Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT-Premiere: Matrix42 präsentiert einzigartiges IT-Commerce Modell

28.01.2010
Testsieger für Client Lifecycle Management setzt neue Standards

Matrix42 stellt auf der CeBIT erstmals sein zukunftsweisendes IT-Commerce Konzept live vor. Das Besondere des neuartigen IT-Management Modells ist das fließende Zusammenspiel von IT-Service und Client Lifecycle Management Modulen, die innerhalb eines Unternehmens die reibungslose Bereitstellung und Auslieferung von IT-Services garantieren.

Mit seinem engagierten Team ist Matrix42 in Halle 3, Stand F15, auf knapp 150m² vertreten. An mehr als acht Demopoints zeigen die IT-Management Spezialisten konkret, wie Unternehmen IT-Prozesse automatisieren und Geld sparen können.

Neuer Standard: IT-Commerce für die Bereitstellung von IT-Services

„Nur wenn Service- und Client Lifecycle Management automatisiert miteinander kommunizieren, kann man die unterschiedlichsten IT-Abläufe innerhalb von Unternehmen nachhaltig optimieren und vereinfachen: Es entsteht ein in sich geschlossener Kreis, der allen IT-Marktanforderungen gerecht wird und der die Prozesse optimiert, die Kosten senkt und den Anwender in den Mittelpunkt rückt“, beschreibt Herbert Uhl, CEO der Matrix42 AG, die Philosophie hinter dem IT-Commerce Ansatz. Voraussetzung hierfür sei die ganzheitliche, aber trotzdem integrative Betrachtung verschiedener Unternehmensbereiche. Bei der Entwicklung des neuen IT-Commerce Standards legte das Unternehmen deshalb vor allem Wert darauf, Medien-Brüche zu vermeiden und Transparenz zu schaffen. Wie IT-Commerce funktioniert, zeigen die Matrix42 Spezialisten in Hannover.

Automatischer Windows 7 Rollout

Als führender Anbieter aus dem Bereich Client Lifecycle Management, hat Matrix42 bereits im Sommer 2009 eine Lösung für den automatischen Betriebssystemwechsel auf Windows 7 angeboten. Mittlerweile haben schon zahlreiche Kunden mittels Matrix42 Empirum ihre unternehmensweite IT auf Windows 7 umgestellt - die dabei gemachten Erfahrungen präsentiert das Unternehmen live auf der CeBIT.

Business Services & IT Management für Virtualisierung

Die immer mehr an Bedeutung gewinnende Desktop Virtualisierung stellt die Unternehmen vor neue Herausforderung im IT Management. Egal, ob Optimierung der Business Prozesse für Virtual Desktop Infrastructure (VDI) oder technisches Management virtueller Umgebungen. Matrix42 löst mit integriertem IT-Commerce beide Herausforderungen auf Citrix oder VMWare basierender Systeme. Wie, das zeigt das Unternehmen ausführlich in zahlreichen Live-Demos.

Testsieger Client Lifecycle Management-Suiten

In einem Vergleichstest der Fachzeitschrift „IT Administrator“ in Sachen Windows 7 Migration, wurde die Client Lifecycle Management Suite „Matrix42 Empirum“ im Januar Testsieger und überzeugte vor allem im Bereich der vollautomatisierten Übernahme. Bereits im Herbst gab das Computermagazin „Business & IT“ dem Paketierungstool „Package Robot“ von Matrix42 die Note „sehr gut“.

Matrix42

Matrix42 ist deutscher Marktführer für IT-Commerce. Mit dem Lösungsportfolio von Matrix42 können IT-Leiter und Administratoren ihr IT-Management optimal und kosteneffizient durchführen. Die stark integrativen Produkte setzen sowohl das Service Management, d.h. die betriebswirtschaftliche Abbildung von IT Serviceaufträgen, als auch die technische Durchführung von Client Lifecycle Management Aufgaben um. Bei mehr als 1500 Kunden weltweit sind über 3 Millionen Clients im Einsatz. Namhafte Unternehmen wie T-Systems, Deutsche Post, Lufthansa Systems oder ZDF vertrauen auf die Lösungen von Matrix42. Seit 2008 ist Matrix42 ein Unternehmen der Asseco-Gruppe, die mit über 8500 Mitarbeitern und einer Marktkapitalisierung von rund 1,2 Mrd. Euro zu den größten europäischen Software-Konzernen zählt.

Pressekontakt
Schmidt Kommunikation GmbH
Alexandra Schmidt
Schillerstrasse 8
D-85521 Ottobrunn b. München
Tel: 0049/ 89 / 60 66 92 22
Fax: 0049/ 89 / 60 66 92 23
Mail: alexandra.schmidt@schmidtkom.de

Alexandra Schmidt | Schmidt Kommunikation GmbH
Weitere Informationen:
http://www.matrix42.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2010:

nachricht Neue Freiheit für IT-Leiter - Die todo GmbH bringt flexIT 2010 heraus
24.03.2010 | todo GmbH

nachricht Neue Version der SAP-Lösung von Kaba noch anwenderfreundlicher
24.03.2010 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2010 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Diabetes Kongress 2017:„Closed Loop“-Systeme als künstliche Bauchspeicheldrüse ab 2018 Realität

23.05.2017 | Veranstaltungen

Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium 2017: Internet of Production für agile Unternehmen

23.05.2017 | Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Medikamente aus der CLOUD: Neuer Standard für die Suche nach Wirkstoffkombinationen

23.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Diabetes Kongress 2017:„Closed Loop“-Systeme als künstliche Bauchspeicheldrüse ab 2018 Realität

23.05.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CAST-Projekt setzt Dunkler Materie neue Grenzen

23.05.2017 | Physik Astronomie