Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die neue Generation der IT-Sicherheitsräume

05.02.2009
Der Lampertz Effizienz Raum (LER) auf der Cebit 2009

Vom 3. bis 8. März 2009 präsentiert Lampertz auf der Cebit in Hannover eine neue IT-Sicherheitsraum-Generation. Der Lampertz Effizienz Raum (LER) bietet in seinen Versionen "Basic" und "Extend" Flexibilität in der Ausstattung und sehr kurze Lieferzeiten von nur ca. zwei Wochen.

Die beiden neuartigen Grundschutzräume LER Basic und LER Extend sind mit einem geprüften Systemschutz gegen Feuer (F 90 nach EN 1363), Wasser und Staub (IP 56, nach EN 605 29), EMV (Prüfungen der RWTH Aachen) und Einbruchrisiken (WK 2 nach EN 1627/1630) ausgestattet. Der LER Extend ist zusätzlich auf die Einhaltung der IT-kritischen Grenzwerte von ΔT 50 K und max. 85 % Luftfeuchte systemgeprüft. Die neue Raumgeneration ist von unabhängigen Prüfinstituten jeweils als Gesamtsystem geprüft und ent-sprechend zertifiziert. Diese Systemprüfung attestiert die Sicherheit für die gesamte Raumkonstruktion und garantiert die Einhaltung der entsprechenden Sicherheitsmerkmale. Im Gegensatz dazu ist eine einfache Prüfung der einzelnen Bauteile deutlich weniger aussagefähig.

Eine weitere Neuheit ist das Konzept des Effizienz-Baukastens, mit dem die gesamte Ausstattung des Rechenzentrums bzw. Serverraums kundenindividuell abgestimmt werden kann. Das Basispaket gewährleistet eine solide und in vielen hundert Rechenzentren nachweisbar bewährte Grundausstattung, die aus modularer Raumkonstruktion, Türsystem, Weichschott, Lieferung und Montage-Supervisor besteht.

Optional kann dieses Basispaket durch weitere RZ-Infrastrukturelemente ergänzt werden. Besonders einfach ist die Nutzung der bereits vorkonfigurierten Optionspakete, die in der Praxis bewährte Lösungen für Sicherheit, Daten- und Netzwerktechnik, Klimatisierung und Energieversorgung, Brandmelde- und Löschtechnik und das Rechenzentrumsmonitoring enthalten.

Lampertz Modulsafe und Lampertz Basicsafe

Business Security auf höchstem Niveau

Lampertz präsentiert auf der Cebit 2009 vom 3. bis 8. März Komplettlösungen für hochverfügbare Rechenzentren und sichere, effiziente IT-Strukturen im Mittelstand. Auf dem Stand B 26 in Halle 12 zeigen die Hofer Experten für den Rechenzentrumsbau mit dem Lampertz Modulsafe LMS 9.3 und dem Lampertz Basicsafe LBS 9.1 C Business Security Lösungen auf höchstem Niveau spe-ziell für mittelständische Unternehmen.

Der Lampertz Modulsafe LMS 9.3
Modulsafes bieten den gleichen physikalischen Komplettschutz für 19"-Racks wie ein komplettes Rechenzentrum, jedoch auf nur einem Quadratmeter Fläche. So werden Server Racks umfassend vor physikalischen Gefahren geschützt und fungieren als sicheres, dezentrales Mini-Rechenzentrum und als eigenständiger Brandabschnitt. Die patentierte Modulbauweise und Verbindungstechnik, die einen Aufbau der Modulsafes ohne Abschaltung der bereits vorhandenen IT ermöglicht, macht die Lampertz Modulsafes einzigartig flexibel und gleichzeitig bedienerfreundlich. Auch Verkettungen mehrerer LMS 9.3, Erweiterungen und Standortveränderungen sind einfach realisierbar.

Lampertz Modulsafes sichern IT-Systeme vor Feuer, Löschwasser, Rauchgasen, Vandalismus und Fremdzugriff. Eine Besonderheit ist die von unabhängigen Prüf-instituten bestätigte Feuerbeständigkeit über 90 Minuten sowie die Einhaltung der Temperatur- und Luftfeuchtig-keitsgrenzen innerhalb der von Hardware-Herstellern angegebenen Grenzwerte von 70 °C und 85 % Luftfeuchte über 30 Minuten Zudem ist der Lampertz Modulsafe LMS 9.3 nach IP 56 wirksam vor Staub und Wasser geschützt. Besonders wichtig ist die bestandene Systemprüfung der Gesamtlösung Modulsafe und nicht nur die einfache Bau-teilprüfung von einzelnen Bestandteilen wie Wänden, De-cken oder Türen. Die Modulsafes bieten optional auch einen zertifizierten Schutz vor Fremdzugriff mit den Widerstandsklassen WK III und sogar WK IV.

Der Lampertz Basicsafe LBS 9.1 C
Auch wer nur über einen einzigen oder wenige Server verfügt, benötigt hochwertigen Schutz vor physikalischen Gefahren. Der systemgeprüfte Lampertz Basicsafe LBS 9.1 C schützt seine maximal 15 HE für 90 Minuten vor Feuer (Euronorm EN 1363) und hält zusätzlich weitere IT-kritische Grenzwerte für 10 Minuten ein. Als Einstiegslösung für kleine und mittlere Unternehmen, Abteilungen, Behörden, Krankenhäuser etc. ist der LBS 9.1 C besonders geeignet. Der Lampertz Basicsafe ist wahlweise mit bis zu 2,4 kW klimatisiert und kann mit allen Infrastrukturoptionen wie z. B. einer Brandmeldelöschanlage, Überwachung oder USV ausgestattet werden. Neben dem Schutz von Server- und Storage-Anwendungen ist der Lampertz Basicsafe auch als Schutzlösung für dezentrale Backups und Spiegelungen von Datenbeständen einsetzbar.

Lampertz

Die Lampertz GmbH & Co. KG mit Sitz in Rheinland-Pfalz ist eine Tochtergesellschaft von Rittal; beide sind Unternehmen der internatio-nalen Friedhelm Loh Group. Lampertz ist europaweit richtungsweisend im Bereich der physikalischen System- und Datensicherung und einer der führenden Anbieter von technisierten Einrichtungssystemen. Gegründet 1932 in Berlin, beschäftigt der IT-Sicherheitsspezialist heute weit über 300 Mitarbeiter und ist im Verbund mit Rittal rund um den Globus vertreten. Das Produkt- und Serviceangebot von Lampertz richtet sich an Geschäfts- und IT-Verantwortliche aus den Bereichen Industrie, Banken und Sparkassen, Investment, Versicherungen, Be-hörden, Verbände, Handel, Telekommunikation, EDV-Dienstleister, Provider, Presse, Gesundheitswesen und Energiewirtschaft.

Unter der Bezeichnung "Rittal - Complete IT Competence" bietet Rittal mit den Tochtergesellschaften Lampertz und Litcos ein ganzheitliches Spektrum an Lösungen für effiziente, sichere und ökologische Data Center.

Weitere Informationen

Lampertz GmbH & Co. KG
Industriestraße 24
D-56472 Hof /Ww.
Ralph Wölpert
Tel.: 026 61/952-281
Fax: 026 61/952-299
woelpert.r@lampertz.com
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anthia Reckziegel
Tel.: 02772/505-2527
Fax: 02772/505-2537
reckziegel.a@rittal.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.lampertz.de
http://www.rittal.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2009:

nachricht Hybrid-Scanner ordnet Dokumente nach Chaos-Prinzip
09.03.2009 | Xamance

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2009: Trends und Themen
09.03.2009 | Deutsche Messe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2009 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schnelles und umweltschonendes Laserstrukturieren von Werkzeugen zur Folienherstellung

Kosteneffizienz und hohe Produktivität ohne dabei die Umwelt zu belasten: Im EU-Projekt »PoLaRoll« entwickelt das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen gemeinsam mit dem Oberhausener Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheit- und Energietechnik UMSICHT und sechs Industriepartnern ein Modul zur direkten Laser-Mikrostrukturierung in einem Rolle-zu-Rolle-Verfahren. Ziel ist es, mit Hilfe dieses Systems eine siebartige Metallfolie als Demonstrator zu fertigen, die zum Sonnenschutz von Glasfassaden verwendet wird: Durch ihre besondere Geometrie wird die Sonneneinstrahlung reduziert, woraus sich ein verminderter Energieaufwand für Kühlung und Belüftung ergibt.

Das Fraunhofer IPT ist im Projekt »PoLaRoll« für die Prozessentwicklung der Laserstrukturierung sowie für die Mess- und Systemtechnik zuständig. Von den...

Im Focus: Das Auto lernt vorauszudenken

Ein neues Christian Doppler Labor an der TU Wien beschäftigt sich mit der Regelung und Überwachung von Antriebssystemen – mit Unterstützung des Wissenschaftsministeriums und von AVL List.

Wer ein Auto fährt, trifft ständig Entscheidungen: Man gibt Gas, bremst und dreht am Lenkrad. Doch zusätzlich muss auch das Fahrzeug selbst ununterbrochen...

Im Focus: Vorbild Delfinhaut: Elastisches Material vermindert Reibungswiderstand bei Schiffen

Für eine elegante und ökonomische Fortbewegung im Wasser geben Delfine den Wissenschaftlern ein exzellentes Vorbild. Die flinken Säuger erzielen erstaunliche Schwimmleistungen, deren Ursachen einerseits in der Körperform und andererseits in den elastischen Eigenschaften ihrer Haut zu finden sind. Letzteres Phänomen ist bereits seit Mitte des vorigen Jahrhunderts bekannt, konnte aber bislang nicht erfolgreich auf technische Anwendungen übertragen werden. Experten des Fraunhofer IFAM und der HSVA GmbH haben nun gemeinsam mit zwei weiteren Forschungspartnern eine Oberflächenbeschichtung entwickelt, die ähnlich wie die Delfinhaut den Strömungswiderstand im Wasser messbar verringert.

Delfine haben eine glatte Haut mit einer darunter liegenden dicken, nachgiebigen Speckschicht. Diese speziellen Hauteigenschaften führen zu einer signifikanten...

Im Focus: Kaltes Wasser: Und es bewegt sich doch!

Bei minus 150 Grad Celsius flüssiges Wasser beobachten, das beherrschen Chemiker der Universität Innsbruck. Nun haben sie gemeinsam mit Forschern in Schweden und Deutschland experimentell nachgewiesen, dass zwei unterschiedliche Formen von Wasser existieren, die sich in Struktur und Dichte stark unterscheiden.

Die Wissenschaft sucht seit langem nach dem Grund, warum ausgerechnet Wasser das Molekül des Lebens ist. Mit ausgefeilten Techniken gelingt es Forschern am...

Im Focus: Hyperspektrale Bildgebung zur 100%-Inspektion von Oberflächen und Schichten

„Mehr sehen, als das Auge erlaubt“, das ist ein Anspruch, dem die Hyperspektrale Bildgebung (HSI) gerecht wird. Die neue Kameratechnologie ermöglicht, Licht nicht nur ortsaufgelöst, sondern simultan auch spektral aufgelöst aufzuzeichnen. Das bedeutet, dass zur Informationsgewinnung nicht nur herkömmlich drei spektrale Bänder (RGB), sondern bis zu eintausend genutzt werden.

Das Fraunhofer IWS Dresden entwickelt eine integrierte HSI-Lösung, die das Potenzial der HSI-Technologie in zuverlässige Hard- und Software überführt und für...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Marine Pilze – hervorragende Quellen für neue marine Wirkstoffe?

28.06.2017 | Veranstaltungen

Willkommen an Bord!

28.06.2017 | Veranstaltungen

Internationale Fachkonferenz IEEE ICDCM - Lokale Gleichstromnetze bereichern die Energieversorgung

27.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

EUROSTARS-Projekt gestartet - mHealth-Lösung: time4you Forschungs- und Entwicklungspartner bei IMPACHS

28.06.2017 | Unternehmensmeldung

Proteine entdecken, zählen, katalogisieren

28.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Neue Scheinwerfer-Dimension: Volladaptive Lichtverteilung in Echtzeit

28.06.2017 | Automotive