Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

NAVIGON MyRoutes: Individuelle Navigation mit Lerneffekt

03.03.2009
Eine optimale Route zu errechnen, gehört für die Navigationsgeräte von NAVIGON zum Pflichtprogramm. Die neuen, zur CeBIT 2009 vorgestellten Lotsen geben sogar Empfehlungen ab, die auf den persönlichen Fahrstil des Nutzers zugeschnitten sind. MyRoutes heißt das intelligente Feature, das in allen neuen NAVIGON Geräten zum Einsatz kommt und der Navigation eine besonders individuelle Note verleiht.

Eine Routenplanung, die den individuellen Fahrstil wie auch Wochentag und Tageszeit berücksichtigt - als erster Hersteller ermöglicht NAVIGON in seiner neuen Produktserie die personalisierte Routenführung anhand des Features MyRoutes.

Dieses ist in allen Geräten der neuen Produktserie bereits enthalten, die zur CeBIT 2009 vorgestellt werden und berücksichtigt durch die Aktivierung von MyRoutes den persönlichen Fahrstil des Nutzers bei der Routenempfehlung. Die Routenempfehlung basiert dabei auf dem individuellen Fahrverhalten des Nutzers, dem Wochentag und der Tageszeit.

MyRoutes empfiehlt dem Fahrer immer die für ihn ideale Route, die sich nach seinem Fahrverhalten richtet und mit dem Hinweis "MyRoute" optisch hervorgehoben wird. Neben dieser Route werden bis zu zwei weitere Alternativrouten angezeigt. Alle Alternativen werden auf der Karte übersichtlich dargestellt und zusätzlich auf dem Display mit der jeweiligen Ankunftszeit und Fahrtdauer aufgelistet. Dies schafft Transparenz und ermöglicht dem Fahrer trotz NAVIGON-Empfehlung, aufgrund persönlicher Präferenzen eine der anderen Routen zu wählen. MyRoutes bietet somit immer die beste Route, die auf die Bedürfnisse des Nutzers optimiert ist und ihm dennoch Wahlfreiheit lässt.

Ab dem ersten gefahrenen Kilometer sammelt das Navigationsgerät individuelle Daten des Fahrers und ersetzt die im System hinterlegten Durchschnittswerte. Die "MyRoutes"-Funktion lernt stetig dazu und passt sich so der Fahrweise des Nutzers an.

Damit erfindet NAVIGON die dynamische und personalisierte Routenplanung neu - eine intelligente Navigation mit Lerneffekt. "Mit MyRoutes schlagen wir ein ganz neues Kapitel der Routenempfehlung auf", sagt Jörn Watzke, Vice President Product Line Management bei NAVIGON. "Und mit der auf den Fahrer zugeschnittenen besten Route sowie dem Angebot sinnvoller Alternativrouten, die übersichtlich und farblich klar dargestellt werden, schaffen wir größtmögliche Transparenz bei der Routenplanung."

Spritsparpotenziale nutzen
Die persönliche Note der Navigation, die MyRoutes in allen NAVIGON Geräten der neuen Produktserie ermöglicht, erschließt neue Potenziale für die individuelle Routenplanung. Besonnene Fahrer erhalten mit der zunehmenden Individualisierung der Routenvorschläge ein sehr gutes Instrument, um spritsparend unterwegs zu sein.

Über NAVIGON:

Die NAVIGON AG ist einer der weltweit führenden Anbieter von Navigationssystemen. Mit eigenen portablen Navigationsgeräten und durch Partnerschaften mit namhaften Unterhaltungselektronik-Herstellern steht NAVIGON für qualitativ hochwertige GPS-Navigation auf Pocket PCs, PNDs und Handys. Daneben bietet NAVIGON professionelle Navigationslösungen wie Fahrerassistenzkomponenten für den Erstausrüstermarkt der Automobilhersteller. NAVIGON wurde 1991 gegründet, beschäftigt über 400 Mitarbeiter und besitzt eigene Vertretungen in Asien, Europa und Nordamerika. - NAVIGON. And the world is yours.

Ansprechpartner Presse:

Michael Hoffmann
Head of Corporate Communication
NAVIGON AG
Schottmüllerstr. 20A
20251 Hamburg
Deutschland
Telefon: +49-40-370 88-421
Fax: +49-40-370 88-479
michael.hoffmann@navigon.com
www.navigon.com
Angela Obermaier
PR Manager
NAVIGON AG
Schottmüllerstr. 20A
20251 Hamburg
Deutschland
Telefon: +49-40-370 88-450
Fax: +49-40-370 88-479
angela.obermaier@navigon.com

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.navigon.com
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2009:

nachricht Hybrid-Scanner ordnet Dokumente nach Chaos-Prinzip
09.03.2009 | Xamance

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2009: Trends und Themen
09.03.2009 | Deutsche Messe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2009 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Gammastrahlungsblitze aus Plasmafäden

Neuartige hocheffiziente und brillante Quelle für Gammastrahlung: Anhand von Modellrechnungen haben Physiker des Heidelberger MPI für Kernphysik eine neue Methode für eine effiziente und brillante Gammastrahlungsquelle vorgeschlagen. Ein gigantischer Gammastrahlungsblitz wird hier durch die Wechselwirkung eines dichten ultra-relativistischen Elektronenstrahls mit einem dünnen leitenden Festkörper erzeugt. Die reichliche Produktion energetischer Gammastrahlen beruht auf der Aufspaltung des Elektronenstrahls in einzelne Filamente, während dieser den Festkörper durchquert. Die erreichbare Energie und Intensität der Gammastrahlung eröffnet neue und fundamentale Experimente in der Kernphysik.

Die typische Wellenlänge des Lichtes, die mit einem Objekt des Mikrokosmos wechselwirkt, ist umso kürzer, je kleiner dieses Objekt ist. Für Atome reicht dies...

Im Focus: Gamma-ray flashes from plasma filaments

Novel highly efficient and brilliant gamma-ray source: Based on model calculations, physicists of the Max PIanck Institute for Nuclear Physics in Heidelberg propose a novel method for an efficient high-brilliance gamma-ray source. A giant collimated gamma-ray pulse is generated from the interaction of a dense ultra-relativistic electron beam with a thin solid conductor. Energetic gamma-rays are copiously produced as the electron beam splits into filaments while propagating across the conductor. The resulting gamma-ray energy and flux enable novel experiments in nuclear and fundamental physics.

The typical wavelength of light interacting with an object of the microcosm scales with the size of this object. For atoms, this ranges from visible light to...

Im Focus: Wie schwingt ein Molekül, wenn es berührt wird?

Physiker aus Regensburg, Kanazawa und Kalmar untersuchen Einfluss eines äußeren Kraftfeldes

Physiker der Universität Regensburg (Deutschland), der Kanazawa University (Japan) und der Linnaeus University in Kalmar (Schweden) haben den Einfluss eines...

Im Focus: Basler Forschern gelingt die Züchtung von Knorpel aus Stammzellen

Aus Stammzellen aus dem Knochenmark von Erwachsenen lassen sich stabile Gelenkknorpel herstellen. Diese Zellen können so gesteuert werden, dass sie molekulare Prozesse der embryonalen Entwicklung des Knorpelgewebes durchlaufen, wie Forschende des Departements Biomedizin von Universität und Universitätsspital Basel im Fachmagazin PNAS berichten.

Bestimmte mesenchymale Stamm-/Stromazellen aus dem Knochenmark von Erwachsenen gelten als äusserst viel versprechend für die Regeneration von Skelettgewebe....

Im Focus: Basel researchers succeed in cultivating cartilage from stem cells

Stable joint cartilage can be produced from adult stem cells originating from bone marrow. This is made possible by inducing specific molecular processes occurring during embryonic cartilage formation, as researchers from the University and University Hospital of Basel report in the scientific journal PNAS.

Certain mesenchymal stem/stromal cells from the bone marrow of adults are considered extremely promising for skeletal tissue regeneration. These adult stem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

Stralsunder IT-Sicherheitskonferenz im Mai zum 7. Mal an der Hochschule Stralsund

12.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Aus dem Labor auf die Schiene: Forscher des HI-ERN planen Wasserstoffzüge mit LOHC-Technologie

19.04.2018 | Verkehr Logistik

Neuer Wirkmechanismus von Tumortherapeutikum entdeckt

19.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics