Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Webciety und Green IT als Schwerpunkte der CeBIT 2009

10.12.2008
Einzigartige Plattform der internationalen ITK-Branche
Partnerstate Kalifornien

Der Countdown hat begonnen: In rund 80 Tagen wird in Hannover die CeBIT 2009 eröffnet. Neben dem Partnerstate Kalifornien stehen die Themen Webciety und Green IT im Mittelpunkt der weltweit bedeutendsten Veranstaltung für die Informations- und Kommunikationsindustrie.

'Die CeBIT bietet den Ausstellern aus aller Welt große Chancen für ihr Geschäft. Die CeBIT ist ein einzigartiger Marktplatz für das digitale Business und wird gerade in diesen wirtschaftlich unruhigen Zeiten wichtige Zeichen setzen können', sagte Ernst Raue, CeBIT-Vorstand der Deutschen Messe AG am Dienstag in Hannover. 'Die CeBIT wird - auch durch die Partnerschaft mit Kalifornien - die gesamte Bandbreite der Innovationskraft und der Leistungsfähigkeit der internationalen ITK-Branche zeigen.'

Mit Blick auf die CeBIT-Partnerschaft Kaliforniens hatte der Gouverneur des US-Bundesstaates, Arnold Schwarzenegger, angekündigt, die CeBIT 2009 eröffnen zu wollen. Zuvor hatte er in einem persönlichen Brief die Unternehmen seines Bundesstaates aufgerufen, die CeBIT als Plattform für eine Präsentation zu nutzen.

Weiterer Eröffnungsredner sind Craig Barrett, Chairman of the Board des US-Herstellers Intel sowie der Präsident des Branchenverbandes BITKOM, Prof. August-Wilhelm Scheer.

Raue: 'Die CeBIT 2009 wird erneut die wichtigsten Trends der internationalen Branche spiegeln', sagte Raue. 'Dabei legen wir einen Schwerpunkt auf die Webciety. Das Internet ist der Motor erfolgreicher Ökonomien, Bandbreite und Netzzugang sind inzwischen im internationalen Wettbewerb so wichtige Ressourcen wie Rohstoffe.'

Das Internet habe in wesentlichen Bereichen der Wirtschaft Geschäftsmodelle revolutioniert und völlig neue Anwendungen hervorgebracht. 'Die Menschen ändern mit dramatischer Dynamik ihr Informationsverhalten. Politische Entscheidungsprozesse werden neu definiert', sagte Raue mit Blick auf die Wahlen in den USA. 'Newsportale haben ebenso Hochkonjunktur wie Soziale Netzwerke. Millionen von Menschen pflegen ihre sozialen Kontakte online', sagte Raue.

Diese dynamischen Entwicklungen werden auf der CeBIT 2009 in einem eigenen Ausstellungsbereich - der Webciety-Area - dargestellt. 'Wir haben eine eigene Präsentationsform entwickelt, die Plug-and-Play-Präsentation. Unternehmen, die sich in der Webciety Area präsentieren wollen, können ihren Messestand auf dem Laptop mitbringen und in einer neuen Form von der CeBIT profitieren', sagte Raue.

Das Thema der CeBIT 2008 war Green IT. 'Wir werden diesen Bereich erheblich ausweiten', sagte Raue. Das deutsche Bundesumweltministerium werde die Green IT World in der Halle 8 ebenso unterstützen wie der BITKOM und namhafte internationale Unternehmen der ITK-Industrie. 'In der Green IT World wird die CeBIT zeigen, dass die ITK-Branche bei der Lösung der Klimafragen eine Schlüsselrolle übernehmen kann.'

Die CeBIT sei angesichts der weltweit lahmenden Konjunktur der ideale Ort, Investitionsvorhaben in konkretes Geschäft umzuwandeln. 'Die CeBIT ist mit ihrem hohen Fachbesucher- und Auslandsanteil eine ideale Plattform für das Geschäft', sagte Raue.

Zur CeBIT 2009 vom 3. bis 8. März erwartet die Deutsche Messe AG als Veranstalterin erneut Aussteller und Besucher aus allen Kontinenten. 2008 kamen 5 845 Aussteller aus 77 Ländern und rund eine halbe Million Besucher aus 100 Nationen nach Hannover. 2008 wurden auf der CeBIT 10 Millionen Geschäftsgespräche geführt, in denen Investitionen in einem Volumen von rund 10 Milliarden Euro angebahnt wurden.

Hartwig von Saß | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2009:

nachricht Hybrid-Scanner ordnet Dokumente nach Chaos-Prinzip
09.03.2009 | Xamance

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2009: Trends und Themen
09.03.2009 | Deutsche Messe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2009 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie