Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Compliance im Griff: REDDOXX stellt Release 2.0 auf der CeBIT vor

23.02.2010
Hersteller erweitert Komplettlösung für E-Mail-Archivierung, -Verschlüsselung und Spam-Schutz Unternehmen sind gesetzlich zur E-Mail-Archivierung und -Sicherheit verpflichtet.

Und obwohl Compliance meist ganz oben in den Geschäftsrichtlinien steht, hapert es oftmals an der Umsetzung. REDDOXX hat mit ihrer Appliance daher ein Rundum-sorglos-Paket zur E-Mail-Archivierung, -Verschlüsselung und -Signatur sowie zum Spamschutz entwickelt.

Pünktlich zur CeBIT (Halle 11, Stand A46) stellt das Unternehmen sein Feature Release 2.0 vor. Dieses ermöglicht ein einfaches, sicheres und gesetzeskonformes Management von elektronischer Post sowohl für den Unternehmenseinsatz als auch für Managed Service Provider.

Bei der Entwicklung des Release 2.0 stand insbesondere der Ausbau der E-Mail-Archivierung im Mittelpunkt. Für die konsistente Speicherung von Archivdaten wurde daher der Archivcontainer RDX-ASC integriert. Er stellt die Langzeitaufbewahrung und langfristige Lesbarkeit der Daten sicher. Jeder Container beinhaltet neben den E-Mails auch den gesamten Volltext-Index und alle erforderlichen Meta-Informationen. Die Container können offline, also auch unabhängig von einer REDDOXX Appliance, eingesetzt werden. Damit ist die Weitergabe bzw. Mitnahme von Archivdaten problemlos möglich.

Ein weiteres neues Feature von REDDOXX 2.0 ist die Funktion der vollautomatischen Charakterisierung und Klassifizierung archivierter E-Mails. Die Nachrichten können dabei beliebig vielen Kategorien zugeordnet werden. Beispielsweise lassen sich "Ordner" für jedes Geschäftsjahr anlegen, denen die Mails automatisch zugeordnet werden. Hinter jedem Ordner kann nun ein Workflow hinterlegt werden, zum Beispiel die Auslagerung des Archivs für die Langzeitspeicherung auf einem entsprechenden Datenträger. Ein Beispiel: die Kategorie "Initiativ-Bewerbungen". Der Workflow stellt nun sicher, dass die personenbezogenen Daten entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen aus dem Archiv gelöscht werden. Das Compliance-LOG der REDDOXX Appliance dokumentiert alle Änderungen manipulationssicher und dauerhaft.

Ergo: Mit dem Feature Release 2.0 gewährleistet REDDOXX die revisionssichere E-Mail-Archivierung. Die komplexen Compliance-Anforderungen werden durch ein universelles Framework und eine entsprechende Zertifizierung sichergestellt.

"Mit der neuen Technologie möchten wir Unternehmen dabei unterstützen, hochgesteckte Compliance-Richtlinien zu erfüllen", erklärt Andreas Dannenberg, Geschäftsführer der REDDOXX GmbH. Wir geben damit außerdem Managed Service-Providern eine Lösung an die Hand, um gesetzeskonforme E-Mail-Archivierung künftig als Komplett-Service anbieten zu können."

REDDOXX stellt das Release 2.0 auf der CeBIT 2010 in Halle 11, Stand A46, vor.

Bildmaterial kann unter pr@reddoxx.com angefordert werden

Über REDDOXX:
Die REDDOXX GmbH produziert und vertreibt seit 2005 den E-Mail Protector, die 100% spamfreie E-Mail Archivierung mit Sicherheitsgarantie. Die einzigartige Kombination bestehend aus Spam- und Virenschutz, der E-Mail-Archivierung, der Verschlüsselung und der digitalen Signatur in einer Appliance ist mittlerweile bei über 75.000 Usern allein in Deutschland erfolgreich im Einsatz.
Pressekontakt:
Weitere Informationen:
REDDOXX GmbH
Dirk Zerenner
Saline 29
D-78628 Rottweil
Telefon: +49 (0) 7 41/2 48-838
pr@reddoxx.com
www.reddoxx.com

| Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.cebit.d

Weitere Berichte zu: Appliance Archivdaten E-Mail-Archivierung Managed Services Workflow

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2010:

nachricht Neue Freiheit für IT-Leiter - Die todo GmbH bringt flexIT 2010 heraus
24.03.2010 | todo GmbH

nachricht Neue Version der SAP-Lösung von Kaba noch anwenderfreundlicher
24.03.2010 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2010 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Gammastrahlungsblitze aus Plasmafäden

Neuartige hocheffiziente und brillante Quelle für Gammastrahlung: Anhand von Modellrechnungen haben Physiker des Heidelberger MPI für Kernphysik eine neue Methode für eine effiziente und brillante Gammastrahlungsquelle vorgeschlagen. Ein gigantischer Gammastrahlungsblitz wird hier durch die Wechselwirkung eines dichten ultra-relativistischen Elektronenstrahls mit einem dünnen leitenden Festkörper erzeugt. Die reichliche Produktion energetischer Gammastrahlen beruht auf der Aufspaltung des Elektronenstrahls in einzelne Filamente, während dieser den Festkörper durchquert. Die erreichbare Energie und Intensität der Gammastrahlung eröffnet neue und fundamentale Experimente in der Kernphysik.

Die typische Wellenlänge des Lichtes, die mit einem Objekt des Mikrokosmos wechselwirkt, ist umso kürzer, je kleiner dieses Objekt ist. Für Atome reicht dies...

Im Focus: Gamma-ray flashes from plasma filaments

Novel highly efficient and brilliant gamma-ray source: Based on model calculations, physicists of the Max PIanck Institute for Nuclear Physics in Heidelberg propose a novel method for an efficient high-brilliance gamma-ray source. A giant collimated gamma-ray pulse is generated from the interaction of a dense ultra-relativistic electron beam with a thin solid conductor. Energetic gamma-rays are copiously produced as the electron beam splits into filaments while propagating across the conductor. The resulting gamma-ray energy and flux enable novel experiments in nuclear and fundamental physics.

The typical wavelength of light interacting with an object of the microcosm scales with the size of this object. For atoms, this ranges from visible light to...

Im Focus: Wie schwingt ein Molekül, wenn es berührt wird?

Physiker aus Regensburg, Kanazawa und Kalmar untersuchen Einfluss eines äußeren Kraftfeldes

Physiker der Universität Regensburg (Deutschland), der Kanazawa University (Japan) und der Linnaeus University in Kalmar (Schweden) haben den Einfluss eines...

Im Focus: Basler Forschern gelingt die Züchtung von Knorpel aus Stammzellen

Aus Stammzellen aus dem Knochenmark von Erwachsenen lassen sich stabile Gelenkknorpel herstellen. Diese Zellen können so gesteuert werden, dass sie molekulare Prozesse der embryonalen Entwicklung des Knorpelgewebes durchlaufen, wie Forschende des Departements Biomedizin von Universität und Universitätsspital Basel im Fachmagazin PNAS berichten.

Bestimmte mesenchymale Stamm-/Stromazellen aus dem Knochenmark von Erwachsenen gelten als äusserst viel versprechend für die Regeneration von Skelettgewebe....

Im Focus: Basel researchers succeed in cultivating cartilage from stem cells

Stable joint cartilage can be produced from adult stem cells originating from bone marrow. This is made possible by inducing specific molecular processes occurring during embryonic cartilage formation, as researchers from the University and University Hospital of Basel report in the scientific journal PNAS.

Certain mesenchymal stem/stromal cells from the bone marrow of adults are considered extremely promising for skeletal tissue regeneration. These adult stem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

Stralsunder IT-Sicherheitskonferenz im Mai zum 7. Mal an der Hochschule Stralsund

12.04.2018 | Veranstaltungen

Materialien erlebbar machen - MatX 2018 - Internationale Konferenz für Materialinnovationen

12.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Laser erzeugt Magnet – und radiert ihn wieder aus

18.04.2018 | Physik Astronomie

Neue Technik macht Mikro-3D-Drucker präziser

18.04.2018 | Physik Astronomie

Intelligente Bauteile für das Stromnetz der Zukunft

18.04.2018 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics