Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hörbuch interaktiv und Warenströme in Echtzeit

01.03.2010
Fakultäten und Institute der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg präsentieren in Zusammenarbeit mit ihren Partnern vom 02. bis 06. März 2010 auf der CeBIT 2010 in Hannover neueste Forschungsergebnisse.

"Hörbücher mal anders" ist der Slogan eines der Projekte. "Audiogent - neue Wege mit interaktiven Hörbüchern an der Uni Magdeburg" wird von der Fakultät für Informatik vorgestellt. Diese Technologie ermöglicht dem hörenden Leser selbst zum gestaltenden Schriftsteller zu werden, da er interaktiv auf die Geschichte einwirken kann.

Damit könnte eine neue Ära der Literatur eingeleitet werden, in der beispielsweise die Opfer nicht mehr grundsätzlich in die falsche Richtung vor dem Axtmörder flüchten. Mit dem interaktiven Hörbuch soll ein Übergang zwischen einseitig konsumierbarer Literatur und einem mitreißenden Computerspiel geschaffen werden.

Ein weiteres Projekt ist "Auto-Trac" - ein intelligentes RFIT- und WLAN-gestütztes Warenwirtschaftssystem von der Fakultät für Maschinenbau. Durch die Identifizierung mit Hilfe von elektromagnetischen Wellen (RFIT) und einem lokalen Funknetz (WLAN) wird eine Echtzeitabbildung des Warenstroms im Unternehmen ermöglicht. Das geschieht mit einer standardisierten Software, die durch diese innovative Technologie unternehmensübergreifend, entlang der Lieferkette, ein einheitliches Warenwirtschaftssystem aufbauen kann. Für die Zukunft ist eine derartige Entwicklung aus unternehmerischer Sicht von großem Interesse.

Insgesamt sind fünf Projekte der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg auf dem Gemeinschaftsstand der Wissenschaftseinrichtungen Sachsen-Anhalts, Sachsens und Thüringens unter dem Motto "Forschung für die Zukunft" in der Halle 9/Stand D 04 auf der CeBIT 2010 vertreten.

Ansprechpartner:
Michael Kauert, Technolgie-Transfer-Zentrum der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Telefon: 0391 67-18711, E-Mail: michael.kauert@ovgu.de

Katharina Vorwerk | idw
Weitere Informationen:
http://www.forschung-fuer-die-zukunft.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2010:

nachricht Neue Freiheit für IT-Leiter - Die todo GmbH bringt flexIT 2010 heraus
24.03.2010 | todo GmbH

nachricht Neue Version der SAP-Lösung von Kaba noch anwenderfreundlicher
24.03.2010 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2010 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics