Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Riverbed erhält Zertifizierung von EMC® E-Lab™

05.03.2009
WAN-Optimierungslösungen von Riverbed beschleunigen Disaster Recovery-Prozesse und senken IT-Kosten

Riverbed Technology (Nasdaq: RVBD), führender Anbieter von IT-Infrastrukturlösungen zur Beschleunigung von Netzwerken, Speicher und Anwendungen, erhält von EMC die Zertifizierung für seine Steelhead Appliances.

Die Appliances ermöglichen es Unternehmen, ihre Disaster Recovery-Prozesse zu beschleunigen und gleichzeitig ihre IT-Kosten zu senken, wenn sie mit der Business Continuity-Lösung von EMC arbeiten. Das Produkt mit dem Namen Symmetrix Remote Data Facility/Asynchonous (SRDF/A) bietet eine Host-unabhängige Speicherlösung für gespiegelte Daten.

Hierbei werden die Daten aus den Niederlassungen und Produktionsstandorten dupliziert und auf einem oder mehreren der Symmetrix Storagesysteme gespeichert. Die Qualifizierung durch EMC E-Lab ermöglicht es den gemeinsamen Kunden beider Unternehmen, die WAN-Optimierungslösung von Riverbed zuverlässig und tiefgreifend in ihren größten Rechenzentren zu verankern.

Da die Bedeutung von Datensicherheit, Disaster Recovery und Business Continuity immer weiter zunimmt, bleiben diese Bereiche entscheidende Investitionsfelder für Unternehmen. Neben der Zertifizierung durch EMC E-Lab hat Riverbed seine wichtigsten Produkte durch neue Funktionen weiter verbessert, so dass diese auch den zukünftigen Bedürfnissen der Unternehmen gerecht werden. In die aktuelle Version der Softwareplattform RiOS 5.5 implementierte Riverbed neue Disaster Recovery Funktionen. Diese beschleunigen die Replikation und benötigen dabei weniger Bandbreite im WAN. Die Zertifizierung durch EMC E-Lab ermöglicht es den Unternehmen, die Lösungen und Vorteile von Riverbed nun auch bei der beschleunigten Replikation von Daten zwischen zwei Rechenzentren zu nutzen.

Die Steelhead Appliances beschleunigen die SAN zu SAN Replikation im Weitverkehrsnetz. Um größtmögliche Sicherheit und einfaches Management zu gewährleisten, nutzen viele Unternehmen EMC SRDF/A, um ihre Daten über das Weitverkehrsnetz von einem SAN (Storage Area Network) zu einem anderen SAN zu replizieren. Die Steelhead Appliances können bei diesem Prozess redundante Informationen beseitigen und so eine weitaus geringere Datenmenge über das WAN verschicken. Verschiedene Tests haben gezeigt, dass das Disaster Recovery im WAN durch die Steelhead Appliances fünf bis acht mal schneller läuft als zuvor.

"Die Optimierungsprodukte von Riverbed beschleunigen die Datensicherung enorm. Unternehmen können so die Zeit, die nach einem Ausfall bis zur Wiederherstellung der Geschäftsprozesse vergehen darf (Recovery Time Objektives) und den Zeitraum zwischen Datensicherungen (Recovery Point Objetives) erheblich verkürzen", erklärt Jon Oltsik, Chefanalyst bei der Enterprise Strategy Group. "Wenn Unternehmen mit zertifizierten und kompatiblen Lösungen arbeiten, erreichen sie eine zuverlässige Datensicherung und erhebliche Kosteneinsparungen in den Bereichen Backup, Replikation und netzwerkintensive IT-Prozesse. Bei der Entwicklung einer Disaster Recovery-Strategie hat die Wahl von zwei aufeinander abgestimmten Best-of-Breed-Lösungen, wie EMC SRDF/A und Riverbeds WAN-Optimierung vor allem für Unternehmen mit großen Rechenzentren viele Vorteile."

"Durch die permanente Forschung und Weiterentwicklung der Produkte kann Riverbed seinen Kunden eine geeignete Lösung für die aktuellen Herausforderungen beim Disaster Recovery-Prozess anbieten. Mit der Qualifizierung durch das EMC E-Lab können sich unsere Kunden sicher sein, von den Vorteilen der führenden WAN-Optimierungslösung zu profitieren", erläutert Klaus Seidl, Vice President Sales, Central and Eastern Europe bei Riverbed. "Wir sehen die Zertifizierung als Chance unsere marktführende Position weiter auszubauen und vor allem Unternehmen mit großen Rechenzentren und umfangreichen Disaster Recovery Strategien zu gewinnen."

Über die Steelhead Produkte von Riverbed
Die WAN-Optimierungslösungen von Riverbed ermöglichen Unternehmen jeder Größe, eine Reihe von schwerwiegenden Problemen zu lösen. Dazu gehören eine schwache Performance von Anwendungen und eine unzureichende Bandbreite in Zweigstellen. Riverbed beschleunigt die Leistungsfähigkeit von Anwendungen zwischen dem zentralen Rechenzentrum und Zweigstellen um das 50- und in manchen Fällen sogar um das 100-fache. Die preisgekrönten Steelhead WDS Appliances ermöglichen Unternehmen, ihre IT zu konsolidieren, die Backup- und Replikations-Prozesse zu verbessern, Datenintegrität zu gewährleisten und die Produktivität und Zusammenarbeit ihrer Mitarbeiter zu fördern. Steelhead Appliances sind sowohl bei Weltkonzernen mit Niederlassungen rund um den Globus als auch bei kleinen Unternehmen mit Büros, die nur ein paar Kilometer von einander entfernt sind, im Einsatz. Weitere Informationen mit einer Demo über Riverbed finden sich unter: www.riverbed.com/pr/jack.
Zukunftsorientierte Aussagen
Diese Pressemeldung enthält zukunftsorientierte Aussagen, einschließlich Aussagen, die sich auf die zu erwartende Nachfrage nach den Produkten und Services von Riverbed beziehen sowie Aussagen, die sich auf die Fähigkeit von Riverbed beziehen, den Anforderungen von Unternehmen mit mehreren Standorten zu entsprechen. Diese zukunftsorientierten Aussagen beinhalten Risiken und Unsicherheiten, wie auch Annahmen, die, falls sie nicht vollständig eintreffen oder sich als falsch erweisen, dazu führen könnten, dass unsere Ergebnisse in materieller Hinsicht von den in den zukunftsorientierten Aussagen erwarteten Ergebnissen abweichen. Zu diesen Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen könnten, dass unsere Ergebnisse in materieller Hinsicht von den in den zukunftsorientierten Aussagen erwarteten Ergebnissen abweichen, gehört unsere Fähigkeit, auf Trends und Herausforderungen in unserer Branche und in den Märkten, in denen wir tätig sind, zu reagieren; unsere Fähigkeit, Marktanforderungen vorauszusehen oder neue oder verbesserte Produkte zu entwickeln, die diesen Anforderungen entsprechen; die Zeitspanne für die Etablierung unserer Produkte; unsere Fähigkeit, erfolgreiche Beziehungen zu unseren Distributionspartnern aufzubauen und aufrecht zu erhalten; unsere Wettbewerbsfähigkeit; Schwankungen in der Nachfrage, Vertriebszyklen und Preisen für unsere Produkte und Services; Engpässe oder Preisschwankungen in unserer Lieferkette; unsere Fähigkeit, die Rechte an unserem intellektuellen Eigentum zu schützen; allgemeine politische, wirtschaftliche und Marktbedingungen und -ereignisse; sowie andere Risiken und Unsicherheiten, die ausführlich in unseren Unterlagen beschrieben sind, die der Securities and Exchange Commission vorliegen. Weitere Informationen über diese und andere Risiken, die die Geschäfte von Riverbed beeinflussen könnten, finden sich in unserem 10-Q-Formular, das bei der SEC am 30. Oktober 2008 eingereicht wurde. Alle zukunftsorientierten Aussagen in dieser Pressemeldung basieren auf Informationen, die uns zu diesem Zeitpunkt zur Verfügung standen, und wir übernehmen keine Verpflichtung, diese zukunftsorientierten Aussagen zu aktualisieren.
Über Riverbed
Riverbed Technology ist ein führender Anbieter von IT-Infrastrukturlösungen zur Beschleunigung von Netzwerken, Speicher und Anwendungen. Mit seinen Optimierungslösungen beseitigt Riverbed viele Beschränkungen der IT-Infrastruktur, indem es Netzwerke und Anwendungen beschleunigt und Transparenz im Unternehmensnetzwerk schafft, ohne dass dazu mehr Bandbreite oder zusätzliche Server und Speichersysteme benötigt werden. Tausende globale Unternehmen vertrauen auf die Lösungen von Riverbed und machen ihre Infrastruktur damit schneller, kostengünstiger und effektiver. Weitere Informationen zu Riverbed (Nasdaq: RVBD) gibt es unter www.riverbed.com/de.

Symmetrix ist eine registrierte Schutzmarke der EMC Corporation. Riverbed Technology, Riverbed, Steelhead, RiOS, Interceptor und das Riverbed-Logo sind Schutzmarken oder eingetragene Warenzeichen der Riverbed Technology, Inc. Alle anderen hier genannten Schutzmarken sind Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer.

Für weitere Informationen oder Bildmaterial wenden Sie sich bitte an:

OCTANE - ein Geschäftsbereich von LEWIS
Silvia Leißner
Baierbrunner Straße 15
81379 München
Telefon: 089 / 173019-49
Fax: 089 / 173019-99
E-Mail: silvial@octanepr.com
Web: www.octanepr.de
Riverbed Technology GmbH
Christian Lorentz
Max-Planck-Strasse
85609 Dornach
Telefon : 089/92861 5619
E-Mail : clorentz@riverbed.com

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2009:

nachricht Hybrid-Scanner ordnet Dokumente nach Chaos-Prinzip
09.03.2009 | Xamance

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2009: Trends und Themen
09.03.2009 | Deutsche Messe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2009 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Im Focus: Neue Möglichkeiten für die Immuntherapie beim Lungenkrebs entdeckt

Eine gemeinsame Studie der Universität Bern und des Inselspitals Bern zeigt, dass spezielle Bindegewebszellen, die in normalen Blutgefässen die Wände abdichten, bei Lungenkrebs nicht mehr richtig funktionieren. Zusätzlich unterdrücken sie die immunologische Bekämpfung des Tumors. Die Resultate legen nahe, dass diese Zellen ein neues Ziel für die Immuntherapie gegen Lungenkarzinome sein könnten.

Lungenkarzinome sind die häufigste Krebsform weltweit. Jährlich werden 1.8 Millionen Neudiagnosen gestellt; und 2016 starben 1.6 Millionen Menschen an der...

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Im Focus: Neutron star merger directly observed for the first time

University of Maryland researchers contribute to historic detection of gravitational waves and light created by event

On August 17, 2017, at 12:41:04 UTC, scientists made the first direct observation of a merger between two neutron stars--the dense, collapsed cores that remain...

Im Focus: Breaking: the first light from two neutron stars merging

Seven new papers describe the first-ever detection of light from a gravitational wave source. The event, caused by two neutron stars colliding and merging together, was dubbed GW170817 because it sent ripples through space-time that reached Earth on 2017 August 17. Around the world, hundreds of excited astronomers mobilized quickly and were able to observe the event using numerous telescopes, providing a wealth of new data.

Previous detections of gravitational waves have all involved the merger of two black holes, a feat that won the 2017 Nobel Prize in Physics earlier this month....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mobilität 4.0: Konferenz an der Jacobs University

18.10.2017 | Veranstaltungen

Smart MES 2017: die Fertigung der Zukunft

18.10.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2017

17.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

18.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Biokunststoffe könnten auch in Traktoren die Richtung angeben

18.10.2017 | Messenachrichten

»ILIGHTS«-Studie gestartet: Licht soll Wohlbefinden von Schichtarbeitern verbessern

18.10.2017 | Energie und Elektrotechnik