Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT 2010 präsentiert neue Entwicklungen aus dem Bereich E-Learning

20.10.2009
  • Neu: E-Learning-Trend-Forum bereits im November 2009
  • Markt für E-Learning und Wissensmanagement wächst
  • Vom 2. bis 6. März 2010 präsentieren die wichtigsten Anbieter von digitalen Lern- und Wissensmanagement-Lösungen ihre Produktneuheiten auf der CeBIT in Halle 6.

    In direkter Nähe zur Webciety Area und dem Ausstellungsbereich Internet & Mobile Solutions können sich Besucher im Forum "Learning & Knowledge Solutions" umfassend über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von E-Learning informieren. Das Vortragsprogramm wird sich zur CeBIT 2010 noch stärker an den Bedürfnissen der verschiedenen Besucherzielgruppen orientieren.

    Für Entscheider aus den Bereichen Personalwesen, Marketing und Vertrieb sowie für Geschäftsführer und IT-Verantwortliche wird es zielgruppenspezifische Sessions geben, in denen die verschiedenen Lösungen unter den Gesichtspunkten Kosteneffizienz, Innovation und Collaboration vorgestellt werden. Die Deutsche Messe AG veranstaltet das Forum "Learning & Knowledge Solutions" erstmals gemeinsam mit der Kongress Media GmbH.

    "Mit den Themen Learning & Knowledge Solutions, Internet & Mobile Solutions sowie Webciety ist die Halle 6 der Anziehungspunkt für die digitale Wirtschaft", so Marius Felzmann, Vice President CeBIT bei der Deutschen Messe AG. "Zur CeBIT 2010 erwarten wir ein weiteres Wachstum im Bereich E-Learning. Wir haben das Konzept weiter ausgebaut. Vorträge zu E-Learning und Wissensmanagement sind im kommenden Jahr erstmals auch im future talk, im Webciety-Forum und auf der Fachkonferenz der TeleHealth geplant."

    E-Learning-Trend-Forum im Vorfeld der CeBIT 2010
    Um den Dialog zwischen Anbietern und Anwendern auf dem E-Learning-Markt frühzeitig anzustoßen, findet im Vorfeld der CeBIT 2010 ein eigenes Trend-Forum statt. Unter dem Titel "Learning & Knowledge Solutions 2010" können sich Interessenten am 19. November 2009 im Convention Center in Hannover über die neuesten Branchen-Trends informieren. Hochkarätige Sprecher aus Wirtschaft und Wissenschaft werfen einen Blick in die Zukunft des E-Learning. Die Veranstaltung wird von den beiden größten Verbänden der E-Learning-Branche, D-ELAN (Deutsches Netzwerk der E-Learning-Akteure) und vebn (Verband E-Learning Business Norddeutschland e. V.), ausgerichtet und von der CeBIT unterstützt. Anmeldungen werden per E-Mail (lks@messe.de) oder Fax (0511 89 33162) entgegengenommen. Weitere Informationen zum Programm unter www.cebit.de/63881.
    E-Learning und Wissensmanagement gewinnen an Bedeutung
    Der Einsatz von digitalen Medien und Lernplattformen für Aus- und Weiterbildung in Unternehmen hat in den letzten Jahren bedeutend zugenommen. Für 2008 ermittelte das MMB-Institut für Medien- und Kompetenzforschung, Essen, in seinem "2. E-Learning-Wirtschafts­ranking" in Deutschland einen Gesamtumsatz von 237 Millionen Euro gegenüber 202 Millionen im Jahr 2007. 55 Prozent der Top-500-Unternehmen in Deutschland setzen E-Learning nach Angaben des Branchenverbandes BITKOM bereits als strategisches Instrument in der Personalentwicklung ein, 63 Prozent wollen den Einsatz weiter ausbauen. Von der Wirtschaftskrise sehen sich die Anbieter, darunter traditionelle Bildungs-, IT- und Medien- sowie Beratungsunternehmen, insofern betroffen, als dass ihre Produkte und Dienstleistungen einerseits verstärkt nachgefragt werden, andererseits aber auch einem verschärften Kostendruck unterliegen.

    Performance Improvement, Change Management und die Optimierung des Vertriebs sind Themen, die Unternehmer und Führungskräfte in der Krise besonders bewegen. E-Learning bietet die Möglichkeit, den Wissensstand der Mitarbeiter nicht nur zu erhöhen, sondern macht den Lernerfolg auch leichter messbar. Aktuelle Learning-Management-Systeme (LMS) zum Beispiel verwalten nicht nur Lerninhalte und Teilnehmer, sie bieten auch Kontrollmöglichkeiten im Rahmen der jeweils gültigen betrieblichen Vereinbarungen. Sie registrieren, ob ein Mitarbeiter einen Kurs absolviert, einen Test bestanden hat und bei Bedarf auch, wie lange er dafür brauchte. Standardinhalte für nahezu beliebig viele Mitarbeiter lassen sich darauf genauso zur Verfügung stellen, anpassen und verändern wie spezielle Lerninhalte für eine überschaubare Gruppe. Einige Systeme ermöglichen überdies, dass sich Lernende vernetzen und Learner Communities bilden. Change-Management-Projekte lassen sich in Verbindung mit E-Learning und Knowledge-Management-Konzepten schneller umsetzen. Vertrieb und Marketing profitieren nicht nur von Produktschulungen per Videocast und Produktinformationen in Wikis und Blogs, sondern auch von individuell gestalteten interaktiven Lernprogrammen und Serious Games, mit denen Soft Skills am Notebook oder PC trainiert werden.

    Online-Schulungen liegen im Trend
    Einen regelrechten Aufschwung erleben derzeit die Anbieter von E-Tuto­ren- und E-Trainer-Ausbildungen sowie von Autorensystemen, mit denen sich Lerninhalte in digitale Lernprogramme umwandeln lassen. Sie profitieren von dem Trend, dass Fachabteilungen in Unternehmen die benötigten Lerninhalte selbst erstellen und ihre Trainer zu Experten für das Lernen mit digitalen Medien ausbilden. Dass sie dabei auf immer mehr Akzeptanz treffen, verdanken sie dem Web 2.0. Junge Arbeitnehmer, die das Lernen mit digitalen Medien bereits aus Schule und Universität kennen, bewegen sich viel selbstverständlicher in den neuen Lernwelten und Learner Communities mit Wikis und Blogs, weil der Umgang damit bereits zu ihrem Alltag gehört.
    Über die CeBIT
    Die CeBIT ist die weltweit bedeutendste Messe für die digitale Industrie. Im Fokus von Ausstellung und Kongress stehen Lösungen der Informations- und Kommunikationswirtschaft für alle Bereiche des Arbeitens und Lebens. Die Deutsche Messe AG veranstaltet die CeBIT seit 1986 jährlich im Frühjahr in Hannover. Zu den Schwerpunkten der CeBIT 2010 (2. bis 6. März) zählen neben dem Leitthema Connected Worlds die Ausstellungsbereiche Business IT, Green IT, Internet & Mobile Solutions, Webciety, Destination ITS, TeleHealth, Security, Banking & Finance, Communications, ICT Infrastructure und der Planet Reseller. Partnerland der CeBIT 2010 ist Spanien.

    Anne-Kathrin Seibt | Deutsche Messe
    Weitere Informationen:
    http://www.cebit.de

    Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2010:

    nachricht Neue Freiheit für IT-Leiter - Die todo GmbH bringt flexIT 2010 heraus
    24.03.2010 | todo GmbH

    nachricht Neue Version der SAP-Lösung von Kaba noch anwenderfreundlicher
    24.03.2010 | Kaba GmbH

    Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2010 >>>

    Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

    Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

    Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

    Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

    Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

    Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

    Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

    Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

    Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

    Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

    Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

    Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

    Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

    At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

    Im Focus: 3-D scanning with water

    3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

    A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

    Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

    Anzeige

    Anzeige

    IHR
    JOB & KARRIERE
    SERVICE
    im innovations-report
    in Kooperation mit academics
    Veranstaltungen

    2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

    25.07.2017 | Veranstaltungen

    Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

    24.07.2017 | Veranstaltungen

    Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

    24.07.2017 | Veranstaltungen

     
    VideoLinks
    B2B-VideoLinks
    Weitere VideoLinks >>>
    Aktuelle Beiträge

    IT-Experten entdecken Chancen für den Channel-Markt

    25.07.2017 | Unternehmensmeldung

    Erst hot dann Schrott! – Elektronik-Überhitzung effektiv vorbeugen

    25.07.2017 | Seminare Workshops

    Dichtes Gefäßnetz reguliert Bildung von Thrombozyten im Knochenmark

    25.07.2017 | Biowissenschaften Chemie