Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT 2010: eleven erweitert Portfolio um E-Mail-Archivierung

10.02.2010
Managed Service bietet revisionssichere Archivierung und entlastet E-Mail-Infrastruktur von Unternehmen - eleven informiert über integrierte E-Mail-Sicherheit in Halle 11, Stand B28.

eleven, führender deutscher E-Mail-Sicherheitsspezialist, erweitert sein integriertes E-Mail-Sicherheitsangebot für Unternehmen um E-Mail-Archivierung als Managed Service. eleven stellt die neue Lösung erstmals im Rahmen der CeBIT 2010, 2. bis 6. März 2010 in Hannover, in Halle 11, Stand B28 vor.

eleven Archiving erlaubt die gesetzlich vorgeschriebene langfristige und revisionssichere Speicherung geschäftsrelevanter E-Mails. Die Lösung ermöglicht Unternehmen die GDPdU-konforme Speicherung digitaler Kommunikation, schützt vor dem Verlust wichtiger Nachrichten und entlastet die IT-Infrastruktur deutlich. eleven Archiving steht als zusätzlicher Bestandteil der integrierten E-Mail-Sicherheitslösung eXpurgate Managed Service zur Verfügung. Dies stellt sicher, dass kein Spam oder Malware, sondern nur erwünschte Nachrichten archiviert werden.

Mit eleven Archiving können Unternehmen die gesetzliche Vorgabe erfüllen, ihre geschäftliche E-Mail-Kommunikation langfristig in Originalform, unveränderbar und verschlüsselt zu archivieren. Die Auslagerung als Managed Service ermöglicht Unternehmen eine deutliche Entlastung der IT-Infrastruktur, da sie keinerlei eigene Hardware und Systemressourcen bereitstellen müssen und die archivierten E-Mails keinen eigenen Speicherplatz beanspruchen. Die Lösung leistet damit einen Beitrag zur Erhöhung der Kosteneffizienz der Unternehmens-IT. eleven Archiving ist unabhängig vom eingesetzten E-Mail-System, vollständig wartungsfrei und erfordert keine Eingriffe in die unternehmenseigene E-Mail-Infrastruktur.

Mit eleven Archiving können Unternehmen jederzeit auf archivierte E-Mails zugreifen. Ein Web-Interface ermöglicht mittels Suchfunktion und Volltextindex, gespeicherte Nachrichten schnell und mühelos zu finden. Die Einbindung in die integrierte E-Mail-Sicherheitslösung eXpurgate Managed Service verhindert zudem, dass auch Spam- und Viren-E-Mails archiviert werden. Die Lösung stellt zudem sicher, dass keine geschäftsrelevanten E-Mails verloren gehen, weil sie beispielsweise vom Empfänger versehentlich gelöscht wurden.

"Mit eleven Archiving erweitern wir unsere Lösungen für Unternehmen, ihre geschäftsrelevante E-Mail-Kommunikation zu jedem Zeitpunkt sicherzustellen. eleven Archiving hilft Unternehmen, die gesetzlichen Vorschriften kosteneffizient zu erfüllen", so Robert Rothe, Gründer und Geschäftsführer von eleven.

E-Mail-Sicherheit der nächsten Generation
Neben der E-Mail-Archivierung stellt eleven auf der CeBIT die aktuelle Generation seiner E-Mail-Sicherheitstechnologie eXpurgate vor, die als Managed Service, Inhouse-Softwarelösung oder Komplettlösung mit Gateway MTA eingesetzt werden kann. eXpurgate ist unbegrenzt skalierbar und damit für Unternehmen jeder Größe geeignet - bis hin zu ISPs und Telekommunikationsanbietern mit mehreren Millionen E-Mail-Nutzern. eXpurgate umfasst einen zuverlässigen Spam-Schutz, der eine überdurchschnittlich hohe Spam-Erkennungsrate von über 99 Prozent bietet und die Fehlkategorisierung legitimer E-Mails als Spam nahezu ausschließt. Ein dreistufiger Virenschutz, der auch neue, bislang unbekannte Viren mit hoher Zuverlässigkeit erkennt, sowie eine hochleistungsfähige E-Mail-Firewall, welche die geschäftsrelevante E-Mail-Kommunikation in jeder Situation sicherstellt, runden das Angebot ab.
eleven - E-Mail-Sicherheit Made in Germany
eleven ist führender E-Mail-Sicherheitsanbieter aus Deutschland und bietet mit der Technologie eXpurgate einen weltweit einzigartigen Spam-Filter und E-Mail-Kategorisierungsdienst, der zuverlässig vor Spam- und Phishing-E-Mails schützt, potenziell gefährliche E-Mails erkennt und darüber hinaus zwischen individuellen Nachrichten und jeglicher Art von Massen-E-Mails unterscheidet. Zusätzlich bietet eXpurgate umfangreiche Virenschutzoptionen und eine leistungsfähige E-Mail-Firewall.

Mehr als 30.000 Unternehmen jeder Größe nutzen den eXpurgate Dienst. Täglich werden über 1 Milliarde E-Mails von eXpurgate geprüft und kategorisiert. Zu den Kunden gehören neben Internet Service Providern und Telekommunikationsdienstleistern wie T-Online, O2, Vodafone und freenet zahlreiche namhafte Unternehmen und öffentliche Einrichtungen, darunter Air Berlin, der Bundesverband deutscher Banken, DATEV, die Freie Universität Berlin, die Landesbank Berlin, Mazda, RTL, ThyssenKrupp oder die Tobit Software AG. Mehr Informationen unter www.eleven.de.

Unternehmenskontakt
eleven GmbH
Sascha Krieger
Hardenbergplatz 2
10623 Berlin
Tel.: +49 (0)30 / 52 00 56-0
presse@eleven.de
www.eleven.de
Pressekontakt
consense communications gmbh
Eva Buschmann
Analena Gmelch
Nymphenburger Straße 86
80636 München
Tel.: +49 (0)89 / 23 00 26-0
www.consense-communications.de

| Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2010:

nachricht Neue Freiheit für IT-Leiter - Die todo GmbH bringt flexIT 2010 heraus
24.03.2010 | todo GmbH

nachricht Neue Version der SAP-Lösung von Kaba noch anwenderfreundlicher
24.03.2010 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2010 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entwickeln maisförmigen Arzneimittel-Transporter zum Inhalieren

Er sieht aus wie ein Maiskolben, ist winzig wie ein Bakterium und kann einen Wirkstoff direkt in die Lungenzellen liefern: Das zylinderförmige Vehikel für Arzneistoffe, das Pharmazeuten der Universität des Saarlandes entwickelt haben, kann inhaliert werden. Professor Marc Schneider und sein Team machen sich dabei die körpereigene Abwehr zunutze: Makrophagen, die Fresszellen des Immunsystems, fressen den gesundheitlich unbedenklichen „Nano-Mais“ und setzen dabei den in ihm enthaltenen Wirkstoff frei. Bei ihrer Forschung arbeiteten die Pharmazeuten mit Forschern der Medizinischen Fakultät der Saar-Uni, des Leibniz-Instituts für Neue Materialien und der Universität Marburg zusammen Ihre Forschungsergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler in der Fachzeitschrift Advanced Healthcare Materials. DOI: 10.1002/adhm.201700478

Ein Medikament wirkt nur, wenn es dort ankommt, wo es wirken soll. Wird ein Mittel inhaliert, muss der Wirkstoff in der Lunge zuerst die Hindernisse...

Im Focus: Exotische Quantenzustände: Physiker erzeugen erstmals optische „Töpfe" für ein Super-Photon

Physikern der Universität Bonn ist es gelungen, optische Mulden und komplexere Muster zu erzeugen, in die das Licht eines Bose-Einstein-Kondensates fließt. Die Herstellung solch sehr verlustarmer Strukturen für Licht ist eine Voraussetzung für komplexe Schaltkreise für Licht, beispielsweise für die Quanteninformationsverarbeitung einer neuen Computergeneration. Die Wissenschaftler stellen nun ihre Ergebnisse im Fachjournal „Nature Photonics“ vor.

Lichtteilchen (Photonen) kommen als winzige, unteilbare Portionen vor. Viele Tausend dieser Licht-Portionen lassen sich zu einem einzigen Super-Photon...

Im Focus: Exotic quantum states made from light: Physicists create optical “wells” for a super-photon

Physicists at the University of Bonn have managed to create optical hollows and more complex patterns into which the light of a Bose-Einstein condensate flows. The creation of such highly low-loss structures for light is a prerequisite for complex light circuits, such as for quantum information processing for a new generation of computers. The researchers are now presenting their results in the journal Nature Photonics.

Light particles (photons) occur as tiny, indivisible portions. Many thousands of these light portions can be merged to form a single super-photon if they are...

Im Focus: Wissenschaftler beleuchten den „anderen Hochtemperatur-Supraleiter“

Eine von Wissenschaftlern des Max-Planck-Instituts für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD) geleitete Studie zeigt, dass Supraleitung und Ladungsdichtewellen in Verbindungen der wenig untersuchten Familie der Bismutate koexistieren können.

Diese Beobachtung eröffnet neue Perspektiven für ein vertieftes Verständnis des Phänomens der Hochtemperatur-Supraleitung, ein Thema, welches die Forschung der...

Im Focus: Tests der Quantenmechanik mit massiven Teilchen

Quantenmechanische Teilchen können sich wie Wellen verhalten und mehrere Wege gleichzeitig nehmen, um an ihr Ziel zu gelangen. Dieses Prinzip basiert auf Borns Regel, einem Grundpfeiler der Quantenmechanik; eine mögliche Abweichung hätte weitreichende Folgen und könnte ein Indikator für neue Phänomene in der Physik sein. WissenschafterInnen der Universität Wien und Tel Aviv haben nun diese Regel explizit mit Materiewellen überprüft, indem sie massive Teilchen an einer Kombination aus Einzel-, Doppel- und Dreifachspalten interferierten. Die Analyse bestätigt den Formalismus der etablierten Quantenmechanik und wurde im Journal "Science Advances" publiziert.

Die Quantenmechanik beschreibt sehr erfolgreich das Verhalten von Partikeln auf den kleinsten Masse- und Längenskalen. Die offensichtliche Unvereinbarkeit...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Eröffnung der INC.worX-Erlebniswelt während der Technologie- und Innovationsmanagement-Tagung 2017

16.08.2017 | Veranstaltungen

Sensibilisierungskampagne zu Pilzinfektionen

15.08.2017 | Veranstaltungen

Anbausysteme im Wandel: Europäische Ackerbaubetriebe müssen sich anpassen

15.08.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue Einblicke in die Welt der Trypanosomen

16.08.2017 | Biowissenschaften Chemie

Maschinensteuerung an Anwender: Intelligentes System für mobile Endgeräte in der Fertigung

16.08.2017 | Informationstechnologie

Komfortable Software für die Genomanalyse

16.08.2017 | Informationstechnologie