Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weltweit einzigartig: "NAVIGON FreshMaps" - immer mit den neusten Karten unterwegs

06.03.2008
Der aktuellste Karten-Service, den es derzeit im Markt gibt: Mit "NAVIGON FreshMaps" bietet das Unternehmen erstmalig ab April 2008 alle drei Monate Karten-Updates für Navigationsgeräte für 24 Monate

Aktuelles Kartenmaterial spielt bei Navigationsgeräten eine immer wichtigere Rolle. Im Jahr ergeben sich mehr als tausend geänderte Straßenkilometer in Europa. Umso ärgerlicher ist es, wenn das Navigationsgerät eine Abbiegesituation anzeigt, die es in der Realität nicht mehr gibt.

Die Lösung für dieses Problem bietet ab sofort NAVIGON mit einem weltweit einzigartigen Service an: "NAVIGON FreshMaps". Alle drei Monate stellt der Navigations-Experte jetzt ein vollwertiges Datenpaket vom Kartenprofi NAVTEQ für ganz Europa zum Download bereit. Dieses Update beinhaltet den vollen Kartenumfang mit Straßendaten neuer und geänderter Straßen und Sonderzielen inklusive.

"Die meisten Verbraucher nutzen ihr Navigationsgerät mit dem sicheren Gefühl, immer sorglos von A nach B zu kommen", sagt Jörn Watzke, Vice President Product Line Management bei NAVIGON. "Viele vergessen allerdings, dass die Voraussetzung für perfekte Routenplanung optimale Karteninformationen sind. Mit "NAVIGON FreshMaps" benachrichtigen wir die Nutzer ab sofort umgehend, wenn aktuelle Streckeninformationen zum Download bereit stehen und bieten gleich die Möglichkeit diese herunterzuladen. Dabei beschränken wir uns nicht nur auf Straßensperrungen sondern bieten ein vollständiges Update. Kundenfreundlicher geht es nicht."

... mehr zu:
»FreshMaps »Navigationsgerät

Über das kostenlose Download-Portal NAVIGON Fresh gelangen die neuen Karten unkompliziert aus dem Internet auf das eigene Navigationsgerät. Das Programm gibt es kostenlos auf der NAVIGON-Homepage www.navigon.de und ist mit wenigen Klicks auf dem PC installiert. Neben dem neuen Service "NAVIGON FreshMaps" stehen dann auch regelmäßige Blitzer- oder Software-Updates für NAVIGON-Produkte zur Verfügung.

Der Service, bei dem jede einzelne Änderung täglich von Experten überprüft wird, kostet im 24-Monats-Abo einmalig 99 Euro. Für den neuen NAVIGON 2110 max wird das 24-Monats-Flatratepaket bei Registrierung innerhalb von 30 Tagen nach dem Kauf für gesamt 19,95 Euro angeboten. Beim NAVIGON 8110 gibt es den Service die ersten zwei Jahre sogar kostenlos. NAVIGON FreshMaps kann für die gesamte NAVIGON-Produktfamilie genutzt werden. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.navigon.de

Über NAVIGON:
Die NAVIGON AG ist einer der weltweit führenden Anbieter von Navigationssystemen. Mit eigenen portablen Navigationsgeräten und durch Partnerschaften mit namhaften Unterhaltungselektronik-Herstellern steht NAVIGON für qualitativ hochwertige GPS-Navigation auf Pocket PCs, PNDs und Handys. Daneben bietet NAVIGON professionelle Navigationslösungen wie Fahrerassistenz-komponenten für den Erstausrüstermarkt der Automobilhersteller. NAVIGON wurde 1991 gegründet, beschäftigt über 400 Mitarbeiter und besitzt eigene Vertretungen in Asien, Europa und Nordamerika. - NAVIGON. And the world is yours.

Ansprechpartner Presse:

Michael Hoffmann
Head of Corporate Communication
NAVIGON AG
Schottmüllerstraße 20A
20251 Hamburg
Deutschland
Telefon: +49-40-370 88-421
Fax: +49-40-370 88-479
michael.hoffmann@navigon.com
www.navigon.com
Petra Schultze
PR Manager
NAVIGON AG
Schottmüllerstraße 20A
20251 Hamburg
Deutschland
Telefon: +49-40-370 88-450
Fax: +49-40-370 88-479
petra.schultze@navigon.com
www.navigon.com

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: FreshMaps Navigationsgerät

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2008:

nachricht Verbesserte Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
10.03.2008 | Vitaphone GmbH

nachricht Professionelles Drucken für Windows Server 2008
10.03.2008 | ThinPrint GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Why we need erasable MRI scans

New technology could allow an MRI contrast agent to 'blink off,' helping doctors diagnose disease

Magnetic resonance imaging, or MRI, is a widely used medical tool for taking pictures of the insides of our body. One way to make MRI scans easier to read is...

Im Focus: Fraunhofer ISE und teamtechnik bringen leitfähiges Kleben für Siliciumsolarzellen zu Industriereife

Das Kleben der Zellverbinder von Hocheffizienz-Solarzellen im industriellen Maßstab ist laut dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE und dem Anlagenhersteller teamtechnik marktreif. Als Ergebnis des gemeinsamen Forschungsprojekts »KleVer« ist die Klebetechnologie inzwischen so weit ausgereift, dass sie als alternative Verschaltungstechnologie zum weit verbreiteten Weichlöten angewendet werden kann. Durch die im Vergleich zum Löten wesentlich niedrigeren Prozesstemperaturen können vor allem temperatursensitive Hocheffizienzzellen schonend und materialsparend verschaltet werden.

Dabei ist der Durchsatz in der industriellen Produktion nur geringfügig niedriger als beim Verlöten der Zellen. Die Zuverlässigkeit der Klebeverbindung wurde...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Konferenz »Encoding Cultures. Leben mit intelligenten Maschinen« | 27. & 28.04.2018 ZKM | Karlsruhe

26.04.2018 | Veranstaltungen

Konferenz zur Marktentwicklung von Gigabitnetzen in Deutschland

26.04.2018 | Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Weltrekord an der Uni Paderborn: Optische Datenübertragung mit 128 Gigabits pro Sekunde

26.04.2018 | Informationstechnologie

Multifunktionaler Mikroschwimmer transportiert Fracht und zerstört sich selbst

26.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Berner Mars-Kamera liefert erste farbige Bilder vom Mars

26.04.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics