Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT: STRATO zeigt Online-Festplatte "HiDrive"

25.02.2010
Einladung zur Pressekonferenz: 2. März, 10:30 Uhr, Saal 12, Convention Center

Auf der weltgrößten Computermesse CeBIT in Hannover zeigt STRATO ab kommendem Dienstag die Online-Festplatte "HiDrive" (Halle 6, Stand H14). Damit können Kunden alle persönlichen Dateien sicher im Netz speichern und immer und überall mit jedem internetfähigen Gerät auf sie zugreifen.

STRATO HiDrive kostet weniger als fünf Euro monatlich für 100 Gigabyte Speicher und ist ab 1. März bestellbar. Das größte HiDrive-Paket bietet maximal 5.000 Gigabyte (5 Terabyte) Speicherplatz. Genaue Features und Preise stellt STRATO am 2. März im Rahmen der Pressekonferenz um 10:30 Uhr im Saal 12 im Convention Center vor. Teilnehmende Journalisten haben im Anschluss die Möglichkeit, sich für einen 500 GB Test-Account zu registrieren.

Kurz vor dem Produktstart sagt Damian Schmidt, Vorstandsvorsitzender der STRATO AG, dass STRATO HiDrive genau zur richtigen Zeit auf den Markt kommt: "Neben der steigenden Zahl von Smartphones werden laut BITKOM 70 Prozent aller in 2010 verkauften PCs mobile Geräte sein. Wir erleben somit jetzt das Ende der Ära, in der ein Nutzer seine Dateien auf einem einzelnen Endgerät bearbeitet und speichert: Mit einem innovativen Produkt wie STRATO HiDrive kommen wir dem wachsenden Bedürfnis der Nutzer nach, Dateien zentral zu sichern und mit jedem internetfähigen Endgerät immer und überall auf diese zugreifen zu können."

Für STRATO HiDrive ist keine Softwareinstallation notwendig. Unterstützt werden die Standardprotokolle aller aktuellen Betriebssysteme. So lässt sich HiDrive wie eine externe Festplatte ins System einbinden. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Verschlüsselungsoptionen: Unverschlüsselte Verbindungen lassen sich komplett unterbinden und Dateien verschlüsselt abspeichern.

Neben dem Angebot zahlreicher Verschlüsselungsmöglichkeiten sorgt STRATO auch bei der Aufbewahrung der Daten in den Rechenzentren für höchste Sicherheit: Die STRATO Rechenzentren wurden bereits 2004 nach British Standard (BS) 7799 vom TÜV Süd zertifiziert. So ist STRATO europaweit der erste der führenden Internet-Dienstleister mit TÜV-Zertifizierung nach ISO 27001 für exzellente IT-Sicherheit, Datenschutz und Verfügbarkeit. Die Zertifizierung nach ISO 27001 erfolgt seitdem jährlich.

HiDrive-Kunden profitieren außerdem von der exzellenten Anbindung der STRATO Rechenzentren an zahlreiche nationale und internationale Glasfaser-Backbones, sowie vom deutschen Standort: So sorgt die hochbandbreitige Anbindung für schnelle Ladezeiten und einen schnellen Datentransfer. Mit Deutschland als Standort gelten für STRATO auch die deutschen Datenschutzgesetze, die zu den strengsten der Welt gehören.

Bereits im Vorfeld der CeBIT wurde STRATO für HiDrive ausgezeichnet: Auf den CeBIT-Preveiws in Hamburg und München wählten die 113 anwensenden Journalisten STRATO HiDrive auf Platz 3 beim PreView-Award für die Innovation der CeBIT 2010. Damit konnte sich STRATO als einziger Web-Dienst zwischen den Hardware-Anbietern platzieren, die in den Top 5 deutlich dominierten.

Über STRATO: Mit mehr als 4 Millionen Domains und rund 1,4 Millionen Kundenverträgen ist die Berliner STRATO Gruppe der zweitgrößte Webhosting-Anbieter Europas. Über Deutschland hinaus agiert das Unternehmen in den Niederlanden, Spanien, Großbritannien, Frankreich und Italien. STRATO vermarktet vielseitige Homepage-Komplettpakete, benutzerfreundliche Web-Anwendungen, hochwertige dedizierte und virtuelle Server sowie professionelle Online-Shops und Unternehmenssoftware auf Mietbasis (SaaS). STRATO betreibt zwei TÜV-zertifizierte Rechenzentren zu 100 Prozent CO2-frei mit Regenerativstrom und leistet so einen wirksamen Beitrag zum Klimaschutz.

Pressekontakt:
Lars Gurow, Pressesprecher
STRATO AG
Pascalstraße 10
10587 Berlin
Telefon: 030/88615-262
Telefax: 030/88615-263
presse@strato.de
www.strato.de/presse

| Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2010:

nachricht Neue Freiheit für IT-Leiter - Die todo GmbH bringt flexIT 2010 heraus
24.03.2010 | todo GmbH

nachricht Neue Version der SAP-Lösung von Kaba noch anwenderfreundlicher
24.03.2010 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2010 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungen

Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle

25.04.2017 | Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Auf dem Weg zur lückenlosen Qualitätsüberwachung in der gesamten Lieferkette

25.04.2017 | Verkehr Logistik

Digitalisierung bringt Produktion zurück an den Standort Deutschland

25.04.2017 | Wirtschaft Finanzen