Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

ALOS auf der CeBIT 2010: Effizientes Workflow- Management

29.01.2010
Der CeBIT-Auftritt des Kölner Systemhauses ALOS steht unter dem Motto: "Nicht sparen an IT, sondern mit IT"

ALOS zeigt mit JobRouter Lösungen für effizientes Workflow-Management.

Die ALOS GmbH, beratendes Systemhaus für Enterprise-Content- und Dokumenten-Management-Lösungen mit Sitz in Köln wird auch in diesem Jahr wieder auf der CeBIT in Hannover vom 02. bis zum 06. März als Aussteller vertreten sein.

Effizientes Workflow-Management im Fokus
Erfolgreiche Geschäftsprozesse entstehen dort, wo eingehende oder selbst erstellte Dokumente und Unterlagen nicht wahllos gespeichert, sondern digital verwaltet und bei Bedarf sofort empfängergerecht abgerufen werden können.

ALOS zeigt mit der Lösung JobRouter 3.0 wie man effizientes Workflow Management digital abbildet.

Im Mittelpunkt stehen dabei alle Lenkungs- und Verwaltungsprozesse, die einen detaillierten Ein- und Überblick ermöglichen. Die Bearbeitungsschritte eines Vorganges werden in der richtigen Reihenfolge den betreffenden Mitarbeitern zugeführt. Diese Prozesse lassen sich fest definieren und erfolgen dann automatisch. Verzögerungen werden im Rahmen des Eskalationsmanagements an ausgewählte Personen gemeldet. Trotz dieser Vielseitigkeit und der Leistungsstärke bleibt die Bedienung höchst anwenderfreundlich. Hauptanwendungsgebiete sind Bereiche wie Wareneinkauf, Rechnungswesen, Beschwerdemanagement sowie Projektplanung.

JobRouter 3.0
JobRouter steuert den Dokumentenfluss in Unternehmen in Verbindung auch mit DocuWare-Archiven. Beispielsweise wird der Aufruf von Dokumenten oder Ergebnislisten im DocuWare Client aus JobRouter als Webanwendung integriert. Somit hat der Anwender die Möglichkeit, mit einem Mausklick das zu einem Vorgang gehörende Dokument oder eine Ergebnisliste von Dokumenten anzeigen zu lassen.

Mit der Version 3.0 von JobRouter liegt nun eine überarbeitete Version vor, die mit übersichtlichen Menüs, einem neuen "Look & Feel", wie beispielsweise Prozessgrafiken und webbasiertem Setup aufwartet. Zudem ist die Ausgabe von Dokumentationen in PDF-Form möglich.

Insgesamt ist die Version 3.0 bedienerfreundlicher geworden, so steht jedem Benutzer ein individuelles Startmenü zur Verfügung, welches es unter anderem ermöglicht, auf einen Blick zu erkennen, welche Vorgänge sich auf Wiedervorlage befinden.

Mit dem neuen Designer verfügt man nun über Möglichkeiten zur freien Gestaltung der Bildschirmdialoge. Dadurch lassen sich mehr Daten übersichtlich darstellen.

DocuWare Integration
JobRouter unterstützt in der aktuellen Version auch die Integration des DocuWare-Web-Client zur Anzeige von Dokumenten und Ergebnislisten aus dem JobRouter-Dialog heraus.
So können Vorgänge direkt in DocuWare integriert und DocuWare-Dokumente innerhalb des JobRouter-Dialogs angezeigt werden.

Zusätzlich reduziert sich durch den Einsatz des Web Clients der Aufwand für Systemadministratoren.

Workflow-Management als Teil des BPM
"Für ein erfolgreiches Workflow-Management ist es unabdingbar, nach den Scann- und Digitalisierungsvorgängen die digitalen Dokumente automatisiert den richtigen Weiterverarbeitungsschritten zuzuführen, um somit ein effizientes Business Process Management zu gewährleisten", sagt Dieter Woeste, Geschäftsführer der ALOS GmbH.

Über ALOS - Document Management

Die ALOS GmbH mit Sitz in Köln ist ein beratendes Systemhaus für Enterprise-Content- und Dokument-Management-Lösungen und beschäftigt 80 Mitarbeiter. Hochspezialisierte Software sowie ein umfangreiches Angebot spezieller Scanner-Hardware und Speichersysteme gehören zum Vertriebsportfolio. Die Kernkompetenz des 50-jährigen Unternehmens liegt in der Planung und Einführung von Softwaretechnologien zur Erfassung, Speicherung und Bereitstellung von Dokumenten und Content. Eine Optimierung und Unterstützung organisatorischer Prozesse erzielt ALOS mit dem Konzept einer einheitlichen Informationsplattform, auf die standortübergreifend und jederzeit zugegriffen werden kann. Komplettlösungen für Business-Process-Management realisiert das Unternehmen im Posteingang und Rechnungswesen sowie mit vorgangsunterstützenden Workflow-Prozessen. Zertifizierte Kompetenzteams für Projektmanagement, Anwendungsentwicklung, Soft- und Hardware-Support sowie technischen Vor-Ort-Service bieten dem Kunden eine umfassende Betreuung.

ALOS weist Referenzen unter anderem in Handel, Industrie, bei Geldinstituten, Versicherungen, Logistikunternehmen, IT- und Scann-Dienstleistern sowie Verbänden und Organisationen vor.

Leserkontakt:
Norman Hübner
Tel: 0 22 34 / 40 08 - 139
Norman.Huebner@Alos.de
Weitere Informationen erhalten Sie unter:
www.alos.de
Pressekontakt:
HBI PR&MarCom GmbH
Corinna Voss
Tel: 089/993887-30
corinna_voss@hbi.de
HBI PR&MarCom GmbH
Wilm Tennagel
Tel: 089/993887-48
wilm_tennagel@hbi.de

| Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2010:

nachricht Neue Freiheit für IT-Leiter - Die todo GmbH bringt flexIT 2010 heraus
24.03.2010 | todo GmbH

nachricht Neue Version der SAP-Lösung von Kaba noch anwenderfreundlicher
24.03.2010 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2010 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Im Focus: Neuer Sensor: Was im Inneren von Schneelawinen vor sich geht

Ein neuer Radarsensor erlaubt Einblicke in die inneren Vorgänge von Schneelawinen. Entwickelt haben ihn Ingenieure der Ruhr-Universität Bochum (RUB) um Dr. Christoph Baer und Timo Jaeschke gemeinsam mit Kollegen aus Innsbruck und Davos. Das Messsystem ist bereits an einem Testhang im Wallis installiert, wo das Schweizer Institut für Schnee- und Lawinenforschung im Winter 2016/17 Messungen damit durchführen möchte.

Die erhobenen Daten sollen in Simulationen einfließen, die das komplexe Geschehen im Inneren von Lawinen detailliert nachbilden. „Was genau passiert, wenn sich...

Im Focus: Neuer Rekord an BESSY II: 10 Millionen Ionen erstmals bis auf 7,4 Kelvin gekühlt

Magnetische Grundzustände von Nickel2-Ionen spektroskopisch ermittelt

Ein internationales Team aus Deutschland, Schweden und Japan hat einen neuen Temperaturrekord für sogenannte Quadrupol-Ionenfallen erreicht, in denen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie