Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weltweit einzigartig: "NAVIGON FreshMaps" - immer mit den neusten Karten unterwegs

06.03.2008
Der aktuellste Karten-Service, den es derzeit im Markt gibt: Mit "NAVIGON FreshMaps" bietet das Unternehmen erstmalig ab April 2008 alle drei Monate Karten-Updates für Navigationsgeräte für 24 Monate

Aktuelles Kartenmaterial spielt bei Navigationsgeräten eine immer wichtigere Rolle. Im Jahr ergeben sich mehr als tausend geänderte Straßenkilometer in Europa. Umso ärgerlicher ist es, wenn das Navigationsgerät eine Abbiegesituation anzeigt, die es in der Realität nicht mehr gibt.

Die Lösung für dieses Problem bietet ab sofort NAVIGON mit einem weltweit einzigartigen Service an: "NAVIGON FreshMaps". Alle drei Monate stellt der Navigations-Experte jetzt ein vollwertiges Datenpaket vom Kartenprofi NAVTEQ für ganz Europa zum Download bereit. Dieses Update beinhaltet den vollen Kartenumfang mit Straßendaten neuer und geänderter Straßen und Sonderzielen inklusive.

"Die meisten Verbraucher nutzen ihr Navigationsgerät mit dem sicheren Gefühl, immer sorglos von A nach B zu kommen", sagt Jörn Watzke, Vice President Product Line Management bei NAVIGON. "Viele vergessen allerdings, dass die Voraussetzung für perfekte Routenplanung optimale Karteninformationen sind. Mit "NAVIGON FreshMaps" benachrichtigen wir die Nutzer ab sofort umgehend, wenn aktuelle Streckeninformationen zum Download bereit stehen und bieten gleich die Möglichkeit diese herunterzuladen. Dabei beschränken wir uns nicht nur auf Straßensperrungen sondern bieten ein vollständiges Update. Kundenfreundlicher geht es nicht."

... mehr zu:
»FreshMaps »Navigationsgerät

Über das kostenlose Download-Portal NAVIGON Fresh gelangen die neuen Karten unkompliziert aus dem Internet auf das eigene Navigationsgerät. Das Programm gibt es kostenlos auf der NAVIGON-Homepage www.navigon.de und ist mit wenigen Klicks auf dem PC installiert. Neben dem neuen Service "NAVIGON FreshMaps" stehen dann auch regelmäßige Blitzer- oder Software-Updates für NAVIGON-Produkte zur Verfügung.

Der Service, bei dem jede einzelne Änderung täglich von Experten überprüft wird, kostet im 24-Monats-Abo einmalig 99 Euro. Für den neuen NAVIGON 2110 max wird das 24-Monats-Flatratepaket bei Registrierung innerhalb von 30 Tagen nach dem Kauf für gesamt 19,95 Euro angeboten. Beim NAVIGON 8110 gibt es den Service die ersten zwei Jahre sogar kostenlos. NAVIGON FreshMaps kann für die gesamte NAVIGON-Produktfamilie genutzt werden. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.navigon.de

Über NAVIGON:
Die NAVIGON AG ist einer der weltweit führenden Anbieter von Navigationssystemen. Mit eigenen portablen Navigationsgeräten und durch Partnerschaften mit namhaften Unterhaltungselektronik-Herstellern steht NAVIGON für qualitativ hochwertige GPS-Navigation auf Pocket PCs, PNDs und Handys. Daneben bietet NAVIGON professionelle Navigationslösungen wie Fahrerassistenz-komponenten für den Erstausrüstermarkt der Automobilhersteller. NAVIGON wurde 1991 gegründet, beschäftigt über 400 Mitarbeiter und besitzt eigene Vertretungen in Asien, Europa und Nordamerika. - NAVIGON. And the world is yours.

Ansprechpartner Presse:

Michael Hoffmann
Head of Corporate Communication
NAVIGON AG
Schottmüllerstraße 20A
20251 Hamburg
Deutschland
Telefon: +49-40-370 88-421
Fax: +49-40-370 88-479
michael.hoffmann@navigon.com
www.navigon.com
Petra Schultze
PR Manager
NAVIGON AG
Schottmüllerstraße 20A
20251 Hamburg
Deutschland
Telefon: +49-40-370 88-450
Fax: +49-40-370 88-479
petra.schultze@navigon.com
www.navigon.com

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: FreshMaps Navigationsgerät

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2008:

nachricht Verbesserte Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
10.03.2008 | Vitaphone GmbH

nachricht Professionelles Drucken für Windows Server 2008
10.03.2008 | ThinPrint GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Tagung widmet sich dem Thema Autonomes Fahren

21.11.2017 | Veranstaltungen

Neues Elektro-Forschungsfahrzeug am Institut für Mikroelektronische Systeme

21.11.2017 | Veranstaltungen

Raumfahrtkolloquium: Technologien für die Raumfahrt von morgen

21.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Wasserkühlung für die Erdkruste - Meerwasser dringt deutlich tiefer ein

21.11.2017 | Geowissenschaften

Eine Nano-Uhr mit präzisen Zeigern

21.11.2017 | Physik Astronomie

Zentraler Schalter

21.11.2017 | Biowissenschaften Chemie