Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT 2010: eleven erweitert Portfolio um E-Mail-Archivierung

10.02.2010
Managed Service bietet revisionssichere Archivierung und entlastet E-Mail-Infrastruktur von Unternehmen - eleven informiert über integrierte E-Mail-Sicherheit in Halle 11, Stand B28.

eleven, führender deutscher E-Mail-Sicherheitsspezialist, erweitert sein integriertes E-Mail-Sicherheitsangebot für Unternehmen um E-Mail-Archivierung als Managed Service. eleven stellt die neue Lösung erstmals im Rahmen der CeBIT 2010, 2. bis 6. März 2010 in Hannover, in Halle 11, Stand B28 vor.

eleven Archiving erlaubt die gesetzlich vorgeschriebene langfristige und revisionssichere Speicherung geschäftsrelevanter E-Mails. Die Lösung ermöglicht Unternehmen die GDPdU-konforme Speicherung digitaler Kommunikation, schützt vor dem Verlust wichtiger Nachrichten und entlastet die IT-Infrastruktur deutlich. eleven Archiving steht als zusätzlicher Bestandteil der integrierten E-Mail-Sicherheitslösung eXpurgate Managed Service zur Verfügung. Dies stellt sicher, dass kein Spam oder Malware, sondern nur erwünschte Nachrichten archiviert werden.

Mit eleven Archiving können Unternehmen die gesetzliche Vorgabe erfüllen, ihre geschäftliche E-Mail-Kommunikation langfristig in Originalform, unveränderbar und verschlüsselt zu archivieren. Die Auslagerung als Managed Service ermöglicht Unternehmen eine deutliche Entlastung der IT-Infrastruktur, da sie keinerlei eigene Hardware und Systemressourcen bereitstellen müssen und die archivierten E-Mails keinen eigenen Speicherplatz beanspruchen. Die Lösung leistet damit einen Beitrag zur Erhöhung der Kosteneffizienz der Unternehmens-IT. eleven Archiving ist unabhängig vom eingesetzten E-Mail-System, vollständig wartungsfrei und erfordert keine Eingriffe in die unternehmenseigene E-Mail-Infrastruktur.

Mit eleven Archiving können Unternehmen jederzeit auf archivierte E-Mails zugreifen. Ein Web-Interface ermöglicht mittels Suchfunktion und Volltextindex, gespeicherte Nachrichten schnell und mühelos zu finden. Die Einbindung in die integrierte E-Mail-Sicherheitslösung eXpurgate Managed Service verhindert zudem, dass auch Spam- und Viren-E-Mails archiviert werden. Die Lösung stellt zudem sicher, dass keine geschäftsrelevanten E-Mails verloren gehen, weil sie beispielsweise vom Empfänger versehentlich gelöscht wurden.

"Mit eleven Archiving erweitern wir unsere Lösungen für Unternehmen, ihre geschäftsrelevante E-Mail-Kommunikation zu jedem Zeitpunkt sicherzustellen. eleven Archiving hilft Unternehmen, die gesetzlichen Vorschriften kosteneffizient zu erfüllen", so Robert Rothe, Gründer und Geschäftsführer von eleven.

E-Mail-Sicherheit der nächsten Generation
Neben der E-Mail-Archivierung stellt eleven auf der CeBIT die aktuelle Generation seiner E-Mail-Sicherheitstechnologie eXpurgate vor, die als Managed Service, Inhouse-Softwarelösung oder Komplettlösung mit Gateway MTA eingesetzt werden kann. eXpurgate ist unbegrenzt skalierbar und damit für Unternehmen jeder Größe geeignet - bis hin zu ISPs und Telekommunikationsanbietern mit mehreren Millionen E-Mail-Nutzern. eXpurgate umfasst einen zuverlässigen Spam-Schutz, der eine überdurchschnittlich hohe Spam-Erkennungsrate von über 99 Prozent bietet und die Fehlkategorisierung legitimer E-Mails als Spam nahezu ausschließt. Ein dreistufiger Virenschutz, der auch neue, bislang unbekannte Viren mit hoher Zuverlässigkeit erkennt, sowie eine hochleistungsfähige E-Mail-Firewall, welche die geschäftsrelevante E-Mail-Kommunikation in jeder Situation sicherstellt, runden das Angebot ab.
eleven - E-Mail-Sicherheit Made in Germany
eleven ist führender E-Mail-Sicherheitsanbieter aus Deutschland und bietet mit der Technologie eXpurgate einen weltweit einzigartigen Spam-Filter und E-Mail-Kategorisierungsdienst, der zuverlässig vor Spam- und Phishing-E-Mails schützt, potenziell gefährliche E-Mails erkennt und darüber hinaus zwischen individuellen Nachrichten und jeglicher Art von Massen-E-Mails unterscheidet. Zusätzlich bietet eXpurgate umfangreiche Virenschutzoptionen und eine leistungsfähige E-Mail-Firewall.

Mehr als 30.000 Unternehmen jeder Größe nutzen den eXpurgate Dienst. Täglich werden über 1 Milliarde E-Mails von eXpurgate geprüft und kategorisiert. Zu den Kunden gehören neben Internet Service Providern und Telekommunikationsdienstleistern wie T-Online, O2, Vodafone und freenet zahlreiche namhafte Unternehmen und öffentliche Einrichtungen, darunter Air Berlin, der Bundesverband deutscher Banken, DATEV, die Freie Universität Berlin, die Landesbank Berlin, Mazda, RTL, ThyssenKrupp oder die Tobit Software AG. Mehr Informationen unter www.eleven.de.

Unternehmenskontakt
eleven GmbH
Sascha Krieger
Hardenbergplatz 2
10623 Berlin
Tel.: +49 (0)30 / 52 00 56-0
presse@eleven.de
www.eleven.de
Pressekontakt
consense communications gmbh
Eva Buschmann
Analena Gmelch
Nymphenburger Straße 86
80636 München
Tel.: +49 (0)89 / 23 00 26-0
www.consense-communications.de

| Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2010:

nachricht Neue Freiheit für IT-Leiter - Die todo GmbH bringt flexIT 2010 heraus
24.03.2010 | todo GmbH

nachricht Neue Version der SAP-Lösung von Kaba noch anwenderfreundlicher
24.03.2010 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2010 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Salmonellen als Medikament gegen Tumore

HZI-Forscher entwickeln Bakterienstamm, der in der Krebstherapie eingesetzt werden kann

Salmonellen sind gefährliche Krankheitserreger, die über verdorbene Lebensmittel in den Körper gelangen und schwere Infektionen verursachen können. Jedoch ist...

Im Focus: Salmonella as a tumour medication

HZI researchers developed a bacterial strain that can be used in cancer therapy

Salmonellae are dangerous pathogens that enter the body via contaminated food and can cause severe infections. But these bacteria are also known to target...

Im Focus: Hochfeldmagnet am BER II: Einblick in eine versteckte Ordnung

Seit dreißig Jahren gibt eine bestimmte Uranverbindung der Forschung Rätsel auf. Obwohl die Kristallstruktur einfach ist, versteht niemand, was beim Abkühlen unter eine bestimmte Temperatur genau passiert. Offenbar entsteht eine so genannte „versteckte Ordnung“, deren Natur völlig unklar ist. Nun haben Physiker erstmals diese versteckte Ordnung näher charakterisiert und auf mikroskopischer Skala untersucht. Dazu nutzten sie den Hochfeldmagneten am HZB, der Neutronenexperimente unter extrem hohen magnetischen Feldern ermöglicht.

Kristalle aus den Elementen Uran, Ruthenium, Rhodium und Silizium haben eine geometrisch einfache Struktur und sollten keine Geheimnisse mehr bergen. Doch das...

Im Focus: Schmetterlingsflügel inspiriert Photovoltaik: Absorption lässt sich um bis zu 200 Prozent steigern

Sonnenlicht, das von Solarzellen reflektiert wird, geht als ungenutzte Energie verloren. Die Flügel des Schmetterlings „Gewöhnliche Rose“ (Pachliopta aristolochiae) zeichnen sich durch Nanostrukturen aus, kleinste Löcher, die Licht über ein breites Spektrum deutlich besser absorbieren als glatte Oberflächen. Forschern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es nun gelungen, diese Nanostrukturen auf Solarzellen zu übertragen und deren Licht-Absorptionsrate so um bis zu 200 Prozent zu steigern. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler nun im Fachmagazin Science Advances. DOI: 10.1126/sciadv.1700232

„Der von uns untersuchte Schmetterling hat eine augenscheinliche Besonderheit: Er ist extrem dunkelschwarz. Das liegt daran, dass er für eine optimale...

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Konferenz IT-Security Community Xchange (IT-SECX) am 10. November 2017

23.10.2017 | Veranstaltungen

Die Zukunft der Luftfracht

23.10.2017 | Veranstaltungen

Ehrung des Autors Herbert W. Franke mit dem Kurd-Laßwitz-Sonderpreis 2017

23.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Magma sucht sich nach Flankenkollaps neue Wege

23.10.2017 | Geowissenschaften

Neues Sensorsystem sorgt für sichere Ernte

23.10.2017 | Informationstechnologie

Salmonellen als Medikament gegen Tumore

23.10.2017 | Biowissenschaften Chemie