Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Evidian stellt E-SSO für Microsoft Identity Lifecycle Manager (ILM) vor

04.03.2008
Neue Evidian Enterprise SSO Version 8 positioniert Single Sign-On im Zentrum modernen Identity und Access Managements

Evidian, europäischer Marktführer für Identity und Access Management (IAM), präsentiert auf der CeBIT 2008 (Halle 6, Stand E12) die neue Version 8 seiner Enterprise-Single-Sign-On-Lösung.

Als wichtigste Neuerung bringt die Software eine umfassende Integration mit dem Microsoft Identity Lifecycle Manager mit, die bis zur Benutzeranmeldung per Smart-Card oder Biometrie reicht. Enterprise SSO 8 ist der Bestandteil der Evidian IAM Suite 8, der den Zugang zu Anwendungen managt und die vertraulichen Benutzerdaten schützt. Die neue Version lässt sich zudem noch einfacher auch in komplexe heterogene Umgebungen einpassen und erlaubt so die schnelle Implementierung von unternehmensweitem SSO.

"Jahrelange Erfahrung und bewiesene Erfolge bei Unternehmen wie Total, Deutsche Telekom oder Nissan prädestinieren uns zur Entwicklung performanter und hochverfügbarer Lösungen für Organisationen mit mehreren Domänen", sagt Hassan Maad, COO von Evidian. "Single Sign-On trägt heute entscheidend zur erfolgreichen Implementierung von User Lifecycle Management in den Unternehmen bei. Die Kompatibilität unserer Lösungen mit dem Microsoft ILM-Ansatz ist ein gutes Beispiel dafür, wie Evidian Enterprise SSO sich in die ganze Bandbreite heterogener Umgebungen einpasst."

... mehr zu:
»IAM »ILM »Lifecycle »SSO

Die perfekte Kombination mit Microsoft Active Directory und Identity Lifecycle Manager

Ganz gleich ob eine Organisation sich für Microsoft Active Directory, ILM oder beides entschieden hat, ermöglicht Evidian Enterprise SSO die schnelle Einrichtung von Single Sign-On für tausende von Mitarbeitern. Bestehende Identity-Management-Prozeduren bleiben davon unberührt.

Evidian Enterprise SSO integriert sich eng mit Microsoft Active Directory und benutzt dieses als sicheres Repository für Single-Sign-On-Daten. So können Administratoren von einer einzigen Konsole mit wenigen Mausklicks Single Sign-On für Benutzer in mehreren Active-Directory-Domänen einrichten. Evidian Enterprise SSO unterstützt nativ ADAM und Windows Vista, so dass es schnell auf vorhandenen Infrastrukturen installiert werden kann. So ziehen Organisationen den größtmöglichen Nutzen aus ihren Investitionen in Microsoft Active Directory.

Darüber hinaus bietet Evidian Enterprise SSO Single Sign-On für Benutzer, die von Microsoft ILM verwaltet werden. Von Microsoft ILM ausgestellte und verwaltete Zertifikate können sowohl für den initialen Login als auch für spätere Single-Sign-On-Operationen eingesetzt werden.

"Evidian Enterprise SSO erweitert die Möglichkeiten des Microsoft ILM-Angebotes um die beste Desktop/Enterprise-Single-Sign-On-Lösung am Markt. Kunden können dabei auf der bereits mit Microsoft Active Directory erreichten Verfügbarkeit, Ausfallsicherheit und Sicherheit aufbauen", sagt Daniel Meyer, Microsoft Enterprise Technology Strategist für Identity Management. "Zusammen mit ADAM unterstützt Evidian Enterprise SSO die automatische Erkennung von Benutzerkonten und verbindet sich nahtlos mit ILM. Dieser Ansatz vermeidet die Kosten für Einführung und Management neuer Infrastruktur und liefert unseren Kunden somit einen schnellen ROI. Evidian Enterprise SSO ist besonders in sehr komplexen, heterogenen Unternehmensumgebungen mit vielen Legacy-Systemen wertvoll, wo Kerberos und ADFS nicht ausreichen, um SSO zu realisieren."

Missbrauch verhindern und Compliance mit Vorgaben wie Basel II oder Sarbanes-Oxley gewährleisten

Um das Missbrauchsrisiko zu reduzieren, sollte der Zugriff auf sensible Ressourcen grundsätzlich durch starke Authentisierung geschützt werden. Evidian Enterprise SSO gewährleistet starke Authentisierung über den gesamten SSO-Zyklus hinweg - von der Benutzerregistrierung bis zur Authentisierung. In kritischen Bereichen können die Unternehmen Biometrie, Token oder andere sichere Methoden einsetzen. Besucher der CeBIT 2008 können sich selbst davon überzeugen, wie Smart-Card-Authentisierung mit Single Sign-On in einer Microsoft-ILM-Umgebung funktioniert.

Compliance, also die Einhaltung von Vorgaben, ist nicht primär ein Thema von Werkzeugen. Vielmehr bedeutet es, eine effiziente und realistische Security Policy zu entwerfen, sicherzustellen und regelmäßig zu überprüfen. Das rollenbasierte Modell von Evidian erlaubt die Sicherstellung einer Security Policy und eine präzise Anpassung des Access Managements an die Geschäftsprozesse. Die Audit-Funktion von Evidian Enterprise SSO deckt alle Zugriffe und administrativen Vorgänge ab, so dass Policies regelmäßig überprüft und nach Bedarf verfeinert werden können.

Über Evidian

Evidian, ein Tochterunternehmen der Bull-Gruppe, ist europäischer Marktführer und eines der führenden Unternehmen weltweit bei Software für Identity und Access Management (IAM). Zu den Softwarelösungen von Evidian zählen Evidian IAM Suite 8, Evidian SafeKit für High Availability und Evidian OpenMaster für Telco und Enterprise Service Management. Die geschäftsorientierte Evidian IAM Suite 8 begründet eine neue Generation von IAM-Technologie, die in die Lücke zwischen klassischen IAM-Infrastrukturtools und unternehmensweiter Geschäftspolitik stößt und die üblichen Fallstricke von Identity-Management-Projekten wie hohe Kosten und unflexible Prozesse vermeidet. Die Suite umfasst Rollen-Management, Identity Management und Access Management/E-SSO für alle Umgebungen. Evidian verfügt über Niederlassungen und Partner in der EMEA-Region, Asien und Amerika.

Pressekontakt:
Für Fragen und weitere Informationen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:
Evidian GmbH
Erwin Schöndlinger
Theodor-Heuss-Str. 60-66
D-51149 Köln
Telefon (02203) 305-1325
Fax (02203) 305-1842
erwin.schoendlinger@evidian.com
www.evidian.com
in-house Agentur GmbH
Michael Ihringer
Kastanienallee 24
D-64289 Darmstadt
Telefon (06151) 30830-0
Fax (06151) 30830-11
ihringer@in-house.de
www.in-house.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: IAM ILM Lifecycle SSO

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2008:

nachricht Verbesserte Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
10.03.2008 | Vitaphone GmbH

nachricht Professionelles Drucken für Windows Server 2008
10.03.2008 | ThinPrint GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Bose-Einstein-Kondensat im Riesenatom - Universität Stuttgart untersucht exotisches Quantenobjekt

Passt eine ultrakalte Wolke aus zehntausenden Rubidium-Atomen in ein einzelnes Riesenatom? Forscherinnen und Forschern am 5. Physikalischen Institut der Universität Stuttgart ist dies erstmals gelungen. Sie zeigten einen ganz neuen Ansatz, die Wechselwirkung von geladenen Kernen mit neutralen Atomen bei weitaus niedrigeren Temperaturen zu untersuchen, als es bisher möglich war. Dies könnte einen wichtigen Schritt darstellen, um in Zukunft quantenmechanische Effekte in der Atom-Ion Wechselwirkung zu studieren. Das renommierte Fachjournal Physical Review Letters und das populärwissenschaftliche Begleitjournal Physics berichteten darüber.*)

In dem Experiment regten die Forscherinnen und Forscher ein Elektron eines einzelnen Atoms in einem Bose-Einstein-Kondensat mit Laserstrahlen in einen riesigen...

Im Focus: Algorithmen für die Leberchirurgie – weltweit sicherer operieren

Die Leber durchlaufen vier komplex verwobene Gefäßsysteme. Die chirurgische Entfernung von Tumoren ist daher oft eine schwierige Aufgabe. Das Fraunhofer-Institut für Bildgestützte Medizin MEVIS hat Algorithmen entwickelt, die die Bilddaten von Patienten analysieren und chirurgische Risiken berechnen. Leberkrebsoperationen werden damit besser planbar und sicherer.

Jährlich erkranken weltweit 750.000 Menschen neu an Leberkrebs, viele weitere entwickeln Lebermetastasen aufgrund anderer Krebserkrankungen. Ein chirurgischer...

Im Focus: Positronen leuchten besser

Leuchtstoffe werden schon lange benutzt, im Alltag zum Beispiel im Bildschirm von Fernsehgeräten oder in PC-Monitoren, in der Wissenschaft zum Untersuchen von Plasmen, Teilchen- oder Antiteilchenstrahlen. Gleich ob Teilchen oder Antiteilchen – treffen sie auf einen Leuchtstoff auf, regen sie ihn zum Lumineszieren an. Unbekannt war jedoch bisher, dass die Lichtausbeute mit Elektronen wesentlich niedriger ist als mit Positronen, ihren Antiteilchen. Dies hat Dr. Eve Stenson im Max-Planck-Institut für Plasmaphysik (IPP) in Garching und Greifswald jetzt beim Vorbereiten von Experimenten mit Materie-Antimaterie-Plasmen entdeckt.

„Wäre Antimaterie nicht so schwierig herzustellen, könnte man auf eine Ära hochleuchtender Niederspannungs-Displays hoffen, in der die Leuchtschirme nicht von...

Im Focus: Erklärung für rätselhafte Quantenoszillationen gefunden

Sogenannte Quanten-Vielteilchen-„Scars“ lassen Quantensysteme länger außerhalb des Gleichgewichtszustandes verweilen. Studie wurde in Nature Physics veröffentlicht

Forschern der Harvard Universität und des MIT war es vor kurzem gelungen, eine Rekordzahl von 53 Atomen einzufangen und ihren Quantenzustand einzeln zu...

Im Focus: Explanation for puzzling quantum oscillations has been found

So-called quantum many-body scars allow quantum systems to stay out of equilibrium much longer, explaining experiment | Study published in Nature Physics

Recently, researchers from Harvard and MIT succeeded in trapping a record 53 atoms and individually controlling their quantum state, realizing what is called a...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

48V im Fokus!

21.05.2018 | Veranstaltungen

„Data Science“ – Theorie und Anwendung: Internationale Tagung unter Leitung der Uni Paderborn

18.05.2018 | Veranstaltungen

Visual-Computing an Bord der MS Wissenschaft

17.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

48V im Fokus!

21.05.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Bose-Einstein-Kondensat im Riesenatom - Universität Stuttgart untersucht exotisches Quantenobjekt

18.05.2018 | Physik Astronomie

Countdown für Kilogramm, Kelvin und Co.

18.05.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics