Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Com training and services auf der CeBIT

05.03.2008
Neuer Auftritt und neue Learning-Trends

Pünktlich zur CeBIT präsentiert sich die Com Computertraining and Services GmbH mit einem neuen, frischeren Auftritt. Mit der Umbennenung der Marke in Com training and services wurde nach 13 Jahren erfolgreicher Unternehmensgeschichte der Weiterentwicklung der Marke Rechnung getragen. Com training and services geht verjüngt und gestärkt aus dem Relaunch hervor: Name und Logo sind nun als Wort- und Bildmarke geschützt.

Im Zuge der Markenverjüngung wurde auch das Corporate Design zeitgemäß optimiert: Durch die Neuausrichtung der Farbwelten wurde ein ganzheitlicher Auftritt geschaffen, der die dynamische und zukunftsorientierte Unternehmenskultur repräsentiert. Neben der ansprechenden Bilderwelt bestechen vor allem die neuen Bereichsfarben durch ihre Frische und Leuchtkraft und unterstützen die Dynamik des neuen Layouts. Das neue Design spricht den Betrachter auf emotionaler Ebene aktiver an und steigern so die Identifikation und die Vertrauensbildung mit Com. Im Vordergrund steht der Anspruch, noch besser auf die individuellen Kunden-Bedürfnisse einzugehen. Mit Hilfe des neuen Katalog-Layouts kann sich der Kunde leichter im vielseitigen Trainingsangebot orientieren und sich in den Bereichen Office-Professionals, Business-Professionals, Media-Professionals und IT-Professionals noch gezielter über geeignete Weiterbildungen informieren.

Als Abschluss des Markenrelaunches wurde jetzt der Webauftritt des Unternehmens komplett im neuen Unternehmensdesign gestaltet. Auch hier wird dem Kunden eine einfachere Orientierung und verbesserte Darstellung des vielfältigen Angebotes der Com geboten. Auf der ansprechenden Portalseite www.com-training.com präsentieren sich dem Besucher übersichtlich die drei Grundsäulen des Unternehmens: das internationale Netzwerk an Com-Trainingscentern, das umfassende Angebot an Trainingsprodukten sowie der stetig wachsende Bereich an umfangreichen Services rund um das Thema Aus- und Weiterbildung.

... mehr zu:
»Franchise-System »IT-Training

Auch inhaltlich setzt Com training and services auf die neusten Trends und nimmt am Learning & Knowledge Solutions-Forum teil, das dieses Jahr erstmals auf der CeBIT stattfindet: www.cebit-learning-knowledge.de. Zusammen mit ihrer Schwesterfirma, der bitmedia Deutschland, einem der führenden Anbieter für E-Learning Lösungen, informiert Com training and services über die neuesten Trends aus dem Bereich Blended Learning. Ganz aktuell bringt Com training and services die neuesten Informationen zu den Microsoft Windows Server 2008-Zertifizierungen direkt von der Microsoft Launch-Veranstaltung auf die CeBIT. Diese fand vom 19.-21. Februar in Frankfurt statt - Com training and services war dort als Silbersponsor vertreten.

Unter dem Markennamen Com training and services schließen sich über 30 Standorte in Deutschland, Österreich, Luxemburg und Lettland zu einem Franchise-System zusammen. Seit Oktober 2004 ist das Franchise-System Teil der österreichischen bit-Gruppe und mittlerweile der größte private Anbieter von IT-Trainings im deutschsprachigen Raum. Sitz der Zentrale ist in München, wo die Com Computertraining and Services GmbH 1995 als Tochter der Siemens Business Services gegründet wurde.

Besuchen Sie Com trainings and services auf der CeBIT: vom 4. bis 9. März in Halle 6, Stand C41 oder auf unserer Website: www.com-training.com .

Über Com Computertraining and Services GmbH:
Die Com Computertraining and Services GmbH steht für über 13 Jahre Erfahrung im Bereich Personalentwicklung.
Derzeit bietet das Franchiseunternehmen an 35 Standorten in Deutschland, Lettland, Luxemburg und Österreich Trainings in den Bereichen Informationstechnologie und Soft Skills an. Das Franchiseunternehmen bündelt die Initiative und Flexibilität selbstständiger Unternehmer vor Ort mit dem Know-how eines international erfahrenen Trainingsanbieters. Somit stellt Com Training and Services den idealen Ansprechpartner für alle Fragen der Aus- und Weiterbildung dar.

Seit 2004 ist Com eine 100%ige Tochter der österreichischen bit gruppe, und bildet mit Ihr zusammen den größten privaten Anbieter von IT-Trainings im deutschsprachigen Raum. Weitere Informationen unter www.com-training.com

Natürlich stehen wir Ihnen jetzt schon für Rückfragen und Interviews zur Verfügung.

Pressekontakt:

Frau Stephanie Gädicke
Stephanie.Gaedicke@com-training.com
Telefon: +49 (89) 4508166 - 12
Fax: +49 (89) 4508166 - 88
Zuständigkeitsbereich: Managerin Marketing
Herr Wolfgang Schaffer
wolfgang.schaffer@com-training.com
Telefon: +49 (89) 4508166-10
Fax: +49 (89) 4508166-88
Zuständigkeitsbereich: Geschäftsführer

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: Franchise-System IT-Training

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2008:

nachricht Verbesserte Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
10.03.2008 | Vitaphone GmbH

nachricht Professionelles Drucken für Windows Server 2008
10.03.2008 | ThinPrint GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017

23.02.2017 | Veranstaltungen

Wie werden wir gesund alt? - Alternsforscher tagen auf interdisziplinärem Symposium in Magdeburg

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus

23.02.2017 | Förderungen Preise

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Planeten außerhalb unseres Sonnensystems: Bayreuther Forscher dringen tief ins Weltall vor

23.02.2017 | Physik Astronomie