Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT 2009 rückt AutoID/RFID in den Mittelpunkt

15.01.2009
  • Forum mit mehr als 50 Fachvorträgen informiert über Trends rund um die AutoID/RFID-Technologie
  • AutoID/RFID Solutions Park präsentiert Best-Practice-Beispiele aus den Bereichen Asset Management, Handel, Gesundheitswesen, Luftfahrt und Verkehr

Die Technik der "Radio Frequency Identification" - kurz RFID genannt - rückt immer mehr ins Zentrum automatisierter Prozesse. Grund dafür ist die nahezu unbegrenzte Anwendervielfalt der innovativen Funktechnologie. Auf der CeBIT 2009 präsentieren namhafte Experten die aktuellsten Entwicklungen der automatischen Identifikationstechnologie im CeBIT-Forum AutoID/RFID in Halle 7.

Praxisnahe Vorträge, Live-Demos und Dialogrunden

In mehr als 50 Fachvorträgen werden auf dem CeBIT-Forum AutoID/RFID vom 3. bis 8. März 2009 Praxiserfahrungen und Basiswissen vermittelt. "Wir werden an jedem Messetag ein ausgewogenes Programm rund um RFID, Barcode und Datamatrix bieten können", erklärt Dr. Sven Prüser, Bereichsleiter CeBIT der Deutschen Messe AG. "Wichtig ist uns der ganzheitliche Ansatz, schließlich werden diese Technologien in naher Zukunft in immer mehr Bereiche unseres Lebens Einzug halten."

Das Konzept des Forums, das vom Fachmagazin "RFID im Blick" koordiniert wird, setzt vor allem auf den Dialog zwischen Referenten und Besuchern. Podiumsdiskussionen und Round Tables sowie geführte Rundgänge durch den AutoID/RFID Solutions Park bieten den Anwendern auf der CeBIT 2009 zahlreiche Möglichkeiten, die besten Lösungen für ihre Einsatzzwecke zu ermitteln.

Top-Unternehmen engagieren sich im CeBIT-Forum AutoID/RFID

Die Sponsoren Feig Electronic, METROGroup, Psion Teklogix und Siemens unterstützen das CeBIT Forum AutoID/RFID und tragen dazu bei, dass das Programm zum Thema "AutoID und RFID" zu einem Highlight der CeBIT wird. Die METRO Group wird die Anwendungsmöglichkeiten der innovativen Funkerkennung für den Bereich "Handel & Logistik" vorstellen. "Die RFID-Technologie bietet großes Potenzial für den Handel", ist sich Dr. Gerd Wolfram, Managing Director, MGI METRO Group Information Technology, sicher. Als erster deutscher Handelskonzern erkannte die Metro Group die zahlreichen Chancen: "Mit unseren europaweit rund 400 RFID-Standorten haben wir eine hervorragende Infrastruktur geschaffen. Damit können wir auch im kommenden Jahr die Nutzung der Technologie innerhalb unserer Logistik weiter vorantreiben und neue Anwendungen testen."

Auch Markus Weinländer, Marketing-Leiter im Competence Center RFID, Siemens, setzt sich für die Entwicklung dieser Zukunftstechnologien ein - vor allem für industrielle Anwendungen. Weinländer ist vom Erfolg des CeBIT-Forums AutoID/RFID überzeugt, denn bereits im vergangenen Jahr war das Interesse der Fachbesucher auf der CeBIT außerordentlich groß: "Wir sind begeistert über den hohen Zuspruch, den das neue Konzept des Sonderbereiches AutoID/RFID erfahren hat. Wir haben die Zahl unserer Messekontakte deutlich gesteigert und sehen unserem erneuten Auftritt auf der CeBIT 2009 mit hohen Erwartungen entgegen."

Feig Electronic wird auf der kommenden CeBIT die Grundlagen der automatischen Identifikationstechnologien erläutern und beispielsweise internationale Normen und Standards vorstellen. Und Psion Teklogix wird auf der CeBIT 2009 die allgemeinen Anforderungen an "Mobile Computing" in industriellen Umgebungen darlegen und Optimierungspotenziale anhand von Praxisbeispielen aufzeigen.

Automatische Identifikationstechnologien erobern zahlreiche Lebensbereiche

Dass die automatischen Identifikationstechnologien auf dem besten Wege sind, unsere Welt nachhaltig zu verändern, belegen die zahlreichen Referenten. So wird am ersten CeBIT-Tag, 3. März, Rainer Jilke von der Karstadt Warenhaus AG über Nutzen und Kostenfaktoren im Hinblick auf den Einsatz der RFID-Technologie im Fashion-Bereich sprechen. Alexander Wehrle, Vorstandsreferent des VfB Stuttgart, stellt eine Bezahlkarte vor, die dank RFID zu einem Bestandteil eines modernen Sport- und Stadionmanagements wird. Der Bereich Healthcare wird am Messesamstag, 7. März, Thema des Forums AutoID/RFID, wenn Lars Dronigke vom DRK Blutspendedienst Ost über die Optimierung der Logistik von Blut und Blutprodukten referiert. Und auch die Europäische Union (EU), die den Fortschritt der automatischen Identifikationstechnologien aufmerksam begleitet und Gremien wie die "RFID Expert Group" ins Leben gerufen hat, ist mit Dr. Peter Fries auf dem Forum vertreten. Er wird darlegen, wie sich die EU die Sicherung des bisherigen Erfolgs und die Vorbereitung auf die Zukunft vorstellt.

AutoID/RFID Solutions Park zeigt praxisbezogene Lösungen

Von Trends bis zur aktuellen politischen Debatte auf europäischer Ebene reicht 2009 das Programm des CeBIT Forums AutoID/RFID und ist somit eine ideale Ergänzung zum praxisorientierten Umfeld des AutoID/RFID Solutions Park. "Die CeBIT 2009 schafft mit dem AutoID/RFID Solutions Park eine hervorragende Möglichkeit, die Komplexität dieser neuen Technologien anschaulich abzubilden", erklärt Prüser. "Die automatischen Identifikationstechnologien werden zahlreiche Prozesse unterschiedlicher Branchen nachhaltig verändern. Deshalb entwickeln wir das erfolgreiche Konzept dieser Sonderschau weiter, um den Ausstellern eine einzigartige Plattform zur Verfügung zu stellen, auf der sie den Nutzen ihrer aktuellsten Technologien in allen Facetten darstellen können."

Unterstützt wird das CeBIT-Forum Auto ID/RFID vom Verband für automatische Datenerfassung, Identifikation und Mobilität, AIM-Deutschland e. V., dem Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e. V. (BITKOM), dem Informationsforum RFID e. V.) und der Technischen Fachhochschule Wildau sowie dem Informationsforum RFID e.V.

Weitere Informationen rund um das Thema AutoID/RFID auf der CeBIT 2009 unter: www.cebit-forum-autoid-rfid.de.

Anne-Kathrin Seibt | Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de
http://www.cebit-forum-autoid-rfid.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2009:

nachricht Hybrid-Scanner ordnet Dokumente nach Chaos-Prinzip
09.03.2009 | Xamance

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2009: Trends und Themen
09.03.2009 | Deutsche Messe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2009 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Im Focus: Neuer Sensor: Was im Inneren von Schneelawinen vor sich geht

Ein neuer Radarsensor erlaubt Einblicke in die inneren Vorgänge von Schneelawinen. Entwickelt haben ihn Ingenieure der Ruhr-Universität Bochum (RUB) um Dr. Christoph Baer und Timo Jaeschke gemeinsam mit Kollegen aus Innsbruck und Davos. Das Messsystem ist bereits an einem Testhang im Wallis installiert, wo das Schweizer Institut für Schnee- und Lawinenforschung im Winter 2016/17 Messungen damit durchführen möchte.

Die erhobenen Daten sollen in Simulationen einfließen, die das komplexe Geschehen im Inneren von Lawinen detailliert nachbilden. „Was genau passiert, wenn sich...

Im Focus: Neuer Rekord an BESSY II: 10 Millionen Ionen erstmals bis auf 7,4 Kelvin gekühlt

Magnetische Grundzustände von Nickel2-Ionen spektroskopisch ermittelt

Ein internationales Team aus Deutschland, Schweden und Japan hat einen neuen Temperaturrekord für sogenannte Quadrupol-Ionenfallen erreicht, in denen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie