Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Francotyp-Postalia präsentiert auf der CeBIT den Online-Brief

11.02.2010
Die Francotyp-Postalia-Gruppe, ein weltweit tätiger Dienstleister für professionelle Postbearbeitung, zeigt auf der CeBIT vom 2. bis 6. März 2010 ihr komplettes Leistungsspektrum.

Im Mittelpunkt steht dieses Jahr der Online-Brief, auch Hybridmail genannt. Mit dieser Lösung geht ein Brief per Mausklick zur Post. Francotyp-Postalia bietet dafür zwei Möglichkeiten an, die das Unternehmen in Halle 3, Stand D08, vorstellt.

Mit FP webmail Briefe per Mausklick verschicken

FP webmail funktioniert einfach und schnell - und dies bereits für einen einzelnen Brief. Mit dem Download der Software erhält der Nutzer Zugang zu einem virtuellen Drucker. Er sendet danach sein geschriebenes Dokument nicht mehr an den eigenen Drucker, sondern über das Internet zum FP-Druckzentrum. Hier erfolgt die Weiterverarbeitung des Briefes: Drucken, Frankieren, Kuvertieren und die portooptimierte Übergabe an einen Zustelldienstleister. Diese Einzelplatzlösung können Privatpersonen genauso wie Geschäftskunden nutzen. Wie einfach der Briefversand im 21. Jahrhundert funktioniert, können Besucher auf der CeBIT selbst erleben, indem sie am Stand der FP-Gruppe einen Online-Brief verschicken.

Die innovative Lösung für Geschäftskunden: FP businessmail

Mit der Softwarelösung FP businessmail senden Unternehmen ihre Dokumente per Knopfdruck auf einen Server. Von dort übernimmt die FP-Gruppe die weitere Verarbeitung in einem Druckzentrum und das komplette Handling der physischen Briefe. Dabei lassen sich jegliche Druckdaten aus allen gängigen Formaten und in jeder Größenordnung übertragen. Der Kunde kann zudem genaue Angaben zur Verarbeitung der Briefe machen und beispielsweise eigenes Briefpapier oder Umschläge verwenden.

Moderne und kostengünstige Briefverarbeitung

"Internet und klassische Briefpost wachsen zusammen. Der moderne Brief kombiniert die Effizienzvorteile elektronischer Lösungen mit der höheren Aufmerksamkeit eines Schriftstücks. Die FP-Gruppe zählt im Zukunftsmarkt für Online-Briefe zu den Vorreitern", sagt Andreas Drechsler, Vorstand der FP-Gruppe. Das Unternehmen zeige auf der CeBIT, wie modern und vor allem kostengünstig heutzutage Post verarbeitet werden kann, so Drechsler weiter.

Neben dem Online-Brief präsentiert FP auf dem Messestand seine Frankier- und Kuvertiermaschinen. Mit Hilfe dieser Lösungen können Unternehmen ihre Post schnell und effizient bewältigen. Zudem können Kunden mit Frankiersystemen ein eigenes Werbeklischee auf ihre Briefe drucken und damit die Aufmerksamkeit der Geschäftspost erhöhen. Auf der Messe zeigt die FP-Gruppe sämtliche Typen - von der kleinen Maschine mymail bis zum Hochleistungssystem centormail.

Wenn Sie uns besuchen wollen, können Sie sich unter www.francotyp.com anmelden.

Über das Unternehmen

Die Francotyp-Postalia Holding AG ist ein weltweit tätiger Dienstleister für professionelle Postbearbeitung. Das Angebotsspektrum reicht von Frankier- und Kuvertiermaschinen über die Abholung von Geschäftspost bis hin zum Online-Brief für Privat- und Geschäftskunden. Die FP-Gruppe mit Hauptsitz in Birkenwerder bei Berlin kann damit maßgeschneiderte Mail-Management-Lösungen anbieten. Sie ist heute in vielen Industrieländern mit eigenen Niederlassungen präsent und besitzt bei Frankiermaschinen einen weltweiten Marktanteil von rund 10%. Mit ihrer mehr als 85-jährigen Unternehmensgeschichte profitiert die FP-Gruppe heute in allen Märkten von der zunehmenden Liberalisierung der Postmärkte sowie der Bereitschaft von Unternehmen, ihre Ausgangspost an professionelle Dienstleister auszulagern. Im Geschäftsjahr 2008 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 142 Millionen Euro. Weltweit beschäftigt die FP-Gruppe mehr als 1.100 Mitarbeiter.

Pressekontakt:
Ansprechpartner
Francotyp-Postalia Holding AG
Sabina Prüser
Tel: +49 (0)3303 525 410
Fax: +49 (0)3303 53707 410
s.prueser@francotyp.com

| Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2010:

nachricht Neue Freiheit für IT-Leiter - Die todo GmbH bringt flexIT 2010 heraus
24.03.2010 | todo GmbH

nachricht Neue Version der SAP-Lösung von Kaba noch anwenderfreundlicher
24.03.2010 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2010 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Im Focus: Neu entdeckter Exoplanet könnte bester Kandidat für die Suche nach Leben sein

Supererde in bewohnbarer Zone um aktivitätsschwachen roten Zwergstern gefunden

Ein Exoplanet, der 40 Lichtjahre von der Erde entfernt einen roten Zwergstern umkreist, könnte in naher Zukunft der beste Ort sein, um außerhalb des...

Im Focus: Resistiver Schaltmechanismus aufgeklärt

Sie erlauben energiesparendes Schalten innerhalb von Nanosekunden, und die gespeicherten Informationen bleiben auf Dauer erhalten: ReRAM-Speicher gelten als Hoffnungsträger für die Datenspeicher der Zukunft.

Wie ReRAM-Zellen genau funktionieren, ist jedoch bisher nicht vollständig verstanden. Insbesondere die Details der ablaufenden chemischen Reaktionen geben den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

1. Essener Gefahrguttage am 19.-20. September 2017 mit fachbegleitender Ausstellung

24.04.2017 | Seminare Workshops

Laserstrukturierung verbessert Haftung auf Metall und schont die Umwelt

24.04.2017 | Maschinenbau

Forscherteam der Universität Bremen untersucht Korallenbleiche

24.04.2017 | Biowissenschaften Chemie