Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT Previews 2009 in München und Hamburg - Teil 4 (von 4)

26.01.2009
Effektives E-Mail-Management, Netbooks mit drehbarem Monitor, Social-BPM, Cleveres Zubehör, Videokonferenzen statt Reisen, berührungslos Navigieren, grüne Unternehmensstrategie

Umfassendes E-Mail-Management - REDDOXX GmbH präsentiert auf der CeBIT hocheffiziente All-in-one-Lösung

'Wir werden auf der CeBIT 2009 eine All-in-one-Lösung zeigen, die ein umfassendes E-Mail-Management mit einhundert Prozent Spamfreiheit, gesetzeskonformer Archivierung, marktgerechter Verschlüsselung und digitaler Signatur ermöglicht', kündigte Rolf Wensing vom Vertrieb und Partnermanagement der REDDOXX GmbH auf den CeBIT Previews an. 'In Kombination sind alle drei Module hocheffizient - aber auch unabhängig voneinander bringen sie Vorteile für Unternehmen mit bis zu 2000 Mitarbeitern.', so Wensing weiter. Die REDDOXX Lösungen werden zwischen Firewall und E-Mailserver installiert, ohne Eingriff in bestehende Serverstrukturen und ohne eine sicherheitsbedenkliche Auslagerung von E-Mails zu externen Dienstleistern. Eine Komplettlösung mit allen Modulen gibt es beispielsweise für ein Unternehmen mit bis zu 50 Mitarbeitern ab 1 790 Euro netto - 15 Monate Updates inklusive.

Asus, Erfinder der Netbooks zeigt die neuesten Entwicklungen bei den ultraleichten Alleskönnern

Asus wird zur der CeBIT 2009 die neuen Netbook-Modelle EeePC T91, EeePC T101H und EeePC 1002HA mitbringen. Die EeePC-Modelle T91 und T101H sind dabei sogenannte Convertible Netbooks, die über einen Touchscreen-Monitor verfügen, der wie bei einem Tablet-PC um 180 Grad drehbar ist. Der EeePC 1002HA ist ein Netbook, das in seinem Gehäuse aus gebürstetem Aluminium einen zehn Zoll großen Bildschirm mit LED-Hintergrundbeleuchtung und einer Auflösung von 1.024 x 600 Pixeln beherbergt. Zusätzlich zur Tastatur verfügt der EeePC 1002HA über ein neuartiges Multi-Touchpad, das die Navigation mit Fingerbewegungen ermöglicht.

Software AG präsentiert webbasierende Lösungen für unkomplizierte Kommunikation
Mit einer webbasierenden Lösung für einfache Kommunikation und Kollaboration will die Software AG das bereichsübergreifende Prozessdenken fördern. Zur CeBIT 2009 bringt sie deshalb eine sogenannte Social-BPM-Plattform auf den Markt. Das System soll je nach Kundenbedarf auf Unternehmensservern oder bei Software-as-a-Service-Dienstleistern implementiert werden können und dazu beitragen, bereichsübergreifende Geschäftsprozesse transparenter zu organisieren. Vorbild für diese neue Business-Anwendung seien Social Networks im Internet wie Facebook oder Xing.

Unternehmensübergreifende Telepresence-Services für globale Kunden von BT Germany

Zur CeBIT 2009 wird der Netzwerk- und IT-Dienstleister BT Germany einen neuen Videokommunikationsdienst in Deutschland vorstellen, der auf Cisco TelePresence basiert. Dieser Service soll es international tätigen Unternehmen ermöglichen, über die Grenzen des eigenen Netzwerks hinaus mit Kunden, Lieferanten und Partnern auf der ganzen Welt zu kommunizieren und zusammenzuarbeiten. Wie diese Technik funktioniert und welchen Nutzen sie für eine effizientere Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen den Unternehmen ermöglicht, wird auf der CeBIT 2009 in Halle 9 zu erleben sein, wo BT Germany als Partner am Gemeinschaftsstand des Landes Rheinland-Pfalz zu finden ist.

Cleveres Zubehör von HAMA

Wie man die Funktechnik Bluetooth konsequent nutzt, zeigte HAMA auf den CeBIT Previews. Freisprecheinrichtungen sind im Auto mittlerweile Pflicht. Dank der neuen Bluetooth-Geräte von HAMA, die auf der CeBIT 2009 ausgiebig getestet werden können, werden sie zur Kür. So lassen sich die HAMA-Modelle beispielsweise an der Sonnenblende, am Anschnallgurt oder an der Windschutzscheibe befestigen, wo eines der Modelle sogar via Solarzellen Energie tanken kann. Mehr als fesselnd ist zudem ein Bluetooth-Armband, das mit einem integrierten Lautsprecher ebenfalls als Freisprecheinrichtung dienen kann.

BlackBerry Gold Alliance Partner Schiffl zeigt auf der CeBIT 2009 Steuerung mobiler Außendiensttechniker

Eine Applikation, mit der die Schiffl + Partner GmbH & Co. KG - ein BlackBerry Gold Alliance Partner - unter die TOP 3 des letztjährigen BlackBerry Innovation Awards gewählt worden ist, wird auf der CeBIT 2009 präsentiert. Es handelt sich um die Anwendung zur Steuerung mobiler Außendiensttechniker, mit der beispielsweise die in Hamburg ansässige Topteq Tankstellentechnik GmbH die Produktivität ihrer Techniker deutlich erhöhen konnte. Aus der Entwicklungsarbeit der Schiffl + Partner GmbH & Co. KG heraus entstehen jedoch nicht nur Lösungen für Betriebe, sondern auch nützliche Zusatzprogramme für Privatkunden. So können sich beispielsweise Weinliebhaber entsprechend ihrer Vorlieben in bestimmten Regionen zu Lokalitäten oder Erzeugern führen lassen, welche die bevorzugten Weine führen.

Premium-Navi und clevere Lösungen für Motorradfahrer - Garmin zeigt auf der CeBIT Preview, wo es langgeht

Der Navigationsgeräte-Hersteller Garmin präsentierte auf den CeBIT Previews zwei neue Navigationsgeräte, eines der beiden Geräte wurde speziell für Motorradfahrer entwickelt.

Das nüvi 865Tpro als portables Navigationsgerät der Premiumklasse verfügt neben einer Sprachsteuerung über eine komfortable Bedienung und höchstmöglichen Sicherheitskomfort. Dazu gehören ein Fahrspurassistent mit fotorealistischer Ansicht von wichtigen Kreuzungen, 3D-Gebäudedarstellung von markanten Bauwerken und TMCPro zur verbesserten Staumeldefunktion. Dank der Sprachsteuerung soll der Fahrer bei der Navigation getrost die Hände am Steuer lassen können. Nahezu alle Navigationsfunktionen lassen sich berührungslos aufrufen.

Ein herausragendes Ausstattungsmerkmal ist die PhotoNavigation, mit der Ziele als geo-codierte Bilder im Gerät hinterlegt werden können. Somit reicht ein Klick auf eines der Bilder für den Start der Navigation. Zusätzlich befinden sich auf der Garmin-Website 'Garmin Connect Photos' Millionen von geo-codierten Fotos der Google-Foto-Community Panoramio, die per USB-Kabel auf das nüvi gebracht werden können.

Das neue Navigationsgerät zumo 660 Europa für Motorradfahrer vereint die motorradspezifischen Funktionen aus der zumo-Serie mit der Bauweise der nüvi-Reihe. So soll das 4,3-Zoll Widescreen Touch-Display auf die eigenen Bedürfnisse einstellbar und auch bei Sonnenlicht gut ablesbar sein. Das zumo 660 Europa nutzt die Stereo-Bluetooth-Technologie zur Übertragung der Navigationsanweisungen über einen Bluetooth-fähigen Helm oder Kopfhörer. Von der Stabilität der Bluetooth-Verbindung werden sich die Besucher der CeBIT 2009 überzeugen können.

Auch das Internet verbraucht Strom - dank der STRATO AG aber immer weniger
'Durch energiesparende Hardware, intelligente Gebäude- und Klimatechnik sowie passgenaue Software konnte STRATO den Stromverbrauch pro Kunde bereits um 30 Prozent senken', berichtete Damian Schmidt, Vorstandsvorsitzender der STRATO AG, auf den CeBIT Previews. Schmidt kündigte an, dass weitere Energiesparmaßnahmen geplant sind und forderte klar definierte und messbare Standards, um für den Kunden Vergleichsmöglichkeiten zu schaffen und den Handlungsdruck für Rechenzentrumsbetreiber zu erhöhen. Die STRATO AG selbst hat sich zwei Regeln auferlegt: 'Erstens: Energie sparen! Die beste Energie ist die, die nicht verbraucht wird. Und zweitens: Regenerativstrom kaufen! Denn die benötigte Energie soll zum Verbrauchszeitpunkt CO2-neutral erzeugt werden', so Schmidt. Wie die STRATO AG im Einzelnen ihre ehrgeizigen Ziele für den Klimaschutz verfolgt, wird auf der CeBIT 2009 in der Green IT World, Halle 8, gezeigt.

Anne-Kathrin Seibt | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2009:

nachricht Hybrid-Scanner ordnet Dokumente nach Chaos-Prinzip
09.03.2009 | Xamance

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2009: Trends und Themen
09.03.2009 | Deutsche Messe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2009 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vielseitige Nanokugeln: Forscher bauen künstliche Zellkompartimente als molekulare Werkstatt

Wie verleiht man Zellen neue Eigenschaften ohne ihren Stoffwechsel zu behindern? Ein Team der Technischen Universität München (TUM) und des Helmholtz Zentrums München veränderte Säugetierzellen so, dass sie künstliche Kompartimente bildeten, in denen räumlich abgesondert Reaktionen ablaufen konnten. Diese machten die Zellen tief im Gewebe sichtbar und mittels magnetischer Felder manipulierbar.

Prof. Gil Westmeyer, Professor für Molekulare Bildgebung an der TUM und Leiter einer Forschungsgruppe am Helmholtz Zentrum München, und sein Team haben dies...

Im Focus: LZH showcases laser material processing of tomorrow at the LASYS 2018

At the LASYS 2018, from June 5th to 7th, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) will be showcasing processes for the laser material processing of tomorrow in hall 4 at stand 4E75. With blown bomb shells the LZH will present first results of a research project on civil security.

At this year's LASYS, the LZH will exhibit light-based processes such as cutting, welding, ablation and structuring as well as additive manufacturing for...

Im Focus: Kosmische Ravioli und Spätzle

Die inneren Monde des Saturns sehen aus wie riesige Ravioli und Spätzle. Das enthüllten Bilder der Raumsonde Cassini. Nun konnten Forscher der Universität Bern erstmals zeigen, wie diese Monde entstanden sind. Die eigenartigen Formen sind eine natürliche Folge von Zusammenstössen zwischen kleinen Monden ähnlicher Grösse, wie Computersimulationen demonstrieren.

Als Martin Rubin, Astrophysiker an der Universität Bern, die Bilder der Saturnmonde Pan und Atlas im Internet sah, war er verblüfft. Die Nahaufnahmen der...

Im Focus: Self-illuminating pixels for a new display generation

There are videos on the internet that can make one marvel at technology. For example, a smartphone is casually bent around the arm or a thin-film display is rolled in all directions and with almost every diameter. From the user's point of view, this looks fantastic. From a professional point of view, however, the question arises: Is that already possible?

At Display Week 2018, scientists from the Fraunhofer Institute for Applied Polymer Research IAP will be demonstrating today’s technological possibilities and...

Im Focus: Raumschrott im Fokus

Das Astronomische Institut der Universität Bern (AIUB) hat sein Observatorium in Zimmerwald um zwei zusätzliche Kuppelbauten erweitert sowie eine Kuppel erneuert. Damit stehen nun sechs vollautomatisierte Teleskope zur Himmelsüberwachung zur Verfügung – insbesondere zur Detektion und Katalogisierung von Raumschrott. Unter dem Namen «Swiss Optical Ground Station and Geodynamics Observatory» erhält die Forschungsstation damit eine noch grössere internationale Bedeutung.

Am Nachmittag des 10. Februars 2009 stiess über Sibirien in einer Höhe von rund 800 Kilometern der aktive Telefoniesatellit Iridium 33 mit dem ausgedienten...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin

22.05.2018 | Veranstaltungen

48V im Fokus!

21.05.2018 | Veranstaltungen

„Data Science“ – Theorie und Anwendung: Internationale Tagung unter Leitung der Uni Paderborn

18.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vielseitige Nanokugeln: Forscher bauen künstliche Zellkompartimente als molekulare Werkstatt

22.05.2018 | Biowissenschaften Chemie

Mikroskopie der Zukunft

22.05.2018 | Medizintechnik

Designerzellen: Künstliches Enzym kann Genschalter betätigen

22.05.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics