Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Archivierungslösungen mit moderner Blu-ray-Technologie

18.02.2009
Rimage Corporation (Nasdaq: RIMG), der führende Hersteller von Systemen für die vollautomatische Produktion optischer Speichermedien, präsentiert auf der diesjährigen CeBIT zwei neue Archivierungslösungen auf Basis moderner Blu-ray-Technologie.
EMC Centera Backup
Immer größere Mengen an digitalen Informationen müssen langfristig archiviert werden. Mit dem zunehmenden Einsatz Festplatten basierter Archivsysteme, wie zum Beispiel EMC Centera oder NetApp FAS, besteht ein steigender Bedarf an sicheren und kostengünstigen Backup-Lösungen für die auf Festplatten gespeicherten Daten.

Gemeinsam mit seinem Partner Perennity stellt Rimage eine integrierte Lösung vor, die Daten von EMC-Centera-Systemen auf optische Blu-ray-Medien sichert. Automatische Backup- und Recovery-Routinen ermöglichen ein inkrementelles Backup der gespeicherten Daten. Bis zu 50 Gigabyte pro Medium werden mit den Rimage-Systemen der Producer- oder Professional-Produktfamilien auf Blu-ray-Discs übernommen. Ein unzerstörbares Label mit allen relevanten Angaben wird direkt auf die Disc gedruckt, sodass jedes Medium auch bei der Offline-Speicherung eindeutig identifiziert werden kann.

Die Discs können im Rimage-System vorgehalten oder für das Disaster-Recovery an einem sicheren Ort gelagert werden, der keine speziellen Voraussetzungen (wie Klimaanlage o.ä.) erfüllen muss. Anders als bei Bändern oder Festplatten müssen die Daten während der Archivierungszeit nicht auf neue Medien oder Formate migriert werden, da die Daten in einem standardisierten herstellerunabhängigen Format (UDF) gespeichert sind und die Hersteller der Blu-ray-Medien eine Haltbarkeit von 50 Jahren garantieren.

"Als EMC-Partner kennen wir die Anforderungen der Centera-Anwender gut", sagt Laurent Janssens, Geschäftsführer von Perennity. "Eine zweite Centera als Backup-System zu installieren, ist nicht immer die beste Lösung. Die neue Anwendung, die wir gemeinsam mit Rimage entwickelt haben, bietet erhebliche Kostenvorteile - bei den Anschaffungskosten, aber auch hinsichtlich der Betriebskosten und des Energieverbrauchs."

Publisher Archive - Simulierte Jukebox
Da die Kosten für die Speicherung auf Magnetplatten laufend sinken, speichern immer mehr Unternehmen ihre Archivdaten auf RAID-Systemen. Das ermöglicht einen sehr schnellen Zugriff auf die gespeicherten Daten, stellt aber keine sichere Form der Langzeitarchivierung dar und ist mit nicht unerheblichen Backup-Kosten und Administrationsaufwand verbunden.

Mit dem Publisher Archive von QStar Technologies stellt Rimage nun eine Virtual Disc Library vor, mit der kleine und mittlere Datenmengen äußerst kostengünstig und sicher archiviert werden können. Die "Simulated Disc Jukebox" auf Basis der Professional Nx-Systeme von Rimage kombiniert ein RAID5-System mit Blu-ray-Discs, die automatisch beschrieben und mit einem Label versehen werden. Daten, auf die regelmäßig zugegriffen werden, bleiben für den schnellen Zugriff online verfügbar, während seltener nachgefragte Informationen für die sichere Offline-Archivierung automatisch auf Blu-ray-Discs ausgelagert werden.

Das Speichermangement von QStar bietet transparenten Zugriff auf die archivierten Daten - unabhängig davon, ob sie auf dem RAID-System liegen oder auf Blu-ray gespeichert wurden. Die Datenübernahme von RAID auf Blu-ray erfolgt vollautomatisch zu den vom Anwender definierten Zeitpunkten. In den seltenen Fällen, in denen Offline-Daten angefordert werden, erhält der Nutzer einen Hinweis, welche Disc eingelegt werden muss.

"Die optische Speicherung bietet im Vergleich zu Festplatte oder Band erhebliche Vorteile: geringerer Stromverbrauch, niedrigere Betriebskosten und eine wesentlich längere Haltbarkeit", sagt Riccardo Finotti, Präsident von QStar Technologies. "Diese neue Lösung stellt eine kostengünstige Alternative zum Einsatz einer Jukebox dar. Sie reduziert den Aufwand für regelmäßige Backups und ist ideal für kleinere Archive und für ältere Daten, auf die nur selten zugegriffen werden."

Die Disc-Publishing-Systeme von Rimage kombinieren Robotik, Brenn- und Drucktechnologie, Systemmanagement-Software, einen integrierten PC und die Plattensysteme für die Archivierung in einem einzigen System. Rimage entwickelt seit 30 Jahren Systeme, die für unternehmenskritische Anwendungen in der Luftfahrt und Medizintechnik, dem Finanz- und Sicherheitssektor und im Einzelhandel eingesetzt werden und das hohe Maß an Zuverlässigkeit und Performance bieten, das für die professionelle Archivierung unabdingbar ist.

"Wegen der enormen Zunahme an digitalen Informationen, die sicher gespeichert werden müssen, suchen immer mehr Unternehmen nach zuverlässigen und kosteneffizienten Archivierungslösungen", sagt Stefan Exner, Geschäftsführer von Rimage Europe. "Rimage-Systeme sind für diese Anforderungen bestens geeignet, und wir erwarten ein hohes Interesse an den neuen Lösungen, die wir gemeinsam mit unseren Partnern entwickelt haben."

Die Offline-Archivierung auf optischen Speichermedien unterstützt die "Green IT"-Projekte von Unternehmen, die damit gleichzeitig ihre Kosten senken können. Über einen Archivierungszeitraum von zehn Jahren belaufen sich allein die Energieeinsparungen gegenüber der Speicherung auf Festplatte auf rund 2.000 US-Dollar pro archivierten Terabyte.

Kurzprofil Rimage
Rimage Corporation ist der weltweit führende Hersteller von Systemen für die vollautomatische Produktion optischer Speichermedien. Unternehmen, öffentliche Einrichtungen und Behörden nutzen die Systeme zur Produktion von CDs, DVDs und Blu-ray Discs mit kundenspezifischen digitalen Inhalten (Daten, Video, Audio). Die Systeme von Rimage vereinen Hochgeschwindigkeits-Recorder und innovative Drucktechnologie mit professioneller Robotik und umfangreicher Software für die bedarfsgerechte Produktion individueller optischer Medien. Rimage wurde 1978 gegründet, ist als Aktiengesellschaft an der NASDAQ notiert und erzielte 2007 einen Umsatz von 109 Millionen US-Dollar.
Pressekontakt:
Rimage Europe GmbH
Christina Knebel
European Marketing Manager
Tel.: 06074/ 8521-311
christina.knebel@rimage.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.rimage.de
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2009:

nachricht Hybrid-Scanner ordnet Dokumente nach Chaos-Prinzip
09.03.2009 | Xamance

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2009: Trends und Themen
09.03.2009 | Deutsche Messe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2009 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schnelles und umweltschonendes Laserstrukturieren von Werkzeugen zur Folienherstellung

Kosteneffizienz und hohe Produktivität ohne dabei die Umwelt zu belasten: Im EU-Projekt »PoLaRoll« entwickelt das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen gemeinsam mit dem Oberhausener Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheit- und Energietechnik UMSICHT und sechs Industriepartnern ein Modul zur direkten Laser-Mikrostrukturierung in einem Rolle-zu-Rolle-Verfahren. Ziel ist es, mit Hilfe dieses Systems eine siebartige Metallfolie als Demonstrator zu fertigen, die zum Sonnenschutz von Glasfassaden verwendet wird: Durch ihre besondere Geometrie wird die Sonneneinstrahlung reduziert, woraus sich ein verminderter Energieaufwand für Kühlung und Belüftung ergibt.

Das Fraunhofer IPT ist im Projekt »PoLaRoll« für die Prozessentwicklung der Laserstrukturierung sowie für die Mess- und Systemtechnik zuständig. Von den...

Im Focus: Das Auto lernt vorauszudenken

Ein neues Christian Doppler Labor an der TU Wien beschäftigt sich mit der Regelung und Überwachung von Antriebssystemen – mit Unterstützung des Wissenschaftsministeriums und von AVL List.

Wer ein Auto fährt, trifft ständig Entscheidungen: Man gibt Gas, bremst und dreht am Lenkrad. Doch zusätzlich muss auch das Fahrzeug selbst ununterbrochen...

Im Focus: Vorbild Delfinhaut: Elastisches Material vermindert Reibungswiderstand bei Schiffen

Für eine elegante und ökonomische Fortbewegung im Wasser geben Delfine den Wissenschaftlern ein exzellentes Vorbild. Die flinken Säuger erzielen erstaunliche Schwimmleistungen, deren Ursachen einerseits in der Körperform und andererseits in den elastischen Eigenschaften ihrer Haut zu finden sind. Letzteres Phänomen ist bereits seit Mitte des vorigen Jahrhunderts bekannt, konnte aber bislang nicht erfolgreich auf technische Anwendungen übertragen werden. Experten des Fraunhofer IFAM und der HSVA GmbH haben nun gemeinsam mit zwei weiteren Forschungspartnern eine Oberflächenbeschichtung entwickelt, die ähnlich wie die Delfinhaut den Strömungswiderstand im Wasser messbar verringert.

Delfine haben eine glatte Haut mit einer darunter liegenden dicken, nachgiebigen Speckschicht. Diese speziellen Hauteigenschaften führen zu einer signifikanten...

Im Focus: Kaltes Wasser: Und es bewegt sich doch!

Bei minus 150 Grad Celsius flüssiges Wasser beobachten, das beherrschen Chemiker der Universität Innsbruck. Nun haben sie gemeinsam mit Forschern in Schweden und Deutschland experimentell nachgewiesen, dass zwei unterschiedliche Formen von Wasser existieren, die sich in Struktur und Dichte stark unterscheiden.

Die Wissenschaft sucht seit langem nach dem Grund, warum ausgerechnet Wasser das Molekül des Lebens ist. Mit ausgefeilten Techniken gelingt es Forschern am...

Im Focus: Hyperspektrale Bildgebung zur 100%-Inspektion von Oberflächen und Schichten

„Mehr sehen, als das Auge erlaubt“, das ist ein Anspruch, dem die Hyperspektrale Bildgebung (HSI) gerecht wird. Die neue Kameratechnologie ermöglicht, Licht nicht nur ortsaufgelöst, sondern simultan auch spektral aufgelöst aufzuzeichnen. Das bedeutet, dass zur Informationsgewinnung nicht nur herkömmlich drei spektrale Bänder (RGB), sondern bis zu eintausend genutzt werden.

Das Fraunhofer IWS Dresden entwickelt eine integrierte HSI-Lösung, die das Potenzial der HSI-Technologie in zuverlässige Hard- und Software überführt und für...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Marine Pilze – hervorragende Quellen für neue marine Wirkstoffe?

28.06.2017 | Veranstaltungen

Willkommen an Bord!

28.06.2017 | Veranstaltungen

Internationale Fachkonferenz IEEE ICDCM - Lokale Gleichstromnetze bereichern die Energieversorgung

27.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

EUROSTARS-Projekt gestartet - mHealth-Lösung: time4you Forschungs- und Entwicklungspartner bei IMPACHS

28.06.2017 | Unternehmensmeldung

Proteine entdecken, zählen, katalogisieren

28.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Neue Scheinwerfer-Dimension: Volladaptive Lichtverteilung in Echtzeit

28.06.2017 | Automotive