Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT bietet komplette Bandbreite professioneller IT-Systeme

02.11.2009
  • Business-IT unterstützt Wege aus der Krise
  • Neu: Enterprise Application World in Halle 5
  • Um ihre Wettbewerbsfähigkeit zu sichern, investieren zahlreiche Unternehmen zurzeit verstärkt in moderne IT-Systeme. Das belegt die aktuelle IT-Trend-Studie des Beratungs- und IT-Dienstleistungsunternehmens Capgemini.

    Demnach wollen rund 42 Prozent der Unternehmen ihre Ausgaben für professionelle IT-Anwendungen in den nächsten Monaten steigern. Die Spitzenplätze nehmen Projekte rund um Enterprise Resource Planning (ERP), Customer Relationship Management (CRM) sowie Business Intelligence (BI) und Internet-Portale ein.

    Die CeBIT 2010 greift diesen Trend auf und präsentiert als weltweit wichtigste Businessplattform die komplette Bandbreite der Unternehmens-IT in den Hallen 2 bis 6. Wie sich durch den Einsatz moderner IT-Lösungen Kosten senken sowie Kundenwünsche schneller und besser realisieren lassen, erfahren IT-Verantwortliche und Entscheider aus Unternehmen jeder Größenordnung vom 2. bis 6. März 2010 auf der CeBIT in Hannover.

    "Die CeBIT ist der IT-Branchentreff Nummer eins", erklärt Reinhold Umminger, Vice President CeBIT bei der Deutschen Messe AG. "Keine andere IT-Fachmesse bietet eine vergleichbare Vielzahl an Komplettlösungen und branchenübergreifenden Synergieeffekten. Anwender können sich zentral an einem Ort über genau die Geschäftsanwendungen informieren, die für ihr Unternehmen relevant sind."

    "Enterprise Application World" zeigt integrierte Komplettlösungen
    Neu ist die "Enterprise Application World" in Halle 5, die neben dem Ausstellungsbereich ein eigenes Fachforum bietet. Im Fokus der Sonderveranstaltung steht eine Vielzahl integrierter Komplettlösungen, die in zahlreichen Branchen das Rückgrat der betrieblichen Software-Infrastruktur bilden. Marktentwicklungen sowie das Kaufverhalten der Kunden zwingen immer mehr produzierende Unternehmen dazu, ihre gesamten Prozesse zu optimieren. Mit integrierten Lösungen, die ERP-, CRM-, BI- und Business-Process-Management-Anwendungen miteinander verknüpfen, lassen sich Geschäftsabläufe deutlich rationeller und transparenter gestalten. Hersteller von saisonaler Ware, beispielsweise von Fahrrädern oder Wintersportartikeln, können durch den Einsatz solcher Lösungen deutliche Vorteile erzielen. Aufgrund von digital aufbereiteten statistischen Werten erfolgt der Einkauf kurzfristiger, das Material wird zeitnah verarbeitet und das Endprodukt gelangt ohne lange Zwischenlagerung rechtzeitig in die Geschäfte. Das reduziert Lagerkosten, gleichzeitig ist die Produktionsstraße besser ausgelastet.
    Weitere Angebotsschwerpunkte im Bereich Business-IT
    Enterprise-Content-Management-Systeme (ECM) bilden den Schwerpunkt in Halle 3. Sie sind universell einsetzbar und finden sich in vielerlei Anwendungen: Dokumenten-, Office-, E-Mail-, Records-, Knowledge- und Storage-Management. Mit ECM lassen sich folglich in nahezu allen Branchen Prozesse optimieren. Das reduziert Kosten, spart Zeit, bewirkt Zukunfts- und Rechtssicherheit, schafft Ordnung und führt letztendlich zu einer besseren Positionierung im Wettbewerb. Darüber hinaus können Mitarbeiter durch den Einsatz von ECM-Lösungen entlastet werden.

    Neu in Halle 3 ist der Gemeinschaftsstand "Advanced office & conference solutions", auf dem sich Aussteller mit kompletten Büro- und Konferenzsystemen präsentieren. Dazu zählen unter anderem Projektoren, Dokumentenkameras, ergonomische Büromöbel, Lösungen für die Energie sparende Raumausstattung und Konferenztechnik. Hinzu kommen Komponenten, die für die Realisierung von Dokumenten-Management-Systemen und eine professionelle Postbearbeitung notwendig sind.

    In Halle 2 sind die Anbieter von Basistechnologien wie Server, Business-Storage, Virtualisierung und Open Source vertreten.

    Im Bereich Human-Resource-Management in Halle 6 geht es um Softwarelösungen für die verschiedenen HR-Prozesse - vom Recruiting und Bewerbermanagement über Personalentwicklung, Personalplanung und Zeiterfassung bis zum Personalcontrolling. Darüber hinaus präsentieren sich Aussteller aus dem Bereich AutoID/RFID in Halle 6.

    Über die CeBIT
    Die CeBIT ist die weltweit bedeutendste Messe für die digitale Industrie. Im Fokus von Ausstellung und Kongress stehen Lösungen der Informations- und Kommunikationswirtschaft für alle Bereiche des Arbeitens und Lebens. Die Deutsche Messe AG veranstaltet die CeBIT seit 1986 jährlich im Frühjahr in Hannover. Zu den Schwerpunkten der CeBIT 2010 (2. bis 6. März) zählen neben dem Leitthema Connected Worlds die Ausstellungsbereiche Business IT, Green IT, Internet & Mobile Solutions, Webciety, Destination ITS, TeleHealth, Security, Banking & Finance, Communications, ICT Infrastructure und der Planet Reseller. Partnerland der CeBIT 2010 ist Spanien.

    Anne-Kathrin Seibt | Deutsche Messe
    Weitere Informationen:
    http://www.cebit.de

    Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2010:

    nachricht Neue Freiheit für IT-Leiter - Die todo GmbH bringt flexIT 2010 heraus
    24.03.2010 | todo GmbH

    nachricht Neue Version der SAP-Lösung von Kaba noch anwenderfreundlicher
    24.03.2010 | Kaba GmbH

    Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2010 >>>

    Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

    Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

    Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

    Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

    Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

    Im Focus: Developing reliable quantum computers

    International research team makes important step on the path to solving certification problems

    Quantum computers may one day solve algorithmic problems which even the biggest supercomputers today can’t manage. But how do you test a quantum computer to...

    Im Focus: Innovation im Leichtbaubereich: Belastbares Sandwich aus Aramid und Carbon

    Die Entwicklung von Leichtbaustrukturen ist eines der zentralen Zukunftsthemen unserer Gesellschaft. Besonders in der Luftfahrtindustrie und in anderen Transportbereichen sind Leichtbaustrukturen gefragt. Sie ermöglichen Energieeinsparungen und reduzieren den Ressourcenverbrauch bei Treibstoffen und Material. Zum Einsatz kommen dabei Verbundmaterialien in der so genannten Sandwich-Bauweise. Diese bestehen aus zwei dünnen, steifen und hochfesten Deckschichten mit einer dazwischen liegenden dicken, vergleichsweise leichten und weichen Mittelschicht, dem Sandwich-Kern.

    Aramidpapier ist ein etabliertes Material für solche Sandwichkerne. Sein mechanisches Strukturversagen ist jedoch noch unzureichend erforscht: Bislang fehlten...

    Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

    Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

    Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

    Im Focus: Eine Frage der Dynamik

    Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

    Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

    Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

    Anzeige

    Anzeige

    VideoLinks
    Industrie & Wirtschaft
    Veranstaltungen

    DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

    21.02.2018 | Veranstaltungen

    Tag der Seltenen Erkrankungen – Deutsche Leberstiftung informiert über seltene Lebererkrankungen

    21.02.2018 | Veranstaltungen

    Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

    20.02.2018 | Veranstaltungen

    VideoLinks
    Wissenschaft & Forschung
    Weitere VideoLinks im Überblick >>>
     
    Aktuelle Beiträge

    Von Hefe für Demenzerkrankungen lernen

    22.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

    Sektorenkopplung: Die Energiesysteme wachsen zusammen

    22.02.2018 | Seminare Workshops

    Die Entschlüsselung der Struktur des Huntingtin Proteins

    22.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

    Weitere B2B-VideoLinks
    IHR
    JOB & KARRIERE
    SERVICE
    im innovations-report
    in Kooperation mit academics