Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Francotyp-Postalia präsentiert auf der CeBIT den Online-Brief

11.02.2010
Die Francotyp-Postalia-Gruppe, ein weltweit tätiger Dienstleister für professionelle Postbearbeitung, zeigt auf der CeBIT vom 2. bis 6. März 2010 ihr komplettes Leistungsspektrum.

Im Mittelpunkt steht dieses Jahr der Online-Brief, auch Hybridmail genannt. Mit dieser Lösung geht ein Brief per Mausklick zur Post. Francotyp-Postalia bietet dafür zwei Möglichkeiten an, die das Unternehmen in Halle 3, Stand D08, vorstellt.

Mit FP webmail Briefe per Mausklick verschicken

FP webmail funktioniert einfach und schnell - und dies bereits für einen einzelnen Brief. Mit dem Download der Software erhält der Nutzer Zugang zu einem virtuellen Drucker. Er sendet danach sein geschriebenes Dokument nicht mehr an den eigenen Drucker, sondern über das Internet zum FP-Druckzentrum. Hier erfolgt die Weiterverarbeitung des Briefes: Drucken, Frankieren, Kuvertieren und die portooptimierte Übergabe an einen Zustelldienstleister. Diese Einzelplatzlösung können Privatpersonen genauso wie Geschäftskunden nutzen. Wie einfach der Briefversand im 21. Jahrhundert funktioniert, können Besucher auf der CeBIT selbst erleben, indem sie am Stand der FP-Gruppe einen Online-Brief verschicken.

Die innovative Lösung für Geschäftskunden: FP businessmail

Mit der Softwarelösung FP businessmail senden Unternehmen ihre Dokumente per Knopfdruck auf einen Server. Von dort übernimmt die FP-Gruppe die weitere Verarbeitung in einem Druckzentrum und das komplette Handling der physischen Briefe. Dabei lassen sich jegliche Druckdaten aus allen gängigen Formaten und in jeder Größenordnung übertragen. Der Kunde kann zudem genaue Angaben zur Verarbeitung der Briefe machen und beispielsweise eigenes Briefpapier oder Umschläge verwenden.

Moderne und kostengünstige Briefverarbeitung

"Internet und klassische Briefpost wachsen zusammen. Der moderne Brief kombiniert die Effizienzvorteile elektronischer Lösungen mit der höheren Aufmerksamkeit eines Schriftstücks. Die FP-Gruppe zählt im Zukunftsmarkt für Online-Briefe zu den Vorreitern", sagt Andreas Drechsler, Vorstand der FP-Gruppe. Das Unternehmen zeige auf der CeBIT, wie modern und vor allem kostengünstig heutzutage Post verarbeitet werden kann, so Drechsler weiter.

Neben dem Online-Brief präsentiert FP auf dem Messestand seine Frankier- und Kuvertiermaschinen. Mit Hilfe dieser Lösungen können Unternehmen ihre Post schnell und effizient bewältigen. Zudem können Kunden mit Frankiersystemen ein eigenes Werbeklischee auf ihre Briefe drucken und damit die Aufmerksamkeit der Geschäftspost erhöhen. Auf der Messe zeigt die FP-Gruppe sämtliche Typen - von der kleinen Maschine mymail bis zum Hochleistungssystem centormail.

Wenn Sie uns besuchen wollen, können Sie sich unter www.francotyp.com anmelden.

Über das Unternehmen

Die Francotyp-Postalia Holding AG ist ein weltweit tätiger Dienstleister für professionelle Postbearbeitung. Das Angebotsspektrum reicht von Frankier- und Kuvertiermaschinen über die Abholung von Geschäftspost bis hin zum Online-Brief für Privat- und Geschäftskunden. Die FP-Gruppe mit Hauptsitz in Birkenwerder bei Berlin kann damit maßgeschneiderte Mail-Management-Lösungen anbieten. Sie ist heute in vielen Industrieländern mit eigenen Niederlassungen präsent und besitzt bei Frankiermaschinen einen weltweiten Marktanteil von rund 10%. Mit ihrer mehr als 85-jährigen Unternehmensgeschichte profitiert die FP-Gruppe heute in allen Märkten von der zunehmenden Liberalisierung der Postmärkte sowie der Bereitschaft von Unternehmen, ihre Ausgangspost an professionelle Dienstleister auszulagern. Im Geschäftsjahr 2008 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 142 Millionen Euro. Weltweit beschäftigt die FP-Gruppe mehr als 1.100 Mitarbeiter.

Pressekontakt:
Ansprechpartner
Francotyp-Postalia Holding AG
Sabina Prüser
Tel: +49 (0)3303 525 410
Fax: +49 (0)3303 53707 410
s.prueser@francotyp.com

| Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2010:

nachricht Neue Freiheit für IT-Leiter - Die todo GmbH bringt flexIT 2010 heraus
24.03.2010 | todo GmbH

nachricht Neue Version der SAP-Lösung von Kaba noch anwenderfreundlicher
24.03.2010 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2010 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie