Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Breites Angebot von Hessen-IT auf der CeBIT 2009

03.03.2009
Firmengemeinschaftsstand mit 17 Mitausstellern ausgebucht

Hessischer Wirtschaftsstaatssekretär Steffen Saebisch am 6.3. zu Gast am Stand

Hessen-IT, die Aktionslinie des Hessischen Wirtschaftsministeriums, wird sich auch 2009 (3. bis 8. März) mit einem Firmengemeinschaftsstand auf der weltweit größten Messe für die ITK-Branche in Hannover (Halle 2, Stand F24) präsentieren. Ein Beleg für die Attraktivität des Gemeinschaftsstandes auf der CeBIT ist die Tatsache, dass der Stand mit 17 Mitausstellern so gut wie noch nie aufgestellt ist.

Der Hessen-IT-Firmengemeinschaftsstand auf der CeBIT hat auch in seinem zwölften Jahr nichts von seiner enormen Bedeutung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) aus Hessen verloren. Rundum zufriedene Mitaussteller in den zurückliegenden Jahren belegen, wie wichtig der Stand als Plattform für hessische KMU ist, sich und ihre Produkte professionell und kostengünstig auf der CeBIT zu präsentieren.

Hinzu kommt auch, dass sich der Stand zu einer begehrten Anlaufstelle für Wirtschaft, Politik und Prominenz entwickelt hat. So werden in diesem Jahr Klaus Allofs, der ehemalige Fußballnationalspieler und jetzige Manager von Werder Bremen (Dienstag, 3. März, ca. 14 Uhr) sowie der Hessische Wirtschaftsstaatssekretär Steffen Saebisch (Freitag, 6. März, ca. 13:15 Uhr) den Gemeinschaftsstand besuchen. Ihnen bietet sich wie allen Besuchern ein attraktives und vielfältiges Veranstaltungsprogramm am Stand. Die präsentierten Themen, in Schwerpunkttage gegliedert, bieten dabei 2009 neben den klassischen IT-Themen, die Hessen-IT vertritt, auch neue Thementage mit Schwerpunkten wie "E-Health & Bürgercommunities", "Mittelstandstag", "Cluster & Unternehmensportale", "Innovationstag Umwelt & ländlicher Raum" sowie den "Film- & Medientag" und den "Gamesday", die an allen Messetagen für ein vielfältiges Angebot am Stand sorgen.

Zudem erfolgt am Freitag dem 6. März um 13:15 Uhr am Stand die Preisübergabe zur Sonderauszeichnung für innovativste Lösungen aus Hessen im Rahmen des 6. INNOVATIONSPREIS-IT der Initiative Mittelstand. Die Preisverleihung nimmt der Hessische Wirtschaftsstaatssekretär Steffen Saebisch vor.

Darüber hinaus wird am Stand die englische Version der interaktiven Lern-CD "Sicher ins Netz" präsentiert werden. Sowohl die zahlreichen ausländischen Partner und Kunden hessischer Unternehmen als auch nicht-kommerzielle europäische IT-Initiativen können nun diese CD nutzen, um Aufklärungsarbeit rund um das Thema IT-Sicherheit zu betreiben.

Zum Thema E-Health, einem der diesjährigen Schwerpunktthemen von Hessen-IT, wird das "Forum Telemedizin" der Universität Gießen in diesem Jahr präsentieren, wie die Telematik-Welt die Versorgung der Patienten nicht nur unterstützt, sondern wie es die Telemedizin erst ermöglicht, dass vollständig neue Versorgungsformen zum Wohle des Patienten entstehen können. Die Messegäste erwarten hierzu Live-Demonstrationen zu Tumorkonferenzen und aktuellen Entwicklungen in der Medizin. Dabei steht die virtuelle CeBIT-Klinik natürlich wie jedes Jahr auch für Untersuchungen der Messegäste zur Verfügung. Zugeschaltete Mediziner werden dabei mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Aber auch zu einem der zentralen Themen der diesjährigen CeBIT - Green-IT - finden sich auf dem Hessen-IT-Stand Informationsmaterialien und Lösungen. So präsentiert z.B. die Allendorfer BSC Computer GmbH das Mobiltelefon als Universalfernbedienung. Hierzu wird ein ausgereiftes und sofort lieferbares Produkt am Stand präsentiert werden, das den vollen Zugriff auf die Hausautomation des Firmengebäudes - unter anderem zum Zwecke der Energieeinsparung - per Mobiltelefon ermöglicht.

Der TVG Verlag plant dagegen eine ganz besondere CeBIT-Aktion am Stand: Der Frankfurter Datenspezialist lädt Unternehmen dazu ein, den neuen AdressExpert - ein Produkt, mit dem Kundendatenbanken von Unternehmen in kürzester Zeit auf einen aktuellen Stand gebracht werden können - kostenlos und unverbindlich vor Ort zu testen. Hierzu können bis zu 100.000 Datensätze je Interessent kostenlos und unverbindlich vom Verlag geprüft werden.

Damit die CeBIT-Besucher außerdem in unterhaltsamer Art und Weise etwas über Hessen erfahren, wird beim messetäglich stattfindenden Hessen-Quiz die Möglichkeit geboten, einen der vielen interessanten Preise zu gewinnen.

Einen Überblick über ihr Leistungsangebot bieten in diesem Jahr folgende Firmen:

Arbeitsgemeinschaft Informationstechnologie (davit) im Deutschen Anwaltverein (DAV) e.V.
Assure Consulting GmbH
ATVISIO Consult Bluhm & Seifert GmbH
BSC Computer GmbH
ByteAction GmbH
eCommerce-Center Nordhessen (ECCN)
ECI Telecom GmbH
ECKD GmbH
efiport AG
5 Point AG
Global Business Group AG
MajorNet GmbH
OR Network
S&S Software und Service GmbH
Schneider & Wulf EDV-Beratung GmbH & Co. KG
TVG Verlag GmbH & Co. KG
xntrex GmbH
Sind Sie neugierig auf Hessen-IT? Dann besuchen Sie uns doch in Halle 2, Stand F24. Dort erwartet Sie neben einem täglich wechselnden Programm, ein umfangreiches Informationsangebot und die Möglichkeit zum Gespräch. Auch auf unserer Website www.hessen-it.de finden Sie vielfältige Informationen zur Aktionslinie mit Kontaktadressen und Ansprechpartnern sowie das aktuelle Veranstaltungsprogramm am Stand.

Ihre Ansprechpartner am Stand sind Gabriele Gottschalk, Hessisches Wirtschaftsministerium und Wolfram Koch, Hessen-IT (Stand-Tel.: 0511/89451506).

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Wolfram Koch
Hessen-IT c/o HA Hessen Agentur GmbH
Abraham-Lincoln-Straße 38 - 42, 65189 Wiesbaden
Tel.: 0611/774-8472
E-Mail: wolfram.koch@hessen-agentur.de
Über die Aktionslinie Hessen-IT:
Die Aktionslinie Hessen-IT ist die zentrale Informations- und Kommunikationsplattform für die IT- und Kommunikationswirtschaft in Hessen. Sie hat sich zur Aufgabe gestellt, günstige Rahmenbedingungen für die Märkte zu schaffen, die Entwicklung und Verbreitung neuer Technologien zu unterstützen und die Wettbewerbsfähigkeit mittelständischer Unternehmen durch den Einsatz neuer Technologien zu stärken.

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.hessen-agentur.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2009:

nachricht Hybrid-Scanner ordnet Dokumente nach Chaos-Prinzip
09.03.2009 | Xamance

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2009: Trends und Themen
09.03.2009 | Deutsche Messe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2009 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vorstoß ins Innere der Atome

Mit Hilfe einer neuen Lasertechnologie haben es Physiker vom Labor für Attosekundenphysik der LMU und des MPQ geschafft, Attosekunden-Lichtblitze mit hoher Intensität und Photonenenergie zu produzieren. Damit konnten sie erstmals die Interaktion mehrere Photonen in einem Attosekundenpuls mit Elektronen aus einer inneren atomaren Schale beobachten konnten.

Wer die ultraschnelle Bewegung von Elektronen in inneren atomaren Schalen beobachten möchte, der benötigt ultrakurze und intensive Lichtblitze bei genügend...

Im Focus: Attoseconds break into atomic interior

A newly developed laser technology has enabled physicists in the Laboratory for Attosecond Physics (jointly run by LMU Munich and the Max Planck Institute of Quantum Optics) to generate attosecond bursts of high-energy photons of unprecedented intensity. This has made it possible to observe the interaction of multiple photons in a single such pulse with electrons in the inner orbital shell of an atom.

In order to observe the ultrafast electron motion in the inner shells of atoms with short light pulses, the pulses must not only be ultrashort, but very...

Im Focus: Good vibrations feel the force

Eine Gruppe von Forschern um Andrea Cavalleri am Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD) in Hamburg hat eine Methode demonstriert, die es erlaubt die interatomaren Kräfte eines Festkörpers detailliert auszumessen. Ihr Artikel Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, nun online in Nature veröffentlich, erläutert, wie Terahertz-Laserpulse die Atome eines Festkörpers zu extrem hohen Auslenkungen treiben können.

Die zeitaufgelöste Messung der sehr unkonventionellen atomaren Bewegungen, die einer Anregung mit extrem starken Lichtpulsen folgen, ermöglichte es der...

Im Focus: Good vibrations feel the force

A group of researchers led by Andrea Cavalleri at the Max Planck Institute for Structure and Dynamics of Matter (MPSD) in Hamburg has demonstrated a new method enabling precise measurements of the interatomic forces that hold crystalline solids together. The paper Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, published online in Nature, explains how a terahertz-frequency laser pulse can drive very large deformations of the crystal.

By measuring the highly unusual atomic trajectories under extreme electromagnetic transients, the MPSD group could reconstruct how rigid the atomic bonds are...

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Von festen Körpern und Philosophen

23.02.2018 | Veranstaltungen

Spannungsfeld Elektromobilität

23.02.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vorstoß ins Innere der Atome

23.02.2018 | Physik Astronomie

Wirt oder Gast? Proteomik gibt neue Aufschlüsse über Reaktion von Rifforganismen auf Umweltstress

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Wie Zellen unterschiedlich auf Stress reagieren

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics