Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT 2010 präsentiert neue Entwicklungen aus dem Bereich E-Learning

20.10.2009
  • Neu: E-Learning-Trend-Forum bereits im November 2009
  • Markt für E-Learning und Wissensmanagement wächst
  • Vom 2. bis 6. März 2010 präsentieren die wichtigsten Anbieter von digitalen Lern- und Wissensmanagement-Lösungen ihre Produktneuheiten auf der CeBIT in Halle 6.

    In direkter Nähe zur Webciety Area und dem Ausstellungsbereich Internet & Mobile Solutions können sich Besucher im Forum "Learning & Knowledge Solutions" umfassend über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von E-Learning informieren. Das Vortragsprogramm wird sich zur CeBIT 2010 noch stärker an den Bedürfnissen der verschiedenen Besucherzielgruppen orientieren.

    Für Entscheider aus den Bereichen Personalwesen, Marketing und Vertrieb sowie für Geschäftsführer und IT-Verantwortliche wird es zielgruppenspezifische Sessions geben, in denen die verschiedenen Lösungen unter den Gesichtspunkten Kosteneffizienz, Innovation und Collaboration vorgestellt werden. Die Deutsche Messe AG veranstaltet das Forum "Learning & Knowledge Solutions" erstmals gemeinsam mit der Kongress Media GmbH.

    "Mit den Themen Learning & Knowledge Solutions, Internet & Mobile Solutions sowie Webciety ist die Halle 6 der Anziehungspunkt für die digitale Wirtschaft", so Marius Felzmann, Vice President CeBIT bei der Deutschen Messe AG. "Zur CeBIT 2010 erwarten wir ein weiteres Wachstum im Bereich E-Learning. Wir haben das Konzept weiter ausgebaut. Vorträge zu E-Learning und Wissensmanagement sind im kommenden Jahr erstmals auch im future talk, im Webciety-Forum und auf der Fachkonferenz der TeleHealth geplant."

    E-Learning-Trend-Forum im Vorfeld der CeBIT 2010
    Um den Dialog zwischen Anbietern und Anwendern auf dem E-Learning-Markt frühzeitig anzustoßen, findet im Vorfeld der CeBIT 2010 ein eigenes Trend-Forum statt. Unter dem Titel "Learning & Knowledge Solutions 2010" können sich Interessenten am 19. November 2009 im Convention Center in Hannover über die neuesten Branchen-Trends informieren. Hochkarätige Sprecher aus Wirtschaft und Wissenschaft werfen einen Blick in die Zukunft des E-Learning. Die Veranstaltung wird von den beiden größten Verbänden der E-Learning-Branche, D-ELAN (Deutsches Netzwerk der E-Learning-Akteure) und vebn (Verband E-Learning Business Norddeutschland e. V.), ausgerichtet und von der CeBIT unterstützt. Anmeldungen werden per E-Mail (lks@messe.de) oder Fax (0511 89 33162) entgegengenommen. Weitere Informationen zum Programm unter www.cebit.de/63881.
    E-Learning und Wissensmanagement gewinnen an Bedeutung
    Der Einsatz von digitalen Medien und Lernplattformen für Aus- und Weiterbildung in Unternehmen hat in den letzten Jahren bedeutend zugenommen. Für 2008 ermittelte das MMB-Institut für Medien- und Kompetenzforschung, Essen, in seinem "2. E-Learning-Wirtschafts­ranking" in Deutschland einen Gesamtumsatz von 237 Millionen Euro gegenüber 202 Millionen im Jahr 2007. 55 Prozent der Top-500-Unternehmen in Deutschland setzen E-Learning nach Angaben des Branchenverbandes BITKOM bereits als strategisches Instrument in der Personalentwicklung ein, 63 Prozent wollen den Einsatz weiter ausbauen. Von der Wirtschaftskrise sehen sich die Anbieter, darunter traditionelle Bildungs-, IT- und Medien- sowie Beratungsunternehmen, insofern betroffen, als dass ihre Produkte und Dienstleistungen einerseits verstärkt nachgefragt werden, andererseits aber auch einem verschärften Kostendruck unterliegen.

    Performance Improvement, Change Management und die Optimierung des Vertriebs sind Themen, die Unternehmer und Führungskräfte in der Krise besonders bewegen. E-Learning bietet die Möglichkeit, den Wissensstand der Mitarbeiter nicht nur zu erhöhen, sondern macht den Lernerfolg auch leichter messbar. Aktuelle Learning-Management-Systeme (LMS) zum Beispiel verwalten nicht nur Lerninhalte und Teilnehmer, sie bieten auch Kontrollmöglichkeiten im Rahmen der jeweils gültigen betrieblichen Vereinbarungen. Sie registrieren, ob ein Mitarbeiter einen Kurs absolviert, einen Test bestanden hat und bei Bedarf auch, wie lange er dafür brauchte. Standardinhalte für nahezu beliebig viele Mitarbeiter lassen sich darauf genauso zur Verfügung stellen, anpassen und verändern wie spezielle Lerninhalte für eine überschaubare Gruppe. Einige Systeme ermöglichen überdies, dass sich Lernende vernetzen und Learner Communities bilden. Change-Management-Projekte lassen sich in Verbindung mit E-Learning und Knowledge-Management-Konzepten schneller umsetzen. Vertrieb und Marketing profitieren nicht nur von Produktschulungen per Videocast und Produktinformationen in Wikis und Blogs, sondern auch von individuell gestalteten interaktiven Lernprogrammen und Serious Games, mit denen Soft Skills am Notebook oder PC trainiert werden.

    Online-Schulungen liegen im Trend
    Einen regelrechten Aufschwung erleben derzeit die Anbieter von E-Tuto­ren- und E-Trainer-Ausbildungen sowie von Autorensystemen, mit denen sich Lerninhalte in digitale Lernprogramme umwandeln lassen. Sie profitieren von dem Trend, dass Fachabteilungen in Unternehmen die benötigten Lerninhalte selbst erstellen und ihre Trainer zu Experten für das Lernen mit digitalen Medien ausbilden. Dass sie dabei auf immer mehr Akzeptanz treffen, verdanken sie dem Web 2.0. Junge Arbeitnehmer, die das Lernen mit digitalen Medien bereits aus Schule und Universität kennen, bewegen sich viel selbstverständlicher in den neuen Lernwelten und Learner Communities mit Wikis und Blogs, weil der Umgang damit bereits zu ihrem Alltag gehört.
    Über die CeBIT
    Die CeBIT ist die weltweit bedeutendste Messe für die digitale Industrie. Im Fokus von Ausstellung und Kongress stehen Lösungen der Informations- und Kommunikationswirtschaft für alle Bereiche des Arbeitens und Lebens. Die Deutsche Messe AG veranstaltet die CeBIT seit 1986 jährlich im Frühjahr in Hannover. Zu den Schwerpunkten der CeBIT 2010 (2. bis 6. März) zählen neben dem Leitthema Connected Worlds die Ausstellungsbereiche Business IT, Green IT, Internet & Mobile Solutions, Webciety, Destination ITS, TeleHealth, Security, Banking & Finance, Communications, ICT Infrastructure und der Planet Reseller. Partnerland der CeBIT 2010 ist Spanien.

    Anne-Kathrin Seibt | Deutsche Messe
    Weitere Informationen:
    http://www.cebit.de

    Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2010:

    nachricht Neue Freiheit für IT-Leiter - Die todo GmbH bringt flexIT 2010 heraus
    24.03.2010 | todo GmbH

    nachricht Neue Version der SAP-Lösung von Kaba noch anwenderfreundlicher
    24.03.2010 | Kaba GmbH

    Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2010 >>>

    Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

    Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

    Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

    Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

    Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

    Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

    Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

    Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

    Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

    Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

    Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

    Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

    Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

    Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

    Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

    Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

    Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

    The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

    Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

    Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

    Anzeige

    Anzeige

    IHR
    JOB & KARRIERE
    SERVICE
    im innovations-report
    in Kooperation mit academics
    Veranstaltungen

    Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

    24.03.2017 | Veranstaltungen

    Lebenswichtige Lebensmittelchemie

    23.03.2017 | Veranstaltungen

    Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

    22.03.2017 | Veranstaltungen

     
    VideoLinks
    B2B-VideoLinks
    Weitere VideoLinks >>>
    Aktuelle Beiträge

    Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

    24.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

    Förderung des Instituts für Lasertechnik und Messtechnik in Ulm mit rund 1,63 Millionen Euro

    24.03.2017 | Förderungen Preise

    TU-Bauingenieure koordinieren EU-Projekt zu Recycling-Beton von über sieben Millionen Euro

    24.03.2017 | Förderungen Preise