Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT Sounds! bietet breites Themenspektrum

27.01.2010
Im Rahmen der CeBIT Preview hat die Deutsche Messe AG weitere Namen von Teilnehmern an der Premiere der CeBIT Sounds! bekannt gegeben.

Neben dem Verband unabhängiger Musikunternehmen VUT werden unter anderem MySpace, Musicload, Roland Instruments, Yavido und musiXcard im Rahmen des neuen Musik-Business-Festivals vom 2. bis 6. März in Hannover vertreten sein. CeBIT Sounds! deckt damit das Branchenspektrum von Instrumenten- und Musik-Hardware-Herstellern über Social Networks bis hin zu Anbietern neuer digitaler Distributionswege und Werbemittel für Musik ab.

Statt herkömmlicher Papierflyer bietet das Münchner Start-Up-Unternehmen musiXcard Künstlern und Bands zum Beispiel ein neues Werbe-Tool im Scheckkartenformat an. Auf der CeBIT Preview in Hamburg erläuterte Daniel Höck, Geschäftsführer von musiXcard, das Geschäftsmodell: "musiXcard ist eine individuell gestaltete Plastikkarte zur Promotion und zum Verkauf von Musik, Videos, Fotos, Trailern und vielem mehr. Die Daten können auf der Karte hinterlegt und mit einem einmaligen Download-Code eingelöst werden. Unser musiXcard-Konzept ist ein innovativer Vertriebskanal im Musik-Business und bildet die Brücke, um digitale Inhalte in physischer Form zu vertreiben. Deshalb ist die CeBIT Sounds! als Schnittstelle zwischen Musik- und IT-Branche die optimale Plattform, um unser Konzept zu präsentieren!"

Das soziale Netzwerk MySpace wird mit einer eigenen Lounge in der Halle 22 vertreten sein. "MySpace bildet eine der weltweit wichtigsten Schnittstellen zwischen neuen Technologien und der internationalen Musikszene und hat hinsichtlich der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle für eine individuelle Vermarktung und Verwertung von Musik längst eine Führungsrolle übernommen. Wenn wir dazu beitragen können, einen wichtigen Branchentreff für das Internet-Business und die großen und vor allem auch kleinen Plattenlabels zu schaffen, sind wir als führende Community für Musik und Lifestyle natürlich gerne bei der CeBIT Sounds! mit dabei", sagt Joel Berger, Managing Director MySpace GSA & Northern Europe.

Auch der Musik-Download-Shop Musicload hat sich für einen Auftritt bei der CeBIT Sounds! entschieden. "Musicload nimmt als zentraler Bestandteil des Musikengagements der Deutschen Telekom AG seit langem aktiv am Branchen-Dialog zur Weiterentwicklung des Marktes teil. Wir freuen uns daher, an der CeBIT Sounds! teilzunehmen, die sowohl in ihrer Form, als auch in ihrer inhaltlichen Ausrichtung innovativ ist. Der interdisziplinäre Ansatz der Veranstaltung, Technologie- und Musikbranche auf einer internationalen Plattform zusammenzubringen, bietet großes Potenzial, denn die Verbindung von digitalen Endgeräten mit Inhalten wird in Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen. Von dem vielschichtigen Teilnehmerfeld erwarten wir anregende Diskussionen und zukunftsweisende Impulse", erklärt Joachim Franz, Vice President bei Musicload.

Die CeBIT Sounds! wird erstmals vom 2. bis 6. März 2010 in Hannover ausgerichtet. Zentraler Treffpunkt ist die Bühne in Halle 22. Mit ihrem ganzheitlichen Konzept vereint die CeBIT Sounds! erstmals die Elemente Branchentreff, Panels und Festival unter einem Dach. Ziel ist die Vernetzung von IT- und Musikindustrie.

Ansprechpartnerinnen für die Redaktion:
Anne-Kathrin Seibt
Tel. +49 511 89-31017
E-Mail: anne-kathrin.seibt@messe.de
Jessica Claire Winter
Tel. +49 30 30 64 548- 40
E-Mail: jessica.winter@kruger-media.de

Anne-Kathrin Seibt | Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2010:

nachricht Neue Freiheit für IT-Leiter - Die todo GmbH bringt flexIT 2010 heraus
24.03.2010 | todo GmbH

nachricht Neue Version der SAP-Lösung von Kaba noch anwenderfreundlicher
24.03.2010 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2010 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie