Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hybrid-Scanner ordnet Dokumente nach Chaos-Prinzip

09.03.2009
Französisches Start-up verbindet digitale mit physischer Welt

Das französische Start-up Xamance hat auf der CeBIT eine neue Scanner-Lösung präsentiert, mit der Papierdokumente mit einem Knopfdruck auf digitalem und physischem Weg geordnet werden können.

Das hybride System funktioniert denkbar einfach und soll das Problem lösen, dass physische Dokumente zwar einfach eingescannt und digitalisiert werden können, das Ablegen, Ordnen und Auffinden derselben in der physischen Welt aber eine umständliche Sache bleibt.

Beim Ordnen der Dokumente setzt die auf den Namen "Xambox" getaufte Lösung auf das Chaosprinzip. Neu abzulegende Dokumente werden einfach durch das Gerät gelassen und landen nach dem Scan und der elektronischen Speicherung im PDF-Format willkürlich mit anderen Dokumenten in einer mitgelieferten Papierbox. Die dazugehörige Software merkt sich die Position des abgelegten Blattes und teilt dem Anwender bei Bedarf mit, in welcher Box und welchem Register das Originaldokument zu finden ist.

Die Suche nach Dokumenten erfolgt elektronisch, da die Softwarelösung eine Texterkennung für die eingescannten Belege integriert hat. Das Erstellen eines komplizierten Büro-Ordnersystems für Originaldokumente nach Datumseingang oder thematischen Bereichen entfällt.

"Der Traum einer papierlosen Welt, den wir seit dem Beginn des Computerzeitalters hegen, wird sich in absehbarer Zeit leider nicht erfüllen. Während es auf dem Computer oder im Internet eine Leichtigkeit geworden ist, Dokumente wiederzufinden, ohne den genauen Ablageort zu kennen, existierte in der physischen Welt bis dato überhaupt keine vergleichbare Lösung", erklärt Firmengründer Thomas Henry im pressetext-Interview die Hintergründe seiner Erfindung. "Durch die Xambox-Lösung können alle Vorteile der elektronischen Welt, wie Dokumenten-Bearbeitung, Suche, Drucken und E-Mail-Versand genutzt werden. Gleichzeitig unterstützt mich die Software, wenn ich das abgelegte Originaldokument in seiner physischen Form einmal benötigen sollte - etwa für juristische oder steuerrechtliche Belange", so Henry.

Mit der erstmals im Herbst 2007 präsentierten "Xambox" und der nun auf der CeBIT vorgestellten kleineren Lösung "Xambox Professional" hat das französische Start-up bereits zwei Lösungen auf dem Markt, die in über 20 Ländern erhältlich sind. Die kleinere Variante Xambox Professional zielt vor allem auf Einzelpersonen - etwa Führungskräfte oder Selbstständige - ab und kostet 799 Euro (exkl. Steuern). Bei der Scankomponente setzt Xamance auf die Fujitsu-Lösung ScanSnap S300, die vier bis sechs Seiten pro Minute scannt. Optional bietet Xamance eine verlängerte Garantie auf drei Jahre sowie die Möglichkeit eines verschlüsselten Online- und Sicherheitsbackup für die digitalisierten Dokumente an.

Die umfangreichere Xambox-Lösung, die mit einem leistungsstärkeren Scanner ausgestattet ist und einfach in verbreitete Softwarepakete wie KM, CRM oder CMS integriert werden kann, ist ab 1.790 Euro erhältlich. Abnehmer der innovativen Lösung finden sich neben Frankreich, den USA sowie dem restlichen Europa auch in Afrika. "Interessanterweise kommt die Xambox gerade in Afrika in vielen Ministerien und in der öffentlichen Verwaltung zum Einsatz. Da die Verbreitung von Scannern in dieser Region nicht so hoch wie in Europa oder den USA ist, stellt unser All-in-one-Konzept gerade dort eine günstige wie praktische Lösung dar, um die Brücke zwischen der physischen und digitalen Welt zu schlagen", meint Henry im Gespräch mit pressetext.

Martin Stepanek | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.xamance.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2009:

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2009: Trends und Themen
09.03.2009 | Deutsche Messe

nachricht Schüler sollen Lehrern per Handy sofort Rückmeldung geben können
09.03.2009 | Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik (HPI)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2009 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hyperspektrale Bildgebung zur 100%-Inspektion von Oberflächen und Schichten

„Mehr sehen, als das Auge erlaubt“, das ist ein Anspruch, dem die Hyperspektrale Bildgebung (HSI) gerecht wird. Die neue Kameratechnologie ermöglicht, Licht nicht nur ortsaufgelöst, sondern simultan auch spektral aufgelöst aufzuzeichnen. Das bedeutet, dass zur Informationsgewinnung nicht nur herkömmlich drei spektrale Bänder (RGB), sondern bis zu eintausend genutzt werden.

Das Fraunhofer IWS Dresden entwickelt eine integrierte HSI-Lösung, die das Potenzial der HSI-Technologie in zuverlässige Hard- und Software überführt und für...

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Future Security Conference 2017 in Nürnberg - Call for Papers bis 31. Juli

26.06.2017 | Veranstaltungen

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einblick ins geschlossene Enzym

26.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Laser – World of Photonics: Offene und flexible Montageplattform für optische Systeme

26.06.2017 | Messenachrichten

Biophotonische Innovationen auf der LASER World of PHOTONICS 2017

26.06.2017 | Messenachrichten