Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT Studio Mittelstand in Halle 2: Neue Wege der Kommunikation und Interaktion

11.02.2010
- Zuschauer-Interaktion auf www.cebit-studio-mittelstand.de
- Nutzen der IT liegt in der Geschwindigkeit

Die CeBIT steht für Zukunft, Business, Mehrwert und Nachhaltigkeit. Sie wird vom Mittelstand als erste Anlaufstelle genutzt, wenn es um Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit geht.

Hierbei spielt die Interaktion eine überaus wichtige Rolle. Das CeBIT Studio Mittelstand macht aus CeBIT-Besuchern vor Ort und aus Nutzern der Online-Plattform CeBIT Studio Mittelstand Beteiligte. Während der Live-Sendungen mit den Experten aus Halle 2 können mittelständische Entscheider auf Informationen und Inspirationen zugreifen und diese durch Statements bereichern.

Dazu sagt Ernst Raue, Vorstandsmitglied der Deutschen Messe AG: "Seit 2003 wenden wir uns in Zusammenarbeit mit der IT-Industrie, dem Branchenverband BITKOM und Partnern mit verschiedenen Veranstaltungsformaten an den mittelständischen Entscheider. Der Erfolg dieser Zusammenarbeit liegt auf der Hand. Besucher aus mittelständischen Unternehmen sind eine der größten Besuchergruppen der CeBIT. Aber in Zeiten, in denen XING, Twitter oder YouTube die Kommunikation im B-to-B-Bereich erkennbar zu verändern beginnen, ist es für uns wichtig, als ,First Mover' für die rund 3,5 Millionen mittelständischen Unternehmen in Deutschland die richtigen Akzente auch bei den Online-Nutzern zu setzen."

Zeitgemäßer Wissenstransfer

Bei der Auswahl der fünf Basisthemen - jeweils mit dem Fokus auf dem konsequenten ITK-Einsatz - spielten die derzeitigen Interessenlagen im Mittelstand die entscheidende Rolle:

- Gründung: Das Unternehmen als Ideenfabrik konzipieren!
- Wachstum: Den Faktor Geschwindigkeit im Wettbewerb nutzen!
- Wertschöpfung: Produktivität und Service müssen Hand in Hand gehen!
- Qualität: Vorsprung durch die konsequente Bündelung aller Ressourcen!
- Vernetzung: Turbulente Zeiten erfordern neue Wege!
Mehrwert für Aussteller und Besucher
Jeder CeBIT-Aussteller kann sich am Studio Mittelstand beteiligen. Das Programm kann auf jedem Messestand auf den Bildschirmen gezeigt werden. Zudem kann der Aussteller mit seinen Lösungen und Produkten auch im Studio auftreten und so für sich werben.

Der direkte Dialog zwischen Aussteller und Kunde ist dabei der entscheidende Mehrwert. Aber auch zusätzliche Kontakte zu erreichen, die Reichweite zu erhöhen und zeitgemäß über Entfernung zu kommunizieren, gehört zu den besonderen Mehrwerten des Studios.

Entscheidung für Geschwindigkeit durch IT

Andreas Fischer, Geschäftsführer der G+F Verlags- und Beratungs-GmbH und Initiator des CeBIT Studios Mittelstand: "Moderne Informations- und Kommunikationslösungen sparen konkret Geld ein, aber sie tun das nur, weil sie für Geschwindigkeit sorgen. Belegt wird dies durch unsere Erfahrung und durch die SCOPAR Zukunftsstudie 2009. Das fängt an bei der schnelleren - weil voll- oder teilautomatisierten - Be- und Verarbeitung von Informationen, Dokumenten oder Materialien und endet bei der Idee, dass so das gesamte Business durch IT beschleunigt wird. Das CeBIT Studio Mittelstand hilft mittelständischen Entscheidern, auf einfachen und schnellen Wegen an die Informationen zu kommen, die für IT-Entscheidungen von Bedeutung sind."

Über die G+F Unternehmensgruppe

Die G+F Unternehmensgruppe besteht aus vier Unternehmen, die an den Standorten Baden-Baden, Hamburg, Forbach und Helsinki geschäftlich aktiv sind. Über BestPractices (Erfahrungen bereitstellen), IT-Wissen (Praxis vermitteln), Initiativen (Veränderungen anstoßen) und Netzwerke (Know-how austauschen) kommuniziert die Gruppe mit mittelständischen Unternehmen, ITK-Industrie, Vertretern aus Politik und Wissenschaft in Deutschland und Europa.

Monika Brandt | Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.gf-vb.de
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2010:

nachricht Neue Freiheit für IT-Leiter - Die todo GmbH bringt flexIT 2010 heraus
24.03.2010 | todo GmbH

nachricht Neue Version der SAP-Lösung von Kaba noch anwenderfreundlicher
24.03.2010 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2010 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Physiker designen ultrascharfe Pulse

Quantenphysiker um Oriol Romero-Isart haben einen einfachen Aufbau entworfen, mit dem theoretisch beliebig stark fokussierte elektromagnetische Felder erzeugt werden können. Anwendung finden könnte das neue Verfahren zum Beispiel in der Mikroskopie oder für besonders empfindliche Sensoren.

Mikrowellen, Wärmestrahlung, Licht und Röntgenstrahlung sind Beispiele für elektromagnetische Wellen. Für viele Anwendungen ist es notwendig, diese Strahlung...

Im Focus: Physicists Design Ultrafocused Pulses

Physicists working with researcher Oriol Romero-Isart devised a new simple scheme to theoretically generate arbitrarily short and focused electromagnetic fields. This new tool could be used for precise sensing and in microscopy.

Microwaves, heat radiation, light and X-radiation are examples for electromagnetic waves. Many applications require to focus the electromagnetic fields to...

Im Focus: Navigationssystem der Hirnzellen entschlüsselt

Das menschliche Gehirn besteht aus etwa hundert Milliarden Nervenzellen. Informationen zwischen ihnen werden über ein komplexes Netzwerk aus Nervenfasern übermittelt. Verdrahtet werden die meisten dieser Verbindungen vor der Geburt nach einem genetischen Bauplan, also ohne dass äußere Einflüsse eine Rolle spielen. Mehr darüber, wie das Navigationssystem funktioniert, das die Axone beim Wachstum leitet, haben jetzt Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) herausgefunden. Das berichten sie im Fachmagazin eLife.

Die Gesamtlänge des Nervenfasernetzes im Gehirn beträgt etwa 500.000 Kilometer, mehr als die Entfernung zwischen Erde und Mond. Damit es beim Verdrahten der...

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. Uelzener Forum: Demografischer Wandel und Digitalisierung

26.07.2017 | Veranstaltungen

Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln

26.07.2017 | Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Biochemiker entschlüsseln Zusammenspiel von Enzym-Domänen während der Katalyse

27.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Heilpflanze Arnika ist in Norddeutschland genetisch arm dran

27.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Drei Generationen an Sternen unter einem Dach

27.07.2017 | Physik Astronomie