Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT 2009: matrix42 und Windows 7

30.01.2009
Auf der diesjährigen CeBIT präsentiert matrix42 (Halle 6, Stand E12), führender Lösungsanbieter für das Systemmanagement, mit Empirum eine solide und kostensparende Plattform für die zentrale Bereitstellung von Windows 7 in Unternehmen. Mit Empirum sind Administratoren in der Lage alle Anforderungen in einer modernen IT-Landschaft heute und in der Zukunft zu erfüllen.

Windows XP hat sich in den vergangenen Jahren als ein stabiles und beliebtes Client-Betriebssystem etabliert. Viele Unternehmen verzichteten aus ökonomischen und organisatorischen Gründen auf die Einführung von Windows Vista als Nachfolger. Mit Blick auf den ablaufenden Mainstream Support von Windows XP am 14.04.2009 und dem bedeutend früher als erwarteten Erscheinen der ersten Beta-Version von Windows 7 wird die Mehrzahl von Unternehmenskunden direkt auf das jüngste Windows-Betriebssystem für die Zukunft setzen.

Bereits heute bietet matrix42 mit Empirum die optimale Grundlage für eine Migration und Verteilung des künftigen Client-Betriebssystems. Da es sich bei Windows 7 im Kern um ein überarbeitetes Windows Vista handelt, bleiben die bereits bekannten Neuerungen beim OS-Deployment und der Treiberausstattung erhalten. Bevor jedoch mit einer geplanten Umstellung eines Betriebssystems im Unternehmen begonnen werden kann, gilt es zunächst die entsprechenden Voraussetzungen zu prüfen. Nutzer von Empirum haben Dank der umfassenden Inventarisierungsfunktionen einen exakten Überblick, welche Maschinen bereits jetzt für eine Migration geeignet sind.

Erstmalig stellt matrix42 auf der CeBIT das "Business Intelligence Dashboard" in Empirum vor. In diesem neuartigen Werkzeug haben IT-Entscheider und Administratoren gleichermaßen die Möglichkeit auf Grundlage von Ereignissen und Trends rechtzeitig zu reagieren und damit die richtigen Entscheidungen zu treffen. Es werden Compliance Informationen, Gesamt- und Detailstatus für Rollouts und technische Informationen mit Trends bzw. Schwellwerten über eine für jeden einfach zu benutzende Weboberfläche dargestellt.

Empirum ist weit mehr als eine ausgereifte Softwareverteilungslösung. Ausgestattet mit der Security Suite ermittelt das System das korrekte Verhalten von Anwendungen, überwacht funkgestützte Netzwerke und schützt das Unternehmen mit einem integrierten Intrusion-Prevention-System. Neben der Abwendung von Gefahren sind die automatisch zeitunabhängige Ausführung von Installationen und eine moderne Fernwartungstechnik praktische Funktionen um die laufenden IT-Kosten, wie zum Beispiel Energie- und Wegekosten, gering zu halten.

Live auf der CeBIT

Besucher am Stand E12 in Halle 6 erleben schon heute die Softwareverteilung, Soft- und Hardware-Inventarisierung unter Windows 7 und welchen praktischen Nutzen die neu entwickelte Visualisierung von Prozessen der IT im "Business Intelligence Dashboard" mit sich bringt. Am gemeinschaftlichen Stand mit update4u wird die Kombination beider Programme für ein wirtschaftliches IT-Service Management mit Einhaltung von Compliance-Anforderungen und einer im Tagesgeschäft anwendbaren Lizenzüberwachung dem professionellen Anwender präsentiert.

Über Empirum

Empirum automatisiert administrative und technische IT-Prozesse, einschließlich Betriebssystem-Installation und Migration, Software-Verteilung, Inventarisierung und Konfigurations-Management. Der modulare Ansatz von matrix42 deckt das volle Spektrum des System- und Security-Managements ab. Administratoren senken mit Empirum die laufenden Kosten der IT-Umgebung und verbessern gleichzeitig den Service-Level für Benutzer. Die Systemmanagementlösung optimiert den Betrieb und die Bereitstellung von Hard- und Software im Unternehmensnetzwerk, überwacht die effektive Nutzung von Produktlizenzen und bietet der IT-Abteilung die Grundlage für eine effektive Umsetzung von Geschäftsprozessen.

Über matrix42

matrix42 AG mit Hauptsitz in Neu-Isenburg bei Frankfurt am Main ist seit mehr als 15 Jahren Hersteller der Lifecycle-Management-Software Empirum, einer der führenden Lösungen für Software- und Client-Management. Insgesamt beschäftigt matrix42 weltweit über 140 Mitarbeiter und ist in Europa und den USA vertreten. Marktführende Unternehmen wie T-Systems, Lufthansa Systems, ZDF oder ING-DiBa zählen zu den Kunden der matrix42 AG. Seit Anfang 2008 ist matrix42 ein Unternehmen der Asseco-Gruppe. Mit über 8.500 Mitarbeitern und einer Marktkapitalisierung von rund 1,2 Mrd. Euro zählt Asseco zu den größten europäischen Software-Konzernen.

Pressekontakt matrix42

Engin Iktir
matrix42 AG
Dornhofstr. 34
63263 Neu-Isenburg
+49(0)6102 / 816-200
eiktir@matrix42.de

Engin Iktir | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.matrix42.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2009:

nachricht Hybrid-Scanner ordnet Dokumente nach Chaos-Prinzip
09.03.2009 | Xamance

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2009: Trends und Themen
09.03.2009 | Deutsche Messe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2009 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Bose-Einstein-Kondensat im Riesenatom - Universität Stuttgart untersucht exotisches Quantenobjekt

Passt eine ultrakalte Wolke aus zehntausenden Rubidium-Atomen in ein einzelnes Riesenatom? Forscherinnen und Forschern am 5. Physikalischen Institut der Universität Stuttgart ist dies erstmals gelungen. Sie zeigten einen ganz neuen Ansatz, die Wechselwirkung von geladenen Kernen mit neutralen Atomen bei weitaus niedrigeren Temperaturen zu untersuchen, als es bisher möglich war. Dies könnte einen wichtigen Schritt darstellen, um in Zukunft quantenmechanische Effekte in der Atom-Ion Wechselwirkung zu studieren. Das renommierte Fachjournal Physical Review Letters und das populärwissenschaftliche Begleitjournal Physics berichteten darüber.*)

In dem Experiment regten die Forscherinnen und Forscher ein Elektron eines einzelnen Atoms in einem Bose-Einstein-Kondensat mit Laserstrahlen in einen riesigen...

Im Focus: Algorithmen für die Leberchirurgie – weltweit sicherer operieren

Die Leber durchlaufen vier komplex verwobene Gefäßsysteme. Die chirurgische Entfernung von Tumoren ist daher oft eine schwierige Aufgabe. Das Fraunhofer-Institut für Bildgestützte Medizin MEVIS hat Algorithmen entwickelt, die die Bilddaten von Patienten analysieren und chirurgische Risiken berechnen. Leberkrebsoperationen werden damit besser planbar und sicherer.

Jährlich erkranken weltweit 750.000 Menschen neu an Leberkrebs, viele weitere entwickeln Lebermetastasen aufgrund anderer Krebserkrankungen. Ein chirurgischer...

Im Focus: Positronen leuchten besser

Leuchtstoffe werden schon lange benutzt, im Alltag zum Beispiel im Bildschirm von Fernsehgeräten oder in PC-Monitoren, in der Wissenschaft zum Untersuchen von Plasmen, Teilchen- oder Antiteilchenstrahlen. Gleich ob Teilchen oder Antiteilchen – treffen sie auf einen Leuchtstoff auf, regen sie ihn zum Lumineszieren an. Unbekannt war jedoch bisher, dass die Lichtausbeute mit Elektronen wesentlich niedriger ist als mit Positronen, ihren Antiteilchen. Dies hat Dr. Eve Stenson im Max-Planck-Institut für Plasmaphysik (IPP) in Garching und Greifswald jetzt beim Vorbereiten von Experimenten mit Materie-Antimaterie-Plasmen entdeckt.

„Wäre Antimaterie nicht so schwierig herzustellen, könnte man auf eine Ära hochleuchtender Niederspannungs-Displays hoffen, in der die Leuchtschirme nicht von...

Im Focus: Erklärung für rätselhafte Quantenoszillationen gefunden

Sogenannte Quanten-Vielteilchen-„Scars“ lassen Quantensysteme länger außerhalb des Gleichgewichtszustandes verweilen. Studie wurde in Nature Physics veröffentlicht

Forschern der Harvard Universität und des MIT war es vor kurzem gelungen, eine Rekordzahl von 53 Atomen einzufangen und ihren Quantenzustand einzeln zu...

Im Focus: Explanation for puzzling quantum oscillations has been found

So-called quantum many-body scars allow quantum systems to stay out of equilibrium much longer, explaining experiment | Study published in Nature Physics

Recently, researchers from Harvard and MIT succeeded in trapping a record 53 atoms and individually controlling their quantum state, realizing what is called a...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

48V im Fokus!

21.05.2018 | Veranstaltungen

„Data Science“ – Theorie und Anwendung: Internationale Tagung unter Leitung der Uni Paderborn

18.05.2018 | Veranstaltungen

Visual-Computing an Bord der MS Wissenschaft

17.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

48V im Fokus!

21.05.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Bose-Einstein-Kondensat im Riesenatom - Universität Stuttgart untersucht exotisches Quantenobjekt

18.05.2018 | Physik Astronomie

Countdown für Kilogramm, Kelvin und Co.

18.05.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics