Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Laser 2000 auf der CeBit 2009: Innovative Lösungen für die LWL- und Netzwerktechnik

24.02.2009
Wir zeigen auf unserem Stand 12 B01 neue Produkte aus den Bereichen Telekommunikation, Messtechnik für LWL-Verkabelungen, Richtfunklösungen, Netzwerkkomponenten sowie Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN). Zusammen mit unseren Partnern LightPointe, abatec und Wir informieren Sie unter anderem über folgende Highlights:
LWL-Messtechnik:
Das neue Handheld OTDR OFL 280 wurde für das Vermessen von Lichtwellenleiterverkabelungen entwickelt. Mit der zunehmenden Entwicklung sogenannter FTTx-Projekte, d.h. dem Vorantreiben der Glasfaserverkabelung bis zum Endkunden, werden neue kostengünstige Generationen von Messgeräten benötigt, um diese Strecken vermessen und qualifizieren zu können.
Labor-Messtechnik:
Die modulare Laborgeräte-Plattform MAP ist eine flexible Lösung für den Test- und die Messung optischer oder elektrooptischer Parameter im Labor oder in der Produktion.
Bitfehler und Timing Messtechnik:
Laser 2000 präsentiert ein Messverfahren zur Analyse der Signalintegrität und Zuverlässigkeit digitaler Hochgeschwindigkeits-Schnittstellen. Die BERTScopes kombinieren hierbei auf einzigartige Weise die Messmöglichkeiten herkömmlicher BER-Tester mit der Fähigkeit digitaler Speicheroszilloskope Augendiagramm-Messungen und Maskentests durchzuführen..
Preiswertes Highend 4-Wellenlängen-OTDR:
Das OTDR (Optical Time Domain Reflectrometer) ist ein unerlässliches Hilfsmittel für die Neuinstallation, Wartung und Fehlerbeseitigung an Glasfaserstrecken. Ganz neu gibt es nun in Ergänzung zu den Mini-OTDRs im unteren Preis- und Leistungsbereich auch eines mit extrem guten Spezifikationen und attraktivem Preis - das MTS6000-QUAD.
Optischer Richtfunk:
Die FlightStrata 155 und FlightStrata G sind die einzigen Produkte auf dem Markt, die eine automatische Strahlnachführung mit einem Vier-Strahl-System kombinieren. Die voll ausgestatteten FlightStrata-Modelle bieten die höchste Verfügbarkeit und besten Leistungsparameter einer autonomen Optical Wireless-Lösung und setzen neue Maßstäbe für die bewährte Mehrstrahltechnik von LightPointe.
Millimeterwellen (MMW) Richtfunktechnologie:
Das AireBeam™ 70-1250 System ist das Ergebnis der neusten Innovation auf dem Gebiet der Millimeterwellen (MMW) Richtfunktechnologie. Das AireBeam™ System wird wahlweise mit zwei mverschiedenen Antennen angeboten, die eine maximale Verfügbarkeit bei Netzwerkanbindungen über kürzere oder längere Entfernungen gewährleisten. Unter typischen nordamerikanischen oder europäischen Klimabedingungen und Regenintensitäten können Verfügbarkeiten um die 99.99% über Entfernungen von einigen Kilometern bei einer vollduplex Gigabit Ethernet Datenrate erzielt werden.
Netzwerk-Lösungen, Aggregation und optischer Transport:
Optische Übertragungssysteme realisieren den Transport von Daten durch das Zeitmultiplexing (TDM). Hierbei werden verschiedene Daten-Formate und -Protokolle in einen Datenstrom verwandelt. Diese optische Übertragung bildet die Schnittstelle zwischen LAN, WAN und SAN. Für Integrator-, Enterprise-, ISP- und Carrier-Kunden gleichermaßen bieten wir die unterschiedlichsten Plattformen für die Datenaggregation und den Datentransport an. Es können verschiedene Übertragungsgeschwindigkeiten und -protokolle (STM-1 bis zu STM-64, bis zu 10GB Ethernet/FC) aggregiert und übertragen werden.
Optische Schalter für Netzmanagement:
Wir bieten neuartige, kompakte optische Matrixschalter (bis zu 190x190 Ports) für Singlemode Faser an, die vollständig protokoll-transparent und nicht-blockierend arbeiten. Ein- und Ausgänge können in beliebiger Kombination innerhalb von 20 ms zusammengeschaltet werden. Die Fernsteuerung und Überwachung erfolgt direkt über einen Computer oder über ein Ethernet-Interface. Anwendungsgebiete sind das vereinfachte Management von optischen Netzen und das schnelle Reagieren bei Netzausfällen.
Schutz der Übertragungstrecke und Sicherheitsüberwachung:
Intelligente optische Schalter ermöglichen die Verfügbarkeit des optischen Netzes auch für den Fall, dass die Faserstrecke unterbrochen ist oder eine Übertragungskomponente ausfällt. Ein gestörtes und ausgefallenes Element wird automatisch detektiert und innerhalb von 10 ms wird ein Backup geschaltet.
Diese Schutzfunktionen ermöglicht die modulare Plattform LightLeader. Ausgestattet mit verschiedenen Schnittstellen (SMNP, CLI over Telnet, CLI over RS232, LCD Bildschirm mit Bedienknöpfen) kann sie sowohl in bestehende als auch in neue Systeme problemlos integriert werden.

Das MLS (Monitoring Line System) ist ein flexibles System zur Faserüberwachung. Das Monitoring basiert auf kontinuierlicher Leistungsmessung sowie OTDR-Messung. Mit Hilfe einer ausgefeilten Management-Software können auch komplexe Netzwerke durchgängig fernüberwacht werden.

Laser 2000 Service Center erweitert Kalibrierdienste:
Das Laser 2000 Service Center erweitert sein Dienstleistungsspektrum im Bereich Kalibrierung für die Netzwerkmesstechnik. Herstellerübergreifend, DKD-zertifiziert und zeitnah erhalten Sie eine Qualitätskalibrierung innerhalb von 24 Stunden. Kalibrierung für LWL-Messtechnik, OTDR, LAN- oder Protokollmesstechnik wird ab sofort von uns herstellerübergreifend angeboten.
Über Laser 2000:
Laser 2000 ist seit 1986 Ihr kompetenter Partner in allen Bereichen, in denen Optik und Glasfasertechnik in der modernen Netzwerktechnik eine Rolle spielen: Installationstechnik, Labor- und Feldmesstechnik, Komponenten, Datenmesstechnik, Transceiver, optische Netzwerktechnik und Industrieanwendungen.

Wir bieten Ihnen das komplette Programm für Ihre Netzwerk-Anforderung: Transceiver, Passive Multiplexer, Fiber-Taps, Splitter, BiDi-Module, Triplexer, CPE-Customer Premises Equipment, LWL-Instandhaltung sowie LWL-Messtechnik und Installationsbedarf.

Das Angebotsspektrum von Laser 2000 umfasst Komponenten und Systeme und ist gekennzeichnet durch einen hohen Innovationsgrad und große Zuverlässigkeit. Die Produkte finden sowohl im industriellen Umfeld als auch im Forschungsbereich ihren Einsatz. Auslandsniederlassungen bestehen in Frankreich, Großbritannien, Belgien, Holland, Schweden sowie Spanien. Mehr Informationen unter www.laser2000.de

Weitere Informationen erhalten Sie von:
Dr. Andreas Hornsteiner, Laser 2000 GmbH, Wessling
Telefon +49 8153 405-13 o Fax +49 8153 405-33 o a.hornsteiner@laser2000.de
Pressekontakt:
Jan Brubacher
Marketing & Communication
Laser 2000 GmbH
Argelsrieder Feld 14
D-82234 Wessling
Tel. +49 8153 405-39
j.brubacher@laser2000.de
Besuchen Sie uns:
CeBIT Hannover
3. - 8. März
Halle 12 B01

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.laser2000.de
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2009:

nachricht Hybrid-Scanner ordnet Dokumente nach Chaos-Prinzip
09.03.2009 | Xamance

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2009: Trends und Themen
09.03.2009 | Deutsche Messe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2009 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Starke IT-Sicherheit für das Auto der Zukunft – Forschungsverbund entwickelt neue Ansätze

Je mehr die Elektronik Autos lenkt, beschleunigt und bremst, desto wichtiger wird der Schutz vor Cyber-Angriffen. Deshalb erarbeiten 15 Partner aus Industrie und Wissenschaft in den kommenden drei Jahren neue Ansätze für die IT-Sicherheit im selbstfahrenden Auto. Das Verbundvorhaben unter dem Namen „Security For Connected, Autonomous Cars (SecForCARs) wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung mit 7,2 Millionen Euro gefördert. Infineon leitet das Projekt.

Bereits heute bieten Fahrzeuge vielfältige Kommunikationsschnittstellen und immer mehr automatisierte Fahrfunktionen, wie beispielsweise Abstands- und...

Im Focus: Powerful IT security for the car of the future – research alliance develops new approaches

The more electronics steer, accelerate and brake cars, the more important it is to protect them against cyber-attacks. That is why 15 partners from industry and academia will work together over the next three years on new approaches to IT security in self-driving cars. The joint project goes by the name Security For Connected, Autonomous Cars (SecForCARs) and has funding of €7.2 million from the German Federal Ministry of Education and Research. Infineon is leading the project.

Vehicles already offer diverse communication interfaces and more and more automated functions, such as distance and lane-keeping assist systems. At the same...

Im Focus: Mit Hilfe molekularer Schalter lassen sich künftig neuartige Bauelemente entwickeln

Einem Forscherteam unter Führung von Physikern der Technischen Universität München (TUM) ist es gelungen, spezielle Moleküle mit einer angelegten Spannung zwischen zwei strukturell unterschiedlichen Zuständen hin und her zu schalten. Derartige Nano-Schalter könnten Basis für neuartige Bauelemente sein, die auf Silizium basierende Komponenten durch organische Moleküle ersetzen.

Die Entwicklung neuer elektronischer Technologien fordert eine ständige Verkleinerung funktioneller Komponenten. Physikern der TU München ist es im Rahmen...

Im Focus: Molecular switch will facilitate the development of pioneering electro-optical devices

A research team led by physicists at the Technical University of Munich (TUM) has developed molecular nanoswitches that can be toggled between two structurally different states using an applied voltage. They can serve as the basis for a pioneering class of devices that could replace silicon-based components with organic molecules.

The development of new electronic technologies drives the incessant reduction of functional component sizes. In the context of an international collaborative...

Im Focus: GRACE Follow-On erfolgreich gestartet: Das Satelliten-Tandem dokumentiert den globalen Wandel

Die Satellitenmission GRACE-FO ist gestartet. Am 22. Mai um 21.47 Uhr (MESZ) hoben die beiden Satelliten des GFZ und der NASA an Bord einer Falcon-9-Rakete von der Vandenberg Air Force Base (Kalifornien) ab und wurden in eine polare Umlaufbahn gebracht. Dort nehmen sie in den kommenden Monaten ihre endgültige Position ein. Die NASA meldete 30 Minuten später, dass der Kontakt zu den Satelliten in ihrem Zielorbit erfolgreich hergestellt wurde. GRACE Follow-On wird das Erdschwerefeld und dessen räumliche und zeitliche Variationen sehr genau vermessen. Sie ermöglicht damit präzise Aussagen zum globalen Wandel, insbesondere zu Änderungen im Wasserhaushalt, etwa dem Verlust von Eismassen.

Potsdam, 22. Mai 2018: Die deutsch-amerikanische Satellitenmission GRACE-FO (Gravity Recovery And Climate Experiment Follow On) ist erfolgreich gestartet. Am...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Im Fokus: Klimaangepasste Pflanzen

25.05.2018 | Veranstaltungen

Größter Astronomie-Kongress kommt nach Wien

24.05.2018 | Veranstaltungen

22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin

22.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Berufsausbildung mit Zukunft

25.05.2018 | Unternehmensmeldung

Untersuchung der Zellmembran: Forscher entwickeln Stoff, der wichtigen Membranbestandteil nachahmt

25.05.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Starke IT-Sicherheit für das Auto der Zukunft – Forschungsverbund entwickelt neue Ansätze

25.05.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics