Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT 2010: NovaStor lanciert TimeTraveler

25.02.2010
NovaStor präsentiert eine revolutionäre Restore-Funktion zur zeitgenauen Wiederherstellung von Daten von Arbeitsplätzen, Servern und SaaS-Diensten

Zug / Schweiz, Hamburg / Deutschland, Agoura Hills / USA, 23. Februar 2010 - Der Spezialist für lokale und Online-Datensicherheit NovaStor (www.novastor.de) präsentiert auf der CeBIT 2010 in Hannover vom 2. bis 6. März 2010 eine innovative Restore-Funktion: TimeTraveler. TimeTraveler vereinfacht und beschleunigt die Wiederherstellung von Daten. Die neue Funktion löst Restore-Probleme, die aus Schwierigkeiten und mangelndem Überblick bei der Verwaltung von Backup-Daten, Speichermedien und Zeitplänen resultieren.

TimeTraveler ist NovaStors intelligenter Restore Manager
TimeTraveler ist ein leicht zu nutzender Regler, der die Komplexität typischer Restore-Prozesse drastisch reduziert. Die neue Funktion erlaubt die einfache Auswahl eines Zeitpunktes und des entsprechenden Datenstandes für den Restore (Point-in-Time-Restore). Ist der Zeitpunkt gewählt, findet TimeTraveler automatisch die benötigte Backup-Datei und - unabhängig von der Zahl der genutzten lokalen und Online-Backup-Speicher - das benötigte Speichermedium. TimeTraveler bietet einen intelligenten Restore: Mit TimeTraveler müssen Anwender nicht mehr wissen, auf welchem Speicher eine bestimmte Datei gesichert wurde. Denn TimeTraveler sucht und findet die Datei und ihren Speicherot automatisch.

TimeTraveler bietet

die Wiederherstellung von Daten auf den Stand eines spezifischen Datums
die sichere Wiederherstellung von Daten in dem Zustand, in dem sie sich beispielsweise vor einem Virus-Angriff befanden
ein einziges Auswahl-Fenster mit den aktuellen Versionen aller Dateien unabhängig von dem Zeitpunkt der letzten Sicherung
den automatischen Restore von mehreren Speichermedien
einen Manager, der Speichermedien unabhängig von wechselnden, den Laufwerken zugeordneten Buchstaben erkennt.

"Mehrere unterschiedliche Backup-Medien zu nutzen, ist mittlerweile selbst unter Privatanwendern üblich. Doch im Verlustfall wissen Anwender oft nicht mehr, wo sie welche Daten gesichert haben und welche Sicherung dem Stand entspricht, den sie wiederherstellen wollen. TimeTraveler löst dieses durchaus erfolgskritische Problem auf komfortable Art" , so Stefan Utzinger, CEO von NovaStor.

TimeTraveler wird ab Version 11.1 als Restore-Regler in NovaStors Datensicherungssoftware für kleine und mittelständische Unternehmen integriert. Der Launch der neuen Version ist für die CeBIT 2010 geplant.

Über NovaStor
NovaStor (www.novastor.de) ist ein führender, international tätiger Anbieter von Softwarelösungen für Datenverfügbarkeit und -sicherheit. Das Angebot von NovaStor umfasst Software, SaaS-Lösungen und -Services für lokales und Online-Backup, Restore und Retention geschäftskritischer Daten. Damit deckt NovaStor ein breites Anwendungsgebiet ab - vom mobilen Anwender über Fachabteilungen bis zu internationalen Rechenzentren (Service Provider). Die kostenoptimalen Lösungen von NovaStor sind Hersteller- und Hardware-neutral. Sie erzielen im bestehenden und künftigen IT-Umfeld des Kunden den technologisch und wirtschaftlich optimalen Nutzen.

NovaStor ist in der Schweiz (Zug), Deutschland (Hamburg) und USA (Agoura Hills) und durch Partnerunternehmen in zahlreichen weiteren Ländern vertreten.

Weitere Informationen:

NovaStor Software
Tatjana Dems
Neumann-Reichardt-Str. 27-33
D- 22041 Hamburg
Tel.: +49 (0)40 638 09 0
Fax: +49 (0)40 638 09 29
tatjana.dems@novastor.com

| Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2010:

nachricht Neue Freiheit für IT-Leiter - Die todo GmbH bringt flexIT 2010 heraus
24.03.2010 | todo GmbH

nachricht Neue Version der SAP-Lösung von Kaba noch anwenderfreundlicher
24.03.2010 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2010 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics