Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Aussteller und Highlights der 'green IT World'

06.02.2009
Innovative und energieeffiziente Lösungen auf 2.000 Quadratmetern

3. Jahrestagung von Bundesregierung und BITKOM am 5. März mit Minister Gabriel

Bereits zum zweiten Mal greift die CeBIT gemeinsam mit dem BITKOM und dem Bundesministerium für Umwelt (BMU) das Thema Green IT als Schwerpunktthema auf.

In der green IT World präsentieren sich zahlreiche namhafte Unternehmen, darunter unter anderem Alcatel-Lucent, EnBW, Fujitsu Siemens, Hitachi, IBM, Nokia-Siemens und Sun. Kern der green IT World ist das gleichnamige Fachforum. Dort werden vom 3. bis 8. März Vorträge und Podiumsdiskussionen rund um Green IT angeboten, unter anderem mit dem früheren Direktor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen, Prof. Klaus Töpfer. Höhepunkt wird die gemeinsame Jahreskonferenz 'Nachhaltigkeit in der digitalen Welt' von Bundesumweltministerium, Umweltbundesamt und BITKOM am 5. März sein, an der auch Bundesumwelt­minister Sigmar Gabriel teilnehmen wird.

Veranstaltet wird die green IT World von BITKOM und der CeBIT, die Schirmherrschaft übernimmt das BMU. 'Mit ITK-Produkten können Unternehmen ihre Geschäftsprozesse optimieren, das spart Energie und Kosten. Mit der green IT World bieten wir den Messebesuchern eine Plattform, sich umfassend über ökonomisch und ökologisch erfolgreiche Produkte und Geschäftsmodelle zu informieren und sich mit anderen Anbietern und Anwendern auszutauschen', sagt Mario Tobias, Mitglied der Geschäftsleitung beim BTKOM. 'Im Mittelpunkt der green IT World stehen die Fragen der Energieeffizienz der IT-Systeme selbst, aber auch, welche Effizienz­steigerung durch den intelligenten Einsatz von IT in den Anwender­industrien erzielt werden kann. Das Wachstum des Ausstellungsbereiches Green IT ist der Beweis dafür, dass die IT-Industrie ihre Verantwortung in Sachen Green IT übernimmt. Gleichzeitig wird dadurch das enorme Marktpotenzial grüner Lösungen unterstrichen. Green IT ist eine der großen Zukunfts­märkte der Branche', sagt Dr. Sven Michael Prüser, Bereichsleiter CeBIT der Deutschen Messe.

Als zentrale Informationsplattform dient das Forum in Halle 8. Dort gibt es durchgängig Vorträge hochkarätiger Redner aus Industrie, Forschung und Politik - etwa am 3.März von der British Telecom, der Global e-Sustainability Initiative, der nationalen IT-Behörde Dänemarks und dem World Wildlife Fund. Über den 'Green Tech Standort Deutschland' diskutieren einen Tag später BMU-Staatsekretär Matthias Machnig, Prof. Klaus Töpfer, Roland Berger-Partner Dr. Torsten Henzelmann, T-Systems-CEO Reinhard Clemens und Sun-Geschäftsführer Thomas Schröder. Die gemeinsame Jahreskonferenz von BMU, UBA und BITKOM findet am 5. März statt. Am Freitag, 6. März, stehen Rechenzentren im Mittelpunkt der Vorträge. Samstag und Sonntag sind generell den Themen 'Green IT @ Home und in Schulen' gewidmet. Über den Einsatz von energieeffizienter IT zu Hause diskutieren am Samstag UBA-Präsident Prof. Andreas Troge, der Vorstandsvorsitzenden von Alcatel-Lucent, Alf-Hendryk Wulf, und der Vice President und Managing Director Germany von Fujitsu-Siemens Computers, Bernd Wagner.

Die Ausstellung zeigt Dienstleistungen, Produkte und Informationen zu Themen wie Rechenzentren, Kommunikation, Innovationen und Beratung. Als Aussteller haben sich u.a. angemeldet: Alcatel Lucent, bit, das Bundesumweltministerium bzw. Umweltbundesamt, die Deutsche Telekom, EnBW, e-shelter, Fujitsu Siemens Computers, Germanwatch, Hitachi, IBM, das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, der britische IT-Verband Intellect UK, Nokia Siemens Networks, Siemens IT Solutions and Services, Strato, SUN und TIA.

Das gesamte Programm der 'green IT World' ist abrufbar unter http://www.bitkom.org/de/themen_gremien/51051_55520.aspx

Presse-Ansprechpartner
BITKOM:
Marc Thylmann
Pressesprecher
Technologien & Dienste
Tel. +49.30.27576-111
Fax +49.30.27576-51-11
m.thylmann@bitkom.org
Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. vertritt mehr als 1.200 Unternehmen, davon 900 Direktmitglieder mit etwa 135 Milliarden Euro Umsatz und 700.000 Beschäftigten. Hierzu zählen Anbieter von Software, IT-Services und Telekommunikationsdiensten, Hersteller von Hardware und Consumer Electronics sowie Unternehmen der digitalen Medien. Der BITKOM setzt sich insbesondere für bessere ordnungspolitische Rahmenbedingungen, eine Modernisierung des Bildungssystems und eine innovationsorientierte Wirtschaftspolitik ein.

Anne-Kathrin Seibt | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de
http://www.bitkom.org/de/themen_gremien/51051_55520.aspx

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2009:

nachricht Hybrid-Scanner ordnet Dokumente nach Chaos-Prinzip
09.03.2009 | Xamance

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2009: Trends und Themen
09.03.2009 | Deutsche Messe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2009 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Tagung widmet sich dem Thema Autonomes Fahren

21.11.2017 | Veranstaltungen

Neues Elektro-Forschungsfahrzeug am Institut für Mikroelektronische Systeme

21.11.2017 | Veranstaltungen

Raumfahrtkolloquium: Technologien für die Raumfahrt von morgen

21.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Wasserkühlung für die Erdkruste - Meerwasser dringt deutlich tiefer ein

21.11.2017 | Geowissenschaften

Eine Nano-Uhr mit präzisen Zeigern

21.11.2017 | Physik Astronomie

Zentraler Schalter

21.11.2017 | Biowissenschaften Chemie