Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Evidian stellt E-SSO für Microsoft Identity Lifecycle Manager (ILM) vor

04.03.2008
Neue Evidian Enterprise SSO Version 8 positioniert Single Sign-On im Zentrum modernen Identity und Access Managements

Evidian, europäischer Marktführer für Identity und Access Management (IAM), präsentiert auf der CeBIT 2008 (Halle 6, Stand E12) die neue Version 8 seiner Enterprise-Single-Sign-On-Lösung.

Als wichtigste Neuerung bringt die Software eine umfassende Integration mit dem Microsoft Identity Lifecycle Manager mit, die bis zur Benutzeranmeldung per Smart-Card oder Biometrie reicht. Enterprise SSO 8 ist der Bestandteil der Evidian IAM Suite 8, der den Zugang zu Anwendungen managt und die vertraulichen Benutzerdaten schützt. Die neue Version lässt sich zudem noch einfacher auch in komplexe heterogene Umgebungen einpassen und erlaubt so die schnelle Implementierung von unternehmensweitem SSO.

"Jahrelange Erfahrung und bewiesene Erfolge bei Unternehmen wie Total, Deutsche Telekom oder Nissan prädestinieren uns zur Entwicklung performanter und hochverfügbarer Lösungen für Organisationen mit mehreren Domänen", sagt Hassan Maad, COO von Evidian. "Single Sign-On trägt heute entscheidend zur erfolgreichen Implementierung von User Lifecycle Management in den Unternehmen bei. Die Kompatibilität unserer Lösungen mit dem Microsoft ILM-Ansatz ist ein gutes Beispiel dafür, wie Evidian Enterprise SSO sich in die ganze Bandbreite heterogener Umgebungen einpasst."

... mehr zu:
»IAM »ILM »Lifecycle »SSO

Die perfekte Kombination mit Microsoft Active Directory und Identity Lifecycle Manager

Ganz gleich ob eine Organisation sich für Microsoft Active Directory, ILM oder beides entschieden hat, ermöglicht Evidian Enterprise SSO die schnelle Einrichtung von Single Sign-On für tausende von Mitarbeitern. Bestehende Identity-Management-Prozeduren bleiben davon unberührt.

Evidian Enterprise SSO integriert sich eng mit Microsoft Active Directory und benutzt dieses als sicheres Repository für Single-Sign-On-Daten. So können Administratoren von einer einzigen Konsole mit wenigen Mausklicks Single Sign-On für Benutzer in mehreren Active-Directory-Domänen einrichten. Evidian Enterprise SSO unterstützt nativ ADAM und Windows Vista, so dass es schnell auf vorhandenen Infrastrukturen installiert werden kann. So ziehen Organisationen den größtmöglichen Nutzen aus ihren Investitionen in Microsoft Active Directory.

Darüber hinaus bietet Evidian Enterprise SSO Single Sign-On für Benutzer, die von Microsoft ILM verwaltet werden. Von Microsoft ILM ausgestellte und verwaltete Zertifikate können sowohl für den initialen Login als auch für spätere Single-Sign-On-Operationen eingesetzt werden.

"Evidian Enterprise SSO erweitert die Möglichkeiten des Microsoft ILM-Angebotes um die beste Desktop/Enterprise-Single-Sign-On-Lösung am Markt. Kunden können dabei auf der bereits mit Microsoft Active Directory erreichten Verfügbarkeit, Ausfallsicherheit und Sicherheit aufbauen", sagt Daniel Meyer, Microsoft Enterprise Technology Strategist für Identity Management. "Zusammen mit ADAM unterstützt Evidian Enterprise SSO die automatische Erkennung von Benutzerkonten und verbindet sich nahtlos mit ILM. Dieser Ansatz vermeidet die Kosten für Einführung und Management neuer Infrastruktur und liefert unseren Kunden somit einen schnellen ROI. Evidian Enterprise SSO ist besonders in sehr komplexen, heterogenen Unternehmensumgebungen mit vielen Legacy-Systemen wertvoll, wo Kerberos und ADFS nicht ausreichen, um SSO zu realisieren."

Missbrauch verhindern und Compliance mit Vorgaben wie Basel II oder Sarbanes-Oxley gewährleisten

Um das Missbrauchsrisiko zu reduzieren, sollte der Zugriff auf sensible Ressourcen grundsätzlich durch starke Authentisierung geschützt werden. Evidian Enterprise SSO gewährleistet starke Authentisierung über den gesamten SSO-Zyklus hinweg - von der Benutzerregistrierung bis zur Authentisierung. In kritischen Bereichen können die Unternehmen Biometrie, Token oder andere sichere Methoden einsetzen. Besucher der CeBIT 2008 können sich selbst davon überzeugen, wie Smart-Card-Authentisierung mit Single Sign-On in einer Microsoft-ILM-Umgebung funktioniert.

Compliance, also die Einhaltung von Vorgaben, ist nicht primär ein Thema von Werkzeugen. Vielmehr bedeutet es, eine effiziente und realistische Security Policy zu entwerfen, sicherzustellen und regelmäßig zu überprüfen. Das rollenbasierte Modell von Evidian erlaubt die Sicherstellung einer Security Policy und eine präzise Anpassung des Access Managements an die Geschäftsprozesse. Die Audit-Funktion von Evidian Enterprise SSO deckt alle Zugriffe und administrativen Vorgänge ab, so dass Policies regelmäßig überprüft und nach Bedarf verfeinert werden können.

Über Evidian

Evidian, ein Tochterunternehmen der Bull-Gruppe, ist europäischer Marktführer und eines der führenden Unternehmen weltweit bei Software für Identity und Access Management (IAM). Zu den Softwarelösungen von Evidian zählen Evidian IAM Suite 8, Evidian SafeKit für High Availability und Evidian OpenMaster für Telco und Enterprise Service Management. Die geschäftsorientierte Evidian IAM Suite 8 begründet eine neue Generation von IAM-Technologie, die in die Lücke zwischen klassischen IAM-Infrastrukturtools und unternehmensweiter Geschäftspolitik stößt und die üblichen Fallstricke von Identity-Management-Projekten wie hohe Kosten und unflexible Prozesse vermeidet. Die Suite umfasst Rollen-Management, Identity Management und Access Management/E-SSO für alle Umgebungen. Evidian verfügt über Niederlassungen und Partner in der EMEA-Region, Asien und Amerika.

Pressekontakt:
Für Fragen und weitere Informationen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:
Evidian GmbH
Erwin Schöndlinger
Theodor-Heuss-Str. 60-66
D-51149 Köln
Telefon (02203) 305-1325
Fax (02203) 305-1842
erwin.schoendlinger@evidian.com
www.evidian.com
in-house Agentur GmbH
Michael Ihringer
Kastanienallee 24
D-64289 Darmstadt
Telefon (06151) 30830-0
Fax (06151) 30830-11
ihringer@in-house.de
www.in-house.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: IAM ILM Lifecycle SSO

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2008:

nachricht Verbesserte Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
10.03.2008 | Vitaphone GmbH

nachricht Professionelles Drucken für Windows Server 2008
10.03.2008 | ThinPrint GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Im Focus: Neu entdeckter Exoplanet könnte bester Kandidat für die Suche nach Leben sein

Supererde in bewohnbarer Zone um aktivitätsschwachen roten Zwergstern gefunden

Ein Exoplanet, der 40 Lichtjahre von der Erde entfernt einen roten Zwergstern umkreist, könnte in naher Zukunft der beste Ort sein, um außerhalb des...

Im Focus: Resistiver Schaltmechanismus aufgeklärt

Sie erlauben energiesparendes Schalten innerhalb von Nanosekunden, und die gespeicherten Informationen bleiben auf Dauer erhalten: ReRAM-Speicher gelten als Hoffnungsträger für die Datenspeicher der Zukunft.

Wie ReRAM-Zellen genau funktionieren, ist jedoch bisher nicht vollständig verstanden. Insbesondere die Details der ablaufenden chemischen Reaktionen geben den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

1. Essener Gefahrguttage am 19.-20. September 2017 mit fachbegleitender Ausstellung

24.04.2017 | Seminare Workshops

Laserstrukturierung verbessert Haftung auf Metall und schont die Umwelt

24.04.2017 | Maschinenbau

Forscherteam der Universität Bremen untersucht Korallenbleiche

24.04.2017 | Biowissenschaften Chemie