Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Grünes Rechenzentrum live auf der Cebit

30.01.2009
Rittal zeigt komplettes Lösungsspektrum für energieeffiziente IT-Infrastrukturen

Auf der Cebit 2009 präsentiert Rittal auf mehr als 200 Quadratmetern ein voll aktives Rechenzentrum mit effizienter IT-Infrastruktur und Servern im Live-Betrieb.

Es zeigt, wie sich Wirtschaftlichkeit, Sicherheit und Hochverfügbarkeit vereinen lassen. Das Live Data Center wird überwacht und gesteuert von der neuen Software-Lösung RiZone, die Rittal auf der Messe erstmals der Öffentlichkeit vorstellt.

Green IT ist nicht nur aus klimapolitischer Sicht erstrebenswert, sondern hilft den Betreibern von Rechenzentren vor allem, ihre Anschaffungs- und Betriebskosten zu senken - entscheidend gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten. Bis zu 50 Prozent des IT-Budgets entfallen mittlerweile auf die Betriebskosten der IT-Infrastruktur.

Auf über 200 Quadratmetern zeigt Rittal, einer der weltweit führenden Anbieter für IT-Infrastrukturen, auf der Cebit 2009 ein voll aktives Rechenzentrum mit Servern im Live-Betrieb. Die effizienten Lösungen eignen sich sowohl für kleine und mittelständische Betriebe als auch für Großunternehmen.

Überwacht wird das Live Data Center durch RiZone, die neue Management Software für die IT-Infrastruktur von Rittal. Die Software wird auf der Messe erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Sie basiert auf dem sensorbasierten Überwachungsmanager CMC-TC und optimiert die physikalischen Parameter wie Stromverbrauch und Klimatisierung im Rechenzentrum. RiZone lässt sich mit dem Microsoft System Center Operations Manager für Server verknüpfen. Anwender können so das gesamte Rechenzentrum von Serverauslastung und -verbrauch bis hin zur IT-Infrastruktur überwachen und steuern.

Das Live-Rechenzentrum
Dieter Henze, Director Product Management IT Solutions bei Rittal kündigt an: „Im Live Data Center zeigen wir das komplette Spektrum für eine wirtschaftliche IT-Infrastruktur. Die Besucher können hier live erleben, was ein effizientes Rechenzentrum auszeichnet. Im Fokus stehen besonders Klimatisierung, Energieversorgung und -absicherung, denn hier lässt sich viel Geld sparen. Alleine bei der Klimatisierung sind quantifizierbare Einsparungen von bis zu 50 Prozent durch die intelligente Kombination von Kühllösungen möglich".

Das Live Data Center befindet sich in einem Sicherheitsraum der Rittal Tochter Lampertz. Die Zweiraumlösung besteht aus dem neuen Lampertz Effizienz Raum (LER), in dem die Technik - also USV, Verrohrung und Energieverteilung - untergebracht ist sowie dem Lampertz Sicherheitsraum LSR 18.6 E, in dem sich die Rechnersysteme befinden. Letzterer ist ECB S-zertifiziert und gewährleistet nachhaltigen Schutz vor Feuer, Wasser, Staub, Trümmerlasten, Diebstahl oder Einbruch.

Sparen bei der Stromversorgung
Leistungsstarke unterbrechungsfreie Stromversorgungen (USVs) zeigen den Besuchern des Live-Rechenzentrums, wie sich die Kosten bei der Energieabsicherung reduzieren lassen. Bereits ein um zwei Prozent verbesserter Wirkungsgrad reduziert die Verlustleistungskosten um bis zu 30 Prozent. So sparen die Rittal USVs durch den hohen Wirkungsgrad von bis zu 95 Prozent im Vergleich zu weniger effizienten Systemen über die typische Lebensdauer betrachtet viele Tausend Euro ein. Dank der sogenannten Safe-Swap-Option können die einschubmodularen USV-Systeme nach VFI-SS 111 sogar im laufenden Betrieb gewartet werden, was die Servicekosten senkt und gleichzeitig die Verfügbarkeit erhöht. Zudem vermeidet der modulare Aufbau kostspielige Überkapazitäten.
Komplettes Spektrum der IT-Klimatisierung
In dem Live Data Center zeigt Rittal außerdem sein komplettes Portfolio der Klimatisierung für die Low-, Mid- und High-Density-Kühlung. Das umfassende Spektrum reicht vom Umluft-Klimasystem über die Gang-Schottung bis hin zum Hochleistungs-Luft-/Wasser-Wärmetauscher „Liquid Cooling Package" (LCP). Weitere effiziente Kühllösungen im Live-RZ sind IT Chiller und LCP Inlines, die sich besonders zur Klimatisierung eignen, wenn kein Doppelboden vorhanden ist. Wie die Außenluft umweltschonend und kostengünstig zur IT-Klimatisierung eingesetzt werden kann, demonstriert Rittal anhand einer Free-Cooling-Anlage. Bis zu 50 Prozent Einsparung der Klimaleistung lassen sich so in nördlichen Hemisphären erzielen.
Ganzheitliche Perspektive
Für eine wirtschaftliche IT ist eine ganzheitliche Perspektive entscheidend. Deshalb hat Rittal sein Angebot im Bereich der IT-Infrastruktur stetig erweitert. Gebündelt wird das Know-how des Unternehmens in der Komplettlösung RimatriX5, bestehend aus den Komponenten Racks, Klimatisierung, Energieversorgung und -absicherung sowie Sicherheitslösungen, Monitoring und Remote Mangement.
Cirsten Kunz
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Rittal GmbH & Co. KG · Auf dem Stützelberg · D-35745 Herborn
Phone +49(0)2772 505-1317 · Fax +49(0)2772 505-2537
mailto: kunz.c@rittal.de

Cirsten Kunz | Rittal GmbH & Co. KG
Weitere Informationen:
http://www.rittal.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2009:

nachricht Hybrid-Scanner ordnet Dokumente nach Chaos-Prinzip
09.03.2009 | Xamance

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2009: Trends und Themen
09.03.2009 | Deutsche Messe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2009 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Why we need erasable MRI scans

New technology could allow an MRI contrast agent to 'blink off,' helping doctors diagnose disease

Magnetic resonance imaging, or MRI, is a widely used medical tool for taking pictures of the insides of our body. One way to make MRI scans easier to read is...

Im Focus: Fraunhofer ISE und teamtechnik bringen leitfähiges Kleben für Siliciumsolarzellen zu Industriereife

Das Kleben der Zellverbinder von Hocheffizienz-Solarzellen im industriellen Maßstab ist laut dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE und dem Anlagenhersteller teamtechnik marktreif. Als Ergebnis des gemeinsamen Forschungsprojekts »KleVer« ist die Klebetechnologie inzwischen so weit ausgereift, dass sie als alternative Verschaltungstechnologie zum weit verbreiteten Weichlöten angewendet werden kann. Durch die im Vergleich zum Löten wesentlich niedrigeren Prozesstemperaturen können vor allem temperatursensitive Hocheffizienzzellen schonend und materialsparend verschaltet werden.

Dabei ist der Durchsatz in der industriellen Produktion nur geringfügig niedriger als beim Verlöten der Zellen. Die Zuverlässigkeit der Klebeverbindung wurde...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Konferenz »Encoding Cultures. Leben mit intelligenten Maschinen« | 27. & 28.04.2018 ZKM | Karlsruhe

26.04.2018 | Veranstaltungen

Konferenz zur Marktentwicklung von Gigabitnetzen in Deutschland

26.04.2018 | Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Weltrekord an der Uni Paderborn: Optische Datenübertragung mit 128 Gigabits pro Sekunde

26.04.2018 | Informationstechnologie

Multifunktionaler Mikroschwimmer transportiert Fracht und zerstört sich selbst

26.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Berner Mars-Kamera liefert erste farbige Bilder vom Mars

26.04.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics