandfrei installierte und gewartete Lösungen. Mit seiner beispiellosen Innovationsverpflichtung bietet APC wegweisende und energieeffiziente Systeme für kritische Technologien und industrielle Anwendungen. 2007 haben sich APC und MGE UPS Systems zum Bereich Critical Power & Cooling Services von Schneider Electric zusammengeschlossen, der mit 12.000 Mitarbeitern im Jahr 2008 weltweit einen Umsatz in Höhe von 2,6 Milliarden Euro erwirtschaftete. Zu den Produkten des Unternehmens gehören Lösungen zur unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV) sowie Präzisionskühlungsgeräte, Racksysteme, Sicherheits- und Überwachungssoftware für die physikalische Infrastruktur sowie Design- und Managementsoftware. APC InfraStruxure® ist eine Architektur für Rechenzentren, die industrieweit das umfassendste Lösungskonzept für Energieabsicherung, Kühlung und Management bietet. Mit 114.000 Beschäftigten und Geschäftsverbindungen in 100 Ländern erzielte Schneider Electric 2008 einen Jahresumsatz von 18,3 Milliarden Euro. www.apc.com/de

Anders & Rodewyk
Das Systemhaus für Computertechnologien GmbH
Inka Rodewyk
Brüsseler Straße 1
D-30539 Hannover
Tel.: 0511.96841-0
Fax: 0511.96841-41
presse@ar-hannover.de
stautner & stautner
consulting . pr . communications
Frauke Stautner
Südliche Münchner Straße 8
D-82031 Grünwald
Tel.: 089.230877-13
Fax: 089.230877-23
frauke@stautner.com

| Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2010:

nachricht Neue Freiheit für IT-Leiter - Die todo GmbH bringt flexIT 2010 heraus
24.03.2010 | todo GmbH

nachricht Neue Version der SAP-Lösung von Kaba noch anwenderfreundlicher
24.03.2010 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2010 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Starke IT-Sicherheit für das Auto der Zukunft – Forschungsverbund entwickelt neue Ansätze

Je mehr die Elektronik Autos lenkt, beschleunigt und bremst, desto wichtiger wird der Schutz vor Cyber-Angriffen. Deshalb erarbeiten 15 Partner aus Industrie und Wissenschaft in den kommenden drei Jahren neue Ansätze für die IT-Sicherheit im selbstfahrenden Auto. Das Verbundvorhaben unter dem Namen „Security For Connected, Autonomous Cars (SecForCARs) wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung mit 7,2 Millionen Euro gefördert. Infineon leitet das Projekt.

Bereits heute bieten Fahrzeuge vielfältige Kommunikationsschnittstellen und immer mehr automatisierte Fahrfunktionen, wie beispielsweise Abstands- und...

Im Focus: Powerful IT security for the car of the future – research alliance develops new approaches

The more electronics steer, accelerate and brake cars, the more important it is to protect them against cyber-attacks. That is why 15 partners from industry and academia will work together over the next three years on new approaches to IT security in self-driving cars. The joint project goes by the name Security For Connected, Autonomous Cars (SecForCARs) and has funding of €7.2 million from the German Federal Ministry of Education and Research. Infineon is leading the project.

Vehicles already offer diverse communication interfaces and more and more automated functions, such as distance and lane-keeping assist systems. At the same...

Im Focus: Mit Hilfe molekularer Schalter lassen sich künftig neuartige Bauelemente entwickeln

Einem Forscherteam unter Führung von Physikern der Technischen Universität München (TUM) ist es gelungen, spezielle Moleküle mit einer angelegten Spannung zwischen zwei strukturell unterschiedlichen Zuständen hin und her zu schalten. Derartige Nano-Schalter könnten Basis für neuartige Bauelemente sein, die auf Silizium basierende Komponenten durch organische Moleküle ersetzen.

Die Entwicklung neuer elektronischer Technologien fordert eine ständige Verkleinerung funktioneller Komponenten. Physikern der TU München ist es im Rahmen...

Im Focus: Molecular switch will facilitate the development of pioneering electro-optical devices

A research team led by physicists at the Technical University of Munich (TUM) has developed molecular nanoswitches that can be toggled between two structurally different states using an applied voltage. They can serve as the basis for a pioneering class of devices that could replace silicon-based components with organic molecules.

The development of new electronic technologies drives the incessant reduction of functional component sizes. In the context of an international collaborative...

Im Focus: GRACE Follow-On erfolgreich gestartet: Das Satelliten-Tandem dokumentiert den globalen Wandel

Die Satellitenmission GRACE-FO ist gestartet. Am 22. Mai um 21.47 Uhr (MESZ) hoben die beiden Satelliten des GFZ und der NASA an Bord einer Falcon-9-Rakete von der Vandenberg Air Force Base (Kalifornien) ab und wurden in eine polare Umlaufbahn gebracht. Dort nehmen sie in den kommenden Monaten ihre endgültige Position ein. Die NASA meldete 30 Minuten später, dass der Kontakt zu den Satelliten in ihrem Zielorbit erfolgreich hergestellt wurde. GRACE Follow-On wird das Erdschwerefeld und dessen räumliche und zeitliche Variationen sehr genau vermessen. Sie ermöglicht damit präzise Aussagen zum globalen Wandel, insbesondere zu Änderungen im Wasserhaushalt, etwa dem Verlust von Eismassen.

Potsdam, 22. Mai 2018: Die deutsch-amerikanische Satellitenmission GRACE-FO (Gravity Recovery And Climate Experiment Follow On) ist erfolgreich gestartet. Am...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Im Fokus: Klimaangepasste Pflanzen

25.05.2018 | Veranstaltungen

Größter Astronomie-Kongress kommt nach Wien

24.05.2018 | Veranstaltungen

22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin

22.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Berufsausbildung mit Zukunft

25.05.2018 | Unternehmensmeldung

Untersuchung der Zellmembran: Forscher entwickeln Stoff, der wichtigen Membranbestandteil nachahmt

25.05.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Starke IT-Sicherheit für das Auto der Zukunft – Forschungsverbund entwickelt neue Ansätze

25.05.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics