Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT 2009: TU Darmstadt präsentiert E-Learning-Netzwerk

18.02.2009
Lehrende an Hochschulen haben in den vergangenen Jahren vielfältige Erfahrungen mit dem Einsatz der neuen Medien und Kommunikationstechnologien in der Lehre gesammelt.

Der dabei angehäufte Erfahrungsschatz schlummerte jedoch bisher vielfach im Verborgenen, veraltete, heterogene Projektdatenbanken und persönliche Kenntnis waren die einzigen Informationsquellen.

Im Projekt "Kompetenznetz E-Learning Hessen" haben Darmstädter Informatiker eine web 2.0-Community für E-Learning-Erfahrungsträger und -Interessenten erstellt und diese IT-Plattform zur Dokumentation der Erfahrungen und Lernmaterialien zur Verfügung gestellt.

Auf der CeBIT 2009 stellt die TU Darmstadt diese Community Plattform vor, die allen Lehrenden an den hessischen Hochschulen und auch darüber hinaus offen steht und heute bereits von über 300 Lehrenden genutzt wird. Statt einer zentralen Datenerfassung sollte in der Plattform jeder einzelne Lehrende seine Erfahrungen dokumentieren können.

Jeder sollte unmittelbar selbst von der Community profitieren können, indem er andere Erfahrungsträger identifiziert und mit diesen in einen direkten Kontakt treten kann. Die Plattform vereint zwei innovative Technologien, die der semantischen Netze und des Web 2.0: Über ein einfaches Webformular können die Lehrenden Ihre Erfahrungen dokumentieren. Die Nutzung der semantischen Technologien erfolgt für die Nutzer transparent und verständlich. Ein Lernaufwand besteht nicht.

In der Plattform lässt sich zum Beispiel auch darstellen, welche Lerninhalte für welche Fächer existieren und wer Erfahrungen im Einsatz bestimmter Technologien oder didaktischer Methoden hat. Dies vereinfacht eine zielgerichtete Recherche und führt auch E-Learning Anfänger zu den für sie relevanten Informationen. Die Technologien des Web 2.0 unterstützen die Teilhabe aller Community-Mitglieder und ermöglichen einen jederzeitigen Zugriff auf das gesammelte Wissen. Mit dem Projekt wurde eine unmittelbare Kooperation zwischen Lehrenden auch über Grenzen von Fachbereichen oder Hochschulen hinweg angeregt. Entwickelt wurde die technologische Plattform für das Kompetenznetz vom httc an der TU Darmstadt in Kooperation mit der intelligent views GmbH.

Prof. Dr. Ralf Steinmetz zu den Anwendungsszenarien: "Im Kompetenznetz kann ich mich beispielsweise informieren, wer überhaupt schon E-Learning-Erfahrungen in meinem Fachbereich gemacht hat, welche E-Learning-Tools an den hessischen Hochschulen eingesetzt werden, aber auch welche multimedialen Lerninhalte in meinem Fach von meinen Kollegen an anderen Hochschulen entwickelt wurden. Diese Informationen bieten eine Basis für einen direkten Erfahrungsaustausch oder die gegenseitige Nutzung von Lehr- und Lernmaterialien." Das Community-Netz ist Bestandteil des übergreifenden Projektes Kompetenznetz E-Learning Hessen, an dem alle hessischen Hochschulen mit Ihren Kompetenzzentren beteiligt sind. Das Projekt wurde vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst sowie der Landesinitiative Hessen Media gefördert.

Neben diesen Aktivitäten präsentiert das Fachgebiet Multimedia Kommunikation der TU Darmstadt auf der CeBIT auch die vielfältigen Möglichkeiten des E-Learnings, die den hessischen Studierenden und Lehrenden der Sportwissenschaften und der Humanmedizin in den Projekten HeLPS (www.helps-hessen.de) und k-MED (www.k-med.org) angeboten werden.

Die TU Darmstadt auf der CeBIT 2009 vom 3. bis 8. März:
Die TU Darmstadt ist in Hannover mit insgesamt fünf Projekten auf dem Gemeinschaftsstand der hessischen Hochschulen im TechnologieTransferNetzwerk (TTN) Hessen vertreten: Halle 9, Stand C22.
Ansprechpartner zum Projekt "Kompetenznetz E-Learning Hessen":
Dr. Christoph Rensing, TU Darmstadt, Fachgebiet Multimedia Kommunikation, Tel. 06151 16-6888, Standtelefon auf der CeBIT: 0511 89-462018

Jörg Feuck | idw
Weitere Informationen:
http://www.e-learning-hessen.de
http://www.tu-darmstadt.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2009:

nachricht Hybrid-Scanner ordnet Dokumente nach Chaos-Prinzip
09.03.2009 | Xamance

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2009: Trends und Themen
09.03.2009 | Deutsche Messe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2009 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics