Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erfolgreiche Partnerschaft: Deutsche Messe und insglück setzen Zusammenarbeit fort

05.02.2010
Die Deutsche Messe AG setzt auch in 2010 auf die Zusammenarbeit mit insglück fort. Die Spezialisten für Markeninszenierung und Live-Kommunikation werden erneut die internationalen Eröffnungsveranstaltungen der CeBIT und der HANNOVER MESSE verantwortlich zeichnen.

Bereits die CeBIT-Eröffnung 2008 wurde mit zahlreichen nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet. Darunter waren unter anderem der Best of Business-to-Business Award des Kommunikationsverbands und der Event Award (EVA) des FME Forum Marketing-Eventagenturen jeweils in Gold.

Auf internationaler Ebene gewann die Veranstaltung den renommierten "Best of Show" der New Yorker Galaxy Awards sowie den European Best Event Award (EuBEA) für das beste europäische Event und für die Deutsche Messe AG als "European Best Event Company". Den vielen Ehrungen folgte die Nominierung für den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland.

An diese Erfolgsgeschichte konnten die 2009 von insglück inszenierten Eröffnungen der CeBIT und der HANNOVER MESSE anknüpfen. Die Eröffnungsveranstaltung der CeBIT 2009 mit einem EVA in der Kategorie "Exhibition-Events" in Bronze ausgezeichnet. Und auch auf internationaler Ebene erhielten die Eröffnungsinszenierungen der CeBIT und der HANNOVER MESSE 2009 viele Auszeichnungen. So gewann die CeBIT-Eröffnung Silber in der Kategorie "Event Marketing" und das Opening der HANNOVER MESSE 2009 Honors in der Kategorie "Exhibition Presentation" bei den GALAXY Awards in New York. Bei den jährlichen EIBTM Meetings and Incentive Industry Awards in Barcelona wurde sie in der Kategorie "Special Event" als "Highly Commended" geehrt.

Beim EuBEA nahmen die Deutsche Messe AG und insglück insgesamt vier Preise entgegen. In den Kategorien "Best Celebration/Festivity" und "Best Technological Innovation" belegte das Opening der HANNOVER MESSE jeweils den dritten Platz. Die CeBIT-Eröffnung 2009 erhielt den ersten Preis in der Kategorie "Best Creative Idea" und dem zweiten Preis für die "Best Technological Innovation".

Michael Rose, Leiter Protokoll und Unternehmensevents bei der Deutschen Messe AG reagierte auf die vielen Auszeichnungen außerordentlich zufrieden: "Wir sehen uns in der kontinuierlichen Zusammenarbeit mit der Agentur insglück bestätigt. Die intensive Auseinandersetzung mit den Kernthemen und der Identität unserer Messen trägt beste Früchte - auch bei unseren Hauptzielgruppen."

Die CeBIT ist die weltweit bedeutendste Messe für die digitale Industrie. Unter einem Dach vereint sie Messe, Konferenzen, Keynotes, Corporate Events und Lounges und ist damit Treffpunkt von ITK-Entscheidern aus aller Welt. Die CeBIT 2010 findet vom 2. Bis zum 6. März 2010 statt. Spanien ist das diesjährige Partnerland. Das weltweit bedeutendste Technologieereignis, die HANNOVER MESSE, wird vom 19. bis 23. April 2010 in Hannover ausgerichtet. Partnerland ist Italien.

Die Agentur insglück um die Geschäftsführer Detlef Wintzen und Christoph Kirst ist seit zehn Jahren erfolgreich in der Live-Kommunikation. Beide Geschäftsführer haben ihre Wurzeln in Dramaturgie und Regie und wurden mehrfach für kreative und inszenatorische Leistungen ausgezeichnet. Ein Team aus 38 Mitarbeitern bietet neben seinen Kernkompetenzen - Kreation, Umsetzung, Inszenierung - ein umfassendes Leistungsportfolio für ein ganzheitliches und aktivierendes Erlebnis. Mit der Eröffnung einer Kölner Niederlassung ist insglück seit Juli 2008 auch im Rheinland vertreten.

Januar 2010 / insglück Gesellschaft für Markeninszenierung mbH
Bülowstraße 66, 10783 Berlin, Telefon: 030 / 4000 68 60
Internet www.insglueck.de, Ansprechpartnerin: Nicole Scheplitz
E-Mail: n.scheplitz@insglueck.de
(Über ein Belegexemplar freuen wir uns: Newslounge,
Hopfenfeld 5, D-31311 Uetze, Telefon 0 51 73 / 92 20 24,
Fax 0 51 73 / 98 27-39, E-Mail: info@newslounge.de)

Hartwig von Saß | Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2010:

nachricht Neue Freiheit für IT-Leiter - Die todo GmbH bringt flexIT 2010 heraus
24.03.2010 | todo GmbH

nachricht Neue Version der SAP-Lösung von Kaba noch anwenderfreundlicher
24.03.2010 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2010 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie