Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Panasonic kündigt Pläne zum Einsatz des Intel® Atom™ Prozessors bei neuen Notebook-Modellen für Vertikalmärkte an

05.03.2008
Auf der diesjährigen CeBIT in Hannover (4.-9. März) kündigt Panasonic die Einführung zweier neuer Toughbook-Modelle an: Einen extrem robusten Handheld Ultra Mobile PC (UMPC) für den Außeneinsatz sowie einen Mobile Clinical Assistant (MCA) speziell für Kunden aus dem Healthcare-Segment. Diese neuen, derzeit in der Entwicklung befindlichen Geräte ermöglichen weltweit entsprechende Anwendungen in den Bereichen Gesundheitswesen, Sicherheit, Versorgung sowie im kaufmännischen Umfeld.

Panasonic bestätigt weiterhin seine führende Rolle in der Entwicklung zuverlässiger mobiler Computer-Lösungen für Vertikalmärkte und vereint in seinen Produkten neueste Entwicklungen der globalen Technologie. Sowohl der UMPC als auch der MCA übernehmen den Intel® Atom™ Prozessor, basierend auf deren neuer Low Power Architektur.

"Panasonic und Intel® blicken auf eine Geschichte voller Innovation in der Entwicklung von robusten mobilen Endgeräten zurück. Der Panasonic UMPC sowie der MCA sind jüngste Beispiele dieser Tradition. Zusammen mit Panasonics führender Position im Markt robuster Endgeräte und auf Basis unserer neuen Low Power Intel Architektur bietet der Intel® Atom™ Prozessor Notebooks aus bester Erfahrung in innovativen Formfaktoren", so Anand Chandrasekher, Intel® Senior Vice President und General Manager der Ultra Mobility Group.

UMPC zu PDA/ Handheld Markt

... mehr zu:
»MCA »UMPC

Mit der Einführung des neuen UMPC setzt Panasonic auf die Ansprache neuer Konsumenten innerhalb des PDA/Handheld Marktes - ein Umfeld, in dem ein hoher Bedarf an extrem robusten PCs besteht. Mit einer Technologie, die auf dem Intel® Atom™ Prozessor und dem Microsoft Windows® Betriebssystem basiert, bietet das neue Gerät eine einmalige Kombination aus Konzept, Technologie und Ergonomie für Computer und Netzwerk-Zugang für auf den Außendienst spezialisierte Fachkräfte.

Besonders für Anwender aus den Bereichen der öffentlichen Sicherheit, Telekommunikation sowie Außendienstmitarbeiter von Versorgungsunternehmen bietet das Handheld-Modell zusätzlichen Komfort und spart zudem erheblich Zeit beim Senden von Arbeitsberichten während des Außeneinsatzes.

"Dieses qualitativ hochwertige Produkt von Panasonic erlaubt uns höhere Effizienz bei unseren Mitarbeitern sowie bei Ergebnissen und Testanfragen, die in Echtzeit durchgeführt werden", fasst Professor Kevin Conlon, Chef der chirurgischen Abteilung im Trinity College Dublin, die Vorteile zusammen.

MCA - Das welweit erste MCA mit Intel® Atom™ Prozessor Als Lösungsanbieter für Anwender mit Bedürfnis auf die volle Funktionstüchtigkeit eines PCs stärkt Panasonic seine Position im Healthcare-Bereich mit dem weltweit ersten MCA mit integriertem Intel®Atom™ Prozessor. In enger Zusammenarbeit mit bestehenden Kunden innerhalb des Gesundheits-Sektors entwickelte Panasonic ein Gerät exklusiv für diesen Markt.

Für den tragbaren Einsatz entworfen, ist der MCA ein leichtes, spritzwassergeschütztes, sturzresistentes und leicht zu desinfizierendes Gerät, welches den höchsten Ansprüchen an Mobilität und Networking innerhalb einer bestehenden IT-Landschaft gerecht wird. Der MCA erlaubt den Pflegekräften den Abruf von Krankenakten sowie die Dokumentation des Patientenbefindens auf die Minute und trägt somit zur Steigerung der klinischen Prozesse bei.

"Für mich ist die Entwicklung des MCA von großer Bedeutung. Das Panasonic dabei viel Wert auf den Beitrag der Krankenschwestern gelegt hat, indem sich das Design-Team mit 100 Fachkräften zusammengetan hat, um eine Hardware zu entwickeln, die das Personal in der täglichen Arbeit unterstützt, freut mich besonders. Technologie wird stetig weiterentwickelt und ich bin davon überzeugt, dass die weitere Zusammenarbeit mit dem Pflegepersonal in Bezug auf Design und Anwendung essentiell ist. Denn schließlich sind sie es, die mit dem Gerät arbeiten werden", so Barbara Stuttle CBE, National Clinical Lead for Nursing.

Beide Geräte werden voraussichtlich zwischen 2008 und 2009 erstmals zu sehen sein.

Weitere Informationen zu den Panasonic Toughbooks finden Sie unter: http://www.toughbook.eu Druckfähiges Bildmaterial können Sie gern unserer Bilddatenbank entnehmen:

http://www.toughbook.eu/DEU/bilddatenbank.aspx
Benutzer: OutdoorNotebook
Passwort: TOUGHBOOK
Die Grundsätze von Panasonic sind fest in der Philosophie des Unternehmensgründers Konosuke Matsushita verwurzelt. Den Grundstein für den weltumspannenden Konzern legte Matsushita im Jahre 1918, als er im japanischen Osaka die Firma Matsushita Electric (später Matsushita Electric Industrial Co., Ltd.) gründete. Heute ist das Unternehmen der führende japanische Hersteller von hoch entwickelten Geräten in der Unterhaltungs-, Haushalts- und Mikroelektronik, der Kommunikationstechnik und für den Industriebereich, die vor allem unter dem Markennamen Panasonic vertrieben werden. Der Matsushita Konzern erzielte im Geschäftsjahr 2006/2007 (Geschäftsjahr endete am 31. März 2007) einen Umsatz von 9,108 Billionen Yen, rund 77,19 Milliarden US-Dollar ($1.00 = 118 Yen), und er beschäftigt rund 328.645 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weltweit. Mit 652 Tochterunternehmen in den Bereichen Produktion, Vertrieb, Finanzen und Forschung ist der Konzern weltweit vertreten.

Pressekontakt:

Panasonic Marketing Europe GmbH
Jan Urban
Product Manager Notebooks
Tel.: 0611-235 475
Fax: 0611-235-371
jan.urban@eu.panasonic.com
PUBLICIS Consultants Deutschland GmbH
Saskia Hohbein
Tel.: 069-15402 364
Fax: 069-15402 270
saskia.hohbein@publicis-consultants.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: MCA UMPC

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2008:

nachricht Professionelles Drucken für Windows Server 2008
10.03.2008 | ThinPrint GmbH

nachricht Verbesserte Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
10.03.2008 | Vitaphone GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

14. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

12.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

moove und Sony Lifelog machen mobil

17.01.2017 | Unternehmensmeldung

Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

17.01.2017 | Physik Astronomie

Wasser - der heimliche Treiber des Kohlenstoffkreislaufs?

17.01.2017 | Geowissenschaften