Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Einfach passende Cubeware-BI auf der CeBIT 2009

27.01.2009
Gestaltungsfreiheit und Flexibilität mit Cubeware Cockpit V6pro und Cubeware Importer

Neu: Integrierte BI-Lösungen für die Microsoft Dynamics-Welt, Power-Frontend für SAP BW und Oracle Essbase als weitere Datenbank

Begleitende Vorträge und Live-Demos im BI-Forum

"A perfect fit" - Business Intelligence, die passt. Unter diesem Motto steht der CeBIT-Auftritt 2009 der Cubeware GmbH, Spezialist für Business Intelligence (BI)- und Performance Management (PM)-Software mit Sitz in Rosenheim und Niederlassungen in Deutschland und Österreich.

Vom 3. bis 8. März hat das Fachpublikum in Halle 4 an Stand B57 die Gelegenheit, sich intensiv zu den zahlreichen Neuerungen, Gestaltungs- und Einsatzmöglichkeiten des Produktportfolios rund um das BI-/PM-Frontend Cubeware Cockpit V6pro sowie das ETL (Extract, Transform, Load)-Tool Cubeware Importer zu informieren. Die leistungsstarken und bedienerfreundlichen Lösungen für Analyse, Planung, Reporting und Dashboarding adressieren dabei vor allem Anwender aus der Fachabteilung. Zudem hält Cubeware spezialisierte Angebote für Microsoft Dynamics NAV und AX sowie für SAP ERP und SAP BI bereit; ganz neu ist auch die Möglichkeit, Cubeware auf der multidimensionalen Datenbank Oracle Essbase zu nutzen.

Besonderes Highlight ist ein erster Blick auf die voraussichtlich im Sommer 2009 verfügbaren Maps-Funktion des Cubeware Cockpit V6pro für die Darstellung von Analyseergebnissen auf Landkarten zu bekommen. Darüber hinaus ist Cubeware im BI-Forum mit Vorträgen rund um das Thema "A perfect fit: Business Intelligence von Cubeware" vertreten.

"Die Cubeware BI-Lösungen passen einfach immer - unabhängig von der jeweiligen Unternehmensgröße und -branche, den produktiven Vorsystemen oder auch den vorhandenen OLAP-Strukturen", betont Cubeware Geschäftsführer Herman Hebben in Bezug auf das Messemotto eine der großen Stärken des Portfolios. "Das hat sich in unseren Projekten immer wieder bewiesen und spiegelt das hohe Maß an Gestaltungsfreiheit wider, das Cubeware seinen Kunden bietet."

Pressekontakt:
Weitere Informationen
Cubeware GmbH
Monika Düsterhöft
fon: +49/(0)8031/40660-0
fax: +49/(0)8031/40660-6600
marketing@cubeware.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de
http://www.cubeware.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2009:

nachricht Hybrid-Scanner ordnet Dokumente nach Chaos-Prinzip
09.03.2009 | Xamance

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2009: Trends und Themen
09.03.2009 | Deutsche Messe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2009 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Der schärfste Laserstrahl der Welt

Physikalisch-Technische Bundesanstalt entwickelt einen Laser mit nur 10 mHz Linienbreite

So nah an den idealen Laser kam bisher noch keiner: In der Theorie hat ein Laser zwar genau eine einzige Farbe (Frequenz bzw. Wellenlänge). In Wirklichkeit...

Im Focus: Wellen schlagen

Computerwissenschaftler verwenden die Theorie von Wellenpaketen, um realistische und detaillierte Simulationen von Wasserwellen in Echtzeit zu erstellen. Ihre Ergebnisse werden auf der diesjährigen SIGGRAPH Konferenz vorgestellt.

Denkt man an einen See, einen Fluss oder an das Meer, so sieht man vor sich, wie sich das Wasser kräuselt, wie Wellen gegen die Felsen schlagen, wie Bugwellen...

Im Focus: Making Waves

Computer scientists use wave packet theory to develop realistic, detailed water wave simulations in real time. Their results will be presented at this year’s SIGGRAPH conference.

Think about the last time you were at a lake, river, or the ocean. Remember the ripples of the water, the waves crashing against the rocks, the wake following...

Im Focus: Schnelles und umweltschonendes Laserstrukturieren von Werkzeugen zur Folienherstellung

Kosteneffizienz und hohe Produktivität ohne dabei die Umwelt zu belasten: Im EU-Projekt »PoLaRoll« entwickelt das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen gemeinsam mit dem Oberhausener Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheit- und Energietechnik UMSICHT und sechs Industriepartnern ein Modul zur direkten Laser-Mikrostrukturierung in einem Rolle-zu-Rolle-Verfahren. Ziel ist es, mit Hilfe dieses Systems eine siebartige Metallfolie als Demonstrator zu fertigen, die zum Sonnenschutz von Glasfassaden verwendet wird: Durch ihre besondere Geometrie wird die Sonneneinstrahlung reduziert, woraus sich ein verminderter Energieaufwand für Kühlung und Belüftung ergibt.

Das Fraunhofer IPT ist im Projekt »PoLaRoll« für die Prozessentwicklung der Laserstrukturierung sowie für die Mess- und Systemtechnik zuständig. Von den...

Im Focus: Das Auto lernt vorauszudenken

Ein neues Christian Doppler Labor an der TU Wien beschäftigt sich mit der Regelung und Überwachung von Antriebssystemen – mit Unterstützung des Wissenschaftsministeriums und von AVL List.

Wer ein Auto fährt, trifft ständig Entscheidungen: Man gibt Gas, bremst und dreht am Lenkrad. Doch zusätzlich muss auch das Fahrzeug selbst ununterbrochen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Marine Pilze – hervorragende Quellen für neue marine Wirkstoffe?

28.06.2017 | Veranstaltungen

Willkommen an Bord!

28.06.2017 | Veranstaltungen

Internationale Fachkonferenz IEEE ICDCM - Lokale Gleichstromnetze bereichern die Energieversorgung

27.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der schärfste Laserstrahl der Welt

29.06.2017 | Physik Astronomie

Maßgeschneiderte Nanopartikel gegen Krebs gesucht

29.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wolken über der Wetterküche: Die Azoren im Fokus eines internationalen Forschungsteams

29.06.2017 | Geowissenschaften