Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Entscheidend vereinfachte und kostengünstige Verfahrensdokumentation für ELO und SharePoint ...

10.02.2009
... mit AWELOS Global Documentation & Reporting

In zahlreichen Archivierungs- und Dokumentenmanagement-Projekten sorgt das Thema Verfahrensdokumentation für Sorgenfalten: die eingesetzten Integrationstechnologien und Verarbeitungsprozesse sind in der Regel unzusammenhängende Einzelbaustellen, die zu kompliziert, manipulationsanfällig und enorm beschreibungsaufwändig sind.

Mit AWELOS: Global Documentation & Reporting stellt ACTIWARE auf der CeBIT 2009 (Halle 3, Stand C40) eine völlig neuartige Anwendung vor, mit welcher Unternehmen die Dokumentationsvorgaben im Hinblick auf Software, Verfahren und Prozesse transparent und mit wesentlich geringerem Aufwand realisieren und dauerhaft aktuell halten können. Mussten sie früher hierfür meist ein eigenständiges Projekt neben der eigentlichen ECM-/DMS-Implementierung aufsetzen, können mit dem neuen Modul der AWELOS-Suite weite Teile der geforderten Dokumentationen durch die quasi "selbstdokumentierende" Software erfolgen.

Damit wird eine der bislang wohl größten Herausforderungen für eine revisionssichere Archivierung nach GoBS wesentlich vereinfacht und kosteneffektiv gestaltet. Der manuelle Teil der Verfahrensdokumentation reduziert sich erheblich. So können Unternehmen bereits beim Ersteinsatz durch AWELOS Global Documentation & Reporting eine Ersparnis von bis zu 60% gegenüber einer herkömmlichen Verfahrensweise erzielen. Langfristig profitieren Anwender von einem erheblich geringeren Pflegeaufwand und vor allem von Transparenz und einer einfachen Nachweisbarkeit der softwaretechnischen Verfahren.

EINHEITLICHE PROZESSE STATT DESINTEGRIERTER SCHNITTSTELLEN

Das Konzept von AWELOS: Global Documentation & Reporting ist überzeugend: die ECM-relevanten Prozesse (wie Klassifizierung, Indizierung, Strukturaufbau, Rechtevergabe und Workflow-Start) und die Schritte rund um die Verarbeitung von Dokumenten (z. B. Druckdatenverarbeitung, Barcode-Erkennung, Ablage aus Word, Excel, Outlook oder dem File-System) werden regelbasiert über eine einzige, zentrale Instanz vorgenommen. Unternehmen arbeiten daher mit einheitlichen Regeln statt mit unzähligen, desintegrierten Schnittstellen und ihren jeweils unterschiedlichen Definitionen und Prozessen. Diese Regelwerke können in der AWELOS-Lösungssuite mit einem Projektdesigner grafisch modelliert werden.

Kunden erhalten Protokolle und Dokumentationen auf Knopfdruck, z. B.:

- für die Verarbeitungskonfiguration,
- bei Änderungen der Verarbeitungseinstellungen und Konfigurationen,
- Auswertungen zur Dokumentenverarbeitung inkl. Laufkarten für Dokumente oder Verarbeitungsstationen,

- Reporting der zentralen Regelwerke sowie der technischen Schnittstellenkonfigurationen.

Das Datenmodell von AWELOS: Global Documentation & Reporting ist so gestaltet, dass jedes Dokument bei jeder Verarbeitungsstation bzw. jeder systemischen Modifikation einen eindeutigen "Fingerabdruck" erzeugt, beispielsweise wenn ein Druckjob in einzelne Dateien aufgetrennt wird oder wenn eine Hintergrundseite hinterlegt wird. Das Dokument kann so von seiner Erstellung bis zur endgültigen Ablage im DMS/ECM durchgängig verfolgt werden, und zwar ohne aufwändige, manuelle Prozesse.

Das neue Modul "Global Documentation & Reporting" ist Teil der umfassenden Integrations-Suite AWELOS für das Dokumenten-Management. Derzeit werden die ECM-Systeme ELOprofessional, ELOenterprise sowie der Microsoft Office SharePoint Server unterstützt.

ACTIWARE baut damit seine durchgängige, flexible Integrationssuite AWELOS weiter aus. So stellt AWELOS: Business Template im Rahmen einer leistungsstarken serviceorientierten Architektur (SOA) für alle Aufgaben der Dokumentenverarbeitung und Prozesssteuerung eine komplette regelbasierte Businesslogik zur Indizierung, Strukturerstellung, Ablage, Rechtevergabe und Workflowsteuerung bereit. Dieses einzigartige Gesamtkonzept wurde bereits mehrfach ausgezeichnet, beispielsweise in der Kategorie DMS im Rahmen des "Innovationspreis 2008".

ÜBER ACTIWARE

ACTIWARE ist Spezialist für Lösungen zur Unternehmensführung. Das Unternehmen berät und konzipiert herstellerunabhängig, führt Gesamtprojekte, integriert Teilbereiche und unterstützt branchenübergreifend bei der Realisierung von passgenauen und damit gewinnbringenden Unternehmensanwendungen.

Als Software-Hersteller bietet ACTIWARE hochmoderne Integrationslösungen, wie AWELOS (Zusatzmodule zu ECM/DMS-Systemen, wie ELO und Microsoft Office SharePoint Server), CONNECT (flexible Integrations-Plattform für eine übergreifende Zusammenarbeit von Business-Software mit Drittanwendungen) und die BI-Lösung AWINFORM.

Als Projekthaus steht ACTIWARE für passgenaue Projekte auf Basis flexibler Business-Software in den Bereichen ERP, CRM, Dokumenten- und Workflow-Management (ECM), Portale und Reporting / Business Intelligence (BI).

Mit seinem umfassenden interdisziplinären Know-how liefert das Unternehmen alle Dienstleistungen aus einer Hand. Das ACTIWARE-Team verfügt über langjährige Erfahrung um Geschäftsprozesse und deren Optimierung sowie spezielles technisches Wissen, so dass sicher und effizient die richtigen Lösungen für den jeweiligen Kunden entstehen.

ACTIWARE ist bundesweit mit Standorten in Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen tätig. Zu den Kunden des Unternehmens zählen führende mittelständische und konzerngebundene Unternehmen aus Handel, Industrie und Dienstleistung. Weitere Informationen zu ACTIWARE finden Sie unter www.actiware.de.

KONTAKT:

ACTIWARE GmbH
Jens Feuring
Geschäftsführer
In der Werr 11
35719 Angelburg
Tel.: 06464 / 91 31-0
Fax: 06464 / 91 31-30
jens.feuring@actiware.de
Thiel Marketing & PR
Isabel Thiel
Inhaberin
Weiherstraße 37
35457 Lollar
Tel.: 06406 / 830 78 50
Fax: 06406 / 830 78 49
isabel.thiel@thiel-marketing.com
www.thiel-marketing.com

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.actiware.de
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2009:

nachricht Hybrid-Scanner ordnet Dokumente nach Chaos-Prinzip
09.03.2009 | Xamance

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2009: Trends und Themen
09.03.2009 | Deutsche Messe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2009 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: The pyrenoid is a carbon-fixing liquid droplet

Plants and algae use the enzyme Rubisco to fix carbon dioxide, removing it from the atmosphere and converting it into biomass. Algae have figured out a way to increase the efficiency of carbon fixation. They gather most of their Rubisco into a ball-shaped microcompartment called the pyrenoid, which they flood with a high local concentration of carbon dioxide. A team of scientists at Princeton University, the Carnegie Institution for Science, Stanford University and the Max Plank Institute of Biochemistry have unravelled the mysteries of how the pyrenoid is assembled. These insights can help to engineer crops that remove more carbon dioxide from the atmosphere while producing more food.

A warming planet

Im Focus: Hochpräzise Verschaltung in der Hirnrinde

Es ist noch immer weitgehend unbekannt, wie die komplexen neuronalen Netzwerke im Gehirn aufgebaut sind. Insbesondere in der Hirnrinde der Säugetiere, wo Sehen, Denken und Orientierung berechnet werden, sind die Regeln, nach denen die Nervenzellen miteinander verschaltet sind, nur unzureichend erforscht. Wissenschaftler um Moritz Helmstaedter vom Max-Planck-Institut für Hirnforschung in Frankfurt am Main und Helene Schmidt vom Bernstein-Zentrum der Humboldt-Universität in Berlin haben nun in dem Teil der Großhirnrinde, der für die räumliche Orientierung zuständig ist, ein überraschend präzises Verschaltungsmuster der Nervenzellen entdeckt.

Wie die Forscher in Nature berichten (Schmidt et al., 2017. Axonal synapse sorting in medial entorhinal cortex, DOI: 10.1038/nature24005), haben die...

Im Focus: Highly precise wiring in the Cerebral Cortex

Our brains house extremely complex neuronal circuits, whose detailed structures are still largely unknown. This is especially true for the so-called cerebral cortex of mammals, where among other things vision, thoughts or spatial orientation are being computed. Here the rules by which nerve cells are connected to each other are only partly understood. A team of scientists around Moritz Helmstaedter at the Frankfiurt Max Planck Institute for Brain Research and Helene Schmidt (Humboldt University in Berlin) have now discovered a surprisingly precise nerve cell connectivity pattern in the part of the cerebral cortex that is responsible for orienting the individual animal or human in space.

The researchers report online in Nature (Schmidt et al., 2017. Axonal synapse sorting in medial entorhinal cortex, DOI: 10.1038/nature24005) that synapses in...

Im Focus: Tiny lasers from a gallery of whispers

New technique promises tunable laser devices

Whispering gallery mode (WGM) resonators are used to make tiny micro-lasers, sensors, switches, routers and other devices. These tiny structures rely on a...

Im Focus: Wundermaterial Graphen: Gewölbt wie das Polster eines Chesterfield-Sofas

Graphen besitzt extreme Eigenschaften und ist vielseitig verwendbar. Mit einem Trick lassen sich sogar die Spins im Graphen kontrollieren. Dies gelang einem HZB-Team schon vor einiger Zeit: Die Physiker haben dafür eine Lage Graphen auf einem Nickelsubstrat aufgebracht und Goldatome dazwischen eingeschleust. Im Fachblatt 2D Materials zeigen sie nun, warum dies sich derartig stark auf die Spins auswirkt. Graphen kommt so auch als Material für künftige Informationstechnologien infrage, die auf der Verarbeitung von Spins als Informationseinheiten basieren.

Graphen ist wohl die exotischste Form von Kohlenstoff: Alle Atome sind untereinander nur in der Ebene verbunden und bilden ein Netz mit sechseckigen Maschen,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

11. BusinessForum21-Kongress „Aktives Schadenmanagement"

22.09.2017 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zum Biomining ab Sonntag in Freiberg

22.09.2017 | Veranstaltungen

Die Erde und ihre Bestandteile im Fokus

21.09.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

11. BusinessForum21-Kongress „Aktives Schadenmanagement"

22.09.2017 | Veranstaltungsnachrichten

DFG bewilligt drei neue Forschergruppen und eine neue Klinische Forschergruppe

22.09.2017 | Förderungen Preise

Lebendiges Gewebe aus dem Drucker

22.09.2017 | Biowissenschaften Chemie