Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

TELCAT präsentiert mit TELCAT IPtell die neuesten Voice-over-IP-Lösungen auf der CeBIT

04.03.2008
Während der diesjährigen CeBIT widmet sich die TELCAT MULTICOM GmbH dem Top-Thema in der Telekommunikationsbranche. Auf dem Messestand Halle 12, Stand C06 präsentiert das Systemhaus mit dem TELCAT IPtell Collaboration System innovative Lösungen aus dem Bereich Voice-over-IP.

Die neueste Version dieser Lösung enthält neben den bereits integrierten Leistungsmerkmalen zahlreiche Zusatzfunktionen und bietet auf diesem Wege insbesondere mittelständischen Unternehmen den schnellen und kostengünstigen Einstieg in die Welt von Voice-over-IP.

Das TELCAT IPtell Collaboration System wurde insbesondere für den Mittelstand entwickelt und ermöglicht als "All-in-One"-Kommunikationslösung den einfachen und kostengünstigen Einstieg in die Welt von Voice-over-IP. Die integrierte Lösung bestehend aus Server, Endgeräten sowie verschiedenen Softwaremodulen kann nach dem Baukasten-Prinzip zusammengestellt und flexibel auf die individuellen Kundenanforderungen zugeschnitten werden. Als serverbasierte TK-Anlage bietet TELCAT IPtell neben den gewohnten Leistungsmerkmalen zahlreiche neue IP-basierende Anwendungen.

Insbesondere im Zusammenspiel mit den umfassenden Anwendungen spielt das TELCAT IPtell Collaboration System seine Trümpfe voll aus. Zu den Anwendungen gehören, neben der Sprach- und Faxübertragung, eine webbasierte Benutzeroberfläche, eine automatische Anrufverteilung (ACD), eine automatische Vermittlung (ICR) und Gesprächsaufzeichnung. Neu ist das Presence-Management mit dem Mitarbeiter ihren Anwesenheitsstatus kennzeichnen können. Darüber hinaus wird in Kürze eine Outlook-Integration bereitstehen. Die Anwender erhalten ebenfalls die Möglichkeit, direkt in ihrer gewohnten Arbeitsumgebung aus Datenbanken heraus wählen zu können, ohne dabei umständlich die Rufnummern auf der Telefontastatur immer wieder eingeben zu müssen.

... mehr zu:
»IPtell »Voice-over-IP

Das System kann über S2M- und S0- Schnittstellen an das ISDN-Netz oder über einen SIP-Trunk eines Providers angeschaltet werden. Gerade die IP-Telefonie unter Verwendung bereits vorhandener Netzwerkstrukturen birgt immense Potenziale für die Kunden.

"Mit der Eigenentwicklung von TELCAT IPtell haben wir unsere Erfahrungen aus mehr als zwei Jahrzehnten in den unterschiedlichsten Bereichen der Informations- und Kommunikationstechnik sowie der fortschreitenden Konvergenz von Sprache, Daten und Mobilität erfolgreich vereint", führt Wolfgang Vespermann, Geschäftsführer der TELCAT MULTICOM GmbH, zufrieden aus. "Mit dieser professionellen und zukunftssicheren Voice-over-IP-Lösung eröffnet sich unseren Kunden ein erhebliches Einsparpotenzial", ergänzt Andreas Fitzner, Prokurist bei TELCAT. Neben der Vereinfachung der Infrastruktur trägt die höhere Produktivität der Mitarbeiter durch verbesserte Arbeitsabläufe zur Kostenersparnis bei.

Das TELCAT IPtell Collaboration System kann mit seinem umfangreichen Funktionsspektrum stufenweise zu einem voll integrierten Sprach-Datensystem ausgebaut werden. Das Zusammenwachsen von Sprache und Daten vereinfacht dabei die Infrastruktur und ermöglicht die Verwendung eines einzigen Netzwerks für alle nur denkbaren Medienformate. Dadurch lassen sich die verschiedensten Kommunikationsformen in einer einheitlichen und benutzerfreundlichen Form zusammenführen. TELCAT IPtell bietet somit für sämtliche Anwendungsbereiche die passende Lösung.

Unternehmensprofil:

Die TELCAT MULTICOM GmbH zählt mit mehr als 450 Mitarbeitern an über 20 Standorten bundesweit zu den größten herstellerunabhängigen Systemhäusern Deutschlands. Das Unternehmen bildet innerhalb des Salzgitter-Konzerns die Kompetenz für die Technologiesparte. Ihren mehr als 15.000 Kunden bietet TELCAT innovative Lösungen aus dem gesamten Bereich der Informations- und Telekommunikationstechnik.

Das Spektrum reicht von TK-Anlagen mit Sprach- und Datennetzen, Brandmelde- und Videotechnik über Funk und Datenfunksysteme bis hin zu CTI- und Unified-Messaging-Systemen sowie VoIP-Lösungen. Ein umfangreiches Service-Plus-Konzept, ein Fernbetreuungszentrum mit 24-h-Besetzung sowie die bundesweite Abdeckung garantieren die ständige Verfügbarkeit und den hohen Standard der TELCAT in "quality of services". Zu den vielen zufriedenen Kunden von TELCAT zählen namhafte Unternehmen wie AOK, Deutsche Post, STO AG, INTER VERSICHERUNGEN und MTV.

Pressekontakt:

TELCAT MULTICOM GmbH
Unternehmenskommunikation
Mirko Kristen
Sudetenstraße 10, 38239 Salzgitter
Tel.: 05341 21-8803
Fax: 05341 21-8860
mirko.kristen@telcat.de
www.telcat.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: IPtell Voice-over-IP

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2008:

nachricht Professionelles Drucken für Windows Server 2008
10.03.2008 | ThinPrint GmbH

nachricht Verbesserte Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
10.03.2008 | Vitaphone GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Im Focus: Forscher entschlüsseln erstmals intaktes Virus atomgenau mit Röntgenlaser

Bahnbrechende Untersuchungsmethode beschleunigt Proteinanalyse um ein Vielfaches

Ein internationales Forscherteam hat erstmals mit einem Röntgenlaser die atomgenaue Struktur eines intakten Viruspartikels entschlüsselt. Die verwendete...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

Forschung zu Stressbewältigung wird diskutiert

21.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Individualisierte Faserkomponenten für den Weltmarkt

22.06.2017 | Physik Astronomie

Evolutionsbiologie: Wie die Zellen zu ihren Kraftwerken kamen

22.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Spinflüssigkeiten – zurück zu den Anfängen

22.06.2017 | Physik Astronomie