Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Entscheidend vereinfachte und kostengünstige Verfahrensdokumentation für ELO und SharePoint ...

10.02.2009
... mit AWELOS Global Documentation & Reporting

In zahlreichen Archivierungs- und Dokumentenmanagement-Projekten sorgt das Thema Verfahrensdokumentation für Sorgenfalten: die eingesetzten Integrationstechnologien und Verarbeitungsprozesse sind in der Regel unzusammenhängende Einzelbaustellen, die zu kompliziert, manipulationsanfällig und enorm beschreibungsaufwändig sind.

Mit AWELOS: Global Documentation & Reporting stellt ACTIWARE auf der CeBIT 2009 (Halle 3, Stand C40) eine völlig neuartige Anwendung vor, mit welcher Unternehmen die Dokumentationsvorgaben im Hinblick auf Software, Verfahren und Prozesse transparent und mit wesentlich geringerem Aufwand realisieren und dauerhaft aktuell halten können. Mussten sie früher hierfür meist ein eigenständiges Projekt neben der eigentlichen ECM-/DMS-Implementierung aufsetzen, können mit dem neuen Modul der AWELOS-Suite weite Teile der geforderten Dokumentationen durch die quasi "selbstdokumentierende" Software erfolgen.

Damit wird eine der bislang wohl größten Herausforderungen für eine revisionssichere Archivierung nach GoBS wesentlich vereinfacht und kosteneffektiv gestaltet. Der manuelle Teil der Verfahrensdokumentation reduziert sich erheblich. So können Unternehmen bereits beim Ersteinsatz durch AWELOS Global Documentation & Reporting eine Ersparnis von bis zu 60% gegenüber einer herkömmlichen Verfahrensweise erzielen. Langfristig profitieren Anwender von einem erheblich geringeren Pflegeaufwand und vor allem von Transparenz und einer einfachen Nachweisbarkeit der softwaretechnischen Verfahren.

EINHEITLICHE PROZESSE STATT DESINTEGRIERTER SCHNITTSTELLEN

Das Konzept von AWELOS: Global Documentation & Reporting ist überzeugend: die ECM-relevanten Prozesse (wie Klassifizierung, Indizierung, Strukturaufbau, Rechtevergabe und Workflow-Start) und die Schritte rund um die Verarbeitung von Dokumenten (z. B. Druckdatenverarbeitung, Barcode-Erkennung, Ablage aus Word, Excel, Outlook oder dem File-System) werden regelbasiert über eine einzige, zentrale Instanz vorgenommen. Unternehmen arbeiten daher mit einheitlichen Regeln statt mit unzähligen, desintegrierten Schnittstellen und ihren jeweils unterschiedlichen Definitionen und Prozessen. Diese Regelwerke können in der AWELOS-Lösungssuite mit einem Projektdesigner grafisch modelliert werden.

Kunden erhalten Protokolle und Dokumentationen auf Knopfdruck, z. B.:

- für die Verarbeitungskonfiguration,
- bei Änderungen der Verarbeitungseinstellungen und Konfigurationen,
- Auswertungen zur Dokumentenverarbeitung inkl. Laufkarten für Dokumente oder Verarbeitungsstationen,

- Reporting der zentralen Regelwerke sowie der technischen Schnittstellenkonfigurationen.

Das Datenmodell von AWELOS: Global Documentation & Reporting ist so gestaltet, dass jedes Dokument bei jeder Verarbeitungsstation bzw. jeder systemischen Modifikation einen eindeutigen "Fingerabdruck" erzeugt, beispielsweise wenn ein Druckjob in einzelne Dateien aufgetrennt wird oder wenn eine Hintergrundseite hinterlegt wird. Das Dokument kann so von seiner Erstellung bis zur endgültigen Ablage im DMS/ECM durchgängig verfolgt werden, und zwar ohne aufwändige, manuelle Prozesse.

Das neue Modul "Global Documentation & Reporting" ist Teil der umfassenden Integrations-Suite AWELOS für das Dokumenten-Management. Derzeit werden die ECM-Systeme ELOprofessional, ELOenterprise sowie der Microsoft Office SharePoint Server unterstützt.

ACTIWARE baut damit seine durchgängige, flexible Integrationssuite AWELOS weiter aus. So stellt AWELOS: Business Template im Rahmen einer leistungsstarken serviceorientierten Architektur (SOA) für alle Aufgaben der Dokumentenverarbeitung und Prozesssteuerung eine komplette regelbasierte Businesslogik zur Indizierung, Strukturerstellung, Ablage, Rechtevergabe und Workflowsteuerung bereit. Dieses einzigartige Gesamtkonzept wurde bereits mehrfach ausgezeichnet, beispielsweise in der Kategorie DMS im Rahmen des "Innovationspreis 2008".

ÜBER ACTIWARE

ACTIWARE ist Spezialist für Lösungen zur Unternehmensführung. Das Unternehmen berät und konzipiert herstellerunabhängig, führt Gesamtprojekte, integriert Teilbereiche und unterstützt branchenübergreifend bei der Realisierung von passgenauen und damit gewinnbringenden Unternehmensanwendungen.

Als Software-Hersteller bietet ACTIWARE hochmoderne Integrationslösungen, wie AWELOS (Zusatzmodule zu ECM/DMS-Systemen, wie ELO und Microsoft Office SharePoint Server), CONNECT (flexible Integrations-Plattform für eine übergreifende Zusammenarbeit von Business-Software mit Drittanwendungen) und die BI-Lösung AWINFORM.

Als Projekthaus steht ACTIWARE für passgenaue Projekte auf Basis flexibler Business-Software in den Bereichen ERP, CRM, Dokumenten- und Workflow-Management (ECM), Portale und Reporting / Business Intelligence (BI).

Mit seinem umfassenden interdisziplinären Know-how liefert das Unternehmen alle Dienstleistungen aus einer Hand. Das ACTIWARE-Team verfügt über langjährige Erfahrung um Geschäftsprozesse und deren Optimierung sowie spezielles technisches Wissen, so dass sicher und effizient die richtigen Lösungen für den jeweiligen Kunden entstehen.

ACTIWARE ist bundesweit mit Standorten in Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen tätig. Zu den Kunden des Unternehmens zählen führende mittelständische und konzerngebundene Unternehmen aus Handel, Industrie und Dienstleistung. Weitere Informationen zu ACTIWARE finden Sie unter www.actiware.de.

KONTAKT:

ACTIWARE GmbH
Jens Feuring
Geschäftsführer
In der Werr 11
35719 Angelburg
Tel.: 06464 / 91 31-0
Fax: 06464 / 91 31-30
jens.feuring@actiware.de
Thiel Marketing & PR
Isabel Thiel
Inhaberin
Weiherstraße 37
35457 Lollar
Tel.: 06406 / 830 78 50
Fax: 06406 / 830 78 49
isabel.thiel@thiel-marketing.com
www.thiel-marketing.com

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.actiware.de
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2009:

nachricht Hybrid-Scanner ordnet Dokumente nach Chaos-Prinzip
09.03.2009 | Xamance

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2009: Trends und Themen
09.03.2009 | Deutsche Messe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2009 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fraunhofer ISE und teamtechnik bringen leitfähiges Kleben für Siliciumsolarzellen zu Industriereife

Das Kleben der Zellverbinder von Hocheffizienz-Solarzellen im industriellen Maßstab ist laut dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE und dem Anlagenhersteller teamtechnik marktreif. Als Ergebnis des gemeinsamen Forschungsprojekts »KleVer« ist die Klebetechnologie inzwischen so weit ausgereift, dass sie als alternative Verschaltungstechnologie zum weit verbreiteten Weichlöten angewendet werden kann. Durch die im Vergleich zum Löten wesentlich niedrigeren Prozesstemperaturen können vor allem temperatursensitive Hocheffizienzzellen schonend und materialsparend verschaltet werden.

Dabei ist der Durchsatz in der industriellen Produktion nur geringfügig niedriger als beim Verlöten der Zellen. Die Zuverlässigkeit der Klebeverbindung wurde...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuer Impfstoff-Kandidat gegen Malaria erfolgreich in erster klinischer Studie untersucht

25.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Erkheimer Ökohaus-Pionier eröffnet neues Musterhaus „Heimat 4.0“

25.04.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer ISE und teamtechnik bringen leitfähiges Kleben für Siliciumsolarzellen zu Industriereife

25.04.2018 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics