Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Interaktives Messe-Navi von Liquiverse

27.02.2009
Visuelle Suchfunktion für Aussteller- und Produktrecherche auf offizieller Messe-Webseite.

Die Deutsche Messe AG, Ausrichter der weltweit wichtigsten ITK-Messe CeBIT setzt bei der internetbasierten Aussteller- und Produktsuche auf die Technologie von Liquiverse (Halle 6, Stand G60). Das Unternehmen ist spezialisiert auf visuelle Datenverarbeitung und übersichtliche Darstellung großer Datenmengen. Unter www.cebit.de können Besucher und Aussteller eine auf Liquid Browsing® basierende, kostenlose Webapplikation herunterladen, die einen Sofortüberblick über das Messegeschehen ermöglicht und die themenbezogene Recherche vereinfacht. Die Web-Applikation von Liquiverse ermöglicht eine schnelle Navigation durch Produktgruppen und Messehallen.

Nach Installation der zwei Megabyte großen Startdatei läuft das interaktive Messe-Navi plattformunabhängig als Java-Applet im Web-Browser. Sämtliche Aussteller- und Produktkategorien werden dabei anhand einer Info-Übersicht und eines Gebäudeplans in zweidimensionalen Punktewolken, sogenannten Scatter Graphs, dargestellt. Per Mauszeiger lassen sich die gewünschten Informationsobjekte nach Wunsch auswählen, wobei alle umliegenden Elemente automatisch weichen.

Die Benutzerschnittstelle fasst alle Informationsobjekte bei vollem Detailzugriff zusammen - ein umständliches Scrollen durch unübersichtliche Datenlisten entfällt. Hilfreich ist, dass Anwender eine bestimmte Kategorie selektieren können, um gesuchte Unternehmen farblich hervorzuheben. So lassen sich beispielsweise alle Firmen auswählen, die Lösungen für den Mittelstand anbieten. Im nächsten Schritt können die interessantesten Firmen markiert, weitere Details später abgefragt und der günstigste Messerundgang ermittelt werden.

"Das fast haptische Arbeiten mit unseren Ausstellerdaten über die Punktewolken hat uns sehr beeindruckt. Wir betrachten Liquid Browsing als spannende und innovative Ergänzung unserer Online-Services zur Messevorbereitung und unterstützen damit die unterschiedlichen Vorgehensweisen in der Besuchsplanung unserer Online-Nutzer. Besucher und Aussteller können wir so noch erfolgreicher zusammenzuführen", betont Marcus Eibach, Prokurist und Leiter Geschäftsbereich Marketing der Deutschen Messe AG.

"Die Web-Applikation auf der CeBIT-Website zeigt, wie Liquid Browsing Suchvorgänge beschleunigen und die Analyse von Informationen vereinfachen kann", erklärt Carsten Waldeck, Geschäftsführer der Liquiverse GmbH. "Die visuelle Darstellung komplexer Informationen hat sich insbesondere bei geschäftlichen Anwendungen bewährt, um Mitarbeitern einen schnellen Überblick über Betriebsprozesse und Geschäftsdaten zu verschaffen. Überall dort, wo heute noch Listen und Tabellen als Bleiwüsten die Benutzeroberflächen dominieren, empfiehlt sich der Einsatz visueller Datensysteme."

Über Liquiverse
Liquiverse ist ein junges Software-Unternehmen, das komplexe Datenlisten grafisch aufbereitet, um die Arbeit mit großen Datenmengen signifikant zu beschleunigen und zu vereinfachen. Die in Weiterstadt ansässige Firma entwickelt und vermarktet Produkte mit Liquid Browsing®, einer patentierten Technologie zur übersichtlichen, effizienten und verdichteten Darstellung von Tabellen und Datenlisten. Mit der Visualisierungs- und Interaktionstechnologie Liquid Browsing® können Unternehmen jeder Größe die Informationsdichte am Bildschirm verhundertfachen und so Effizienz- und Kostenvorteile nutzen, was insbesondere bei der Verwendung mobiler Handheld-Geräte mit begrenzter Bildschirmgröße unverzichtbar wird. Zu den Kunden des 2007 gegründeten Unternehmens zählen u.a. die Deutsche Messe AG, die telegate Media AG (klickTel) in Essen, die Wetzlarer Nachrichtenagentur idea und die Bechtle GmbH.
Pressekontakt:
Liquiverse GmbH
Heiko Scholz
Tel.: +49 (0) 6451 - 715105
Fax: +49 (0) 6451 - 715106
presse@liquiverse.com

Heiko Scholz | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de/presse_archiv_d?pm=8896&code=y3jcqddms
http://www.liquiverse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2009:

nachricht Hybrid-Scanner ordnet Dokumente nach Chaos-Prinzip
09.03.2009 | Xamance

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2009: Trends und Themen
09.03.2009 | Deutsche Messe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2009 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics