Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neues FRITZ!Box-Modell mit WLAN N - ideal für alle Breitbandanwendungen

04.03.2008
Cebit-Premiere für neue FRITZ!Box WLAN 3270
WLAN N-Router und integriertes DSL-Modem
Integrierter Medienserver und USB 2.0-Anschluss
Ideal auch für künftige Breitbandanwendungen
Internettelefonie mit FRITZ! Mini, VPN integriert

AVM präsentiert auf der Cebit ein neues FRITZ!Box-Modell. Mit der FRITZ!Box WLAN 3270 sind Anwender für alle Breitbandanwendungen ideal ausgerüstet und können ihren DSL-Anschluss optimal ausnutzen.

Das Gerät bringt als WLAN N-Router mit integriertem DSL-Modem Computer und andere Netzwerkgeräte schnell und sicher ins Internet. Darüber hinaus bietet die neue FRITZ!Box aber noch mehr: So können mit dem USB 2.0-Anschluss USB-Geräte, wie Drucker und Festplatten komfortabel im gesamten Netzwerk genutzt werden. Über den integrierten Medienserver ist Musik auch bei ausgeschaltetem PC im gesamten Netzwerk verfügbar. Die VPN-Funktion (Virtual Private Network) ermöglicht einen sicheren Fernzugriff auf das Netzwerk.

Mit FRITZ! Mini als Ergänzung zur FRITZ!Box können über WLAN auch die Vorteile der Internettelefonie genutzt werden. Die FRITZ!Box WLAN 3270 wird voraussichtlich im zweiten Quartal für 169 Euro im Handel erhältlich sein.

... mehr zu:
»FRITZ »USB »VPN »WLAN
Ideal für alle Breitbrandanwendungen
AVM schafft mit der FRITZ!Box WLAN 3270 die Voraussetzungen für eine optimale Ausnutzung von DSL-Anschlüssen mit hoher Übertragungsrate. Damit ist die FRITZ!Box ideal geeignet für jede Art von Breitbandanwendung. Ob Surfen, Mediastreaming, Video-on-Demand oder IP-TV, die FRITZ!Box WLAN 3270 ist die zentrale Datendrehscheibe, mit der man aus seinem DSL-Anschluss das Maximum herausholen kann. Das Gerät bietet als WLAN N-Router mit integriertem DSL-Modem vielfältige Vernetzungsmöglichkeiten. Computer und andere netzwerkfähige Geräte erhalten über WLAN und über 4 LAN-Anschlüsse eine schnelle und sichere Verbindung zum Internet. Mit VPN können auch räumlich getrennte Netzwerke und Benutzer miteinander verbunden werden. Mit dem USB 2.0-Anschluss sind USB-Geräte im gesamten Netzwerk nutzbar.
Schnelles WLAN N mit 300 Mbit/s und WLAN Eco-Mode
Der neue WLAN-Funkstandard IEEE 802.11n (Draft 2.0) und das Mehrantennenverfahren MIMO sorgen für höheren Datendurchsatz und Reichweite. 802.11n ermöglicht eine Datenrate bis zu 300 Mbit/s brutto und die Nutzung im 2,4-GHz-und im 5-GHz-Frequenzbereich. Neben WLAN N unterstützt die FRITZ!Box WLAN 3270 auch die gängigen WLAN-Standards g, b und a. Die WLAN-Verbindung ist bereits ab Werk sicher dank voreingestellter WPA2-Verschlüsselung. Durch WMM (Wi-Fi-Multimedia) wird eine optimale Funkübertragung auch bei der gleichzeitigen Übertragung von Daten, Multimedia und Sprache gewährleistet. Der WLAN-Funk kann wahlweise manuell über den WLAN-Taster oder mit einer Nachtschaltung ein- und ausgeschaltet werden. Der WLAN Eco-Modus passt während des Betriebs die benötigte Funkleistung an die individuelle Situation an.
Viele Extras - niedriger Energieverbrauch
Die FRITZ!Box WLAN 3270 ist viel mehr als "nur" ein WLAN N-Router mit integriertem DSL-Modem. So kann man mit dem integrierten Medienserver Musik auch bei ausgeschaltetem Computer im gesamten Netzwerk hören. Der USB 2.0-Anschluss bietet vielfältige Möglichkeiten, USB-Geräte wie Drucker und Festplatten für das gesamte Netzwerk zu nutzen. Mit dem USB-Fernanschluss verhalten sich diese Geräte so, als wären sie direkt am PC angeschlossen. Die umfangreiche Softwareausstattung, die kontinuierlich und kostenlos erweitert wird, bietet nützliche Funktionen wie Firewall, Kindersicherung, WLAN-Nachtschaltung, WLAN-Autokanal oder passwortgeschützte Fernwartung. AVM legt bei der Entwicklung seiner Produkte großen Wert auf niedrigen Energieverbrauch: So werden beispielsweise ungenutzte Schnittstellen automatisch abgeschaltet und die Prozessorleistung der FRITZ!Box im Ruhezustand minimiert.
VPN für sicheren Fernzugang
Die FRITZ!Box WLAN 3270 bietet die Möglichkeit, VPN-Verbindungen (Virtual Private Network) aufzubauen. Damit können zum Beispiel Außendienstmitarbeiter oder Nutzer von Heimarbeitsplätzen über eine Internetverbindung sicher in das Firmennetzwerk eingebunden werden. Außerdem können über VPN zwei Netzwerke per FRITZ!Box WLAN 3270 miteinander verbunden werden. So lassen sich verschiedene Standorte ganz einfach miteinander vernetzen. Die Daten werden dabei verschlüsselt übertragen und eine Autorisierung verhindert unerwünschten Zugriff auf das Netzwerk. Die FRITZ!Box WLAN 3270 setzt für VPN auf den Standard IPSec. Dieser Standard bietet neben anerkannter Sicherheit auch die Kompatibilität zu Lösungen anderer Hersteller.
FRITZ! Mini als optimale Ergänzung zur FRITZ!Box
Die neue FRITZ!Box WLAN 3270 ist nicht nur für Vernetzung und Datenverkehr geeignet: Im Zusammenspiel mit FRITZ! Mini können über WLAN auch die Vorteile der Internettelefonie genutzt werden. Dabei erleben Anwender mit HD-Telefonie (High Definition) ein völlig neues Klanggefühl beim Telefonieren. Neben VoIP können mit FRITZ! Mini im Zusammenspiel mit der FRITZ!Box WLAN 3270 noch mehr Möglichkeiten am DSL-Anschluss genutzt werden. FRITZ! Mini empfängt kabellos Internetradio, Podcasts und Musik von der Festplatte. Die Wiedergabe ist über Kopfhörer und die HiFi-Anlage möglich. FRITZ! Mini benachrichtigt über eingegangene E-Mails und informiert mit individuell zusammengestellten RSS-Feeds über Nachrichten, Wetter, Sport und mehr. Ob Telefon, Musik oder Internet, für FRITZ! Mini kann der PC ausgeschaltet bleiben, die Verbindung zu Netzwerk und Internet erfolgt über die FRITZ!Box.
FRITZ!Box WLAN 3270 - im zweiten Quartal erhältlich
Die FRITZ!Box WLAN 3270 wird voraussichtlich im Laufe des zweiten Quartals 2008 für 169 Euro (inkl. MwSt.) erhältlich sein.
AVM GmbH
Alt-Moabit 95
10559 Berlin
Tel. 030/39976-0
www.avm.de
Urban Bastert
Pressestelle
Tel. 030/39976-214
Fax 030/39976-640
u.bastert@avm.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: FRITZ USB VPN WLAN

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2008:

nachricht Verbesserte Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
10.03.2008 | Vitaphone GmbH

nachricht Professionelles Drucken für Windows Server 2008
10.03.2008 | ThinPrint GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie