Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Entscheidend vereinfachte und kostengünstige Verfahrensdokumentation für ELO und SharePoint ...

10.02.2009
... mit AWELOS Global Documentation & Reporting

In zahlreichen Archivierungs- und Dokumentenmanagement-Projekten sorgt das Thema Verfahrensdokumentation für Sorgenfalten: die eingesetzten Integrationstechnologien und Verarbeitungsprozesse sind in der Regel unzusammenhängende Einzelbaustellen, die zu kompliziert, manipulationsanfällig und enorm beschreibungsaufwändig sind.

Mit AWELOS: Global Documentation & Reporting stellt ACTIWARE auf der CeBIT 2009 (Halle 3, Stand C40) eine völlig neuartige Anwendung vor, mit welcher Unternehmen die Dokumentationsvorgaben im Hinblick auf Software, Verfahren und Prozesse transparent und mit wesentlich geringerem Aufwand realisieren und dauerhaft aktuell halten können. Mussten sie früher hierfür meist ein eigenständiges Projekt neben der eigentlichen ECM-/DMS-Implementierung aufsetzen, können mit dem neuen Modul der AWELOS-Suite weite Teile der geforderten Dokumentationen durch die quasi "selbstdokumentierende" Software erfolgen.

Damit wird eine der bislang wohl größten Herausforderungen für eine revisionssichere Archivierung nach GoBS wesentlich vereinfacht und kosteneffektiv gestaltet. Der manuelle Teil der Verfahrensdokumentation reduziert sich erheblich. So können Unternehmen bereits beim Ersteinsatz durch AWELOS Global Documentation & Reporting eine Ersparnis von bis zu 60% gegenüber einer herkömmlichen Verfahrensweise erzielen. Langfristig profitieren Anwender von einem erheblich geringeren Pflegeaufwand und vor allem von Transparenz und einer einfachen Nachweisbarkeit der softwaretechnischen Verfahren.

EINHEITLICHE PROZESSE STATT DESINTEGRIERTER SCHNITTSTELLEN

Das Konzept von AWELOS: Global Documentation & Reporting ist überzeugend: die ECM-relevanten Prozesse (wie Klassifizierung, Indizierung, Strukturaufbau, Rechtevergabe und Workflow-Start) und die Schritte rund um die Verarbeitung von Dokumenten (z. B. Druckdatenverarbeitung, Barcode-Erkennung, Ablage aus Word, Excel, Outlook oder dem File-System) werden regelbasiert über eine einzige, zentrale Instanz vorgenommen. Unternehmen arbeiten daher mit einheitlichen Regeln statt mit unzähligen, desintegrierten Schnittstellen und ihren jeweils unterschiedlichen Definitionen und Prozessen. Diese Regelwerke können in der AWELOS-Lösungssuite mit einem Projektdesigner grafisch modelliert werden.

Kunden erhalten Protokolle und Dokumentationen auf Knopfdruck, z. B.:

- für die Verarbeitungskonfiguration,
- bei Änderungen der Verarbeitungseinstellungen und Konfigurationen,
- Auswertungen zur Dokumentenverarbeitung inkl. Laufkarten für Dokumente oder Verarbeitungsstationen,

- Reporting der zentralen Regelwerke sowie der technischen Schnittstellenkonfigurationen.

Das Datenmodell von AWELOS: Global Documentation & Reporting ist so gestaltet, dass jedes Dokument bei jeder Verarbeitungsstation bzw. jeder systemischen Modifikation einen eindeutigen "Fingerabdruck" erzeugt, beispielsweise wenn ein Druckjob in einzelne Dateien aufgetrennt wird oder wenn eine Hintergrundseite hinterlegt wird. Das Dokument kann so von seiner Erstellung bis zur endgültigen Ablage im DMS/ECM durchgängig verfolgt werden, und zwar ohne aufwändige, manuelle Prozesse.

Das neue Modul "Global Documentation & Reporting" ist Teil der umfassenden Integrations-Suite AWELOS für das Dokumenten-Management. Derzeit werden die ECM-Systeme ELOprofessional, ELOenterprise sowie der Microsoft Office SharePoint Server unterstützt.

ACTIWARE baut damit seine durchgängige, flexible Integrationssuite AWELOS weiter aus. So stellt AWELOS: Business Template im Rahmen einer leistungsstarken serviceorientierten Architektur (SOA) für alle Aufgaben der Dokumentenverarbeitung und Prozesssteuerung eine komplette regelbasierte Businesslogik zur Indizierung, Strukturerstellung, Ablage, Rechtevergabe und Workflowsteuerung bereit. Dieses einzigartige Gesamtkonzept wurde bereits mehrfach ausgezeichnet, beispielsweise in der Kategorie DMS im Rahmen des "Innovationspreis 2008".

ÜBER ACTIWARE

ACTIWARE ist Spezialist für Lösungen zur Unternehmensführung. Das Unternehmen berät und konzipiert herstellerunabhängig, führt Gesamtprojekte, integriert Teilbereiche und unterstützt branchenübergreifend bei der Realisierung von passgenauen und damit gewinnbringenden Unternehmensanwendungen.

Als Software-Hersteller bietet ACTIWARE hochmoderne Integrationslösungen, wie AWELOS (Zusatzmodule zu ECM/DMS-Systemen, wie ELO und Microsoft Office SharePoint Server), CONNECT (flexible Integrations-Plattform für eine übergreifende Zusammenarbeit von Business-Software mit Drittanwendungen) und die BI-Lösung AWINFORM.

Als Projekthaus steht ACTIWARE für passgenaue Projekte auf Basis flexibler Business-Software in den Bereichen ERP, CRM, Dokumenten- und Workflow-Management (ECM), Portale und Reporting / Business Intelligence (BI).

Mit seinem umfassenden interdisziplinären Know-how liefert das Unternehmen alle Dienstleistungen aus einer Hand. Das ACTIWARE-Team verfügt über langjährige Erfahrung um Geschäftsprozesse und deren Optimierung sowie spezielles technisches Wissen, so dass sicher und effizient die richtigen Lösungen für den jeweiligen Kunden entstehen.

ACTIWARE ist bundesweit mit Standorten in Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen tätig. Zu den Kunden des Unternehmens zählen führende mittelständische und konzerngebundene Unternehmen aus Handel, Industrie und Dienstleistung. Weitere Informationen zu ACTIWARE finden Sie unter www.actiware.de.

KONTAKT:

ACTIWARE GmbH
Jens Feuring
Geschäftsführer
In der Werr 11
35719 Angelburg
Tel.: 06464 / 91 31-0
Fax: 06464 / 91 31-30
jens.feuring@actiware.de
Thiel Marketing & PR
Isabel Thiel
Inhaberin
Weiherstraße 37
35457 Lollar
Tel.: 06406 / 830 78 50
Fax: 06406 / 830 78 49
isabel.thiel@thiel-marketing.com
www.thiel-marketing.com

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.actiware.de
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2009:

nachricht Hybrid-Scanner ordnet Dokumente nach Chaos-Prinzip
09.03.2009 | Xamance

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2009: Trends und Themen
09.03.2009 | Deutsche Messe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2009 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Im Focus: Neu entdeckter Exoplanet könnte bester Kandidat für die Suche nach Leben sein

Supererde in bewohnbarer Zone um aktivitätsschwachen roten Zwergstern gefunden

Ein Exoplanet, der 40 Lichtjahre von der Erde entfernt einen roten Zwergstern umkreist, könnte in naher Zukunft der beste Ort sein, um außerhalb des...

Im Focus: Resistiver Schaltmechanismus aufgeklärt

Sie erlauben energiesparendes Schalten innerhalb von Nanosekunden, und die gespeicherten Informationen bleiben auf Dauer erhalten: ReRAM-Speicher gelten als Hoffnungsträger für die Datenspeicher der Zukunft.

Wie ReRAM-Zellen genau funktionieren, ist jedoch bisher nicht vollständig verstanden. Insbesondere die Details der ablaufenden chemischen Reaktionen geben den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

Licht - ein Werkzeug für die Laborbranche

20.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligenter Werkstattwagen unterstützt Mensch in der Produktion

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Forschungszentrum Jülich auf der Hannover Messe 2017

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten