Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fraunhofer-Innovationscluster Personal Health - Helfer für ein gesünderes Leben

25.02.2009
Auf der CeBIT 2009 präsentiert das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS neue technische Helfer, die Menschen dabei unterstützen, gesünder zu leben: Kleine tragbare Geräte, die den Menschen zu Hause und im Alltag begleiten. Das Institut stellt erstmals den neu entwickelten Bewegungssensor ActiSENS vor. Es ist ein kleines Messgerät, das am Gürtel getragen wird und seinem Besitzer eine objektive persönliche Bewegungsbilanz erstellt. Mit SomnoSENS zeigt das IIS eine weitere Entwicklung aus dem Bereich der Medizintechnik. Es handelt sich dabei um ein "portables Schlaflabor ", das der Patient zukünftig zu Hause selbst anwenden kann.

ActiSENS ist ein Bewegungssensor, der über den ganzen Tag die Bewegungsaktivität des Trägers misst. Der Sensor teilt alle Bewegungen in sechs Klassen ein. Jeder Bewegungsklasse sind Punkte zugeteilt: Laufen bringt mehr Punkte als Radfahren, Radfahren mehr als Gehen usw. Für Sitzen oder Liftfahren gibt es gar keine Punkte. Den ganzen Tag über summiert der Sensor die Punkte auf, und je mehr und je intensiver man sich bewegt, umso mehr Punkte sammelt man an. Damit gibt der Sensor eine objektive Rückmeldung zur persönlichen Bewegungsbilanz. Entwickelt wurde der kleine Begleiter, um Kinder und Erwachsene zu mehr Bewegung zu motivieren.

Eine Anzeige direkt am Sensor gibt permanent Auskunft über den bisherigen Aktivitätslevel. Ein Bluetooth-Modul ermöglicht die einfache Übertragung der Daten zu einem PC, wo die Daten noch detaillierter ausgewertet werden und sich beispielsweise Monatsübersichten darstellen lassen. Entwickelt wurde ActiSENS, um den Träger zu mehr körperlicher Aktivität zu animieren. Bewegungsmangel begünstigt die Entstehung von Krankheiten wie Adipositas, Hypertonie und Diabetes. Neben Aspekten der Motivation für den Träger zu mehr körperlicher Aktivität, liefert der ActiSENS in der wissenschaftlichen Forschung wichtige Daten für die Therapiebegleitung und -verbesserung.

Schlaflabor für zu Hause
Mit SomnoSENS präsentiert das Fraunhofer IIS ein Funktionsmuster eines "portablen Schlaflabors", das der Patient zukünftig zu Hause selbst anwenden kann. Das System wird im Schlaf direkt am Körper getragen, erfasst sechs Vitalparameter und überträgt die Messwerte kabellos an eine Hausbasisstation (z. B. ein Laptop oder PC), wo die Daten ausgewertet werden. Verlässt der Patient den Funkbereich der Basisstation, schaltet die Box automatisch in den Speichermodus. Damit schränkt SomnoSENS die Bewegungsfreiheit kaum ein, sodass beispielsweise einem Gang zur Toilette in der Nacht nichts im Weg steht.

Schlafstörungen reduzieren die Leistungsfähigkeit und belasten das kardiovaskuläre System. Eine Diagnose und Therapie von krankhaften Schlafstörungen können die Lebensqualität der Patienten deutlich steigern und das Risiko für Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems mindern. Wollen Betroffene sich im Schlaflabor untersuchen lassen, müssen sie lange Wartezeiten in Kauf nehmen. Darüber hinaus ist bekannt, dass die fremde Umgebung im Schlaflabor die Schlafqualität stark beeinträchtigt und der Aufenthalt im Schlaflabor zudem hohe Kosten verursacht. Das Home-Schlaf Monitoring SomnoSENS befindet sich zurzeit noch im Stadium der Entwicklung und Erprobung und soll in Zukunft zur Diagnose atmungsbezogener Schlafstörungen eingesetzt werden.

Besuchen Sie uns auf der CeBIT, Hannover, 3. bis 8. März 2009, Fraunhofer Gemeinschaftsstand, Halle 9, Stand B36

Fraunhofer Innovatonscluster "Personal Health".
Das Fraunhofer-Innovationscluster "Personal Health" ist eine Initiative des Fraunhofer IIS, um in der Metropolregion Nürnberg medizintechnische, klinische und forschungsorientierte Partner interdisziplinär zu vernetzen. Innerhalb der Fraunhofer-Gesellschaft bündeln wir die Kompetenzen auf dem Gebiet persönlicher Gesundheitsassistenz.

Das Medizintechnische Test- und Anwendungszentrum METEAN, ein Schlüsselprojekt des Innovationsclusters, liegt zentral im Universitätsklinikum Erlangen. In enger Kooperation mit unseren Partnern testen wir neue Lösungen und Geräte unter den Anforderungen des täglichen Betriebs auf ihre Sicherheit, Gebrauchstauglichkeit und ihren medizinischen Nutzen.

Fraunhofer IIS
Das 1985 gegründete Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS mit dem Hauptsitz in Erlangen und weiteren Standorten in Nürnberg, Fürth, Ilmenau und Dresden ist heute das größte Fraunhofer-Institut in der Fraunhofer-Gesellschaft. Mit der Entwicklung der Audiocodierverfahren MP3 und MPEG AAC ist das Fraunhofer IIS weltweit bekannt geworden.
In enger Kooperation mit den Auftraggebern aus der Industrie forschen und entwickeln die Wissenschaftler auf folgenden Gebieten: Digitaler Rundfunk, Audio- und Multimediatechnik, digitale Kinotechnik, Entwurfsautomatisierung, integrierte Schaltungen und Sensorsysteme, drahtgebundene, drahtlose und optische Netzwerke, Lokalisierung und Navigation, Hochgeschwindigkeitskameras, Ultrafeinfokus-Röntgentechnologie, Bildverarbeitung und Medizintechnik sowie IuK-Technologien für die Logistik-Dienstleistungswirtschaft.

585 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten in der Vertragsforschung für die Industrie,für Dienstleistungsunternehmen und öffentliche Einrichtungen. Das Budget von 72 Millionen Euro wird bis auf eine Grundfinanzierung in Höhe von weniger als 25 Prozent aus der Auftragsforschung finanziert.

SomnoSENS-Box:
Die SomnoSENS-Box ist etwas größer als eine halbe Tafel Schokolade, erfasst sechs Vitalparameter und sendet die Messwerte zur Analyse per Bluetooth an einen PC.
Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS
Am Wolfsmantel 33
91058 Erlangen
Institutsleitung
Prof. Dr.-Ing. Heinz Gerhäuser (geschäftsführend)
Prof. Dr.-Ing. Günter Elst
Ansprechpartner
Herbert Siegert
Telefon +49 9131 776-7307
Fax +49 9131 776-7309
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Marc Briele
Telefon +49 9131 776-1630
Fax +49 9131 776-1649
presse@iis.fraunhofer.de

Marc Briele | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.iis.fraunhofer.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2009:

nachricht Hybrid-Scanner ordnet Dokumente nach Chaos-Prinzip
09.03.2009 | Xamance

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2009: Trends und Themen
09.03.2009 | Deutsche Messe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2009 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie