Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT 2010: Das größte IKT-Leuchtturmprojekt Deutschlands präsentiert aktuelle Zwischenbilanz

02.03.2010
Im Rahmen eines Pressebrunches auf der CeBIT 2010 stellt THESEUS heute die neuesten Anwendungsbeispiele aus dem Forschungsprogramm vor. Führende Experten aus dem THESEUS Konsortium und dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) berichten über die wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Erfolge des vom BMWi mit ca. 100 Mio. Euro geförderten Programms.

„THESEUS hat das Ziel, innovative Technologien für ein höherwertiges Informations- und Dienstemanagement im Internet zu entwickeln“, so Dr. Andreas Goerdeler, Ministerialrat im Referat Entwicklung konvergenter IKT beim Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi).

„Diese werden für die verschiedensten Anwendungsgebiete genutzt, sei es für modernes Wissensmanagement in Unternehmen, innovative medizinische Diagnostik oder die Realisierung von Service-Clouds.“

Sieben praktische Beispiele aus den Anwendungsszenarien demonstrieren während der Veranstaltung das Potenzial von THESEUS, u.a.:

ALEXANDRIA präsentiert mit einer intelligenten Wissensplattform, wie einfach in Zukunft der Zugang zu Informationen sein wird. Das System ist in der Lage, auf natürliche Fragen wie „Welche Künstler wurden während der Renaissance in Deutschland geboren“, die richtigen Antworten zu geben. Dabei erkennt ALEXANDRIA, wenn eine Anfrage missverständlich formuliert wurde und hakt automatisch nach.

Der PROCESSUS Prototyp zeigt eine semantische Business-Plattform für den Maschinenbau, mit deren Hilfe technische Daten automatisch nach ihrem Inhalt geordnet und zur Verfügung gestellt werden können.

TEXO demonstriert einen Service-Marktplatz, auf dem Dienstleistungen im Internet einfacher gefunden, miteinander kombiniert, in Anspruch genommen und bezahlt werden können. Statt sich, wie heutzutage üblich, die benötigten Services einzeln zusammen suchen zu müssen, stellt TEXO den Nutzern eine einfach bedienbare Infrastruktur zur Verfügung.

Dabei wird der in THESEUS entwickelte und vorgeschlagene neue Standard USDL (Universal Services Description Language) genutzt.

MEDICO ermöglicht es, Informationen – egal ob Texte, Videos oder Multimediadaten – den richtigen Bildern zuzuordnen, zu finden und zu interpretieren. MEDICO zeigt z. B., wie Ganzkörper-Computer-tomographien automatisch analysiert und semantisch beschrieben werden können. Dadurch wird es möglich, die Bildinhalte direkt mit den zugehörigen Befundtexten zu koppeln. Die hier entstandene intelligente Plattform ist ein wichtiger Baustein zum Monitoring von Erkrankungs-verläufen von Patienten und zur schnellen, gezielten Information eines Arztes.

Weitere Anwendungsbeispiele aus dem THESEUS-Forschungsprogramm können während der gesamten CeBIT am Stand des BMWi (Halle 9, Stand A44) besichtigt werden.

Über THESEUS
Das THESEUS-Forschungsprogramm wurde vom BMWi im Jahr 2007 als Leuchtturmprojekt der Bundesregierung gestartet. Im Rahmen des Programms betreiben 60 Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Universitäten Projekte zur Entwicklung anwendungsorientierter Basistechnologien und technischer Standards für das Internet der Dienste. Ziel ist es, den Zugang zu Informationen zu vereinfachen, Daten zu neuem Wissen zu vernetzen und die Grundlage für die Entwicklung neuer Dienstleistungen im Internet zu schaffen. Das größte IKT-Forschungs-projekt Deutschlands hat eine Laufzeit von fünf Jahren und ein Gesamtvolumen von rund 200 Mio. Euro.
Pressekontakt
Email: info@theseus-programm.de
Telefon: +49 · 30 · 700 186 825
Telefax: +49 · 30 · 700 186 810

| THESEUS Pressebüro
Weitere Informationen:
http://www.theseus-programm.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2010:

nachricht Neue Freiheit für IT-Leiter - Die todo GmbH bringt flexIT 2010 heraus
24.03.2010 | todo GmbH

nachricht Neue Version der SAP-Lösung von Kaba noch anwenderfreundlicher
24.03.2010 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2010 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue Prozesstechnik für effizientes Bohren und Schneiden auf der LASER CHINA

22.02.2017 | Messenachrichten

IHP-Forschungsteam verbessert Zuverlässigkeit beim automatisierten Fahren

22.02.2017 | Automotive

Nanoinjektion steigert Überlebensrate von Zellen

22.02.2017 | Physik Astronomie