Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit aktuellen Kennzahlen die Produktion flexibel steuern

11.02.2010
Mit X/TIME®-KPI die Position am Markt sichern
CeBIT 2010 – Das neue Modul X/TIME®-KPI unterstützt die Unternehmen dabei, Trends und Entwicklungen flexibel auszuwerten. Bereits auf Knopfdruck können die Kennzahlen aus dem MES heraus in jeder gewünschten Verdichtungsstufe analysiert werden. Diese aktuellen Kennzahlen lassen sich für die sofortige Behebung von Störungen nutzen, Verbesserungsmaßnahmen können unmittelbar eingeleitet werden.

„Die aktuellen Entwicklungen auf dem Markt erfordern in den Unternehmen kurzfristige und flexible Reaktionen. Durch Überwachung der Produktion mittels Kennzahlen werden Abweichungen unmittelbar deutlich und dank integriertem Alarmmanagement an die Verantwortlichen eskaliert“, erläutert Stefan Schumacher, Bereichsleiter MES-Beratung im Hause der GFOS und verantwortlich für die Entwicklung dieses Moduls.

Um die vorliegenden Daten aus dem MES heraus für den gezielten Verbesserungsprozess nutzbar zu machen, braucht es Werkzeuge, die die Abläufe im Unternehmen mit deutlich reduzierter Komplexität abbilden und die verfügbaren Informationen verdichten. GFOS hat mit X/TIME®-KPI ein solches Werkzeug geschaffen. X/TIME®-KPI orientiert sich bei der Kennzahlenberechnung an dem vom VDMA entwickelten „MES-Kennzahlen“ Einheitsblatt 66412.

„Die hier definierten Kennzahlen lassen sich jedoch an firmenspezifische Anforderungen anpassen, dafür wurde eigens ein spezielles Tool entwickelt und in X/TIME® integriert“, erläutert der erfahrene Berater die Flexibilität des neuen Moduls.

Die ebenso integrierte Drill Down Funktionalität, die die Ursachenanalyse bei Abweichungen deutlich erleichtert, ermöglicht es zudem, in jeder Auswertung bereichsübergreifende Kennzahlen über die Werke, Kostenstellen, Abteilungen bis hin zu jedem einzelnen Arbeitsplatz herunter zu brechen.

„X/TIME®-KPI erlaubt es den Unternehmen, sich kurzfristig auf veränderte Situationen einzustellen“, bestätigt Burkhard Röhrig, geschäftsführender Mehrheitsgesellschafter der GFOS mbH, der federführend an der Entwicklung des VDMA Einheitsblattes mitgearbeitet hat.

CeBIT, 02. – 06.03.2010 in Hannover
Halle 6, Stand E.16



Ansprechpartner für Rückfragen:

Dr. Christine Lötters
Frau Julia Deuker
Cathostr. 5
45356 Essen
Tel. +49 (0)201 / 61 300 -750 / -710
Fax +49 (0)201 / 61 93 17
E-Mail: presse@gfos.com

Julia Deuker | GFOS mbH
Weitere Informationen:
http://www.gfos.com

Weitere Berichte zu: Abweichung Einheitsblatt GFOS MES Modul VDMA Werkzeug X/TIME®-KPI

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2010:

nachricht Neue Freiheit für IT-Leiter - Die todo GmbH bringt flexIT 2010 heraus
24.03.2010 | todo GmbH

nachricht Neue Version der SAP-Lösung von Kaba noch anwenderfreundlicher
24.03.2010 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2010 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten

Wie Proteine zueinander finden

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie