Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT-Premiere für neu entwickeltes Change Management-Modul der OTRS AG

26.02.2010
OTRS ITSM 2.0 macht ITIL-kompatibles Change Management für Unternehmen erschwinglich

Die OTRS AG, der größte Hersteller und Dienstleister für das weltweit führende Open Source-Service-Desk-System OTRS, stellt auf der CeBIT vom 2. bis 6. März 2010 das neue OTRS ITSM 2.0 vor (Halle 2, Stand C37).

OTRS ITSM orientiert sich an den Best Practice-Empfehlungen der IT Infrastructure Library und nutzt deren Terminologie. OTRS ITSM unterstützte bisher schon die ITIL®-Prozesse Incident Management, Problem Management, Service Asset & Configuration Management (CMDB/CMS), Request Fulfillment Management, Knowledge Management und das Service Level Management.

Das Highlight der neuen Version OTRS ITSM 2.0, die mit ITIL V3 kompatibel ist und auf der CeBIT vorgestellt wird, ist ein völlig neues Change Management-Modul. Die OTRS AG ist der erste Hersteller von Open Source-Software, der mit seiner Lösung die Change Management-Prozesse und -Rollen im Sinne der ITIL abbildet und unterstützt. Etliche namhafte Unternehmen haben sich darum bereits als Inputgeber und Investoren an der Entwicklung des neuen Moduls beteiligt.

Für die Entwicklungs-Investoren ist die Version OTRS ITSM 2.0 mit dem neuen Change Management-Modul exklusiv vom 01. Februar 2010 an verfügbar. Wenn das Investment der Anwenderseite gedeckt ist, wird die Version 2.0 auch für alle anderen Unternehmen frei verfügbar sein - im Sinne der GNU Affero General Public License Version 3. Die OTRS AG lädt Anwenderunternehmen aller Größenklassen ein, sich als Investoren an der Entwicklung zu beteiligen, und rechnet damit, dass die allgemeine Freigabe der Version 2.0 im Laufe des Jahres 2010 erfolgt.

Der Change Management-Prozess im Sinne der ITIL sorgt dafür, dass Risiken, die sich bei Veränderungen in der IT-Landschaft eines Unternehmens ergeben, reduziert oder im Idealfall komplett vermieden werden. Das prozessübergreifend integrierte OTRS ITSM 2.0 Change Management-Modul erlaubt darum eine weitgehend standardisierte Umsetzung von Änderungen an den sogenannten Configuration Items - an Hardware, Software, Anwendungen, Ausstattung, Kommunikations-Equipment, Systemsoftware und Dokumenten. Das neue Modul deckt dabei die gesamte Prozesskette ab: vom Management der Änderungsanträge (den Requests for Change - RfC) über die Vorbereitung und Planung von Changes, ihre Überwachung und Durchführung bis hin zum Review durchgeführter Changes. Auch sämtliche Rollen im ITIL-kompatiblen Change Management sind im neuen Modul abgebildet: vom gesamtverantwortlichen Change Manager über das Change Advisory Board, den Change Builder und den Change Initiator bis hin zum ausführenden Work Order Agent. Das OTRS ITSM 2.0 Toolset ist von Pink Elephant durch ihr PinkVERIFY Programm zertifiziert.

Die ((otrs)) Unternehmensgruppe und ihre Service-Management-Lösungen

Die OTRS AG mit Sitz in Bad Homburg ist der Hersteller und der weltweit größte Dienstleister für die Open Source-Standardsoftware OTRS Service Desk (Open Ticket Request System). Die ((otrs)) Unternehmensgruppe besteht aus der OTRS AG und ihrer 100-prozentigen Tochter OTRS, Inc. im Silicon Valley, USA. Seit Dezember 2009 ist die OTRS AG am Open Market der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet. OTRS Service Desk, die in 27 Sprachen verfügbare, weltweit führende Service Management-Lösung, ist bei über 70.000 Konzernen, KMUs und Institutionen des Öffentlichen Sektors auf der ganzen Welt im Einsatz. Auch 60 Prozent der DAX 30-Unternehmen setzen auf OTRS Service Desk. OTRS Service Desk ist zur prozessübergreifenden IT Service Management-Lösung OTRS::ITSM erweiterbar, deren Kompatibilität mit ITIL® V3 gemäß PinkVERIFYTM zertifiziert ist.

Zu den Dienstleistungen der OTRS AG zählen 24/7 Enterprise Application Support, Consulting, Implementierung, Integration und Customizing der Anwendungen, Training sowie Managed Services. Die Webanwendungen OTRS Service Desk und OTRS::ITSM sind komplett lizenzkostenfrei und quelloffen. Sie sind plattformunabhängig einsetzbar und unterstützen die Betriebssysteme Windows, Linux, Mac OS X und UNIX sowie - auf Basis offener Standards und Schnittstellen - alle gängigen und marktführenden Komponenten wie MySQL, Oracle, MS SQL, Apache, MS IIS, Nagios, Jaspersoft und viele mehr. Das Community-Projekt OTRS.org wurde im Jahr 2001 von Martin Edenhofer ins Leben gerufen; 2003 gründete er zusammen mit André Mindermann und Burchard Steinbild die OTRS GmbH, die 2007 zur AG umgewandelt wurde.

Kontakt:
OTRS AG
Hauke Böttcher
Norsk-Data-Str. 1
61352 Bad Homburg
Telefon: +49 (0)6172-681988-10
pr@otrs.com
Unternehmen: www.otrs.com
Community: www.otrs.org
Möller Horcher Public Relations GmbH
Sandy Wilzek
Geo Park, Halsbrücker Str. 31
09599 Freiberg
+49(0)373-7736 -56
sandy.wilzek@moeller-horcher.de
www.moeller-horcher.de

| Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2010:

nachricht Neue Freiheit für IT-Leiter - Die todo GmbH bringt flexIT 2010 heraus
24.03.2010 | todo GmbH

nachricht Neue Version der SAP-Lösung von Kaba noch anwenderfreundlicher
24.03.2010 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2010 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Nährstoffhaushalt einer neuentdeckten “Todeszone” im Indischen Ozean auf der Kippe

06.12.2016 | Geowissenschaften

Entschlüsselung von Kommunikationswegen zwischen Tumor- und Immunzellen beim Eierstockkrebs

06.12.2016 | Medizin Gesundheit

Bioabbaubare Polymer-Beschichtung für Implantate

06.12.2016 | Materialwissenschaften